• Mit Rad und Schiff vom Radlerparadies Münsterland in die Domstadt Köln

    BildAb Juni nächsten Jahres fährt das Hotelschiff MS Quo Vadis 8 Wochen lang auf abwechslungsreichen Rad- und Schifffahrtsrouten vom Münsterland in die rheinische Domstadt Köln.

    Die Route führt entlang des Dortmund-Ems- und Rhein-Herne-Kanals zur Ruhr und weiter bis zum Rhein. Während das Schiff täglich eine Etappe auf dieser Strecke fährt, radeln die Gäste durch das Münsterland, entlang der Lippe bis in die rekultivierten Landschaften des Ruhrgebiets. Ausgeschilderte Wege wie Ruhr- oder Rheinradweg erleichtern die Orientierung auf dieser Tour, die einen Mix aus naturnahen Radwegen und Flusslandschaften, Denkmälern der Industriekultur und historischen Schlössern bietet. Die Radtouren sind zwischen 44 und 61 km lang. Am Tagesziel wartet das Schiff im Hafen, um die Gäste wieder an Bord zu empfangen und zu bewirten. Wer lieber an Bord relaxt, kann mit dem Schiff zum nächsten Hafen fahren.

    Höhepunkte auf dieser Rad- und Schiffsreise sind die Friedensstadt Münster, das Schloss Nordkirchen, auch bekannt als das Versailles Westfalens, das UNESCO-Weltkulturerbe Zeche Zollverein, der Baldeneysee und schließlich die historischen Innenstädte von Düsseldorf und Köln. 8 Wochen lang verkehrt das Schiff zwischen Münster und Köln. Man kann in beiden Städten für eine 8-tägige Reise an Bord gehen.

    Organisiert wird die Reise vom Online-Reisebüro Kootstra Rad- und Schiffsreisen mit Sitz in Münster/Westfalen. Jungunternehmer Julius Gräler erwartet ein großes Interesse an dieser Route, auch weil sich mehr und mehr aktive Urlauber für organisierte Radreisen im eigenen Land begeistern. „Seit einigen Jahren veranstalten wir Rad- und Hotelurlaub im Münsterland. Wir sind jedoch ein Unternehmen mit klarer Spezialisierung auf Rad- und Schiffsreisen. Die Fahrten mit dem Hotelschiff Quo Vadis sind unsere ersten dieser Art im Münsterland“, berichtet Julius Gräler.

    Derzeit bereitet sich Julius Gräler darauf vor, die Firma Kootstra Rad- und Schiffsreisen von seinem Vater zu übernehmen. Herr Gräler ist seit einigen Jahren mit dem elterlichen Betrieb verbunden und unter anderem für die Organisation von Radreisen im Münsterland zuständig. Nach Abschluss seiner Ausbildung zum Touristikkaufmann möchte er sich besonders für die Entwicklung regionaler Reisen engagieren.

    „Durch meine aktive Mitgliedschaft in den Organisationen „Wirtschaftsjunioren Nord Westfalen“ und „Münsterland e.V.“ versuche ich, das Münsterland bekannter zu machen, und damit ein breites Interesse am Münsterland zu wecken. Die Zusammenarbeit mit anderen Organisationen zur Erreichung gemeinsamer Ziele ist mir wichtig“, meint Julius Gräler.

    Mit dem Hotelschiff MS Quo Vadis hat das Unternehmen ein komfortables und gemütliches Schiff engagiert. Es verfügt über 12 Kabinen für 24 Gäste, die alle mit Einzelbetten ausgestattet sind und ein eigenes Bad haben. Der große Aufenthaltsraum ist Mittelpunkt der Geselligkeit an Bord. An Deck gibt es genügend Platz, um sich zu entspannen und einen Drink zu genießen. Nach der Radtour wartet ein vorzügliches 3-Gänge-Menü auf die Gäste.

    Die Eigentümer des niederländischen Hotelschiffs, Rendert Jan de Waard und Ina Middelburg, haben langjährige Erfahrung in der Durchführung von Rad- und Schiffsreisen in verschiedenen Regionen der Niederlande, Belgiens und Deutschlands. Die Crew, bestehend aus einem Kapitän, einem Maat, einem Koch und einem Servicemitarbeiter, sorgt für einen entspannten Aufenthalt an Bord.

    Das Online-Reisebüro Kootstra Rad- und Schiffsreisen existiert seit mehr als 36 Jahren und wird nun von der zweiten Generation übernommen. Angefangen als Charteragentur, hat sich das Unternehmen in den letzten 10 Jahren zu einem Spezialisten für Radreisen entwickelt. Der Schwerpunkt liegt auf Rad- und Schiffsreisen in ganz Europa. Nach Aussage des derzeitigen Eigentümers, Oebele Kootstra, handelt es sich um ein kunden- und serviceorientiertes Unternehmen mit einem speziellen Angebot an Radreisen, das viele Möglichkeiten für eine zukünftige Expansion bietet.

    „Die beiden letzten Jahre waren coronabedingt schwierig, aber Radreisen sind ein Produkt unserer Zeit. Daher sehe ich die Zukunft des Unternehmens optimistisch. Mit den neuen Rad- und Schiffsreisen im Münsterland und den angrenzenden Regionen haben wir ein zusätzliches Angebot mit attraktiven Zielen“, versichert der jetzige Eigentümer Oebele Kootstra.

    Weitere Informationen unter: https://www.kootstra.de

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Kootstra Schiffsreisen GmbH
    Herr Oebele Kootstra
    Dorotheenstr. 26 A
    48155 Münster
    Deutschland

    fon ..: 0251-518162
    web ..: https://www.kootstra.de
    email : ok@kootstra.de

    .

    Pressekontakt:

    Kootstra Schiffsreisen GmbH
    Herr Oebele Kootstra
    Dorotheenstr. 26 A
    48155 Münster

    fon ..: 0251-518162
    web ..: https://www.kootstra.de
    email : ok@kootstra.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von News veröffentlichen verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diese News verlinken? Der Quellcode lautet:

    Jungunternehmer Julius Gräler organisiert erste Rad- und Schiffsreise in NRW

    auf News veröffentlichen publiziert am 16. November 2021 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 1 x angesehen

    Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , ,