• Vancouver (British Columbia), 25. August 2023 / IRW-Press / – Generative AI Solutions Corp. (GenAI oder das Unternehmen) (CSE: AICO, OTCQB: AICOF) gibt bekannt, dass es eine Absichtserklärung (die Absichtserklärung) unterzeichnet hat, die voraussichtlich dazu führen wird, dass etwa 17 Millionen Stunden pro Jahr an KI-Rechenzeitressourcen als Dienste an eine unabhängige dritte Partei verkauft werden, was in den kommenden fünf Jahren zum Verkauf von etwa 85 Millionen KI-Rechenstunden führen wird.

    Das Unternehmen hatte zuvor in seiner Pressemitteilung vom 13. Juli 2023 bekannt gegeben, dass seine 100-%-Tochtergesellschaft MAI Cloud Solutions Inc. (MAI Cloud) ein Kaufabkommen vom 12. Juli 2023 (das Lieferabkommen) mit einem unabhängigen Drittkunden mit Sitz im Silicon Valley (der Kunde) unterzeichnet hat, dem zufolge MAI Cloud unter anderem zugestimmt hat, dem Kunden für einen Zeitraum von bis zu sieben Jahren zu den Bedingungen des Lieferabkommens Zugang zu etwa 350.000 Stunden pro Jahr an KI-Rechendiensten (künstliche Intelligenz) unter Verwendung von H100-Grafikverarbeitungseinheiten (die Ausrüstung) zu gewähren (die Dienste).

    Als Vergütung für die Dienste hat der Kunde zugestimmt, an MAI Cloud eine Gebühr in Höhe von etwa 70.000 $ pro Monat zu bezahlen (der Umsatz). Wenn die Bedingungen des Lieferabkommens für die gesamte Laufzeit erfüllt werden, ist davon auszugehen, dass MAI Cloud insgesamt etwa 6 Millionen $ an Umsatz mit einer Bruttomarge von etwa 3,5 Millionen $ generieren wird. In den ersten zwölf Monaten der Laufzeit werden etwa 850.000 $ an Umsatz mit einer Bruttomarge von etwa 500.000 $ bezahlt werden. Gemäß den Bedingungen des Lieferabkommens hat der Kunde zugestimmt, 10 % des Umsatzes des ersten Jahres innerhalb von 14 Tagen nach der Bereitstellung der Ausrüstung für den Kunden zu bezahlen, was voraussichtlich innerhalb der nächsten 30 bis 45 Tage der Fall sein wird. Gemäß den Bedingungen des Lieferabkommens ist der Kunde verpflichtet, die Dienste für die ersten zwölf Monate (die erste Laufzeit) nach dem Wirksamkeitsdatum des Lieferabkommens (das Wirksamkeitsdatum) zu bezahlen, vorausgesetzt die Ausrüstung und die Dienstleistungen erfüllen weiterhin die im Lieferabkommen definierten Anforderungen.

    Das Unternehmen freut sich bekannt zu geben, dass es nun die Absichtserklärung mit dem Kunden vom 24. August 2023 unterzeichnet hat, der zufolge der Kunde zugestimmt hat, mit dem Unternehmen wirtschaftlich vernünftige Bedingungen auszuverhandeln, um die vom Unternehmen an den Kunden gelieferte KI-Rechenzeit durch die Bereitstellung von etwa 2.000 GPUs (die erforderlichen GPUs) zu erhöhen, was das Potenzial aufweist, etwa 17 Millionen Stunden KI-Rechenzeit pro Jahr bereitzustellen.

    Gemäß den Bedingungen der Absichtserklärung werden die Vertragsparteien alle wirtschaftlich vernünftigen Anstrengungen unternehmen, um ein endgültiges Abkommen (das geplante Abkommen) auszuverhandeln, und das Unternehmen und MAI Cloud werden alle wirtschaftlich vernünftigen Anstrengungen unternehmen, um die erforderlichen GPUs innerhalb von sechs Monaten nach dem Datum der Absichtserklärung zu erhalten.

    Die Laufzeit des geplanten Abkommens wird sich voraussichtlich auf fünf Jahre belaufen und kann um weitere zwei Jahre nach der Unterzeichnung, die voraussichtlich in den nächsten 30 Tagen erfolgen wird, verlängert werden.

    Für das Board:

    Ryan Selby
    CEO, Director und Board-Chairman

    Generative AI Solutions Corp.
    Gebührenfreie Anrufe (Nordamerika): +1-833-879-7632
    Anrufe von außerhalb Nordamerikas: +1-406-879-7632
    info@genai-solutions.com
    www.genai-solutions.com

    ÜBER GENERATIVE AI SOLUTIONS CORP.

