• Vor zwei Woche starteten in Deutschland Corona-Schutzimpfungen in den Betrieben. Auch hier kommen digitale Systeme zum Einsatz, die eine einfache Buchung, Abwicklung und Dokumentation ermöglichen.

    Das Berlin-Bonner Start-up ImpfSystem unterstützt bereits zahlreiche Kliniken, Impfzentren, Städte und Kreise und wird nun auch zu einem wichtigen Player bei Betriebsimpfungen.

    Zu den neuen Kunden zählen beispielsweise der CHEMPARK mit den Standorten in Leverkusen, Dormagen und Krefeld-Uerdingen mit 70 verschiedenen Unternehmen und rund 50.000 Mitarbeitern, betrieben von CURRENTA, und das interne Betriebsimpfungszentrum von Thyssenkrupp Steel.

    Die guten Rückmeldungen von Kunden und Nutzern zeigen, dass die ImpfSystem-Gründer Michael Bingel und Guido Oberhäuser auf dem richtigen Weg sind. Chempark-Leiter Lars Friedrich meint: „Wir haben innerhalb kurzer Zeit eine funktionierende Infrastruktur zum Impfen auf die Beine gestellt. Dabei spielte auch das digitale ImpfSystem eine wesentliche Rolle. Wir sind sehr zufrieden mit der schnellen Einrichtung und dem fehlerfreien Betrieb der Online-Plattform. Die Rückmeldungen unsere Impflinge geben uns zudem Bestnoten bei der Abwicklung.“

    „Bei der Umsetzung unserer Anforderungen an die Terminbuchungen haben uns die Betreiber von ImpfSystem hervorragend unterstützt – kompetent und sehr kundenorientiert“, blickt Dr. Nicole Rosenfeld, leitende Betriebsärztin bei thyssenkrupp Steel, auf die Anfänge der Zusammenarbeit mit dem Start-up zurück. „Und in der Praxis hat sich das System mehr als bewährt. Die Terminierungen mit dem System sind kinderleicht, funktionieren stabil und unterstützen unser Impf-Team enorm bei der Abwicklung vor Ort.“

    Die zugrundeliegende Online-Anwendung „BesuchsSystem“ entwickelten die Gründer Michael Bingel und Guido Oberhäuser der SaaS Systems GmbH Mitte 2020. Innerhalb weniger Wochen stand die Programmierung und das System ging in den Probebetrieb. Schon nach einigen Wochen bewährte sich das System und konnte in den Regel-Betrieb überführt werden. War das System zunächst für das Management von Krankenhaus- und Pflegeeinrichtungs-Besuchen gedacht, so entwickelten die Jungunternehmer ihre Anwendung weiter, um die schnelle Terminierung von Coronatests und Impfungen zu ermöglichen. Seither ist das System rund um die Uhr im Einsatz.

    Die Macher von ImpfSystem Guido Oberhäuser und Michael Bingel freuen sich über die positiven Feedbacks: „Es ist gut, dass jetzt auch die Betriebe mit den Impfungen loslegen können. Allen Beteiligten liegt am Herzen, schnellstmöglich viele Menschen impfen zu können. Wir sind gerne dabei, dass mit unseren digitalen Lösungen unbürokratisch in die Tat umzusetzen.“

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    SaaS Systems GmbH
    Herr Guido Oberhäuser
    Lorenzstr. 48
    12209 Berlin
    Deutschland

    fon ..: 030 235948291
    web ..: http://www.impfsystem.de
    email : kontakt@impfsystem.de

    Guido Oberhäuser und Michael Bingel gründeten im Mai 2020 das Start-Up-Unternehmen „BesuchsSystem“, um Krankenhaus-Mitarbeiter bei der Erfassung von Besucher-Daten zu entlasten. Angesichts der stetigen Verbreitung des SARS-CoV-2-Virus und den beginnenden Impfungen war beiden klar, auch hier wäre eine digitale Lösung hilfreich. Also entwickelten sie auf der Grundlage ihres funktionierenden Systems das Terminbuchungssystem „ImpfSystem“. Dieses ist heute in zahlreichen Krankenhäusern, Städten und Kommunen im Einsatz. Zusammen mit der mobilen App von Ackee GmbH leisten die Systeme heute einen erheblichen Beitrag zum Beschleunigen des Impffortschritts in Deutschland. Alle Systeme laufen auf deutschen Servern und sind DSGVO und KDG konform, Kontaktdaten werden entsprechend der in dem jeweiligen Bundesland geltenden Regeln gelöscht.

    Pressekontakt:

    SaaS Systems GmbH
    Herr Guido Oberhäuser
    Lorenzstr. 48
    12209 Berlin

    fon ..: 030 235948291
    web ..: http://www.impfsystem.de
    email : kontakt@impfsystem.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von News veröffentlichen verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diese News verlinken? Der Quellcode lautet:

    CURRENTA und thyssenkrupp Steel starten Corona-Impfungen und nutzen digitale Terminplattform von ImpfSystem

    auf News veröffentlichen publiziert am 21. Juni 2021 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 1 x angesehen

    Schlagwörter: , , , , , , , ,