• Lithium Chile schließt mit Remsa einen Vertrag über zusätzliche Claims auf dem Salar De Arizaro, Provinz Salta, Argentinien, ab

    Diese Pressemitteilung darf nicht über US-amerikanische Medienkanäle verbreitet werden.

    Calgary, AB – 20. Juni 2022 – Lithium Chile Inc. (Lithium Chile oder das Unternehmen) (TSXV: LITH – WKN: A2JAHX – FRA: KC3) freut sich, die Unterzeichnung eines Memorandum of Understanding („MOU“) zwischen seiner 100%igen argentinischen Tochtergesellschaft Argentum Lithium S.A. („Argentum“) und Recursos Energeticos Y Mineros De Salta S.A. („REMSA“), dem staatlichen Bergbauunternehmen der Provinz Salta, Argentinien, bekannt zu geben.

    Die Absichtserklärung, die am 15. Juni 2022 auf dem PDAC-Kongress in Toronto unterzeichnet wurde, bietet Lithium Chile einen gemeinschaftlichen Rahmen für die Exploration und Erschließung von über 4.680 zusätzlichen Hektar auf dem Salar de Arizaro in Argentinien. Lithium Chile meldete bereits eine erste Ressource von 1,42 Mio. Tonnen Lithiumhydroxid als Ergebnis seiner ersten Bohrung auf dem Arizaro-Salar. Durch die Hinzufügung dieser bedeutenden Landposition auf dem Salar wird die Landposition des Unternehmens auf dem Salar Arizaro auf über 27.980 Hektar anwachsen – eine sehr bedeutende und strategische Landposition.

    Die Absichtserklärung markiert den Beginn einer Zusammenarbeit zwischen REMSA und Lithium Chile. REMSA wird vorbereitende Aufgaben einschließlich wissenschaftlicher und technologischer Untersuchungen durchführen, um sicherzustellen, dass die Parteien über genaue technische Informationen bezüglich der potenziellen Ressourcen auf den zusätzlichen Flächen im Arizaro-Salar verfügen. Zu diesen Aufgaben gehören zusätzliche geophysikalische Untersuchungen zur Bestimmung des geologischen Umfelds und der geologischen Eigenschaften, der chemischen Zusammensetzung durch Oberflächenproben, vorläufige Bohrungen und eine anschließende eingehende Analyse dieser Ergebnisse, um den Grad der Ausbeute, die Tiefe und die Zugänglichkeit zu bestimmen – alles mit dem Ziel, die Konzentrationen und das Ausmaß von Lithium, Kalium und anderen Mineralien zu ermitteln, die in dem betreffenden Gebiet vorhanden sein könnten.

    Abhängig von den Ergebnissen der oben beschriebenen Explorationsaktivitäten ist Lithium Chile berechtigt, die in der Absichtserklärung enthaltene Option auszuüben, woraufhin eine öffentliche Konsultation zur weiteren Ausbeutung im Rahmen eines Joint Ventures oder eines alternativen Transaktionsabkommens eingeleitet wird.

    Die zusätzlichen Flächen befinden sich an der Nordseite des Arizaro-Salars, dem strategischen Vorzeige-Explorationsprojekt des Unternehmens.

    Herr Alberto Castillo, CEO von REMSA, kommentierte: „Wir wissen das Vertrauen, das Lithium Chile in REMSA und die Regierung der Provinz Salta setzt, sehr zu schätzen. Dies ist ein weiteres Beispiel für die positiven Investitionsbedingungen, die unter der Führung von Gouverneur Gustavo Saenz geschaffen und in den letzten Jahren in Salta umgesetzt wurden. Salta hat eine konsequente und transparente Politik für eine verantwortungsvolle Mineralienexploration und -erschließung eingeführt und bietet gleichzeitig einen klaren Schutz für die Umwelt und unsere Bevölkerung.“

