• Innocan hat mehrere zum Patent angemeldete Verabreichungssysteme für Cannabinoide (CBD) entwickelt, um ihre Potenz und Wirksamkeit zu verbessern. In einem 3-teiligen-Interview erfahren Sie, wie sich die Bioverfügbarkeit von Cannabinoiden verbessern lässt, welche Indikationen in Frage kommen und was die Zukunft bereithält.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/66196/InnoCan_Teil3IRW.001.png

    Iris Bincovich, CEO der Innocan Pharma, Israel

    Teil 3: Innocan Pharma, Verabreichungen von Cannabinoiden, Patentstrategie, Zukunft
    Sie können das Original-Interview hier abrufen:
    small-microcap.eu/30-05-2022-interview-mit-iris-bincovich-ceo-innocan-pharma-teil-3/

    Teil 2 finden Sie hier:
    small-microcap.eu/12-05-2022-interview-mit-iris-bincovich-ceo-innocan-pharma-teil-2/

    Teil 1 finden Sie hier:
    small-microcap.eu/28-04-2022-interview-mit-iris-bincovich-ceo-innocan-pharma-teil-1/

    Warum ist die Verabreichung von Medikamenten über Liposomen und Exosomen so besonders und neu?

    Die großen Pharmaunternehmen suchen nach zuverlässigen Lösungen, um Cannabinoide zu kombinieren. Unser Know-how ist es, Plattformen für Arzneimittelverabreichungen zu entwickeln. Dabei gibt zahlreiche Lizensierungsmöglichkeiten. Jedes System enthält eine etwas andere Konzentration, unterschiedliche Größen, sowie unterschiedliche Freigabemodelle. Ich denke wir erreichen schon bald die nächste Stufe eines auf Cannabis basierenden Arzneimittels. Ich denke, das unterscheidet uns von anderen Unternehmen . Das Produkt ist eine einzigartige Kombination aus Wirkstoffen aus einer speziellen Konzentration von CBD. Diejenigen, die eine hohe Wirksamkeit aufweisen, sind durch Patente abgesichert. Wenn ich von Wirksamkeit spreche, fallen darunter auch unsere Premium- und Anti-Aging-Produkte. Diese werden in einem unabhängigen Labor auf ihre Wirksamkeit gegen Falten, Schwellungen oder Feuchtigkeitsversorgung getestet. Getestet wird durch ein objektives Unternehmen. Es basiert nicht lediglich auf Selbsteinschätzung, sondern wird anhand einer Maschine beurteilt. Die hohen Standards, die sowohl in der Arzneimittelproduktion wie in der Kosmetik bestehen, werden uns beim Vertrieb unterstützen.

    Inwiefern dient die Patentstrategie von InnoCan als Wettbewerbsvorteil?

    Bei InnoCan gibt es viele Möglichkeiten, unser Wissen zu schützen. Inzwischen haben wir 15 verschiedene Arten von Patenten, die sowohl unsere landwirtschaftlichen Projekte, sowie unsere aktuelle Entwicklung betreffen. Ich finde das ist etwas sehr Einzigartiges. Es ist wichtig, das Portfolio unserer Produkte und das Farmerprojekt durch Out-Licensing zu maximieren.

    Wie ist InnoCan finanziell aufgestellt?

    Die neuesten Finanzberichte wurden erst zu Beginn dieses Monats veröffentlicht. Ich freue ich mich Ihnen mitteilen zu können, dass sich Stärke zusammen mit Verantwortung auszahlt. Unser Vermögen ist gestiegen und beträgt derzeit 8 Millionen US-Dollar auf unseren Bankkonten. Ich denke wir sind vier Jahre nach der Gründung in einer sehr guten Lage und haben nun genügend finanzielle Kapazitäten, InnoCan kontinuierlich weiterzuentwickeln.

    Wo sieht sich InnoCan in fünf Jahren?

    Wir werden alles dafür tun, unser Portfolio zu maximieren. Zu unseren Plattformen zur Arzneimittelverabreichung, wollen wir zusätzliche Indikatoren für unsere beiden injizierbaren Cannabinoide aufnehmen. Wir können unterschiedliche Cannabinoide kombinieren, dabei wollen wir uns nicht nur auf CBD fokussieren, sondern auch auf andere Cannabinoide. Wir könnten sogar aktuelle Medikamente kombinieren und dabei ihr schädliches Profil reduzieren. Mit Innocan wollen wir Menschen dabei helfen, ein gesünderes und angenehmeres Leben zu führen – und sie letztendlich glücklich machen.

    Für die Übersetzung des im Original englischen Interviews wird keine Haftung übernommen.

    Möchten Sie über InnoCan Pharma oder über spannende Nebenwerte auf dem Laufenden gehalten werden? Dann schicken Sie einfach eine Email an Eva Reuter: e.reuter@dr-reuter.eu mit dem Hinweis InnoCan Pharma, schon sind Sie auf dem jeweiligen Verteiler. Oder besuchen Sie uns auf small-microcpa.eu

    Über Innocan Pharma
    Innocan Pharma ist ein pharmazeutisches Technologieunternehmen, das sich auf die Entwicklung verschiedener Plattformen zur Verabreichung von CBD- Medikamenten konzentriert. Innocan Pharma und Ramot von der Universität Tel Aviv arbeiten gemeinsam an einer neuen, revolutionären Technologie auf Basis von Exosomen, die unter Einsatz von CBD sowohl auf Indikationen des zentralen Nervensystems (ZNS) als auch auf die vom Corona Virus ausgelöste Covid-19-Erkrankung abzielt. Mit CBD beladene Exosomen bergen das Potenzial, zur Genesung von infizierten Lungenzellen beizutragen. Dieses Produkt, das über Inhalation verabreicht werden soll, wird in Zusammenhang mit einer Vielzahl von infektiösen Lungenerkrankungen getestet.

