• Präsentation des 5. Internationalen Kunstsalon / 16.-19. Juni 2022 / Rhypark Basel, Schweiz – Teil #7

    Bild# VERANSTALTUNG
    RHY ART SALON BASEL 2022
    5. Internationaler Kunstsalon – Positionen zeitgenössischer Kunst
    16. – 19. Juni 2022
    Rhypark Basel, Schweiz
    www.rhy-art.com/2022

    # BESUCHEN
    Öffnungszeiten und Eintrittspreise: www.rhy-art.com/besuchen

    # ORT
    Rhypark / Mülhauserstrasse 17, CH-4056 Basel, Schweiz
    Tram 1/14, Halt „Novartis Campus“

    # MEDIEN
    Pressemappe, Texte, Banner, Logo, Pressefotos
    https://rhy-art.com/medien

    # KATALOG
    Ausstellungskatalog 2022
    https://rhy-art.com/katalog

    # KONTAKT
    https://rhy-art.com/contact
    basel@rhy-art.com

    # KURZINFO
    Vom 16. bis 19. Juni 2022 präsentiert der RHY ART SALON BASEL zeitgenössische Kunst im Rhypark. Die Ausstellung fokussiert auf individuelle Künstlerpräsentationen und bildet im kompakten Format eine entspannte Ergänzung zu den üblichen Galerienmessen. Aktuelle und internationale Positionen der Gegenwartskunst werden hier auf stilvolle Weise präsentiert. Geboten werden Arbeiten von Newcomern und etablierten Künstlern, darunter Malerei, Grafik, Skulptur, Fotografie, digitale Kunst und Installationen.

    ::: Teil #7 – Künstlerinnen und Künstler am Rhy Art Salon in Basel 2022 :::

    # Taras Loboda (Prag, Tschechische Republik)
    Die meisterhaft komponierten und ausgeführten Kunstwerke von Taras Loboda reichen von sinnlichen weiblichen Akten und Porträts bis zu verträumten Wasserlandschaften voller Farbspiele. Die neue Figürlichkeit überwiegt, auch wenn Abstraktionen an manchen Stellen die Stimmung auflockern. Unerwartete Bildstörungen oder pastose Malgründe schaffen eine über das Motiv hinausgehende, erweiterte Betrachtungsebene. Taras Loboda beherrscht das Spiel von Licht und Schatten zwischen Realismus und Impressionismus. Die Palette des Künstlers scheint unerschöpflich zu sein. Er schafft seine Bilder in Öl, Aquarell, Sepia und mit grafischen Techniken.
    Taras Loboda schloss 1985 sein Studium an der Kunstakademie in Kiew (Ukraine) ab und absolvierte eine Ausbildung im renommierten Atelier Zaretzky. Er lebt seit 1997 in Prag und hat seine Werke in Galerien im Vereinigten Königreich, in Schweden, in der Slowakei, in Lichtenstein, in den Vereinigten Staaten und in Frankreich ausgestellt. Taras Loboda betreibt eine Künstlergalerie im Herzen von Prag.
    Info: https://rhy-art.com/files/2022/exhibitors/loboda.html

    # SHOW-ROOM (Zürich, Schweiz)
    Künstler*innen: Hanna Klopotowska, Frantisek Jungvirt, und andere
    *SHOW-ROOM* mit Sitz in Zürich hat sich zum Ziel gesetzt, aufstrebende und unabhängige Kunstschaffende, Designer und Manufakturen aus der ganzen Welt zu fördern und einen Rahmen zu schaffen, der Kreativität unterstützt, sei es in Form von Kunst, Lifestyle-Objekten oder neuen Ideen. *SHOW-ROOM* bietet Besuchern die Möglichkeit, die passenden Objekte zu finden, um ihre Umgebung einzigartig und attraktiv zu gestalten.
    Hanna Klopotowska ist Absolventin sowohl der Fakultät für Grafik und Malerei an der Akademie der bildenden Kunst in Lodz als auch der Nottingham Trent University im Vereinigten Königreich, wo sie ihren Executive M.B.A. erhielt. Klopotowskas Werke bestehen hauptsächlich aus von der Pop-Art inspirierten Frauenporträts und Nahaufnahmen von Gesichtern. Diese zeigen vordergründig eine idealisierte Version der zeitgenössischen Frau, mit der sie geschickt eine anspruchsvolle Studie über einen weiblichen Archetyp des 21. Jahrhunderts durchführt. Während die Künstlerin oberflächlich betrachtet nur schöne Gesichter zu malen scheint, verbirgt sich dahinter ein Einblick in die Psyche einer Frau und die verschiedenen Stimmungen, Erwartungen, Sorgen und Ängste, mit denen sie in der heutigen Zeit konfrontiert werden kann. Klopotowska verwendet verschiedene Techniken, darunter Öl, Acryl, Pastell, aber auch weisse Kohle und Bleistiftzeichnungen. Ihr eigentliches Markenzeichen ist jedoch die Verwendung elektrisierender Farben und farbiger Hell-Dunkel-Kontraste, die kalte und warme Töne einander gegenüberstellen. Die polnische Tradition des Kolorismus ist eine ihrer kreativen Inspirationen, insbesondere die Errungenschaften von Künstlern, für die Farbe nicht nur ein Malmaterial, sondern auch ein Thema der Kunst selbst war. Mit der Entdeckung weiterer historischer Biografien von Künstlerinnen, die lange Zeit im Schatten ihrer männlichen Pendants standen, verlagert sich die Aufmerksamkeit des kulturellen Dialogs auf das künstlerische Schaffen von Frauen und ihre Darstellung in der Kunst. Klopotowskas grossformatige Kunstwerke spielen in diesem Prozess eine wichtige Rolle, da sie aussergewöhnliche Frauen zeigt, die wagemutige Beziehungen mit der Welt eingehen.
    Frantisek Jungvirt ist ein junger Künstler, der sich auf die Arbeit mit Glas spezialisiert hat. Jungvirt ist Glasdesigner und Maler und lebt in Prag. Nach seinem Abschluss an der Kunsthochschule Trebon entwickelte Frantisek seine Talente und seine Leidenschaft für Glas weiter, während er für internationale Studios und weltberühmte Luxusglasmarken wie Moser und Preciosa arbeitete. Heute umfasst Frantiseks Tätigkeit eine Vielzahl von Projekten, die von der künstlerischen Leitung bis zum Glasdesign reichen. Ob er nun alltägliche Produkte, Galerieobjekte oder ortsspezifische Kunstwerke entwirft, er arbeitet ständig daran, seinen einzigartigen Stil als Künstler zu perfektionieren. Stark verwurzelt in den wichtigsten klassischen Techniken der tschechischen Glasherstellung, bringt Frantisek eine neue Perspektive und zeitgenössische Trends in seine Arbeit ein, die darauf abzielen, die praktischen und visuellen Grenzen der Glasherstellung zu überwinden.
    Info: https://rhy-art.com/files/2022/index.html