    Steve Cochrane, President & CEO von Lithium Chile: „Diese einzigartige Vereinbarung mit REMSA ermöglicht ein kooperatives Joint Venture mit dem staatlichen Bergbauunternehmen der Provinz Salta, Argentinien. Damit wird unsere Strategie bekräftigt, die darauf abzielt, unsere Lithiumressource auf dem Salar Arizaro nachzuweisen und zu erweitern. Wir sind nach wie vor davon überzeugt, dass das Projekt Arizaro das Potenzial hat, eine bedeutende kommerzielle Liegenschaft zu werden, und dieses Joint Venture ist eine weitere Gelegenheit, unsere Explorations- und Erschließungsbemühungen auf diesem sehr bedeutenden Projekt zu beweisen und zu erweitern. Diese Partnerschaft ist nur ein weiterer Weg, wie Lithium Chile den Wert für seine Stakeholder steigern will – durch respektvolle Beziehungen zu den Ländern, in denen wir investieren.“

    Über REMSA
    REMSA ist eine 1985 gegründete Gesellschaft, die für die Verwaltung der Energie- und Mineralressourcen der Provinz Salta zuständig ist. REMSA trägt zur produktiven und sozialen Entwicklung der Provinz bei, indem es die Exploration und Entwicklung von Projekten im Bergbau- und Energiesektor verwaltet und fördert.

    Unterzeichnung der Absichtserklärung: Alberto Castillo, CEO von REMSA, Steve Cochrane, Präsident und CEO von Lithium Chile und José de Castro, Leiter des Lithiumgeschäfts von Lithium Chile.

    Falls das Bild nicht angezeigt wird, klicken Sie bitte hier:
    www.investor-files.com/content/June_20_2022_LITHIUM_CHILE_EXECUTES_AN_MOU_WITH_REMSA_FOR_ADDITIONAL_CLAIMS_ON_THE_SALAR_DE_ARIZARO_SALTA_PROVINCE_ARGENTINA_cd5c280bac.jpg

    Über Lithium Chile
    Lithium Chile treibt ein Lithium-Grundstücksportfolio voran, das 79.700 Hektar umfasst und sich über Abschnitte von 11 Salaren und 2 Lagunenkomplexen in Chile und 23.300 Hektar in Argentinien erstreckt. Lithium Chile besitzt außerdem 5 Grundstücke mit einer Gesamtfläche von 22.429 Hektar, die für Gold, Silber und Kupfer in Frage kommen. Die Explorationsarbeiten auf Lithium Chiles Gold/Silber/Kupfer-Grundstück Carmona, das im Herzen des chilenischen Mega-Porphyr-Gold/Silber/Kupfer-Gürtels liegt, werden fortgesetzt. Die Stammaktien von Lithium Chile sind an der TSX-V unter dem Symbol „LITH“ und an der OTC-BB unter dem Symbol „LTMCF“ notiert.

    Für weitere Informationen zu Lithium Chile Inc. kontaktieren Sie bitte:
    Steven Cochrane
    President & CEO
    steve@lithiumchile.ca

    oder alternativ:
    Jose de Castro Alem
    Manager Argentinien
    jdecastroalem@gmail.com

    oder alternativ:
    Michelle DeCecco
    Vice President of Corporate Development
    michelle@lithiumchile.ca
    Tel. 403-390-9095

    Über diese Pressemitteilung:
    Die deutsche Übersetzung dieser Pressemitteilung wird Ihnen bereitgestellt von www.aktien.news – Ihrem Nachrichtenportal für Edelmetall- und Rohstoffaktien. Weitere Informationen finden Sie unter www.akt.ie/nnews.

    Weder die TSX Venture Exchange noch ihr Regulierungsdienstleister (gemäß der Definition dieses Begriffs in den Richtlinien der TSX Venture Exchange) übernehmen die Verantwortung für die Angemessenheit oder Richtigkeit dieser Pressemitteilung.

    Diese Pressemitteilung stellt weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zum Kauf von Wertpapieren in den Vereinigten Staaten dar. Alle hierin erwähnten Wertpapiere wurden und werden nicht gemäß dem United States Securities Act von 1933 (dem „Gesetz von 1933“) registriert und dürfen weder in den Vereinigten Staaten noch an oder für Rechnung oder zugunsten einer US-Person angeboten oder verkauft werden, sofern keine solche Registrierung oder eine Befreiung von den Registrierungsanforderungen des Gesetzes von 1933 und den geltenden Wertpapiergesetzen der US-Bundesstaaten vorliegt.

