• Bohrergebnisse beinhalten 1,13 G/T Gold über 42 Meter*, 1,12 G/T Gold über 33 Meter* und 1.06 G/T Gold über 29 Meter*

    Delta, British Columbia, 25. Oktober 2021. Desert Gold Ventures Inc. (Desert Gold oder das Unternehmen) (TSX.V: DAU, FWB: QXR2, OTC: DAUGF) freut sich, die Ergebnisse zu 26 Bohrlöchern über insgesamt 2.421 Meter im Zielgebiet Gourbassi West Zone seines SMSZ-Projekts in West-Mali bekanntzugeben. Dieses Programm führte zur Entdeckung einer wesentlichen Erweiterung der Zone Gourbassi West Zone und zu Erweiterungen der ursprünglichen Gourbassi West Zone. Erste Bohrungen über zwei anomalen Schneckenbohrlinien führten zur Entdeckung der Goldmineralisierung Gourbassi West North, die das bisher mächtigste, in der SMSZ-Liegenschaft durchteufte Goldsystem zu sein scheint.

    Desert Gold führte ein Bohrgramm mit 257 Bohrlöchern über 18.161 Meter von Januar bis Juli 2021 aus. Diese Pressemeldung enthält Ergebnisse zu 25 AC-, RC- und Kernbohrlöchern in der Gourbassi West Zone und einer neuen Zielzone am Streichen, 500 bis 1.500 Meter nördlich des letzten Bohrlochs in der Gourbassi West Zone.

    Im Folgenden eine Zusammenfassung der Highlights der Bohrungen (siehe Abbildungen 1 und 2 zu weiteren Einzelheiten sowie Tabelle 1 am Ende):

    – Gourbassi West North Extension (Neue Entdeckung)
    – Bohrarbeiten durchteuften 3 nahe aneinander liegende Goldzonen mit einer geschätzten wahren Mächtigkeit von insgesamt 94 Metern (in einem 125 Meter breiten Gebiet) (siehe Abbildung 2)
    – Linse 1: 0,64 g/t Gold über 23 Meter – 16 Meter geschätzte wahre Mächtigkeit
    – Linse 2: 1,06 g/t Gold über 29 Meter (einschl. 1,62 g/t Gold über 13 Meter) * und 0,67 g/t Gold über 28 Meter (einschl. 1,26 g/t Gold über 7 Meter) * – 33 Meter geschätzte wahre Mächtigkeit
    – Linse 3: 1,13 g/t Gold über 42 Meter (einschl. 1,65 g/t Gold über 19 Meter) * und 1,12 g/t über 33 Meter (einschl. 1,62 g/t Gold über 16 Meter) * – 45 Meter geschätzte wahre Mächtigkeit
    – 500 Meter südlicher Step-Out über den Bohrlöchern: 0,64 g/t Gold über 24 Meter*

    Gourbassi West (Erweiterung der Zone)
    – 1,23 g/t Gold über 10 Meter* in Bohrloch FR-21-RC-20
    – 0,30 g/t Gold über 31 Meter* in Bohrloch FR-21-RC-2 (einschl. 1,13 g/t Gold über 7 Meter)
    – 1,62 g/t Gold über 8 Meter* in Bohrloch FR-21-RC-22
    – 6,42 g/t Gold über 2,2 Meter* in Bohrloch FR-21-DD-005
    – 1,48 g/t Gold über 15,55 Meter* in Bohrloch FR-21-DD-006

    * Geschätzte wahre Mächtigkeiten der Bohrlöcher reichen von 75 bis 85 % der Mächtigkeit des Abschnitts.

