• Vancouver, British Columbia – 20. Oktober 2021: Blue Star Gold Corp. (TSXV: BAU) (FWB: 5WP0) (Blue Star oder das Unternehmen) berichtet über den aktuellen Stand seines Explorationsprogramms 2021 in den Projekten Ulu und Hood River. Alle Projekte befinden sich im Grünsteingürtel High Lake im kanadischen Nunavut (Abbildung 1).

    Highlights aus dem Programm

    – Fünfundzwanzig Bohrlöcher aus Diamantbohrungen über 5.012 Meter bewerteten 11 Ziele in sechs Zielzonen; 2.534 Kernproben wurden zur Analyse genommen (Tabelle 1).

    – Ausgezeichnete Ergebnisse aus den ersten beiden Bohrlöchern des Programms (bereits früher gemeldet) und hastige Ergebnisse aus dem neuen Erzgangsystem:
    o Ein neues Erzgangsystem wurde entdeckt (siehe Pressemeldung vom
    o 1. September 2021) und ergab 8,15 m mit 20,8 g/t Gold ~750 Meter nordöstlich des Vorkommens Flood-Zone; zwei Bohrlöcher aus Flood-Zone ergaben 4,91 m mit 19,1 g/t Gold, 7 m mit 6.9 g/t Gold und 2,64 m mit 13 g/t Gold (siehe Pressemeldung vom 22. September 2021).

    – Mineralisierung in der Art von Flood-Zone wurde in mehreren proximalen Zielen, einschließlich bis in eine vertikale Tiefe von 300 Metern in der Central-Zone und einer Mächtigkeit von bis zu 2,5 Metern in der Axis-Zone, durchteuft.

    – Das technische Team begann eine ausführliche Beurteilung und Auswertung der Programmergebnisse, die bis zum Jahresende und bis zum Erhalt der restlichen Analyseergebnisse fortgesetzt wird.

    – Zweite erfolgreiche Explorationssaison ohne COVID-Probleme; 471 Tests wurden während des Programms durchgeführt.

    – Daten wurden in einer 2.495 km langen luftgestützten magnetischen Untersuchung gesammelt.

    – Im Rahmen der Sanierung wurden 5.134 (verdichtete) Kubikmeter historischen festen Abraums in eine genehmigte Deponie zur Erfüllung der Bestimmungen der Landnutzungsgenehmigung des Unternehmens transportiert (Abbildung 4).

    – CIRNAC und die Kitikmeot Inuit Association führten ihre Inspektionen sicher durch.

    Blue Stars CEO Grant Ewing kommentierte: Wir prüften mehrere aussichtsreiche Zielgebiete während der Bohrungen im Rahmen des derzeitigen Programms erfolgreich. Die Entdeckung des neuen Erzgangsystems ~750 Meter nordöstlich des Vorkommens Flood-Zone war ein früher Erfolg, und basierend auf den visuellen Beobachtungen des Bohrkerns erwarten wir weitere günstige Ergebnisse aus den restlichen Analysen im Programm, die in den kommenden Wochen eintreffen werden.

    Zusammenfassung

    Blue Star begann die Explorationskampagne 2021 am 8. Juni 2021 mit einem Programm ausgewählter Camp-Optimierungen, Bewertung der Ausrüstung und Planung von Sanierungsarbeiten und einem beachtlichen Bohrprogramm. Helikoptergestützte magnetische Untersuchungen setzten das Explorationsprogramm Ende Juni in Gang und wurden Anfang Juli beendet. Die Untersuchungen umfassten wichtige Zielgebiete in Ulu und Hood River und wurden um das Ziel Roma Fold erweitert. Die Bohrarbeiten begannen am 16. Juli und die Sanierungsarbeiten (Geländeaufschüttung) am 15. Juli. Zweite Bohrarbeiten begannen am 31. Juli und dauerten bis September an.

    Insgesamt wurden in der Saison 471 COVID-Tests durchgeführt. Dies ist die zweite Explorationssaison, in der die Arbeitnehmerschaft COVID-negativ war.

