• Die s-peers AG aus Tägerwilen entwickelt mithilfe des Sensorexperten Sensirion aus Stäfa ein innovatives Konzept zur Speicherung, Analyse und Prognose von Luftqualitätsdaten.

    BildLuftqualität und regelmässiges Lüften hat zu Pandemiezeiten stark an Relevanz gewonnen. Kleinste Tröpfchen (sogenannte Aerosole) werden nicht nur beim Husten oder Niesen ausgestossen, sondern auch beim ganz normalen Atmen und Reden. In diesen Aerosolen können sich Viren befinden. Deshalb ist häufiges und effektives Lüften wichtiger denn je. Je mehr Frischluft, desto weniger ausgeatmete Luft mit möglichen Viren befindet sich in einem geschlossenen Raum. Eine optimale Luftqualität sorgt daneben auch für eine Steigerung der Konzentration und verhindert Müdigkeit, Kopfschmerzen oder Leistungsabfall. Mithilfe des Konzepts von s-peers und dem Einsatz der branchenführenden Umweltsensoren von Sensirion wird ein automatisiertes Überwachen und Steuern der Luftqualität möglich. Steigt der Wert über eine kritische Schwelle, sendet das System ein Signal und fordert beispielsweise zum Öffnen der Fenster auf. Dies führt dazu, dass das Lüften nicht vergessen wird oder nicht zu spät erfolgt. Zudem wird die Luftqualität dokumentiert, und somit kann ein gesünderes Arbeitsumfeld gewährleistet werden.

    Dank der Sensordaten ist es möglich, Prognosen dafür zu liefern, wann und mit wie viel Personen eine Auslastung des Raums erfolgt ist oder zu welcher Zeit ein Lüften bzw. Verlassen des Raums notwendig wird. Dies ist insbesondere für Schulen, Veranstaltungen, Bibliotheken oder Grossraumbüros von Relevanz.

    Was im Inneren funktioniert, geht auch im Aussenbereich:
    Die WHO bezeichnet Luftverschmutzung, insbesondere hohe Feinstaubkonzentrationen, als eines der grössten Gesundheitsrisiken – gleichzusetzen mit dem Rauchen. Daher ist es auch für Firmen oder Städte von enormer Relevanz, Aussenluftdaten zu messen. Zuverlässige und kosteneffiziente Sensorik ermöglicht ein sofortiges Feedback, wenn sich die Luftqualität verschlechtert. Für Firmen mit eigener Produktion ist eine Früherkennung von Prozessfehlern, die zu einer Umweltverschmutzung führen können, von hohem Interesse. Auch kann die Sicherheit der Produktionsmitarbeitenden erhöht werden. In Innenstädten kommen bereits Sensorlösungen wie Sensirions Nubo Air zum Einsatz. Der Nubo Air ermöglicht eine Echtzeitüberwachung der Luftverschmutzung. Die Messung, Speicherung und Analyse dieser Daten bietet Politikern fundierte Daten, um optimale Entscheidungen zu treffen oder die Luftqualität mithilfe intelligenter Ampelschaltungen für ihre Bürger und Bürgerinnen zu optimieren.

    Reservieren Sie sich einen Platz für den Roundtable „Breath in – Data out: Get the Most Data out of Your Sensors“ vom 20. April, 15:00-16:00 Uhr, der SAP NOW – der grössten SAP-Anwenderkonferenz in der Schweiz. Matthias Felde von s-peers AG und Pascal Gerner von Sensirion stellen gemeinsam ihr innovatives Konzept vor, welches CO2-Daten speichert, analysiert und für Prognosen verwendet. Zudem wird diskutiert, wie solche wertvollen Sensor-Datensätze genutzt werden können, um bestehende Geschäftsprozesse zu optimieren und neue Business-Modelle zu entwickeln.

    Melden Sie sich hier für den Roundtable an: www.sapevent.ch

    Mehr Informationen zu s-peers finden Sie unter: www.s-peers.com

    Um mehr über Sensirion zu erfahren, besuchen Sie: www.sensirion.com

    Über Sensirion – Experte für Umwelt- und Durchflusssensorlösungen
    Die Sensirion AG mit Sitz im schweizerischen Stäfa ist einer der führenden Hersteller digitaler Mikrosensoren und -systeme. Die Produktpalette des Unternehmens umfasst Gas- und Flüssigkeitssensoren sowie Differenzdruck- und Umweltsensoren zur Messung von Temperatur und Feuchtigkeit, volatilen organischen Verbindungen (VOC), CO2, Formaldehyd und Feinstaub (PM2.5). Das Netzwerk mit Niederlassungen in den USA, Europa, China, Taiwan, Japan und Korea unterstützt Kunden sowohl mit Serienprodukten als auch massgeschneiderten Sensorsystemlösungen für verschiedenste Anwendungen. Sensoren von Sensirion finden sich häufig in Medizin-, Industrie- und Automobilanwendungen sowie in Analyseinstrumenten, in der Konsumgüterbranche und in Heizungs-, Lüftungs- und Klimageräten. Zu den Alleinstellungsmerkmalen der Sensirion Produkte gehört die patentierte CMOSens® Technologie, welche eine intelligente Systemintegration von Sensorelement, Logik, Kalibrierungsdaten und einer digitalen Schnittstelle auf einem einzigen Chip ermöglicht. Die treue Kundenbasis mit vielen namhaften Kunden sowie das Qualitätsmanagement nach ISO/TS 16949 bestätigen Sensirion als zuverlässiges Sensorunternehmen.

    Über s-peers AG – die SAP Analytics Manufaktur
    Die s-peers AG mit Sitz in Tägerwilen am Schweizer Bodenseeufer ist spezialisiert auf SAP-Analytics-Transformationen. Wir unterstützen unsere Kunden mit unserem ganzheitlichen Beratungsansatz effizient beim Aufbau analytischer Unternehmensplattformen – von Datenintegration und Datenmanagement bis hin zum Informationszugriff – und sind von der SAP als Gold Partner und Cloud Focus Partner ausgezeichnet.
    Durch unsere Erfahrung aus zahlreichen Projekten bei namhaften Schweizer Kunden haben wir uns erfolgreich im Schweizer Markt positioniert. Insbesondere mit den Cloud Lösungen legen wir den Grundstein für eine flexible, kostengünstige und zugleich sicher betriebene Reporting- und Planungsplattform – unkompliziert, mit optimaler Aktualität und Performance. Mit dem Ziel der höchsten Kundenzufriedenheit arbeiten wir stets nach unseren Werten: präzise, fundiert und unkompliziert.

    Ansprechpartnerin: Dr. Yvonne Avaro, Head of Marketing & Insights @s-peers AG, yvonne.avaro@s-peers.com, +41 79 639 30 16

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    s-peers AG
    Frau Yvonne Avaro
    High-Tech-Center 1 / 2
    8274 Tägerwilen
    Schweiz

    fon ..: +41 79 639 30 16
    web ..: http://www.s-peers.com
    email : yvonne.avaro@s-peers.com

    Pressekontakt:

    s-peers AG
    Herr Yvonne Avaro
    High-Tech-Center 1 / 2
    8274 Tägerwilen

    fon ..: +41 79 639 30 16
    web ..: http://www.s-peers.com
    email : yvonne.avaro@s-peers.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von News veröffentlichen verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diese News verlinken? Der Quellcode lautet:

    Mithilfe von Umweltsensoren ein Konzept zur automatisierten Sicherstellung der Luftqualität entwickelt

    auf News veröffentlichen publiziert am 15. April 2021 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 3 x angesehen

    Schlagwörter: , , , , ,