    Desert Golds President & CEO Jared Scharf kommentierte: Unsere Bohr- und Liegenschaftsakquisitionserfolge unterstützen eindeutig das ausgezeichnete Explorationspotenzial unseres SMSZ-Projekts. Mit den Bohrungen schafften wir Erweiterungen zu bestehenden Goldzonen und entdeckten neue Zonen, wie unsere jüngste Entdeckung Gourbassi West North. Darüber hinaus wurde durch den Erwerb des Konzessionsgebiets Kolomba eine Zone hinzugefügt, die unserer Meinung nach die bisher wahrscheinlich größte Goldzone auf dem Konzessionsgebiet darstellt. Das Hauptziel der Bohrkampagne 2022 wird die aggressive Erweiterung dieser Zonen durch weitere Bohrungen sein. Wir freuen uns darauf, die Feldarbeiten so bald wie möglich fortzusetzen.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/62217/DAU-GWDrillResults21_10_25_final_DE_Prcom.001.jpeg

    Abbildung 1. Zusammenfassung des Oberflächenplans des Zielgebiets Gourbassi

    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/62217/DAU-GWDrillResults21_10_25_final_DE_Prcom.002.jpeg

    Abbildung 2. Bohrabschnitt Gourbassi West North

    Technische Einzelheiten

    Die Zielzone Gourbassi liegt im südwestlichen Bereich von Desert Golds SMSZ-Projekt (siehe Abbildungen 3 und 4 zur Lage in der Region und in der Liegenschaft). Desert Golds erstes Programm in Gourbassi West diente der Erstellung einer Modellvalidierung und eines Bohrprogramms zur Ressourcenerweiterung, das im Jahr 2020 begann und weitere, auf Ergebnissen basierende Bohrprüfungen umfasste. Im Rahmen dieses Programms führte das Unternehmen drei kurze Schneckenbohrlinien (auger lines) in Abständen von 500 Metern durch, die alle hochanomale Gold-in-Auger-Werte ergaben. Weitere Bohrprüfungen über zwei der drei Schneckenbohrlinien führten zur Entdeckung der Goldmineralisierung Gourbassi West North, die das bisher mächtigste, in der SMSZ-Liegenschaft durchteufte Goldsystem zu sein scheint. Die stärksten Gold-in-Auger-Werte, an einer Linie 500 Meter weiter nördlich, wurden noch nicht geprüft, da der Beginn der Regensaison die Bohrkampagne 2021 abrupt beendete. Diese Schneckenbohrlinie wird zu Beginn der Bohrkampagne 2022 geprüft werden.

    Gourbassi West North Zone

    Das Gebiet Gourbassi West North Zone liegt etwa 800 bis 1.400 Meter nördlich der modellierten Gourbassi West Zone entlang der nördlich verlaufenden Zielzone der Struktur- und Bodenanomalie, die über ungefähr 4.000 Meter verfolgt wurde. Diese Goldmineralisierung wurde durch die weitere Prüfung der Gold-in-Auger-Werte, die bis zu 1.937 ppb Gold an der nördlichsten, derzeit ungeprüften Schneckenbohrlinie reichen, entdeckt. Außerdem weisen Daten aus ersten Bodenproben (Pressemeldung Desert Gold vom 1. Juni 2021) auf das Potenzial einer noch größeren Erweiterung des Explorationsziels mit hoher Priorität um weitere 6.500 Meter nach Norden hin. Schneckenbohrungen werden zur Validierung des Gold-in-Boden-Trends vor Beginn der Bohrarbeiten eingesetzt werden.

    Zehn 50 Meter lange Pressluftkernbohrlöcher, in zwei Rastern in einer Entfernung von 600 Metern, wurden zur Prüfung der Gold-in-Auger-Anomalien ausgeführt. Sieben dieser Bohrlöcher durchteuften potenziell wirtschaftliche Goldgehalte. Es ist zu beachten, dass weitere Studien erforderlich sind, um zu bestimmen, on eine der Goldmineralisierungen als wirtschaftlich betrachtet werden kann.