    Explorationsbohrungen umfassten zwei Bohrlöcher über 348 m in der NFN-Zone (North Fold Nose), 7 Bohrlöcher über 1.184 m in der Gnu-Zone, 6 Bohrlöcher über 1.520 m in den Central- Zonen, 5 Bohrlöcher über 991 m in der Axis-Zone, 2 Bohrlöcher über 295 m in der East Limb- Zone und 3 Bohrlöcher über 674 m in der Flood-Zone. Weitere Explorationsarbeiten beinhalteten die Prüfung ausgewählter Abschnitte des historischen Bohrkerns in der Flood-Zone, ausgewählte Kartierung von Strukturkontrollen in den Zonen Flood, Gnu, Central, East Limb und NFN, mit vorläufigen Kartierungen am Crown-Pro-Trend und im Projekt Roma. Ein erstes Programm zur Entnahme von Geschiebemergel, Schürf- und selektive Proben fand im Projekt Roma statt, und Schürfgrabungen und Schlitzprobeentnahmen fanden am Crown-Pro-Trend statt.

    Diskussion des Explorationsprogramms 2021

    Flood-Zone: Drei Bohrlöcher wurden zur Auswertung der geologischen Komplexität und Gehaltsverteilung ausgeführt. Zwei Bohrlöcher wurden zur Auswertung einer nicht modellierten Zone und der Axis-Zone in mäßigen Tiefen erweitert. Ergebnisse zu zwei Bohrlöchern wurden in der Pressemeldung vom 22. September 2021 veröffentlicht, einschließlich Abschnitten von4,91 m mit 19,1 g/t Gold und 2,64 m mit 13 g/t Gold. Weitere Analyseergebnisse stehen noch aus.

    Die Axis-Zone gilt als Ziel hoher Priorität aufgrund ihrer unmittelbaren Nähe zur Flood-Zone und bestehender Entwicklung unter Tage. Bohrungen in diesem Bereich wurden entlang der Oberflächenexpressionen von Alterierung und Mineralisierung durchgeführt, die als sich entlang der Ulu-Faltachse unmittelbar östlich der Flood-Zone fortsetzend interpretiert werden (Abbildung 3). Trotz der Nähe und der Ähnlichkeit der Mineralisierung zur Flood-Zone führte in diesem Gebiet seit den ersten Bohrlöchern aus dem Jahr 1990 kein Unternehmen Bohrarbeiten aus. Vier Bohrlöcher wurden über ungefähr 200 m des Streichens und 150 m vertikale Tiefe ausgeführt. Silifizierte Zonen mit nadelförmigem Arsenopyrit in der Art von Flood-Zone in einer Mächtigkeit bis zu 2,50 m wurden durchteuft. Die Analyseergebnisse stehen noch aus.

    Die Central-Zonen sind drei Zonen sub-parallel zum Vorkommen Flood-Zone an der Ostseite des Ulu-Falzes, der sich nach Südosten erstrecken und sich mit der East Limb-Zone vereinigen könnte. Historische Bohrarbeiten in diesem Gebiet erfolgten oberflächennah. Ein Raster von drei Bohrlöchern wurde zur Prüfung aller drei Central-Zonen verwendet. Silifizierte Zonen mit nadelförmigem Arsenopyrit in einer Mächtigkeit von bis zu 2 m wurden durchteuft, bis zu einer vertikalen Tiefe von 300 m. Ein viertes Bohrloch, das aus der tiefsten Prüfung austritt, und ein oberflächennahes Bohrloch zur Prüfung des vermutlichen Zusammentreffens der Central- und Axis-Zonen waren ebenfalls Teil der Bohrarbeiten. Die Analyseergebnisse stehen noch aus.

    Die Gnu-Zone wurde früher als einzelne Mineralisierungsschicht modelliert. Die Datensammlung weist jedoch auf zwei Arten von Mineralisierung in mindestens zwei unterschiedlichen Richtungen hin. Diese Bohrlöcher wurden zur Prüfung der nadelförmigen Arsenopyrit-Mineralisierung verwendet, und sechs Bohrlöcher dienten der Auswertung zweier separater polymetallischer Quarzgang-Ziele. Beide Mineralisierungsarten wurden durchteuft, und erste Ergebnisse aus diesem Gebiet beinhalteten 8,15 m mit 20,8 g/t Gold (Pressemeldung vom 1. September 2021). Weitere Analyseergebnisse stehen noch aus. Eine Anzahl ungeprüfter Ziele bleibt in diesem Gebiet bestehen.

