• Mit der Übernahme kommen acht Goldkonzessionsgebiete zum expandierenden Portfolio hinzu und stärken die Goldstrategie in Nordwest-Ontario

    Vancouver, British Columbia, Kanada – 6. November 2020 – Cross River Ventures Corp. (CSE: CRVC) (FWB:C6R) (das Unternehmen) freut sich bekannt zu geben, dass am 30. Oktober 2020 eine finale Aktienkaufvereinbarung (die Kaufvereinbarung) mit der Northern Dominion Metals Corporation (NDMC) und jedem ihrer Aktionäre (zusammen die Verkäufer) unterzeichnet wurde. Demnach wird das Unternehmen das gesamte in Umlauf befindliche Aktienkapital von NDMC übernehmen. NDMC ist ein privat geführtes Mineralexplorationsunternehmen, das die Rechte zum Erwerb von Anteilen an einer Reihe von Goldexplorationsprojekten im Nordwesten der kanadischen Provinz Ontario besitzt.

    Die Projekte befinden sich innerhalb einer mit großen Goldvorkommen gesegneten, geologischen Zone der Provinz Ontario (Archean Superior Province) und erstrecken sich über bedeutende Liegenschaften in zwei wichtigen Grünsteingürteln: dem Lang Lake Belt und dem Uchi Belt. Insgesamt umfassen die acht Projekte eine Grundfläche von mehr als 17.000 Hektar mit besten Voraussetzungen für die Goldexploration, und befinden sich innerhalb bzw. im Nahbereich gut etablierter und produktiver Goldgürtel.

    NDMC wird von erfahrenen Führungskräften und Ingenieuren geleitet, die bereits zahlreiche bedeutende Entdeckungen für sich verbuchen konnten. Die Projekte, an denen NDMC Rechte zum Erwerb von Beteiligungen besitzt, wurden speziell im Hinblick auf ihr großes Potenzial für Mineralfunde ausgewählt. Zum Team von NDMC zählen unter anderem Dr. Rob Carpenter, Ph.D., PGeo, der frühere CEO von Kaminak Gold Corp., der in dieser Funktion das Team während der Übernahme, Entdeckung und ersten Ressourcenberechnung des mehrere Millionen Unzen schweren Goldprojekts Coffee im kanadischen Yukon beaufsichtigte, und Dr. Alan Wainwright, Ph.D., PGeo, ein Wirtschaftsgeologe mit mehr als 20 Jahren Erfahrung, Co-Preisträger des H.H..H. Spud Huestis Award für die Goldentdeckung Coffee (rund 5 Mio. Unzen Gold1) und Fellow der Society of Economic Geologists. Kaminak wurde von Goldcorp. im Jahr 2016 für eine Kaufsumme von mehr als 500 Millionen Dollar übernommen.

    Sämtliche Rechte zum Erwerb von Anteilen an den Projekten wurden ursprünglich von einem Unternehmen erworben, dessen Mehrheitseigentümer Perry English ist. Dieser verkaufte das Projekt Dixie Lake, das sich in den letzten Jahren zu einer der hochkarätigsten Goldentdeckungen entwickelte, an Great Bear Resources. Zu den Verkäufern zählen auch Gravel Ridge Resources Ltd. (Lang Lake, McVicar) und Bounty Gold Corp. (McVicar).

    Für Cross River ist dies eine bedeutende Übernahme, die dem Unternehmen große Wachstumschancen eröffnet, meint Alex Klenman, CEO von Cross River. Das Portfolio ist sehr umfangreich, erstreckt sich über Gebiete mit besten Chancen für bedeutende Funde und enthält ausschließlich Projekte, die alle wesentlichen Explorationskriterien erfüllen, wie sie auch von einem bekannten Team aus Geologen und Leuten mit einer Erfolgsbilanz bedeutender Entdeckungen definiert wurden. Darüber hinaus gewährleisten die stabilen Beziehungen zu Schlüsselpersonen im Technikerteam von Northern Dominion eine entsprechende Kontinuität bei den Explorationsaktivitäten. Es ist sicherlich von Vorteil, das gesammelte Know-how dieser Experten im Rahmen der laufenden Projekterschließung zu nutzen. Wir sind glücklich, auch weiterhin mit ihnen zusammenarbeiten zu können, so Herr Klenman weiter.