    Das nördlichste Raster umfasste sieben Bohrlöcher, die als drei goldhaltige Linsen in einem 125 Meter breiten Gebiet durchteufend interpretiert werden (siehe Abbildung 2), mit einem besten Abschnitt von 1,13 g/t Gold über 42 Meter, einschließlich 1,62 g/t Gold über 13 Meter. Die interpretierten Mächtigkeiten dieser drei Linsen betragen insgesamt 94 Meter, und die größte Mächtigkeit wird mit 45 Metern interpretiert. Die Modellierung der goldhaltigen Linsen schließt auch geringergradiges Material von 0,1 bis 0/4 g/t Gold (Goldalterierung) ein. Der Großteil der Mineralisierung liegt in intermediärem Vulkangestein, mit Teilen der Mineralisierung in Sandstein und einem engen felsigen Intrusivkomplex. Im Gebiet Gourbassi West Zone wird der Sandstein als Tarkwa-ähnliche Sedimente interpretiert. Tarkwa-Gestein ist ein wichtiges Muttergestein mehrerer großer Goldminen in Ghana.

    Das südlichste AC-Raster umfasst 3 50-Meter-Bohrlöcher. Eines der Bohrlöcher durchteufte 0,64 g/t Gold über 24 Meter (FR-21-AC-019). Außerdem liegen ungeprüfte Auger- (31 ppb) and Bodenanomalien (111 ppb) westlich des Bohrgebiets. Dieses Mineralisierungsgebiet könnte auch nach Osten offen sein, da mindestens ein zusätzliches Bohrloch erforderlich ist, um die Augeranomalie abzuschließen. Die Mineralisierung in Bohrloch 019 ist in einer Quarzit-Einheit, ähnlich der im nördlichsten Raster durchteuften Einheit, eingelagert. Dies lässt vermuten, dass Kontinuität zwischen diesen beiden, in großen Abständen ausgeführten Bohrrastern bestehen könnte, und dass das intermediäre Vulkanmuttergestein weiter westlich liegt und noch nicht geprüft wurde.

    Gourbassi West

    Zehn RC-, 2 Kern- und 3 AC-Bohrlöcher wurden im Rahmen des jüngsten Bohrprogramms in Gourbassi West ausgeführt (siehe Standorte in Abbildung 1). Mit Ausnahme eines Bohrlochs durchteuften die Bohrlöcher unterschiedliche Mengen an Goldmineralisierung. Der beste Abschnitt aus Bohrloch FR-21-DD-006 ergab 1,48 g/t Gold über 15,6 Meter.

    Drei RC-Bohrlöcher (20, 22a und 39), die gebohrt wurden, um die westlichste Linse der Zone Gourbassi West zu erproben, konnten sowohl die Mineralisierung um weitere 50 Meter in die Tiefe erweitern (FR-21-RC-020 und 022A), mit besseren Gehalten, als auch den mineralisierten Trend um weitere 100 Meter nach Süden ausdehnen, wo er weiterhin offen ist (FR-21-RC-039).

    Bohrabschnitte in den RC-Bohrlöchern 37 und 38 ergaben bessere Werte als frühere Bohrlöcher in diesen Abschnitten, und RC-Bohrloch 38 ergab einen 10 Meter mächtigen, in Tarkwa-Gestein gelagerten Abschnitt mit 0,8 g/t Gold über 10 Meter. Ein über dem RC-Bohrloch 38 ausgeführtes AC-Bohrloch, FR-21-AC-21, ergab 0,30 g/t Gold über 42 Meter, der gesamte Länge des Bohrlochs.

    Zwei Kernbohrlöcher, 005 und 006, wurden zur Prüfung der Gourbassi West Zone in der Tiefe ausgeführt. Abschnitte aus beiden Bohrlöchern werden die modellierten Goldzonen wahrscheinlich um mindestens 50 Meter neigungsabwärts erweitern. Bohrloch Bohrloch FR-21-DD-005, eine 70 Meter neigungsabwärts verlaufende Erweiterung von 0,88 g/t Gold auf 6,5 Metern, ergab 0,47 g/t Gold auf 6,6 Metern und 6,42 g/t Gold auf 2,2 Metern, 70 Meter neigungsabwärts 0,65 g/t Gold auf 10 Metern. Bohrloch FR-21-DD-006 ergab 0,96 g/t Gold auf 6,4 Metern und 1,48 g/t Gold auf 15,6 Metern, 50 Meter neigungsabwärts 1,13 g/t Gold auf 4 Metern bzw. 0,74 g/t Gold auf 7 Metern.