    NFN Zone: Ein kleines Programm mit zwei Bohrlöchern (21BSG013, 21BSG017) an der NFN-Zone wurde zur Definierung eines kompletten Querschnitts der gefalteten Stratigrafie verwendet. Beide Bohrlöcher durchteuften den angepeilten polymetallischen Erzgang. Dieser Abschnitt wird zusammen mit historischen Bohrungen zur besseren Definierung der Faltung und, was noch wichtiger ist, zur Definierung des Eintauchens der Falzlinie verwendet. Alle Analyseergebnisse stehen noch aus.

    East Limb: Ein Bohrloch (21BSG003) bewertete den Basalt-Sediment-Kontakt an der Ostseite des Ulu-Falzes, und ein Bohrloch (21BSG019) wurde zur besseren Definierung der kartierten Mineralisierungszonen verwendet. Arsenopyrithaltige Zonen wurden in beiden Bohrlöchern durchteuft. Analyseergebnisse stehen noch aus.

    Erste Feldarbeiten wurden zur Bewertung bekannter Ziele und geologischer Kontrollen an der potenziellen Mineralisierung im Crown-Pro-Trend in Gebiet Hood River durchgeführt. Diese Arbeiten beinhalteten Kartierung in großen Abständen und Schürfungen sowie die ausführliche Bewertung einer vermuteten axialen, planaren Scherzone in Verbindung mit der engen Faltung der geologischen Einheiten – eine Struktur ähnlich der Struktur des bekannten hochgradigen Vorkommens Flood-Zone. Die nächsten Schritte umfassen die komplette Sammlung historischer Daten, die zur Zielgenerierung entlang der Crown-Pro-Faltachse führten, ähnlich den Arbeiten, die im Jahr 2021 für die Ulu-Faltachse erfolgten.

    An dem vor kurzem akquirierten Projekt Roma, das sich zu 100 % im Besitz des Unternehmens befindet, wurden begrenzte, ausführliche Kartierungen und Probenahmen an den bohrbereiten bis fast bohrbereiten Zielen Roma Main und Roma Fold durchgeführt. Roma Fold war Gegenstand einer helikoptergestützten magnetischen Untersuchung. Ergebnisse zu Schürfproben stehen noch aus. Driftende Schürflinien von Basal-Geschiebemergelproben in engen Abständen wurden in Bereichen der Liegenschaft durchgeführt, in denen, gemäß der Datensammlung, nur geringe oder keine historischen Arbeiten durchgeführt wurden. Es wird erwartet, dass die nächste Serie von Zielen zur weiteren Prüfung der Liegenschaft Roma aus diesen Arbeiten abgeleitet wird. Ergebnisse werden nach Erhalt und Prüfung veröffentlicht werden.

    Tabelle 1: Zusammenfassung der Diamantbohrlöcher.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/62131/BAUNR12-2021_Exploration_Program_Update_DEPRcom.001.png

    Abbildung 1: Karte der Liegenschaften von Blue Star.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/62131/BAUNR12-2021_Exploration_Program_Update_DEPRcom.002.png

    Abbildung 2: Karte der Gebiete Ulu und Hood River.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/62131/BAUNR12-2021_Exploration_Program_Update_DEPRcom.003.png

    Abbildung 3: Planansicht der Bohrarbeiten 2021.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/62131/BAUNR12-2021_Exploration_Program_Update_DEPRcom.004.jpeg

    Abbildung 4: Änderung der Abfallhalden von Juli bis September 2021.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/62131/BAUNR12-2021_Exploration_Program_Update_DEPRcom.005.jpeg

    Explorationsprogramm 2021

    Im Zuge der Explorationskampagne wurden mehrere vorrangige Zielgebiete im Bereich der hochgradigen Lagerstätte Flood Zone auf dem Projekt Ulu sowie Zielgebiete mit großem Potenzial entlang der Falte Ulu erprobt. Entlang der 5 km langen Antiklinale Ulu, die sich von der Lagerstätte Flood Zone bis zum angrenzenden Projekt Hood River und zur North Fold Nose Zone erstreckt, gibt es zahlreiche vorrangige Zielgebiete. Das Programm 2021 verfolgte unter anderem die folgenden Ziele: die Erlangung eines besseren Verständnisses der Kontrollen auf die höhergradigen Zonen innerhalb der Wirtsstrukturen, die Bewertung zusätzlicher Strukturen entlang oder in der Umgebung der Ulu-Falte und die Erweiterung und Ergänzung zuvor bekannter mineralisierter, aber unzureichend erprobter Zonen.

