• Weihnachtseinkäufe werden wegen Lieferengpässe vorgezogen

    Bild25. November 2021 – Die Verkaufsveranstaltung „Black Friday Sale“ startet am Donnerstag, 25. November 2020, um 19:00. Auf www.blackfridaysale.de, der Webseite des Plattformanbieters Black Friday GmbH, werden tausende Produkte bekannter Online-Händler angeboten. In diesem Jahr wird mit einer deutlichen Umsatzsteigerung gerechnet. Der Handelsverband Deutschland (HDE) prognostiziert einen Umsatz von knapp 5 Milliarden Euro vom Black Friday Sale bis Cyber Monday. Rund 50 Prozent der Endkunden rechnen mit Lieferengpässen und werden deshalb Weihnachtseinkäufe vorziehen.

    In diesem Jahr wird der Online-Handel profitieren. „Rund 86 Prozent der Endkunden planen
    am Black Friday Sale teilzunehmen“, zitiert Konrad Kreid, Geschäftsführer der Black
    Friday GmbH eine kürzlich erstellte Befragung unter 1840 deutschen Verbrauchern. „Und diese werden hauptsächlich im Internet ihre Waren besorgen“, so Kreid weiter.

    Vorzieheffekte beim Weihnachtseinkauf

    Viele Endkunden planen bereits beim Black Friday Sale ihre Weihnachtseinkäufe zu tätigen. „Viele befürchten, dass bis Weihnachten viele Waren nicht mehr verfügbar sind. Es wird damit gerechnet, dass Lieferengpässe bei Rohstoffen und eine geringere Chip-Produktion zu einer Verknappung einzelner Produkte führen wird“, konkretisiert Kreid die Beweggründe. „Teilnehmende Händler beim Black Friday Sale haben sich vertraglich nicht nur zum Bestpreis, sondern auch zu einer ausreichenden Mindestmenge verpflichtet. Aus diesem Grund werden für das Verkaufsevent ausreichend Stückzahlen vorhanden sein“, so Kreid.
    Optimistischer Online-Handel
    Im Oktober 2021 hat die Black Friday GmbH die Stimmung unter den deutschen Händlern erhoben. „Diese ist zum großen Teil positiv, insbesondere bei Online-Händlern. So teilten uns mehr als 72 Prozent der Händler mit, dass im Vergleich zum Vorjahr mehr oder beziehungsweise gleich viele Kunden aus ihrer Branche Waren oder Dienstleistungen kaufen werden“, informiert Kreid.

    Die ersten Vorab-Deals

    Viele Händler von Markenprodukten, wie etwa Apple, Aida, Nike, Samsung oder Sony nehmen am Black Friday Sale teil. „Kein Händler möchte sich in die Karten schauen lassen und deshalb werden die Angebote bis zum Start des Events unter Verschluss gehalten. Auch wir erfahren erst knapp vorm Startschuss die endgültigen Preise. Endkunden, die sich auf unserer Plattform registrieren, haben bereits um 18:30, somit 30 Minuten vor dem offiziellen Start, einen Vorabzugang zu den Angeboten“, erklärt Geschäftsführer Kreid.

    Folgende Rabatte stehen bereits jetzt fest:

    Elektronik – Rabatte

    iPhone 12 Pro -23 %
    Apple MacBook Pro -29%
    Hama Sirium 3800 ABT Smart-Soundbar -61%
    Google Nest Mini (2. Gen) -75%

    Mode – Rabatte

    Landsend -50%
    Sneakers New Balance -40%
    Adidas Schuhe – 50%

    Werkzeug – Rabatte

    Power-X-Change Starterkit Akku 18V -62%
    DeWALT Werkzeug -40%
    Bosch Säbelsäge -41%

    Sport – Rabatte

    Adidas STAN SMITH -60%
    Völkl Mantra 102 -52%
    Blizzard Brahma 82 -79%
    GARMIN VIVOACTIVE 4S -33%
    GX 8.0 CROSSTRAINER -31%

    Accessoires – Rabatte

    Tommy Hilfiger Herrenuhr -44%
    VERSACE Damenuhr -71%

    Wohnen – Rabatte

    Boxspringbett mit Motor -35%
    BAUKNECHT Elektro-Herd-Set »Heko Tango« -71%

    Reisen – Rabatte

    Kreuzfahrtreisen -60%

    Über Blackfridaysale.de
    www.blackfridaysale.de ist der Anbieter für das Top Shopping-Event des Jahres. Mehrere hundert teilnehmende Markenshops und angesagte Labels reduzieren dabei für 29 Stunden drastisch ihre Preise. Auf dem Shoppingportal blackfridaysale.de können Kunden in übersichtlichen Kategorien passende Produkte und alle „Black Friday® Sale“ Angebote der teilnehmenden Händler finden. Im Jahr 2021 startet die Verkaufsveranstaltung bereits am Donnerstag, 25. November um 19:00 auf blackfridaysale.de. Die Black Friday GmbH verfügt über die exklusiven Nutzungsrechte der geschützten Wortmarke „Black Friday“ in Deutschland.

    Weitere Informationen und Fotos:

    Eckpunkte Studie, elektronisch unter Eckpunkte Studie B2B

    (300 dpi, Fotocredit: blackfridaysale.de, honorarfrei abdruckbar)

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Black Friday GmbH
    Herr Konrad Kreid
    Wattgasse 48
    1170 Wien
    Österreich

    fon ..: +43 36199580
    web ..: http://www.blackfridaysale.de
    email : office@blackfridaysale.de

    Über Blackfridaysale.de
    www.blackfridaysale.de ist der führende Anbieter für das größte „Black Friday“ Shopping-Event des Jahres. Mehrere hundert Top Markenshops und angesagte Labels reduzieren dabei innerhalb von 24 Stunden drastisch ihre Preise. Auf dem Shoppingportal www.blackfridaysale.de können Kunden in übersichtlichen Kategorien passende Produkte und alle Top „Black Friday“ Angebote finden. Der Black Friday Sale findet stets Ende November statt und ist in den USA traditionell der umsatzstärkste Tag des lokalen Einzelhandels. Im Jahr 2017 startet die Verkaufsveranstaltung bereits am 23. November um 19:00 Uhr auf www.blackfridaysale.de.

    Pressekontakt:

    Prime Consulting Public Relations
    Herr Albert Haschke
    Währingerstraße 2
    1090 Wien

    fon ..: +43 1 3172582 0
    web ..: http://www.prime.co.at
    email : office@prime.co.at


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von News veröffentlichen verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diese News verlinken? Der Quellcode lautet:

    Bereits heute 19 Uhr startet Black Friday Sale

    auf News veröffentlichen publiziert am 25. November 2021 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 1 x angesehen

    Schlagwörter: , , , ,