    Das Konzessionsportfolio von Northern Dominion ist eine einzigartige Sammlung von strukturell kontrollierten Goldkonzessionsgebieten, denen nicht die gebührende Aufmerksamkeit geschenkt wurde und in denen keine konsequente und fokussierte Ermittlung von Bohrzielen anhand moderner Methoden wie LIDAR-Messungen oder hochauflösende geophysikalische Messungen erfolgte. Ich freue mich sehr, dass diesen Claims nun die ihnen zustehende Aufmerksamkeit im Rahmen der Exploration zuteil wird und damit auch neue Bohrziele generiert werden können, meint Dr. Rob Carpenter, Ph.D. Was die Auffindung von wirtschaftlich interessanten Goldlagerstätten betrifft, zählt die Archean Superior Geologic Province zweifellos zu den besten Regionen der Welt. Und die Projekte befinden sich in einem besonders vielversprechenden Teilgebiet dieser Region, setzt Dr. Carpenter fort.

    Als Gegenleistung für die Übernahme des gesamten in Umlauf befindlichen Aktienkapitals von NDMC verpflichtet sich das Unternehmen zur Emission von 2.500.004 Stammaktien (die Vergütungsaktien) an die Verkäufer und übernimmt zudem die laufenden Zahlungsverpflichtungen von NDMC im Hinblick auf diese bestehenden Ressourcenprojekte. Die Vergütungsaktien sind bei Abschluss der Übernahmetransaktion zu entrichten und unterliegen einer Treuhandvereinbarung, wobei ein Viertel der Vergütungsaktien zum Abschlussdatum und die weiteren Viertel jeweils in Abständen von neunzig Tagen danach freigegeben werden.

    Das Unternehmen ist mit NDMC und jedem der Verkäufer über den Fremdvergleichsgrundsatz verbunden. Die Übernahme wird für das Unternehmen zu keinen grundlegenden Änderungen gemäß den Statuten der Canadian Securities Exchange bzw. zu keiner Änderung in den Besitzverhältnissen des Unternehmens im Sinne der geltenden Wertpapiergesetze führen. In Verbindung mit dem Abschluss der Übernahmetransaktion sind keine Finders Fees oder anderweitige Provisionen zu entrichten. Der Abschluss der Übernahmetransaktion ist an die Erfüllung der bei solchen Transaktionen üblichen Abschlussbedingungen gebunden.

    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/54112/CRVC_News_2020-11-06_DE_PRocm.001.jpeg

    Bild 1: NDMC-Portfolio, Nordwest-Ontario, Kanada (* Verweise siehe unten)

    Wichtige Eckdaten zum Portfolio

    Konzessionsgebiete in der Region Lang Lake

    Im kaum explorierten Grünsteingürtel Lang Lake, rund 80 km westlich von Pickle Lake in Ontario, befinden sich drei voneinander unabhängige Claim-Gruppen. Es handelt sich namentlich um die drei Konzessionen 1) McVicar East, 2) Lang Lake und 3) Cannon Lake. Jede dieser Konzessionen beherbergt mehrere Gold- und Basismetallziele im frühen Explorationsstadium, die anhand bestehender Scherungszonen und Strukturkorridore, welche durch vorteilhafte Gesteinstypen verlaufen, ermittelt wurden.