    Nächste Schritte

    Alle Bohrergebnisse kamen vom Labor zurück, einschließlich angeforderter erneuter Analysen. Die Ergebnisse des Bohrprogramms 2021 werden in Pressemeldungen über die nächsten Wochen bekanntgegeben werden, sobald die Dateninterpretationen fortschreiten.

    Die Planung eines 43-101-konformen technischen Berichts geht weiter. Die Modellierungen mineralisierter Zonen werden derzeit aktualisiert. Wenn keine technischen Probleme auftreten, wird der Bericht vor Wiederaufnahme der Bohrarbeiten später im Jahr fertiggestellt werden.

    Über das SMSZ-Projekt

    Das ungefähr 440 Quadratkilometer große SMSZ-Projekt ist nach der Senegal-Mali-Scher-Zone benannt, die es über einen Abschnitt von 43 Kilometern überlagert (siehe Abbildung 1), der mit 5 großen Goldminen im Norden und Süden, entlang des Streichens, B2 Golds Fekola-Mine, Barricks Gounkoto- and Loulo-Mine und AngloGold Ashanti/Iamgolds (jetzt Allied Golds) Sadiola- und Yatela-Mine verbunden ist Mineralisierung in benachbarten und / oder nahegelegenen Liegenschaften ist nicht unbedingt repräsentativ für Mineralisierung in der SMSZ-Liegenschaft des Unternehmens.
    . Soweit dem Unternehmen bekannt, ist das SMSZ-Projekt das größte, kontinuierliche, nicht produzierende Landpaket in dieser sehr aussichtsreichen Struktur. Die Geschäftsführung betrachtet Explorationsziele innerhalb von 5 Kilometern der Senegal-Mali-Scherzone als Explorationsziele hoher Priorität.

    Qualitätsanalyse /-kontrolle (QA/QC)

    Alle Erdbohr- und Bohrproben werden zur Einrichtung von SGS in Bamako (Mali) gebracht, wo sie aufbereitet werden. Die aufbereiteten Proben werden anschließend zur Analyse des Goldgehalts mittels Brandprobe im LKW zur Anlage von SGS in Ouagadougou (Burkina Faso) gebracht oder verbleiben im SGS-Labor in Bamako. Standard-, Leer- und Doppelproben werden alle 22 bis 30 Proben bzw. eine Kontrollprobe ungefähr bei jeder 8. Analyseprobe in die Probencharge eingeführt. Alle Analysechargen werden auf ihre Qualität überprüft, indem 20 Standardproben mit einer Standardabweichung von mehr als 2 bis 3 SD von einem bestimmten Wert und 20 Leerproben, die mehr als 10 ppb Gold enthalten, erneut analysiert werden.

    Es gibt keine QA/QC-Aufzeichnungen für die historischen Brandproben in Bezug auf die Zonen Barani East, Barani, Keniegoulou, Keniegoulou South und KE, sie sind daher nicht 100 % zuverlässig, bis sie bestätigt werden können. Auf Grundlage der bisherigen anschließenden Explorationsarbeiten liegt die Korrelation zwischen den historischen Goldwerten und den anschließenden Bestätigungsarbeiten generell in einem akzeptablen Bereich.

    Diese Pressemitteilung enthält bestimmte wissenschaftliche und technische Informationen. Das Unternehmen ist allein für den Inhalt und die Richtigkeit der wissenschaftlichen und technischen Informationen verantwortlich. Don Dudek, P.Geo., ein Director von Desert Gold, hat die in dieser Pressemitteilung enthaltenen wissenschaftlichen und technischen Informationen in seiner Funktion als ein qualifizierter Sachverständiger im Sinne von National Instrument 43-101 geprüft und genehmigt.

    Über Desert Gold

    Desert Gold Ventures Inc. ist ein Goldexplorations- und Erschließungsunternehmen, das zwei Goldexplorationsprojekte in West-Mali (SMSZ und Djimbala) und das Goldprojekt Rutare in Zentralruanda besitzt. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte das Unternehmensprofil auf www.SEDAR.com. oder unsere Firmenwebseite unter www.desertgold.ca.