    GenAI ist ein bahnbrechendes Unternehmen für künstliche Intelligenz, das sich auf die Entwicklung eines vertikal integrierten KI-Lösungsgeschäfts durch seine proprietäre MAI Cloud-Plattform konzentriert, mit der Entwicklung und Vermarktung von KI-gestützten Tools und Lösungen für Unternehmen und Verbraucher in verschiedenen Branchen. GenAI hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Macht der KI zu nutzen, um transformative Produkte und Dienstleistungen zu schaffen, die Unternehmen und Verbrauchern in verschiedenen Sektoren zugutekommen. Unser Team aus talentierten KI-Experten und Technikern hat sich der Entwicklung hochmoderner KI-basierter Lösungen verschrieben, die mit einer breiten Anwendbarkeit punkten und sich nahtlos in verschiedene Arbeitsabläufe integrieren lassen. Durch den Einsatz unserer MAI Cloud-Plattform und unser Know-how in den Bereichen maschinelles Lernen, natürliche Sprachverarbeitung und Datenanalyse nutzen wir für die Entwicklung vielseitiger, leistungsstarker Tools, mit denen Effizienz, Produktivität und Benutzerfreundlichkeit neu definiert werden.

    Für weitere Informationen über GenAI besuchen Sie bitte www.genai-solutions.com.

    Der Handel mit den Wertpapieren des Unternehmens sollte als hochspekulativ angesehen werden.

    Diese Pressemitteilung enthält „zukunftsgerichtete Informationen“ und „zukunftsgerichtete Aussagen“ im Sinne der geltenden kanadischen Wertpapiergesetze (die „zukunftsgerichteten Aussagen“), einschließlich Aussagen in Bezug auf die zusätzlichen Stunden KI-Rechenzeit in den nächsten fünf Jahren; den Abschluss des Liefervertrags, den entsprechenden Erhalt der ungefähren Gesamteinnahmen in Höhe von $6 Millionen, von denen $850.000 in den ersten 12 Monaten der Laufzeit gezahlt werden; die Zahlung der Einnahmen des ersten Jahres durch den Kunden innerhalb von 14 Tagen nach Bereitstellung der Ausrüstung in den nächsten 30 bis 45 Tagen; die Zahlung des Kunden für die Dienstleistungen nach dem Datum des Inkrafttretens; die Erhöhung der KI-Rechenzeit mit dem Potenzial, 17 Millionen Stunden KI-Rechenzeit pro Jahr bereitzustellen; die Aushandlung und Unterzeichnung der vorgeschlagenen Vereinbarung in den nächsten 30 Tagen; die Laufzeit der vorgeschlagenen Vereinbarung; und die Anwendung von wirtschaftlich angemessenen Anstrengungen, um die erforderlichen GPUs innerhalb von 6 Monaten nach dem Datum der Absichtserklärung (MOU) zu erwerben. Zukunftsgerichtete Aussagen sind Aussagen, die keine historischen Fakten darstellen und im Allgemeinen, wenn auch nicht immer, durch Wörter wie „erwarten“, „planen“, „antizipieren“, „projizieren“, „anvisieren“, „potenziell“, „Zeitplan“, „prognostizieren“, „budgetieren“, „schätzen“, „beabsichtigen“ oder „glauben“ und ähnliche Ausdrücke oder deren negative Konnotationen gekennzeichnet sind, oder dass Ereignisse oder Bedingungen „eintreten werden“, „würden“, „können“, „könnten“, „sollten“ oder “ dürften“. Alle derartigen zukunftsgerichteten Aussagen basieren auf den Meinungen und Einschätzungen der Geschäftsleitung zu dem Zeitpunkt, an dem diese Aussagen gemacht werden. Diese zukunftsgerichteten Aussagen wurden zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Pressemitteilung getätigt. Die Leser werden darauf hingewiesen, dass sie sich nicht auf zukunftsgerichtete Aussagen verlassen sollten, da es keine Garantie dafür gibt, dass die zukünftigen Umstände, Ergebnisse oder Resultate, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen erwartet oder impliziert werden, eintreten werden, oder dass Pläne, Absichten oder Erwartungen, auf denen die zukunftsgerichteten Aussagen basieren, eintreten werden.