    Der Lang Lake Belt ist Teil eines ausgedehnten Grünsteingürtelsystems aus dem Archaikum, das östlich von Red Lake bis Pickle Lake einen Ausläufer bildet. Trotz zahlreicher geologischer und struktureller Ähnlichkeiten mit diesen Regionen scheint bei Lang Lake deutlich weniger nach Gold gesucht worden zu sein. Der Geologische Dienst der Provinz Ontario (OGS) hatte darauf hingewiesen, dass Lang Lake von der Branche weitgehend übersehen worden ist. Im Jahr 2014 wurden Kartierungen sowie eine Studie zu den Mineralvorkommen durchgeführt in der Hoffnung, die Explorationsaktivitäten erneut aufleben zu lassen (OGS-Karten 3974/75). Diese Karten lenkten neuerlich die Aufmerksamkeit auf die Chancen in diesem Gebiet und erwiesen sich für das Technikerteam von Cross River bei der Prioritätenreihe dieser Übernahmeobjekte als äußerst nützlich. Cross River wird seine Archivrecherchen in den Wintermonaten 2020 fortsetzen und hat die Absicht, im Jahr 2021 hochauflösende LIDAR-Daten zu beschaffen, die bei den laufenden strukturellen Auswertungen helfen sollen. Mit der Erfassung von Ground-Truth-Daten in spezifischen Zielzonen wird voraussichtlich im Sommer 2021 begonnen.

    Konzessionsgebiet McVicar East

    BHP Minerals konnte im Rahmen früherer Aktivitäten (1986-1993) zwei bedeutende Goldvorkommen in diesem Gebiet ermitteln: die Altered Zone und die North Flexure Zone (Vorkommensindex 52O11SW12). Die Mineralisierung an diesen Standorten steht mit Serizit- und Karbonalterierungen in Verbindung, die von Quarzgangsystemen begleitet werden. BHP brachte im Jahr 1987 rund 16 Diamantbohrlöcher in der Altered Zone nieder; zu den besten Bohrergebnissen zählt ein 1,86 m breiter Abschnitt mit einem Goldgehalt von 33,0 g/t in Bohrloch ML-87-27. Unter den weiteren Ergebnissen findet sich ein 2,74 m breiter Abschnitt mit 5,0 g/t Gold in Bohrloch ML-87-02 und ein 1,4 m breiter Abschnitt mit 8,6 g/t Gold in Bohrloch ML-87-20. Die North Flexure Zone liegt in 750 m Entfernung von der Altered Zone, und beide Zonen stehen vermutlich mit demselben Verwerfungssystem in Verbindung. Zu den erwähnenswerten Bohrergebnissen aus dieser Zone zählt auch ein 2,02 m breiter Abschnitt mit 9,3 g/t Gold in Bohrloch ML-91-54. Eine Tabelle mit der Zusammenfassung aller früheren Bohrergebnisse ist im Assessment Report 52O11 SW 2003 enthalten.

    Die Mehrheit der früheren Explorations- und Bohraktivitäten bei McVicar East fanden in den frühen 1990er Jahren statt. Allerdings wurden die hochauflösenden Daten der magnetischen Flugmessung nicht vor 2011 übernommen (Geo Data Solutions Report für Wildcat Exploration). Dieses Datenmaterial scheint nicht in vollem Umfang für regionale strukturelle Zielsondierungen genutzt worden zu sein. Bei der Neuauswertung der Ausdrucke dieser luftgestützten Daten stieß Cross River auf eine Reihe möglicher struktureller Ausbreitungszonen, die in Verbindung mit der Altered Zone und der North Flexure Zone stehen, was Chancen auf neue Entdeckungen entlang des Trends und auch parallel zu diesen bereits bekannten Vorkommen eröffnet.

    Konzessionsgebiet Lang Lake

    Die Claim-Gruppe Lang Lake befindet sich rund 15 km westlich der Claims McVicar East und wurde aufgrund ihrer Nähe zur regional bedeutsamen Bear Head Shear Zone (BHSZ) erworben. Die Claim-Gruppe war seit den 1960er Jahren Gegenstand umfangreicher Explorationen zur Auffindung von Kupfer; die BHSZ blieb jedoch als mögliches Wirtsgestein einer Goldmineralisierung weitgehend unbeachtet, obwohl es hier vorteilhafte Gesteinstypen, wie z.B. gebänderte Eisenerzformationen, gibt.