    Im Namen des Board of Directors

    „Sonny Janda“
    ______________
    Sonny Janda, Chairman (Vorsitzender)

    Kontakt
    Jared Scharf, President und CEO
    E-Mail: jared.scharf@desertgold.ca
    Telefonnummer: +1 (858) 247-8195

    Weitere Informationen finden Sie auf unserer Website www.desertgold.ca oder auf www.SEDAR.com unter dem Profil des Unternehmens.

    Bestimmte Aussagen in dieser Pressemitteilung können zukunftsgerichtete Aussagen“ oder zukunftsgerichtete Informationen“ (zusammenfassend als zukunftsgerichtete Informationen“ bezeichnet) im Sinne des Private Securities Litigation Reform Act von 1995 und ähnlicher kanadischer Gesetze darstellen. Diese Aussagen beziehen sich auf zukünftige Ereignisse oder zukünftige Leistungen. Die Verwendung der Worte „könnte“, „beabsichtigen“, „erwarten“, „glauben“, „wird“, „projiziert“, „geschätzt“, „antizipiert“ und ähnlicher Ausdrücke sowie Aussagen, die sich auf Angelegenheiten beziehen, die keine historischen Fakten sind, sollen zukunftsgerichtete Informationen kennzeichnen und beruhen auf den derzeitigen Überzeugungen oder Annahmen des Unternehmens hinsichtlich des Ergebnisses und des Zeitpunkts solcher zukünftigen Ereignisse. Die tatsächlichen zukünftigen Ergebnisse können erheblich abweichen. Insbesondere enthält diese Pressemitteilung zukunftsgerichtete Informationen in Bezug auf die Geschäftstätigkeit des Unternehmens, das Grundstück, die Finanzierung und bestimmte Unternehmensänderungen. Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Informationen gelten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Pressemitteilung, und das Unternehmen ist nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Informationen zu aktualisieren oder zu revidieren, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen, es sei denn, dies wird von den geltenden Wertpapiergesetzen verlangt. Aufgrund der hierin enthaltenen Risiken, Ungewissheiten und Annahmen sollten sich Anleger nicht in unangemessener Weise auf zukunftsgerichtete Informationen verlassen. Die vorstehenden Aussagen qualifizieren ausdrücklich alle hierin enthaltenen zukunftsgerichteten Informationen.

    Weder die TSX Venture Exchange noch ihr Regulierungsdienstleister (gemäß der Definition dieses Begriffs in den Richtlinien der TSX Venture Exchange) übernehmen die Verantwortung für die Angemessenheit oder Richtigkeit dieser Pressemitteilung.

    Diese Pressemitteilung stellt weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zum Kauf der hierin beschriebenen Wertpapiere in den Vereinigten Staaten dar. Die hierin beschriebenen Wertpapiere wurden und werden nicht gemäß dem United States Securities Act von 1933 in seiner geänderten Fassung registriert und dürfen weder in den Vereinigten Staaten noch auf Rechnung oder zugunsten einer US-Person angeboten oder verkauft werden, es sei denn, es liegt eine Ausnahme von den Registrierungsanforderungen dieses Gesetzes vor.

    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/62217/DAU-GWDrillResults21_10_25_final_DE_Prcom.003.jpeg

    Abbildung 3. Standort des SMSZ-Projekts, regionale Geologie und wichtige Lagerstätten in West-Mali und Ost-Senegal

    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/62217/DAU-GWDrillResults21_10_25_final_DE_Prcom.004.jpeg

    Abbildung 4. Karte der Konzessionszusammenstellung**
    **Alle Goldgehalte über der Mächtigkeit, mit Ausnahme der Konzessionen Soa, Berola und Gourbassi, stellen Bohrlochlängen dar, wobei die wahren Mächtigkeiten für die meisten Löcher zwischen 65 und 95 % liegen. Die geschätzten wahren Mächtigkeiten für die Grundstücke Soa und Berola sind nicht bekannt. Die geschätzten wahren Mächtigkeiten in den Gourbassi-Zonen liegen zwischen 60 % und 90 %.