    # Galerie Zum Harnisch (Allschwil, Schweiz)
    Künstler*innen: Laurence Gartel, Priska Medam
    Die Galerie Zum Harnisch (Schweiz) zeigt exklusive limitierte Editionen von GlassART der Basler Künstlerin Priska Medam, die bisher vor allem in Japan erfolgreich präsentiert wurde, sowie die von Laurence Gartel (New York) entworfene Shashibo-Serie GARTEL X SHASHIBO, welche erstmalig in der Schweiz vorgestellt wird. Diese spektakulären und trendigen „Special Art Products“ versprechen ein Kunsterlebnis der besonderen Art.
    Verspielt und ausdrucksstark, selbstbewusst und dynamisch frech: So präsentiert sich der neue Stil „Butterflies On The Air On Glass“ von Priska Medam, Schweizer Künstlerin aus Basel. Mit farbigen Nuancen und gläserner Transparenz schaffen ihre Werke Raum für eine dynamisch inspirierende Gedanken- und Gefühlswelt. Die Collagen werden in einem aufwändigen technischen Verfahren digital erstellt und mittels 3D-Effektmalerei in Handarbeit zu Originalkunstwerken verarbeitet.
    Seit 2013 nimmt die Galerie Zum Harnisch aus Allschwil an Kunstmessen und regionalen Ausstellungsplattformen teil und konnte im Laufe der Zeit ihre Position auf dem Kunstmarkt stärken, viele Kunstinteressierte für sich gewinnen und ein grosses Netzwerk aufbauen. Beliebt sind auch ihre Benefiz-Kunstausstellungen „Mixed Art“ im Art Center Basel.
    Laurence Gartel wird seit über 40 Jahren auch als „Vater der digitalen Kunst“ bezeichnet. Seine Werke befinden sich in den Sammlungen des Museum of Modern Art, des Smithsonian’s National Museum of American History, der Bibliothèque Nationale Paris, des Victoria & Albert Museum London und vielen anderen. Seine Karriere begann an der Seite des Videokunst-Pioniers Nam June Paik. Er brachte Andy Warhol bei, wie man den Amiga-Computer verwendet, um das Albumcover für Debbie Harry (Blondie) zu gestalten. Laurence Gartel schuf digitale Kunst schon vor der Geburt des PCs. Gartel wuchs während der goldenen Punkrock-Ära in New York City auf, war mit Stiv Bators, Sid Vicious, Joey Ramone und Wendy O. Williams befreundet und stellte seine Werke mit Robert Mapplethorpe aus. Gartel hat auf der ganzen Welt ausgestellt und Kunstwerke für Musiker wie Britney Spears, Justin Timberlake und die Red Hot Chili Peppers sowie für Unternehmen wie Coca Cola, Disney, NBA, Gibson Guitars und Bang & Olufsen geschaffen. Zuletzt wurde Laurence Gartel offiziell beauftragt, einzigartige Kunstwerke für die Grammy Awards, die NASA und das Newport Jazz Festival zu schaffen. Seitdem hat er sich auf die Zusammenarbeit mit Automarken wie Tesla, Mercedes Benz und Maserati konzentriert. Auf dem Rhy Art Salon Basel wird Laurence Gartel zusammen mit der Galerie Zum Harnisch erstmals seine Shashibo-Kollektion präsentieren – Kunst zum Anfassen als limitiertes Sammlerset mit Autogramm und Zertifikat.
    Info: https://rhy-art.com/files/2022/exhibitors/harnisch.html

    # Vollständige Präsentation: www.rhy-art.com/2022

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    BB International Fine Arts GmbH
    Frau Monika Stern
    Churerstrasse 160a
    8808 Pfäffikon
    Schweiz

    fon ..: 0041555258437
    web ..: http://www.bbifa.com
    email : office@bbifa.com

    Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

    BBIFA.com: Messen und Ausstellungen, Kunsthandel, Marketing

    Pressekontakt:

    BB International Fine Arts GmbH
    Frau Monika Stern
    Churerstrasse 160a
    8808 Pfäffikon

    fon ..: 0041555258437
    web ..: http://www.bbifa.com
    email : office@bbifa.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von News veröffentlichen verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diese News verlinken? Der Quellcode lautet:

    Künstler am Rhy Art Salon Basel (16.-19. Juni 2022) – Präsentation 7. Teil

    auf News veröffentlichen publiziert am 2. Juni 2022 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 2 x angesehen

    Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,