    Konzessionsgebiet Cannon Lake

    Das Ziel Cannon Lake befindet sich rund 10 km östlich der Claim-Gruppe McVicar East. Hier liegen keine Aufzeichnungen über frühere Explorationsaktivitäten vor. Das Prospektionsgebiet wurde anhand von im Jahr 2014 durch den OGS veröffentlichten Kartierungsdaten abgesteckt. Damals wurden bedeutende Quarzgangsysteme und Eisenkarbonatalterierungen in zuvor unbekannten Scherungszonen entdeckt. Diese Scherungszonen verlaufen nachweislich entlang einer großen und wichtigen Kontaktzone zwischen der Grünsteinformation und dem angrenzenden Sedimentgestein. Dieses Umfeld bietet für Goldvorkommen in archaischem Wirtsgestein weltweit äußerst günstige Rahmenbedingungen und eröffnet eine neues Zielzone in diesem Gürtel.

    Konzessionsgebiete im Uchi Belt

    NDMC verfügt im archaischen Grünsteingürtel Uchi über vier Mineralkonzessionen im frühen Explorationsstadium, die sich rund 90 km östlich von Red Lake befinden. Die Namen dieser Claim-Gruppen von Norden nach Süden sind Shabu (Gold), Dent-Jackson (Gold und Basismetall); Maskooch (Gold und Basismetall) und Ear Falls (Gold). Cross River wird eine Desktop-Aufstellung der Daten zu jeder dieser Claim-Gruppen vornehmen; anschließend erfolgt im Jahr 2021 die Erfassung der Ground-Truth-Daten von wichtigen Aufschlüssen, mit denen entsprechende Ziele für Diamantbohrungen generiert werden sollen.

    Shabu

    Die Claim-Gruppe Shabu Lake überlagert einen schmalen Mineralisierungskeil aus Grünstein, der sich entlang der nordwestlichen Randzone des Uchi Belt erstreckt. Die Mineraldatenbank der Provinz Ontario weist im Gebiet der Claim-Gruppe vier Mineralvorkommen aus; die Explorationsaktivitäten reichen hier von den späten 1930er Jahren bis in die 1980er Jahre. Das bedeutendste Vorkommen trägt den Namen Shabu (MDI 52N07SW 0002) und besteht aus einem schmalen (10 – 15 cm mächtigen) Quarzgang, der quer durch mäßig alteriertes Gabbro- und Dioritgestein verläuft. Es wurden insgesamt 6 Bohrlöcher niedergebracht, und in jedem wurde eine pyrit- und kupferkiesführende Zone (bis zu 2 % Kupfer) mit Hämatit- und Epidotalterierungen durchteuft. Die beste Durchschneidung lieferte 1,065 Unzen Gold pro Tonne auf 15 cm Breite. Trotz der schmalen Mineralisierungsstruktur in dieser Zone sind die hohen Erzgehalte Grund genug, um eine detaillierte Evaluierung sowie Folgeuntersuchungen durchzuführen. Das Technikerteam von Cross River plant eine strukturelle Desktop-Studie zur Claim-Gruppe, die bei der Zielgenerierung helfen soll.

    Maskooch

    Die Claim-Gruppe Maskooch erstreckt sich entlang der südöstlichen Randzone des Uchi Belt und liegt ungefähr 100 km östlich von Red Lake. Die Claims sind von einer Reihe mafischer bis felsischer Vulkansteinformationen unterlagert, die schmale Abschnitte einer gebänderten Eisenerzformation aufweisen. Im Rahmen früherer Explorationen wurden ausgedehnte Alterierungen ermittelt, die auf die Wahrscheinlichkeit einer Basismetall-Sulfidmineralisierung (VMS) sowie auf Ganggoldlagerstätten hindeuten. Das Konzessionsgebiet beherbergt wissentlich zwei historische Mineralvorkommen: Maskooch (Kupfer) und Wenesaga (Gold). Aus den Kupfervorkommen bei Maskooch wurden laut Berichten im Rahmen von Probenahmen im Jahr 1984 Proben aus Gräben entnommen, in denen auf 1 m 0,43 % Kupfer enthalten ist (MDI 52K16NW 00014). Im Zuge der nachfolgenden Diamantbohrungen im Jahr 2009 in Bereichen, in denen bei Messflügen elektromagnetische Leitstrukturen geortet worden waren, stieß man in einer schwefelhaltigen Eisenformation auf schwach ausgeprägte Kupfer- und Goldanomalien. Das Goldprospektionsgebiet Wenesaga Road wurde in den späten 1980er Jahren durch Grabungen erschlossen, um Berichten über hochgradige Goldfunde an der Oberfläche auf den Grund zu gehen; es liegen aber keine Probenergebnisse vor (MDI 52K16NW 00006). Im Jahr 1990 wird über ein einzelnes Bohrloch in dieser Zone berichtet, in dem schwach anomale Goldwerte ermittelt worden waren.

