• – MAG’s (44% Anteil) zurechenbar: 1.056.000 Unzen Silber und 2.568 Unzen Gold

    Vancouver, B.C. MAG Silver Corp. (TSX / NYSE American: MAG) („MAG“ oder „MAG Silver“ – www.commodity-tv.com/ondemand/companies/profil/mag-silver-corp/ ) freut sich, die Produktion von untertägigem Erschließungs- und Abraummaterial aus dem Projekt Juanicipio (56 %/44 % Fresnillo plc („Fresnillo“) bzw. MAG Silver) im ersten Quartal bekannt zu geben. Wie der Projektbetreiber Fresnillo MAG mitteilte, wurden in den drei Monaten bis zum 31. März 2022 auf 100 %-Basis 145.484 Tonnen mineralisiertes Material verarbeitet (drei Monate bis zum 31. März 2021: 36.395 Tonnen) mit einem durchschnittlichen Erzgehalt von 597 Gramm Silber pro Tonne („g/t“) oder 17,4 Silberunzen/Tonne (31. März 2021: 458 g/t oder 13,4 Silberunzen/Tonne). Die Gesamtproduktion von Juanicipio für das Quartal, basierend auf vorläufigen Schätzungen vor Anpassungen des Abnahmevertrags, belief sich auf 2.400.000 Silberunzen und 5.837 Goldunzen (31. März 2021: 462.321 Silberunzen und 697 Goldunzen). MAGs zurechenbare 44%ige Produktionsbeteiligung für das Quartal, basierend auf vorläufigen Schätzungen vor Anpassungen der Abnahmevereinbarung, belief sich auf 1.056.000 Unzen Silber und 2.568 Unzen Gold (31. März 2021: 203.421 Unzen Silber und 307 Unzen Gold). Die zugehörige Blei- und Zinkproduktion wird mit den Unterlagen für das erste Quartal von MAG gemeldet werden.

    Bis zur Inbetriebnahme der Aufbereitungsanlage in Juanicipio wird das mineralisierte Material aus der Mine Juanicipio in den nahe gelegenen Aufbereitungsanlagen Fresnillo und Saucito (beide zu 100 % im Besitz von Fresnillo) aufbereitet, wobei die Blei- (silberhaltig) und Zinkkonzentrate im Rahmen von Abnahmevereinbarungen mit Met-Mex Peñoles, S.A. de C.V. in Torreón, Mexiko, zu Marktbedingungen verarbeitet werden. Etwas mehr als die Hälfte (54 %) der Tonnen im ersten Quartal wurden in der Anlage Saucito verarbeitet (31. März 2021: null), wo das Flussdiagramm dem der Anlage Juanicipio ähnlicher ist. Es wird erwartet, dass diese Ergebnisse weitere wertvolle metallurgische Vorteile bringen werden, wenn die Produktion in Juanicipio aufgenommen wird. Die Nettoeinnahmen aus der aktuellen Produktion, abzüglich der Verarbeitungs- und Behandlungskosten, werden von den Juanicipio-Aktionären zum Ausgleich der anfänglichen Projekt- und laufenden Kapitalanforderungen verwendet.

    Der Bau der Juanicipio-Anlage wurde von Fresnillo planmäßig im vierten Quartal 2021 abgeschlossen. Wie bereits bekannt gegeben, wurde der Zeitplan für die Inbetriebnahme des Werks jedoch verlängert, bis die Bundesbehörden für Energie die Genehmigung für den Anschluss an das nationale Stromnetz erteilt haben (siehe Pressemitteilung vom 27. Dezember 2021). Laut Fresnillo ist der Anschluss an das Stromnetz weiterhin für Mitte 2022 geplant, wobei erwartet wird, dass die Verarbeitungsanlage Juanicipio bis zum Jahresende auf 85-90 % der Kapazität hochgefahren werden kann.

    „Wir sind sehr erfreut, dass Fresnillo gute Fortschritte meldet, um bis Mitte des Jahres die behördliche Genehmigung für den Anschluss an das Stromnetz zu erhalten“, sagte George Paspalas, President und CEO von MAG Silver. „Es ist sehr ermutigend, die Gehalte und Tonnen zu sehen, die die Mine liefert, insbesondere wenn man bedenkt, dass der Großteil der Mühlenbeschickung immer noch aus Erschließungsbohrungen stammt. Dies ist ein gutes Zeichen für das geologische Modell und die künftige Produktion in der Mine. Angesichts der Tonnage und der guten Gehalte hat sich das Projekt in diesem Jahr selbst finanziert, ohne dass zusätzliche Kapitalzuführungen erforderlich waren. „

    Qualifizierte Person: Dr. Peter Megaw, Ph.D., C.P.G., hat als qualifizierte Person gemäß National Instrument 43-101 für diese Veröffentlichung fungiert und die Erstellung der technischen Informationen in dieser Pressemitteilung überwacht. Dr. Megaw hat einen Doktortitel in Geologie und verfügt über mehr als 40 Jahre einschlägige Erfahrung mit Schwerpunkt auf der Exploration von Erzlagerstätten weltweit. Er ist ein Certified Professional Geologist (CPG 10227) des American Institute of Professional Geologists und ein in Arizona registrierter Geologe (ARG 21613). Dr. Megaw ist nicht unabhängig, da er Chief Exploration Officer und Aktionär von MAG ist.