    Obwohl wir diese zukunftsgerichteten Aussagen auf unsere Erwartungen hinsichtlich zukünftiger Ereignisse zum Zeitpunkt der Erstellung dieser Aussagen gestützt haben, sind die Aussagen keine Garantie dafür, dass diese zukünftigen Ereignisse eintreten werden und unterliegen Risiken, Ungewissheiten, Annahmen und anderen Faktoren, die dazu führen könnten, dass Ereignisse oder Ergebnisse wesentlich von denen abweichen, die in diesen zukunftsgerichteten Aussagen ausgedrückt oder impliziert werden. Zu diesen Faktoren und Annahmen gehören unter anderem die Bedingungen, die für die Durchführung der vorgeschlagenen Vereinbarung erforderlich sind, dass die Bedingungen für die der vorgeschlagenen Vereinbarung zugrunde liegende Transaktion erfüllt werden, die Fähigkeit des Unternehmens, die für die Erhöhung der KI-Rechenzeit erforderlichen Vermögenswerte und Technologien zu erwerben und zu kaufen, die Erlangung der erwarteten KI-Rechenkapazität, der Eingang von Zahlungen gemäß der Liefervereinbarung und den vorgeschlagenen Vereinbarungen, die Marktakzeptanz und die Nachfrage nach der Technologie des Unternehmens und den damit verbundenen Produkten, die Auswirkungen allgemeiner wirtschaftlicher Bedingungen, sich ändernder Wechselkurse und Maßnahmen von Regierungs- und Aufsichtsbehörden, die positiven und negativen Auswirkungen von COVID-19, die Zukunft des Marktes für die Programme des Unternehmens und Fehleinschätzungen im Zuge der Erstellung zukunftsgerichteter Aussagen. Darüber hinaus gibt es bekannte und unbekannte Risikofaktoren, die dazu führen könnten, dass unsere tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge wesentlich von den in den zukunftsgerichteten Aussagen ausgedrückten oder implizierten zukünftigen Ergebnissen, Leistungen oder Erfolgen abweichen. Zu den bekannten Risikofaktoren gehören Risiken im Zusammenhang mit den Auswirkungen allgemeiner geschäftlicher und wirtschaftlicher Bedingungen; die Fähigkeit des Unternehmens, die vorgeschlagene Vereinbarung erfolgreich zu verhandeln und schließlich durchzuführen; die Unfähigkeit, die relevanten Vermögenswerte zu erwerben, um die KI-Rechenkapazitäten zu erhöhen; unerwartete Änderungen der Markt- und Technologietrends und der staatlichen Politik und Vorschriften, die sich auf das Unternehmen auswirken; das Risiko, dass eine Abschlussbedingung der vorgeschlagenen Vereinbarung nicht oder nicht rechtzeitig erfüllt wird, einschließlich, aber nicht beschränkt auf die Fähigkeit der Parteien, die Abschlussbedingungen zu erfüllen und die erforderlichen Genehmigungen zu erhalten; Zahlungseingang durch den Kunden oder andere Kunden; die Fähigkeit des Unternehmens, die Aufnahme von Kunden fortzusetzen; Risiken im Zusammenhang mit globalen Pandemien; Einfluss makroökonomischer Entwicklungen; Geschäftsmöglichkeiten, die dem Unternehmen zur Verfügung stehen oder von ihm verfolgt werden; eingeschränkter Zugang zu Fremd- und Eigenkapital; Rechtsstreitigkeiten; die Volatilität des Aktienmarktes; Wettbewerb; künftige Verkäufe oder Emissionen von Schuld- oder Eigenkapitaltiteln; Verwendung der Erlöse; Dividendenpolitik und künftige Dividendenzahlungen; Liquidität; und der Markt für die Wertpapiere des Unternehmens. Obwohl wir versucht haben, wichtige Faktoren zu identifizieren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse wesentlich von den in zukunftsgerichteten Aussagen beschriebenen abweichen, kann es andere Faktoren geben, die dazu führen, dass Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse nicht wie erwartet, geschätzt oder beabsichtigt ausfallen. Es kann nicht garantiert werden, dass sich zukunftsgerichtete Aussagen als zutreffend erweisen, da die tatsächlichen Ergebnisse und zukünftigen Ereignisse erheblich von den in solchen Aussagen erwarteten abweichen können. Die Leser sollten sich daher nicht auf zukunftsgerichtete Aussagen verlassen. Wir sind nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren oder zu ändern, es sei denn, dies ist nach den geltenden Wertpapiergesetzen erforderlich. Aus den oben genannten Gründen sollte kein unangemessenes Vertrauen in zukunftsgerichtete Aussagen gesetzt werden.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedarplus.ca , www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Generative AI Solutions Corp.
    Ryan Selby
    101-334 East Kent Avenue South
    V5X 4N6 Vancouver, BC
    Kanada

    email : ryan.s@generativeaisolutionscorp.com

    Pressekontakt:

    Generative AI Solutions Corp.
    Ryan Selby
    101-334 East Kent Avenue South
    V5X 4N6 Vancouver, BC

    email : ryan.s@generativeaisolutionscorp.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von News veröffentlichen verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diese News verlinken? Der Quellcode lautet:

    GenAI gibt Absichtserklärung (MOU) hinsichtlich Verkauf von 85 Mio. KI-Rechenstunden in nächsten 5 Jahren bekannt

    auf News veröffentlichen publiziert am 25. August 2023 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 75 x angesehen

    Schlagwörter: , , , , , , , , , , , ,