    Dent-Jackson

    Die Claims bei Dent-Jackson befinden sich im westlichen Zentrum des Uchi Belt, rund 25 km südlich der Shabu-Claims und 25 km nördlich der Maskooch-Claims. Das Konzessionsgebiet wird von ähnlichen vulkanischen Schichtungen unterlagert wie die nahegelegenen ehemaligen Gold- und Basismetallproduktionsstätten, zu denen auch die Cu-Zn-Ag-Mine South Bay etwa 6 km östlich der Claim-Gruppe zählt. Es ist davon auszugehen, dass anhand der laufenden Auswertungen der früheren Aktivitätsberichte durch das Technikerteam von Cross River ein geologischer Rahmen des gesamten Gebiets geschaffen werden kann, der dann zur Bewertung von Chancen für weitere Aktivitäten herangezogen wird.

    Ear Falls

    Die Claim-Gruppe Ear Falls liegt südwestlich des Uchi Belt und ist in einen archaischen Gürtel aus klastischem Metasedimentgestein, rund 15 km westlich der Gemeinde Ear Falls in Ontario, eingebettet. Aus dieser Region liegen keinerlei historische Aufzeichnungen über Goldexplorationsaktivitäten vor, und das Technikerteam von Cross River nimmt an, dass dieses geologische Umfeld von den früheren Explorerteams übersehen wurde. Das Unternehmen beabsichtigt die Durchführung einer detaillierten Strukturstudie und hofft, dass diese eine Schwerpunktsetzung und Prioritätenreihung für die bodengestützten Arbeiten im Jahr 2021 ermöglicht.

    Projekte in der Region Dryden

    Manitou

    NDMC besitzt außerdem Mineralclaims entlang der möglichen Ausläufer von goldführenden Scherungszonen im Gebiet von Manitou Lake, die rund 40 km südlich der Gemeinde Dryden in Ontario angesiedelt sind. Im Zuge der laufenden Aktivitäten von Mitbewerbern in diesem Gürtel wurden mehrere nord-nordostwärts verlaufende Strukturzonen entdeckt, die ein beachtliches Goldpotenzial aufweisen. Cross River ist derzeit mit der Auswertung von geologischem Datenmaterial aus diesem Korridor befasst.

    Der in dieser Pressemitteilung veröffentlichte technische Inhalt wurde von Dr. Rob Carpenter, P.Geo., Ph.D., einer qualifizierten Person gemäß National Instrument 43-101, geprüft und genehmigt. Dr. Carpenter ist von der Firma unabhängig.

    Über das Unternehmen

    Cross River ist ein Goldexplorationsunternehmen, das sich in erster Linie auf die Erschließung von hochwertigen Explorationskonzessionen in erstklassigen Bergbauregionen konzentriert. Das Unternehmen verfügt im Nordwesten der kanadischen Provinz Ontario über ein Portfolio aus mehreren Projekten, die sich in sehr vielversprechenden Gebieten innerhalb bzw. im Nahbereich ertragreicher, goldführender Grünsteingürtel befinden. Das Unternehmen hat auch eine Optionsvereinbarung unterzeichnet, die den Erwerb einer ungeteilten Beteiligung von 100 % am Konzessionsgebiet Tahsis vorsieht. Bei diesem Konzessionsgebiet handelt es sich um eine Goldkonzession im frühen Explorationsstadium, die sich im Bergbaurevier Nanaimo auf Vancouver Island (British Columbia) befindet. Die Stammaktien von Cross River werden an der CSE unter dem Börsensymbol CRVC gehandelt.

