• Der Wettbewerb um den ‚Bundes-Schülerfilm-Preis 2015‘ ist eröffnet. Einsendeschluss für den vom Bundesministerium für Bildung und Forschung mit 1.000 Euro dotierten Preis ist der 1. August.

    BildHannover, 16. Juni 2015 – Ob im Fachunterricht, in AGs oder an Projekttagen: kreative Filmarbeit findet heute in nahezu allen schulischen Lernbereichen statt. Deshalb würdigt up-and-coming auch in diesem Jahr eine herausragende Arbeit, die im Kontext von Schule entstanden ist, mit dem ‚Bundes-Schülerfilm-Preis‘. Die Auszeichnung ist eine gemeinsame Initiative des Internationalen Film Festivals Hannover und des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF); sie steht allen Altersgruppen offen und ist mit 1.000 Euro dotiert. Die Gewinner des ‚Bundes-Schülerfilm-Preises 2015‘ werden beim 13. Internationalen Film Festival Hannover gekürt. Beurteilungskriterien sind, wie auch im bereits eröffneten Wettbewerb um den ‚Deutschen Nachwuchsfilmpreis‘, Originalität und Eigenständigkeit von Idee und Umsetzung sowie künstlerische Qualität. up-and-coming findet vom 19. bis 22. November im Kulturzentrum Pavillon statt; mit zuletzt rund 3.000 Einreichungen aus 54 Ländern zählt die Biennale zu den bedeutendsten Festivals für den Filmnachwuchs weltweit.

    Eine Auszeichnung, die wirklich bewegt: Rückblick auf den Bundes-Schülerfilm-Preis 2013
    Mit dem ‚Bundes-Schülerfilm-Preis 2013‘ wurde der Stummfilm „Beim Gorilla in der Villa“ von Alicia, Robert, Christian und Steffen von der Hauptschule für Hörgeschädigte am BBZ Stegen bei Freiburg im Breisgau ausgezeichnet. Sie überzeugten die Jury mit ihrer „bewundernswerten Professionalität im Umgang mit diesem oft vergessenen Filmgenre“. Durch ihre Erlebnisse in Hannover und die mit der Auszeichnung verbundene mediale Aufmerksamkeit motiviert sind die SchülerInnen bis heute im Filmfieber: sie haben nicht nur vier neue Filme produziert, sondern auch ihre Nachbarschulen ‚angesteckt‘. „Beim Gorilla in der Villa“ wurde zudem auf diversen Portalen für Hörgeschädigte präsentiert.

    Werbeanzeige

    Früh übt sich…: Warum die gezielte Förderung ganz junger Talente wichtig ist
    Viele erfolgreiche Filmschaffende wie Detlef Buck, Dennis Gansel oder Alexandra Kordes haben ihre Leidenschaft bereits während ihrer Schulzeit entdeckt. Damals wie heute erkunden Kinder und Jugendliche filmische Ausdrucksformen und füllen den häufig bemühten Begriff ‚Medienkompetenz‘ mit ihrer Begeisterung und Kreativität. „Schon in der Mittelstufe gibt es großartige Talente, die entdeckt und gefördert werden wollen“, sagt Burkhard Inhülsen von up-and-coming. Bei aller Webaffinität sei aber gerade für die Jüngsten eine Echtwelt-Community wichtig, so Inhülsen: „Nichts motiviert mehr, als die Vorführung des eigenen Films vor Publikum! Beim Festival erfahren die SchülerInnen Aufmerksamkeit und Anerkennung; außerdem kommen sie leicht ins Gespräch mit gleichaltrigen oder erfahreneren FilmemacherInnen.“

    13. Internationales Film Festival Hannover up-and-coming 2015
    Einreichungen: bis 1. August 2015
    Festival: 19. bis 22. November 2015
    Veranstaltungsort: Kulturzentrum Pavillon, Lister Meile 4, 30161 Hannover
    Weitere Informationen, Reglement, Teilnahmeunterlagen unter www.up-and-coming.de

    Über:

    up-and-coming – Internationales Film Festival Hannover
    Herr Burkhard Inhülsen
    Lange Laube 18
    30159 Hannover
    Deutschland

    fon ..: 0511 – 66 11 02
    web ..: http://www.up-and-coming.de
    email : info@up-and-coming.de

    Über up-and-coming: Seit 1982 gibt das Internationale Film Festival Hannover jungen Filmemachern von sieben bis 27 Jahren eine erste Möglichkeit, sich zu profilieren. Bis heute haben die up-and-coming-Juroren das Talent vieler erfolgreicher Filmemacher, darunter vier spätere ‚Oscar‘-Preisträger, entdeckt. Mit knapp 3.000 Einreichungen aus 54 Ländern erfuhr up-and-coming, das zu den wichtigsten Nachwuchsfilmfestivals der Welt zählt, 2013 erneut eine Rekordbeteiligung. Krönender Abschluss des Festivals ist die Verleihung des ‚Deutschen Nachwuchsfilmpreises‘. Die mit einem Preisgeld und einer 2jährigen Produzentenpatenschaft verbundene Auszeichnung wird seit 2005 auf Initiative von up-and-coming vergeben. Mit dem ‚International Young Film Makers Award‘ und dem ‚Bundes-Schülerfilm-Preis‘ werden im Rahmen der Biennale außerdem die besten internationalen Produktionen sowie eine herausragende Arbeit, die im Kontext von Schule oder Unterricht entstanden ist, gewürdigt. up-and-coming wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung, von der nordmedia sowie dem Kulturbüro der Stadt Hannover gefördert.

    Pressekontakt:

    büro für gelungene kommunikation
    Frau Rebecca Gerth
    Kastanienallee 73
    10435 Berlin

    fon ..: 030 – 2859 9339
    email : r.gerth@bfgk-berlin.de

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von News veröffentlichen verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diese News verlinken? Der Quellcode lautet:

    Gesucht: Deutschlands bester Schülerfilm

    auf News veröffentlichen publiziert am 16. Juni 2015 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 219 x angesehen