• Inspiriert vom Bauhausstil

    BildKlare Formsprache und schnörkelloses Design, das sich der Funktionalität unterordnet: Diese typischen Elemente aus der Bauhaus-Ära spielen auch heute noch eine bedeutende Rolle in der modernen Architektur. Die Verbindung zwischen Kunst und Technik steht hierbei im Vordergrund. Auch bei Bauherren liegt dies voll im Trend.

    Viele alltägliche Gebrauchsgegenstände wie beispielsweise die Einbauküche gehen auf die Bauhaus-Bewegung zurück. Sie prägte Architektur und Möbeldesign wie kaum eine andere. Vor fast 100 Jahren legte Walter Gropius in Weimar mit der Gründung seiner Gestaltungsschule die Grundlage für viele Dinge, die auch heute noch oder wieder modern sind. So erfreut sich die Stilrichtung bei Bauherren einer großen Beliebtheit. Sie setzen bei der Planung des Eigenheims auf Sachlichkeit. Kompakte Bauform, kein „Schnickschnack“, Flachdach und weiße Fassade sind zentrale Merkmale. Die Häuser sind ästhetisch sowie zweckdienlich und geprägt von Funktionalität.

    Ausgezeichnete Bauform
    Auf Anerkennung stieß diese Art des Bauens jetzt auch bei einer aktuellen Befragung des Bauratgebers Deutschland. So ging die Auszeichnung „Haus des Jahres 2014“ in der Kategorie Fertighäuser an das Unternehmen Hanlo für einen solchen Entwurf. Das Hommage 246 präsentiert sich mit klarem Design und kubischer Form. Es vermittelt einen modernen und eleganten Eindruck. Große Fensterflächen bringen Licht in die Innenräume, in denen sich die geradlinige Architektur fortsetzt. Persönliche Rückzugsräume und offene Strukturen ergänzen sich, so dass Wohnkomfort mit einer optimalen Ausnutzung der Grundfläche einhergeht. Als besondere Extras verbinden zwei feudale Dachterrassen geschützte Privatsphäre und Raum im Freien. Das Haus verfügt zudem über einen integrierten Carport und einen von außen zugänglichen Geräteraum, der einen Keller problemlos ersetzt.

    Werbeanzeige

    Rationell – auch in der Materialwahl
    Nicht nur bei der Gestaltung folgt die Form der Funktion – auch bei der Wahl des Baustoffes setzt sich der Gedanke der Bauhaus-Bewegung fort. So besteht die tragende Struktur der Häuser aus Holz, das aus heimischen Wäldern gewonnen wird. Vorgefertigte Elemente sorgen für eine schnelle Montage auf der Baustelle. Diese Wandkonstruktion erfüllt zugleich die Anforderungen hinsichtlich der Energieeffizienz. Auf Wunsch kann der Passivhaus- oder Energieplushaus-Standard geplant und realisiert werden.

    Über:

    Hanlo Haus – eine Marke der Green Building Deutschland GmbH
    Herr André Löscher
    Am Stieg 18
    15910 Bersteland OT Freiwalde
    Deutschland

    fon ..: 035474/360041
    web ..: http://www.hanlo.de
    email : presse@hanlo.de

    Hanlo Haus ist eine Marke der Green Building Deutschland GmbH, die zu den führenden Anbietern für energieeffiziente Fertighäuser zählt. Das Produktportfolio des Unternehmens umfasst dabei zahlreiche verschiedene moderne und individuelle Architekturlinien – vom Bungalow, über das klassische Einfamilien-, Doppel- und Stadthaus bis hin zur extravaganten Villa. Bekannt ist Hanlo Haus vor allem für seine Architekturlinie Bauhaus mit der Hausserie „Hommage“. Mit 22 Musterhäusern und einer großen Anzahl an Beratungsbüros ist Hanlo derzeit in zahlreichen Ländern Europas präsent. In Deutschland ist Hanlo mit insgesamt 14 Musterhäusern und einer großen Anzahl an regionalen Vertriebsbüros vertreten. Produziert werden die Häuser in der Erlebniswelt Fertighaus Freiwalde (Brandenburg).

    Pressekontakt:

    Kommunikation2B
    Herr Andre Wand
    Plauener Straße 17
    44139 Dortmund

    fon ..: 0231 / 530 70 411
    web ..: http://www.kommunikation2b.de
    email : info@kommunikation2b.de

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von News veröffentlichen verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diese News verlinken? Der Quellcode lautet:

    Schnörkellos und modern

    auf News veröffentlichen publiziert am 28. Januar 2015 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 131 x angesehen