• Nikolaus Fendt erlaubt den Lesern in „Der Hettenbach und das Tal der Wertach bei Augsburg“ einen Einblick in die Geschichte des Hettenbachs.

    BildAusgehend von der Naturgeschichte des Hettenbach wird in diesem neuen Buch seine Stellung als Grenze zwischen der freien Reichsstadt Augsburg und den benachbarten Herrschaften, sowie seine Bedeutung bei der Eingliederung von Ostschwaben und Augsburg ins Königreich Bayern beschrieben. Mit Korrektion der Wertach um 1850 wurden die Wertachniederungen kultivierbar und es entstanden ganze Stadtteile. Um 1870 wurde die Wasserkraft des Hettenbach nutzbar gemacht und die Streitigkeiten der Wassernutzer sowohl des Hettenbach, als mit diesem um das Wertachwasser konkurrierenden Senkelbach werden auf Grundlage Behördenakten beschrieben. Als Folge der Begradigung entstanden in der Wertach erhebliche Erosionsschäden. Da in der Wertachniederung die Betriebe und Einrichtungen angersiedelt wurden, die an anderer Stelle unerwünscht waren, werden diese beschrieben und ausgeführt, was der Wertach hin Hinblick auf Veränderung und Verschmutzung in den letzten 200 Jahren angetan wurde.

    Das Buch „Der Hettenbach und das Tal der Wertach bei Augsburg“ von Nikolaus Fendt ist das erste Band einer vierteiligen Reihe. Der im Jahr 1949 in Augsburg geborene Autor wuchs in der Hettenbachvorstadt „links der Wertach'“ auf. Nach dem Besuch der Volksschule begann er eine kaufmännische Lehre als Großhandelskaufmann. Seit 1973 war er Angestellter bei der Stadtverwaltung Augsburg in verschiedenen Sachgebieten, zuletzt zwei Jahrzehnte im Liegenschaftsamt und dort für Liegenschaftsverwaltung, allgemeine Grundbuchangelegenheiten und Grundvermögen zuständig. Im Jahr 2012 trat er in den Vorruhestand ein und ab 2014 befindet er sich im Ruhestand.

    „Der Hettenbach und das Tal der Wertach bei Augsburg“ von Nikolaus Fendt ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-347-20224-5 zu bestellen. Die tredition GmbH ist ein Hamburger Unternehmen, das Verlags- und Publikations-Dienstleistungen für Autoren, Verlage, Unternehmen und Self-Publishing-Dienstleister anbietet. tredition vertreibt für seine Kunden Bücher in allen gedruckten und digitalen Ausgabeformaten über alle Verkaufskanäle weltweit (stationärer Buchhandel, Online“Stores) mit Einsatz von professionellem Buch- und Leser-Marketing.

    Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: https://tredition.de

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    tredition GmbH
    Frau Nadine Otto-De Giovanni
    Halenreie 40-44
    22359 Hamburg
    Deutschland

    fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
    fax ..: +49 (0)40 / 28 48 425-99
    web ..: https://tredition.de
    email : presse@tredition.de

    Die tredition GmbH für Verlags- und Publikations-Dienstleistungen zeichnet sich seit ihrer Gründung 2006 durch eine auf Innovationen basierenden Strategie aus. Das moderne Verlagskonzept von tredition verbindet die Freiheiten des Self-Publishings mit aktiver Vermarktung sowie Service- und Produktqualität eines Verlages. Autoren steht tredition bei allen Aspekten der Buchveröffentlichung als kompetenter Partner zur Seite. Durch state-of-the-art-Technologien wie das Veröffentlichungstool „publish-Books“ bietet tredition Autoren die beste, schnellste und fairste Veröffentlichungsmöglichkeit. Mit der Veröffentlichung von Paperbacks, Hardcover und e-Books, flächendeckendem Vertrieb im internationalen Buchhandel, individueller Autorenbetreuung und einem einmaligen Marketingpaket stellt tredition die Weichen für Ihren Bucherfolg und sorgt für umfassende Auffindbarkeit jedes Buches. Passende Publishing-Lösung hält tredition darüber hinaus auch für Unternehmen und Verlage bereit. Mit über 40.000 veröffentlichten Büchern ist tredition damit eines der führenden Unternehmen in dieser Branche.

    Pressekontakt:

    tredition GmbH
    Frau Nadine Otto-De Giovanni
    Halenreie 40-44
    22359 Hamburg

    fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
    web ..: https://tredition.de
    email : presse@tredition.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von News veröffentlichen verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diese News verlinken? Der Quellcode lautet:

    Der Hettenbach und das Tal der Wertach bei Augsburg – Band 1 einer regional-historischen Buchreihe

    auf News veröffentlichen publiziert am 20. Oktober 2021 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 2 x angesehen

    Schlagwörter: , , , ,