    Rechtliche Warnhinweise:

    Diese Pressemitteilung kann bestimmte zukunftsgerichtete Informationen und zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne der geltenden Wertpapiergesetze enthalten (zusammenfassend „zukunftsgerichtete Aussagen“). Im Allgemeinen sind zukunftsgerichtete Aussagen an der Verwendung von zukunftsgerichteten Begriffen wie „erwartet“, „antizipiert“, „beabsichtigt“, „plant“ oder „beabsichtigt“ oder Abwandlungen solcher Wörter und Phrasen oder an Aussagen, dass bestimmte Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse eintreten „werden“, zu erkennen. Insbesondere enthält diese Pressemitteilung zukunftsgerichtete Aussagen, die sich u.a. auf die Fähigkeit des Unternehmens beziehen, die erforderlichen Genehmigungen der TSX Venture Exchange zu erhalten. Solche zukunftsgerichteten Aussagen basieren auf verschiedenen Annahmen und Faktoren, die sich als falsch erweisen können, einschließlich, jedoch nicht darauf beschränkt, Faktoren und Annahmen in Bezug auf: die allgemeine Stabilität des wirtschaftlichen und politischen Umfelds, in dem das Unternehmen tätig ist; den rechtzeitigen Erhalt der erforderlichen behördlichen Genehmigungen; die Fähigkeit des Unternehmens, zukünftige Finanzierungen zu akzeptablen Bedingungen zu erhalten; Währungs-, Wechselkurs- und Zinssätze; Betriebskosten; den Erfolg, den das Unternehmen bei der Erkundung seiner Aussichten haben wird, und die Ergebnisse dieser Aussichten. Wir weisen Sie darauf hin, dass die vorstehende Liste der wesentlichen Faktoren und Annahmen nicht vollständig ist. Obwohl das Unternehmen davon ausgeht, dass die Annahmen und Faktoren, auf denen solche zukunftsgerichteten Aussagen beruhen, vernünftig sind, sollte man sich nicht zu sehr auf die zukunftsgerichteten Aussagen verlassen, da das Unternehmen keine Gewähr dafür bieten kann, dass sie sich als richtig erweisen oder dass eines der in diesen zukunftsgerichteten Aussagen erwarteten Ereignisse eintritt, oder, falls dies der Fall sein sollte, welche Vorteile dem Unternehmen daraus erwachsen werden. Die tatsächlichen Ergebnisse können aufgrund einer Reihe von Faktoren und Risiken erheblich von den derzeit erwarteten Ergebnissen abweichen. Dazu zählen unter anderem: Schwankungen der Marktbedingungen, einschließlich der Wertpapiermärkte; wirtschaftliche Faktoren; das Risiko, dass das neue Ausschreibungsverfahren für die Lithiumexploration nicht die erwarteten Vorteile für das Unternehmen bringt, wenn überhaupt; das Risiko, dass das Angebot nicht wie erwartet oder überhaupt nicht abgeschlossen wird, einschließlich des Risikos, dass das Unternehmen nicht die in Verbindung mit dem Angebot erforderlichen Genehmigungen erhält; und die Auswirkungen der allgemeinen Wirtschaftslage und der COVID-19-Pandemie. Das Unternehmen verpflichtet sich nicht, die hierin enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren, es sei denn, dies ist gemäß den geltenden Wertpapiergesetzen erforderlich. Alle in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen werden ausdrücklich durch diesen Warnhinweis eingeschränkt.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Lithium Chile Inc.
    Steven Cochrane
    900, 903- 8th avenue SW
    T2P 0P7 Calgary, Alberta
    Kanada

    email : steve@lithiumchile.ca

    Pressekontakt:

    Lithium Chile Inc.
    Steven Cochrane
    900, 903- 8th avenue SW
    T2P 0P7 Calgary, Alberta

    email : steve@lithiumchile.ca


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von News veröffentlichen verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diese News verlinken? Der Quellcode lautet:

    Lithium Chile schließt mit Remsa einen Vertrag über zusätzliche Claims auf dem Salar De Arizaro, Provinz Salta, Argentinien, ab

    auf News veröffentlichen publiziert am 20. Juni 2022 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 1 x angesehen

    Schlagwörter: , , , , , , , , , , , ,