    Die Analyseergebnisse aus dem Rest des Programms werden nach Erhalt gemeldet. Vollständige Tabellen mit den Bohrstandorten und Analyseergebnissen werden zu gegebener Zeit auf der Website veröffentlicht. Die Kernproben werden mit einer Kernsäge geteilt, wobei eine Hälfte des Kerns zurückbehalten und die andere Hälfte zur Analyse an eine Laboreinrichtung übermittelt wird. Die Proben werden in der Einrichtung von ALS Yellowknife-Geochemistry aufbereitet und anschließend bei ALS Global in North Vancouver analysiert. Die Goldanalyse erfolgt anhand einer Brandprobe (ALS-Code: Au-AA26); die Multielementanalyse anhand eines Verfahrens mit dem Code ME-MS61. Zur Kontrolle werden alle 20 Proben Doppelproben bzw. alle 10 Proben zertifiziertes Referenzmaterial in die Probencharge gegeben. Die Analyseabschnitte werden unter Verwendung eines Cutoff-Wertes von mindestens 2 g/t Gold gemeldet, wobei bis zu 3 m Material mit Gehalten unterhalb des Cutoff-Wertes eingeschlossen sein können. Die wahren Mächtigkeiten sind – mit Ausnahme für die Flood Zone – aufgrund eines Mangels an Bohrungen nicht bekannt und könnten zwischen 30 und 90 % der Bohrabschnitte betragen.

    Qualifizierter Sachverständiger

    Darren Lindsay, P. Geo. und Vice President Exploration bei Blue Star, ist ein qualifizierter Sachverständiger im Sinne von National Instrument 43-101 (NI 43-101) und hat die fachlichen Informationen in dieser Pressemeldung geprüft und genehmigt.

    Über Blue Star Gold Corp.

    Blue Star ist ein Goldunternehmen, dessen Hauptaugenmerk auf die Exploration und Erschließung im kanadischen Nunavut gerichtet ist. Das Unternehmen ist Eigentümer des Goldkonzessionsgebiets Ulu, eines in einem fortgeschrittenen Stadium befindlichen Goldprojekts, und des sehr aussichtsreichen Konzessionsgebiets Hood River, das an die Bergbaukonzession Ulu grenzt. Nach der kürzlichen Akquisition des Projekts Roma stehen nun 16.000 Hektar an sehr aussichtsreichen und unzureichend erkundeten Mineralkonzessionsgebieten im Grünsteingürtel High Lake in Nunavut unter der Kontrolle des Unternehmens. In der Lagerstätte Flood Zone (Konzessionsgebiet Ulu) findet sich eine beträchtliche hochgradige Goldressource; auf den Projekten Ulu, Hood River und Roma gibt es überdies zahlreiche hochgradige Goldvorkommen und vorrangige Zielgebiete.

    Blue Star ist an der TSX Venture Exchange unter dem Kürzel BAU und an der Frankfurter Wertpapierbörse unter dem Kürzel 5WP0 notiert. Nähere Informationen über das Unternehmen und seine Projekte erhalten Sie auf unserer Website unter www.bluestargold.ca.