    Für das Board of Directors

    CROSS RIVER VENTURES CORP.
    Alex Klenman
    CEO
    604-227-6610
    aklenman@crossriverventures.com
    www.crossriverventures.com

    1www.e-mj.com/news/us-and-canada/goldcorp-buys-kaminak-for-its-coffee-gold-project/
    * Bildverweise:
    * Springpole: Basiert auf einem Fachbericht mit dem Originaltitel Preliminary Economic Assessment Update for the Springpole Gold Project, Ontario, Canada vom 5. November 2019, der von der Firma SRK Consulting (Canada) Inc. im Einklang mit der Vorschrift NI 43-101 für First Mining erstellt wurde.
    * Pickle Crow: Basiert auf einem Fachbericht mit dem Originaltitel An Updated Mineral Resource Estimate for the Pickle Crow Property, Patricia Mining Division, Northwestern Ontario, Canada vom 15. June 2018
    * Red Lake: Lichtblau, A. F., Paterson, W., Ravnaas, C., Tuomi, R. D., Pettigrew, T.K., Lewis, S. und Wiebe, K., 2018, Aktivitätsbericht 2017, Resident Geologist Program, Red Lake Regional Resident Geologist Report, Red Lake und Kenora Districts: Ontario Geological Survey Open File Report 6336, S. 124.
    * Cameron Lake: Basiert auf einem Fachbericht mit dem Originaltitel Technical Report on the Cameron Gold Deposit, Ontario, Canada mit Gültigkeitsdatum 17. Januar 2017
    * Goldlund: Basiert auf einem Fachbericht mit dem Originaltitel Technical Report Re-Issue Goldlund Gold Project, Sioux Lookout, Ontario, Treasury Metals mit Gültigkeitsdatum 22 Juli 2020
    * Rainy River: www.newgold.com/investors/financial-information/reserves-and-resources/default.aspx
    * Madsen: NI 43-101-konformer Fachbericht mit dem Originaltitel Madsen Gold Project Technical Report, Feasibility Study for the Madsen Deposit, Red Lake, Ontario, Canada, gültig ab 5. Februar 2019 und datiert mit 5. Juli 2019

    Die Canadian Securities Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der Canadian Securities Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

    Diese Pressemeldung enthält möglicherweise zukunftsgerichtete Aussagen. Diese Aussagen basieren auf aktuellen Erwartungen und Annahmen, die mit Risiken und Unsicherheiten behaftet sind. Die tatsächlichen Ergebnisse könnten aufgrund von Faktoren, die im Abschnitt Stellungnahmen und Analysen des Managements (MD&A) in unserem Zwischenberichts bzw. aktuellen Jahresbericht sowie in anderen Berichten und Dokumenten zur Vorlage bei der Canadian Securities Exchange sowie in den einschlägigen kanadischen Wertpapiergesetzen beschrieben sind, unter Umständen wesentlich davon abweichen. Wir sind nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren, außer dies ist in den geltenden Gesetzen vorgeschrieben.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Cross River Ventures Corp
    Dan Placzek
    Suite 1430-800 West Pender St.
    V6C 2V6 Vancouver, British Columbia
    Kanada

    email : dan@cynosurepe.com

    Pressekontakt:

    Cross River Ventures Corp
    Dan Placzek
    Suite 1430-800 West Pender St.
    V6C 2V6 Vancouver, British Columbia

    email : dan@cynosurepe.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von News veröffentlichen verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diese News verlinken? Der Quellcode lautet:

    Cross River übernimmt Northern Dominion Metals

    auf News veröffentlichen publiziert am 6. November 2020 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 1 x angesehen

    Schlagwörter: , , , , , , , , , , , ,