    Über MAG Silver Corp. (www.magsilver.com)

    MAG Silver Corp. ist ein kanadisches Erschließungs- und Explorationsunternehmen, das sich darauf konzentriert, ein erstklassiges primäres Silberbergbauunternehmen zu werden, indem es hochgradige Silberprojekte in Nord- und Südamerika erkundet und vorantreibt, die auf Bezirksniveau liegen. Das Hauptaugenmerk des Unternehmens liegt auf dem Projekt Juanicipio (44 %), das gemeinsam mit Fresnillo Plc (56 %), dem Betreiber, entwickelt wird. Das Projekt befindet sich im Fresnillo Silver Trend in Mexiko, dem weltweit führenden Silberbergbaulager, wo der Betreiber derzeit eine Untertagemine entwickelt und eine Verarbeitungsanlage mit einer Kapazität von 4.000 Tonnen pro Tag errichtet. Die unterirdische Minenproduktion von mineralisiertem Erschließungsmaterial begann im 3. Quartal 2020, und ein erweitertes Explorationsprogramm ist im Gange, das auf mehrere äußerst aussichtsreiche Ziele bei Juanicipio abzielt. MAG führt auch ein mehrphasiges Explorationsprogramm auf dem Projekt Deer Trail durch, an dem das Unternehmen zu 100 % beteiligt ist, in Utah.

    Für weitere Informationen im Namen von MAG Silver Corp.
    Kontakt Michael J. Curlook, VP Investor Relations und Kommunikation

    Telefon: (604) 630-1399-
    Gebührenfrei: (866) 630-1399
    E-Mail: info@magsilver.com
    Website: www.magsilver.com

    In Europa:
    Swiss Resource Capital AG
    Jochen Staiger
    info@resource-capital.ch
    www.resource-capital.ch

    Weder die Toronto Stock Exchange noch die NYSE American haben die Richtigkeit oder Angemessenheit dieser Pressemitteilung, die von der Geschäftsleitung erstellt wurde, überprüft oder übernehmen die Verantwortung dafür.

    Diese Pressemitteilung enthält bestimmte Aussagen, die als „zukunftsgerichtete Aussagen“ im Sinne des US Private Securities Litigation Reform Act von 1995 angesehen werden können. Alle Aussagen in dieser Pressemitteilung, die nicht auf historischen Fakten beruhen, sind zukunftsgerichtete Aussagen, einschließlich Aussagen, die sich auf unsere Erwartungen hinsichtlich des Zeitplans und des Erfolgs der Aktivitäten vor der Inbetriebnahme der Anlage, der Verarbeitungsraten des Erschließungsmaterials, der zukünftigen Mineralproduktion und der Ereignisse oder Entwicklungen beziehen. Zukunftsgerichtete Aussagen sind oft, aber nicht immer, an der Verwendung von Wörtern wie „anstreben“, „antizipieren“, „planen“, „fortsetzen“, „schätzen“, „erwarten“, „können“, „werden“, „projizieren“, „vorhersagen“, „potenziell“, „anvisieren“, „beabsichtigen“, „könnten“, „sollten“, „glauben“ und ähnlichen Ausdrücken zu erkennen. Diese Aussagen beinhalten bekannte und unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse oder Ereignisse erheblich von denen abweichen, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen erwartet werden. Obwohl MAG davon ausgeht, dass die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebrachten Erwartungen auf vernünftigen Annahmen beruhen, sind solche Aussagen keine Garantie für zukünftige Leistungen, und die tatsächlichen Ergebnisse oder Entwicklungen können erheblich von denen in den zukunftsgerichteten Aussagen abweichen. Zu den Faktoren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von jenen in den zukunftsgerichteten Aussagen abweichen, zählen unter anderem die (direkten und indirekten) Auswirkungen von COVID-19, der Zeitplan für den Erhalt der erforderlichen Genehmigungen, Änderungen der geltenden Gesetze, Änderungen der Rohstoffpreise, Änderungen der Mineralproduktionsleistung, Ausbeutungs- und Explorationserfolge, die anhaltende Verfügbarkeit von Kapital und Finanzierung sowie die allgemeine Wirtschafts-, Markt- oder Geschäftslage, politische Risiken, Währungsrisiken und die Inflation der Kapitalkosten. Darüber hinaus unterliegen zukunftsgerichtete Aussagen verschiedenen Risiken, einschließlich der Tatsache, dass die Daten unvollständig sind und beträchtliche zusätzliche Arbeiten erforderlich sein werden, um die weitere Evaluierung abzuschließen, einschließlich, aber nicht beschränkt auf Bohrungen, technische und sozioökonomische Studien und Investitionen. Der Leser wird auf die von MAG Silver bei der SEC und den kanadischen Wertpapieraufsichtsbehörden eingereichten Unterlagen verwiesen, in denen diese und andere Risikofaktoren offengelegt werden. Es gibt keine Gewissheit, dass zukunftsgerichtete Aussagen eintreffen werden, und Investoren sollten sich nicht auf zukunftsgerichtete Aussagen verlassen.

    Hinweis: Anleger werden dringend gebeten, die Angaben in den Jahres- und Quartalsberichten von MAG und anderen öffentlichen Unterlagen, die im Internet unter www.sedar.com und www.sec.gov abrufbar sind, genau zu prüfen.

    LEI: 254900LGL904N7F3EL14

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    MAG Silver Corp.
    Jochen Staiger
    Suite 770, 800 West Pender
    V6C 2V6 Vancouver
    Kanada

    email : info@resource-capital.ch

    Pressekontakt:

    MAG Silver Corp.
    Jochen Staiger
    Suite 770, 800 West Pender
    V6C 2V6 Vancouver

    email : info@resource-capital.ch


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von News veröffentlichen verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diese News verlinken? Der Quellcode lautet:

    MAG Silver meldet Förderung aus Juanicipio im ersten Quartal

    auf News veröffentlichen publiziert am 27. April 2022 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 5 x angesehen

    Schlagwörter: , , , , , , , , , ,