    Tabelle 1. Zusammenfassung signifikanter Bohrabschnitte
    BHID Von Bis MächtigkAu_g/t
    eit

    FR-21-RC-018 56 59 3 0.38
    FR-21-RC-019 24 32 8 0.52
    FR-21-RC-020 119 120 1 0.68
    FR-21-RC-020 122 132 10 1.23
    FR-21-RC-021 0 31 31 0.46
    Inkl. 12 19 7 1.13
    FR-21-RC-021 65 76 11 0.46
    Inkl. 67 69 2 1.94
    FR-21-RC-022A 49 72 21 0.83
    inkl. 52 60 8 1.62
    FR-21-RC-022A 108 124 16 0.42
    inkl. 120 124 4 0.81
    FR-21-RC-023 78 90 12 0.31
    FR-21-RC-023 80 84 4 0.49
    FR-21-RC-024 55 60 5 1.16
    FR-21-RC-037 8 14 6 0.59
    FR-21-RC-037 19 36 17 0.66
    FR-21-RC-038 47 54 7 1.51
    FR-21-RC-038 62 63 1 0.64
    FR-21-RC-038 85 110 25 0.46
    Inkl. 87 97 10 0.8
    FR-21-RC-039 9 31 22 0.36
    Inkl. 26 30 4 0.75
    FR-21-RC-039a 36 47 11 0.31
    FR-21-AC-011 NSV
    FR-21-AC-012 29 34 5 0.31
    FR-21-AC-012 40 42 2 1.07
    FR-21-AC-013 3 26 23 0.64
    FR-21-AC-014 20 48 28 0.67
    inkl. 37 44 7 1.26
    FR-21-AC-015 3 32 29 1.06
    inkl. 6 10 4 1.18
    inkl. 13 26 13 1.62
    FR-21-AC-016 8 50 42 1.13
    inkl. 28 50 19 1.65
    FR-21-AC-017 8 41 33 1.12
    inkl. 25 41 16 1.62
    FR-21-AC-018 20 25 5 0.35
    FR-21-AC-018 34 36 2 0.5
    FR-21-AC-019 23 47 24 0.64
    inkl. 39 47 8 1.14
    FR-21-AC-020 NSV
    FR-21-AC-021 0 42 42 0.3
    inkl. 13 18 5 0.56
    FR-21-AC-022 NSV
    FR-21-AC-023 NSV
    FR-21-DD-005 0 23 23 0.34
    FR-21-DD-005 33.333.75 0.45 2.17
    FR-21-DD-005 42.445 2.55 1.07
    5

    FR-21-DD-005 48.752 0.28 3.25
    5

    FR-21-DD-005 55.355.75 1.88 0.45
    FR-21-DD-005 95 96 1 0.54
    FR-21-DD-005 148.153.755.55 0.47
    2

    FR-21-DD-005 177 179.2 2.2 6.42
    FR-21-DD-006 87.694 6.4 0.8
    FR-21-DD-006 102.117.7515.55 1.48
    2

    inkl. 105.115.2 10 1.85
    2

    FR-21-DD-006 116.117.751.15 0.87
    6

    FR-21-DD-006 188 191.753.75 0.43

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Desert Gold Ventures Inc.
    Jared Scharf
    4770 – 72nd Street
    V4K 3N3 Delta, British Columbia
    Kanada

    email : info@desertgold.ca

    Pressekontakt:

    Desert Gold Ventures Inc.
    Jared Scharf
    4770 – 72nd Street
    V4K 3N3 Delta, British Columbia

    email : info@desertgold.ca


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von News veröffentlichen verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diese News verlinken? Der Quellcode lautet:

    Desert Gold macht neue Entdeckung nördlich des SMSZ-Projekts Gourbassi West in Mali

    auf News veröffentlichen publiziert am 25. Oktober 2021 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 2 x angesehen

    Schlagwörter: , , , , , , , , , ,