    Nähere Informationen erhalten Sie über:
    Grant Ewing, P. Geo., CEO
    Telefon: +1 778-379-1433
    E-Mail: info@bluestargold.ca

    Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

    VORSORGLICHER HINWEIS IN BEZUG AUF ZUKUNFTSGERICHTETE AUSSAGEN UND INFORMATIONEN

    Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne der geltenden Wertpapiergesetze. Zukunftsgerichtete Aussagen sind erkennbar an Begriffen wie: antizipieren, beabsichtigen, planen, Ziel, anstreben, glauben, projizieren, schätzen, erwarten, Strategie, Zukunft, wahrscheinlich, kann, sollte, wird und ähnliche Verweise auf zukünftige Zeiträume. Beispiele für zukunftsgerichtete Aussagen sind u.a. Aussagen, die wir in Bezug auf voraussichtliche Einnahmen und Erträge, die voraussichtliche Höhe der Investitionsausgaben für das Geschäftsjahr, Erwartungen hinsichtlich der Auswirkungen von Ansprüchen, Rechtsstreitigkeiten, Umweltkosten, Eventualverbindlichkeiten und staatlichen und behördlichen Untersuchungen und Verfahren auf unsere Finanzlage sowie Schätzungen von Mineralressourcen und -reserven auf unseren Konzessionsgebieten machen.

    Zukunftsgerichtete Aussagen sind weder historische Fakten noch Zusicherungen zukünftiger Leistungen. Stattdessen beruhen sie lediglich auf unseren derzeitigen Überzeugungen, Erwartungen und Annahmen in Bezug auf die Zukunft unseres Unternehmens, zukünftige Pläne und Strategien, Prognosen, erwartete Ereignisse und Trends, die Wirtschaft und andere zukünftige Bedingungen. Da sich zukunftsgerichtete Aussagen auf die Zukunft beziehen, unterliegen sie naturgemäß Ungewissheiten, Risiken und Änderungen der Umstände, die schwer vorherzusagen sind und von denen viele außerhalb unseres Einflussbereichs liegen. Unsere tatsächlichen Ergebnisse und unsere tatsächliche Finanzlage können wesentlich von denen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen angegeben sind. Daher sollten Sie sich nicht auf diese zukunftsgerichteten Aussagen verlassen. Zu den wichtigen Faktoren, die dazu führen können, dass unsere tatsächlichen Ergebnisse und unsere tatsächliche Finanzlage wesentlich von den in den zukunftsgerichteten Aussagen genannten abweichen, gehören unter anderem: wirtschaftliche und finanzielle Bedingungen, einschließlich der Volatilität von Zinssätzen und Wechselkursen; Rohstoff- und Aktienpreise und der Wert von Finanzanlagen; strategische Maßnahmen, einschließlich Akquisitionen und Veräußerungen und unseres Erfolgs bei der Integration erworbener Unternehmen in unsere Betriebe; Entwicklungen und Änderungen von Gesetzen und Vorschriften, einschließlich einer stärkeren Regulierung der Bergbauindustrie durch gesetzgeberische Maßnahmen und überarbeitete Regeln und Standards, die von den Regulierungsbehörden in Nunavut angewendet werden; Preisänderungen bei Brennstoffen und anderen wichtigen Materialien und Unterbrechungen der Versorgungsketten für diese Materialien; Schließungen oder Verlangsamungen und Änderungen bei den Arbeitskosten und Arbeitsschwierigkeiten, einschließlich Arbeitsniederlegungen, die entweder unsere Betriebe oder die Fähigkeit unserer Zulieferer, uns Waren und Dienstleistungen zu liefern, beeinträchtigen; sowie Naturereignisse wie Unwetter, Brände, Überschwemmungen und Erdbeben oder von Menschen verursachte oder andere Störungen unserer Ausrüstung; und Ungenauigkeiten bei den Schätzungen der Mineralressourcen und/oder Reserven auf unseren Mineralkonzessionsgebieten.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Blue Star Gold Corp.
    Jan Urata
    400 – 1681 Chestnut Street
    V6J 4M6` Vancouver, BC
    Kanada

    email : info@bluestargold.ca

    Pressekontakt:

    Blue Star Gold Corp.
    Jan Urata
    400 – 1681 Chestnut Street
    V6J 4M6` Vancouver, BC

    email : info@bluestargold.ca


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von News veröffentlichen verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diese News verlinken? Der Quellcode lautet:

    Blue Star Gold gibt Update zu seinem Explorationsprogramm 2021

    auf News veröffentlichen publiziert am 20. Oktober 2021 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 2 x angesehen

    Schlagwörter: , , , , , , , , , , , ,