    Innocan Pharma hat mit Yissum, dem kommerziellen Arm der Hebräischen Universität Jerusalem, eine weltweit gültige exklusive Lizenzvereinbarung unterzeichnet, die der Entwicklung einer Arzneimittelverabreichungstechnologie für CBD dient. Dabei werden einzigartige Liposome zur kontrollierten Wirkstofffreisetzung mittels Injektion verabreicht. Innocan Israel hat die Absicht, gemeinsam mit Prof. Barenholz, sowohl die Liposomenplattform für eine Reihe möglicher Indikationen zu testen. Darüber hinaus arbeitet Innocan Israel an der Entwicklung eines dermatologischen Produkts, bei dem CBD mit anderen Arzneiwirkstoffen kombiniert wird, sowie an der Entwicklung und Vermarktung von Arzneimitteln auf CBD-Basis, die unter anderem für topische Anwendungen zur Linderung der Symptome von Psoriasis (Schuppenflechte) und zur Behandlung von Muskelschmerzen und rheumatischen Schmerzen eingesetzt werden. Alle Gründer und leitenden Angestellten von Innocan Israel verfügen über eine wirtschaftlich erfolgreiche Erfolgsbilanz in der Pharma- und Technologiebranche in Israel und weltweit.

    Innocann Pharma
    ISIN: CA45783P1027
    WKN: A2PSPW
    Winnocanpharma.com
    Land: Kanada / Deutschland

    Disclaimer/Risikohinweis

    Interessenkonflikte: Mit InnoCan Pharma existiert ein entgeltlicher IR und PR-Vertrag. Inhalt der Dienstleistungen ist u.a., den Bekanntheitsgrad des Unternehmens zu erhöhen. Dr. Reuter Investor Relations handelt daher bei der Erstellung und Verbreitung des Artikels im Interesse von InnoCan Pharma. Es handelt sich um eine werbliche redaktionelle Darstellung. Der Artikel kann im Vorfeld der Veröffentlichung InnoCan Pharma vorgelegt worden sein. Dies dient der Gewährleistung korrekter Unternehmensangaben.

    Unternehmensrisiken: Wie bei jedem Unternehmen bestehen Risiken hinsichtlich der Umsetzung des Geschäftsmodells. Es ist nicht gewährleistet, dass sich das Geschäftsmodell entsprechend den Planungen umsetzen lässt. Weitere Informationen zu den Unternehmensrisiken können der Investor Relations-Webseite von InnoCan Pharma abgerufen werden: innocanpharma.com/investors/?lang=de

    Investitionsrisiken: Investitionen sollten nur mit Mitteln getätigt werden, die zur freien Verfügung stehen und nicht für die Sicherung des Lebensunterhaltes benötigt werden. Es ist nicht gesichert, dass ein Verkauf der Anteile über die Börse zu jedem Zeitpunkt möglich sein wird. Grundsätzlich unterliegen Aktien immer dem Risiko eines Totalverlustes.

    Disclaimer: Alle in diesem Newsletter / Artikel veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältigen Recherchen. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber für vertrauenswürdig erachtet.

    Quellen: Insbesondere werden zur Darstellung & Beurteilung der Gesellschaften Informationen der Unternehmenswebseite verfügbaren Informationen berücksichtigt. In der Regel besteht zudem ein direkter Kontakt zum Vorstand / IR-Team der jeweiligen analysierten bzw. vorgestellten Gesellschaft. Verfasste Artikel können vor der Veröffentlichung InnoCan Pharma vorgelegt worden sein, um die Richtigkeit aller Angaben prüfen zu lassen.

    Aktien von InnoCan Pharma können sich im Besitz von Mitarbeitern oder Autoren von Dr. Reuter Investor Relations – unter Berücksichtigung der Regeln der Market Abuse Regulation (MAR) befinden.

    Verantwortlich & Kontakt für Rückfragen
    Dr. Reuter Investor Relations
    Dr. Eva Reuter
    Friedrich Ebert Anlage 35-37
    60327 Frankfurt
    +49 (0) 69 1532 5857
    www.dr-reuter.eu
    Für Fragen bitte Nachricht an ereuter@dr-reuter.eu

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Dr. Reuter Investor Relations
    Dr. Eva Reuter
    Friedrich Ebert Anlage 35-37
    60327 Frankfurt
    Deutschland

    email : ereuter@dr-reuter.eu

    Pressekontakt:

    Dr. Reuter Investor Relations
    Dr. Eva Reuter
    Friedrich Ebert Anlage 35-37
    60327 Frankfurt

    email : ereuter@dr-reuter.eu


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von News veröffentlichen verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diese News verlinken? Der Quellcode lautet:

    Dr. Reuter Investor Relations: Interview mit Innocan Pharma: Verabreichungen von Cannabinoiden, Patentstrategie, Zukunft

    auf News veröffentlichen publiziert am 9. Juni 2022 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 1 x angesehen

    Schlagwörter: , , , , , , , , , , , ,