• Gerhard Leonhard Rothe erinnert sich in „Sonette an Octavia“ an eine faszinierende Frau, die er vor über dreißig Jahren kannte.

    BildÜber das Sonett ist mehrmals gesagt worden, dass es tot ist und in moderner Literatur nichts zu suchen hat. Gerhard Leonhard Rothe sieht das glücklicherweise anders. Ihm bietet sich diese strenge Form an, weil sie ihm für Klangexperimente und schwierige Darstellungen geeignet erscheint. Es geht in seinem Lyrikband „Sonette an Octavia“ um eine eine faszinierende Frau, die der Autor vor über dreißig Jahren kannte. Er verlor sie aus den Augen, aber nie aus seinen Gedanken. Im Herbst 2015 erwachten verschüttet geglaubte Erinnerungen und Gefühle in neuer Stärke und verlangten nach Ausdruck. Das Resultat ist eine Dichtung, an der Wirklichkeit und Imagination gleichermaßen mitwirken. In die Sprache ist neben poetischen Bildern viel Fantastisches, Mystisches, Philosophisches, vielleicht auch Psychologisches, auf jeden Fall Gedankliches eingeflossen.

    Darüber hinaus hat Gerhard Leonhard Rothe in seinem Lyrikband „Sonette an Octavia“ große Frauengestalten aus Geschichte und Mythos in die Persönlichkeit der Protagonistin hineinprojiziert. Einen bedeutenden Stellenwert haben immer wiederkehrende Fragen nach dem Ich, dem Selbst, der Identität der geliebten Frau und der Identität des Autors. Es sind Fragen, die nicht beantwortet werden können, weil es keine Gewissheit über das innere Wesen eines Menschen in allen seinen Dimensionen gibt und auch in der Lyrik nicht erlangt werden kann. Eines schafft die Sonettsammlung jedoch meisterhaft: Sie unterhält Leser auf ansprechende und inspirierende Weise bis zur letzten Seite.

    „Sonette an Octavia“ von Gerhard Leonhard Rothe ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7469-1730-6 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

    Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: https://tredition.de

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    tredition GmbH
    Frau Nadine Otto-De Giovanni
    Halenreie 40-44
    22359 Hamburg
    Deutschland

    fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
    fax ..: +49 (0)40 / 28 48 425-99
    web ..: https://tredition.de
    email : presse@tredition.de

    Die tredition GmbH für Verlags- und Publikations-Dienstleistungen zeichnet sich seit ihrer Gründung 2006 durch eine auf Innovationen basierenden Strategie aus. Das moderne Verlagskonzept von tredition verbindet die Freiheiten des Self-Publishings mit aktiver Vermarktung sowie Service- und Produktqualität eines Verlages. Autoren steht tredition bei allen Aspekten der Buchveröffentlichung als kompetenter Partner zur Seite. Durch state-of-the-art-Technologien wie das Veröffentlichungstool „publish-Books“ bietet tredition Autoren die beste, schnellste und fairste Veröffentlichungsmöglichkeit. Mit der Veröffentlichung von Paperbacks, Hardcover und e-Books, flächendeckendem Vertrieb im internationalen Buchhandel, individueller Autorenbetreuung und einem einmaligen Marketingpaket stellt tredition die Weichen für Ihren Bucherfolg und sorgt für umfassende Auffindbarkeit jedes Buches. Passende Publishing-Lösung hält tredition darüber hinaus auch für Unternehmen und Verlage bereit. Mit über 40.000 veröffentlichten Büchern ist tredition damit eines der führenden Unternehmen in dieser Branche.

    Pressekontakt:

    tredition GmbH
    Frau Nadine Otto-De Giovanni
    Halenreie 40-44
    22359 Hamburg

    fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
    web ..: https://tredition.de
    email : presse@tredition.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von News veröffentlichen verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diese News verlinken? Der Quellcode lautet:

    Sonette an Octavia – ein Schwanengesang

    auf News veröffentlichen publiziert am 6. Januar 2020 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 7 x angesehen

    Schlagwörter: , ,