• Fredericton, New Brunswick – 18. August 2021 -TRU Precious Metals Corp. (TSXV:TRU; OTCQB:TRUIF; FWB:706) (TRU oder das Unternehmen) freut sich, weiter zu seiner Pressemeldung vom 7. Juli 2021, erste Analyseergebnisse aus den beiden ersten Bohrlöchern des 12 Bohrlöcher umfassenden Diamantbohrprogramms der Phase 1 im Goldprojekt Twilite (Twilite Gold) in Zentral-Neufundland, das sich zu 100 % im Besitz des Unternehmens befindet, bekanntzugeben. Die Bohrarbeiten konzentrierten sich auf ein früher identifiziertes Ziel, vom Unternehmen als Fort Knox Gold Zone bezeichnet.

    Highlights aus den Bohrlöchern TL-21-16 und TL-21-17 beinhalten:

    – Bohrungen bestätigen die Kontinuität der Goldzone 30 Meter (m) neigungsabwärts des historischen Bohrlochs TL-99-14 und 70 m neigungsabwärts des historischen Bohrlochs TL-99-15, mit ähnlichen Werten und ähnlicher Mächtigkeit. Einige der besten Abschnitte umfassten 11,5 m mit 1,03 Gramm Gold pro Tonne (g/t Au) in Bohrloch TL-21-17 und 10,5 m mit 1,07 g/t Au in Bohrloch TL-21-16.

    – Die Goldzone ist in diesen Abschnitten in der Tiefe und entlang des Streichens nach Nordwesten, wo bisher noch keine Bohrungen stattfanden, offen.

    – Zwei Goldzonen wurden in Bohrloch TL-21-17 entdeckt. Sie umschließen eine schwarze Quarzbrekzie und treten an der Scherkontaktzone zwischen der Brekzie und den darunter liegenden Grafitsedimenten auf.

    Das Bohrprogramm bestätigte auch den Nordwest-Trend der Mineralisierung, der direkt mit einer Scherzone verbunden ist, die durch geophysische Untersuchungen als ein auffälliges, über mindestens 600 m kontinuierliches magnetisches Tief beschrieben wurde. Das 600 m lange magnetische Tief ist Teil eines regionalen Strukturbruchs, der mit Hilfe luftgestützer, magnetischer Untersuchungen in Twilite Gold über eine Länge von ungefähr 7 Kilometern umrissen wurde. Geochemische Untersuchungen von regionalem Geschiebemergel deuteten früher bereits auf eine mit dem Strukturbruch übereinstimmende, nord-nordwestlich verlaufende Gold- und Multi-Element-Anomalie hin. Bisher wurden Bohrprüfungen nur über 200 m der Scherzone in Twilite Gold ausgeführt; die Ergebnisse zu 10 weiteren Diamantbohrlöchern stehen noch aus.

    Barry Greene, VP of Property Development and Director von TRU, kommentierte: Wir sind von der Kontinuität und Erweiterung der in den Bohrlöchern TL-21-16 und TL-21-17 durchteuften, nordwestlich verlaufenden Fort Knox Gold Zone und der Tatsache, dass die Zone für zusätzliche potenzielle Erweiterung weit offen ist, begeistert. Da nordwestlich der Bohrlöcher noch nie Bohrarbeiten ausgeführt wurden, wird diese Zone zu einem offensichtlichen Ziel für Bohrungen der nächsten Phase. Aufgrund der Entdeckung mächtiger Abschnitte alterierter Quarzbrekzien in anderen nahegelegenen Bohrlöchern, zu denen Analyseergebnisse noch ausstehen, hoffen wir auf die Erweiterung der Goldzone auch nach Südosten.

    Tabelle 1. Highlights der Analyse, ungeschnitten

    Bohrloch Von (m) Bis (m) Abschnitt Au (g/t) Zone
    Nr (m)
    .
    TL21-16 107,00 117,50 10,50 1,07 Fort Knox
    einschl111,00 117,00 6,00 1,48
    .

    und 113,50 115,60 2,10 2,55
    TL21-17 81,13 95,00 13,87 0,40
    einschl81,13 84,00 2,87 0,93
    .

    TL21-17 129,50 141,00 11,50 1,03
    einschl135,00 139,50 4,50 1,66
    .

    und 136,5 138,5 2,00 2,44

    Abbildung 1 – Planansicht der Bohrungen in Twilite Gold
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/61035/TRU-NR_08182021_DEPRcom.001.jpeg

    In Bohrloch TL-21-16 ist die oberste Goldmineralisierungszone in stark gebleichtes und Eisencarbonat alteriertes, mafisches, pyrit- und arsenpyrithaltiges Vulkangestein eingebettet. Die Gold-Hauptzone liegt in einer dunkelgrauen bis schwarzen silifizierten Brekzie und setzt sich über eine Scherkontaktzone mit Grafitsedimenten fort.

    In Bohrloch TL-21-17 liegt die oberste Goldmineralisierungszone an der oberen Kontaktzone mit einer grauen bis schwarzen silifizierten Brekzie, und die Gold-Hauptzone, die mit der Hauptzone in Bohrloch TL-21-16 in Beziehung steht, liegt an der unteren Kontaktzone mit der grauen bis schwarzen Brekzie und setzt sich über eine Scherkontaktzone mit Grafitsedimenten fort.

    Abbildung 2 – Querschnitt der Bohrungen in Twilite Gold
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/61035/TRU-NR_08182021_DEPRcom.002.png

    Mitbegründer und CEO von TRU, Joel Freudman, fügte hinzu: Wir freuen uns, die ersten Ergebnisse aus dem ersten Bohrprogramm in Twilite Gold, gleichzeitig das erste Programm unseres Unternehmens, mitzuteilen. Die Ergebnisse dieser beiden ersten Bohrlöcher sind ermutigend. Unsere Arbeit in Twilite Gold wird uns helfen, die bekannten Mineralisierungsgebiete genauer zu bestimmen und das Erweiterungspotenzial des Projekts zu identifizieren. Nach Abschluss des Bohrprogramms wird sich unsere Arbeit in Twilite Gold auf die Analyse der gesammelten Daten konzentrieren, sobald wir die restlichen Analyseergebnisse aus den anderen zehn Bohrlöchern erhalten.

    Tabelle 2. Angaben zu Bohrkrägen in TL-21-16 und TL-21-17

    Bohrloch Azimut (°)Neigung (°Länge (m) UTM E UTM N
    Nr )
    .
    TL-21-16 235,9 -61,1 176 589875 5408714
    TL-21-17 237,1 -66,9 170 589850 5408773

    Weitere Explorationsupdates

    In Bezug auf andere Projekte gibt das Unternehmen im Nachgang zu seiner Pressemeldung vom 30. Juli 2021 ein Update zu den abschließenden Explorationsergebnissen aus seiner Liegenschaft Gander West (Gander West), ungefähr 16 Kilometer von New Found Gold Corps Projekt Queensway entfernt, bekannt. Wie bereits früher mitgeteilt, gingen alle Gesteins- und geochemischen Bodenproben ein. TRU erhielt jetzt auch die Ergebnisse der neun ausstehenden Geschiebemergelproben zu Gander West, die an Overburden Drilling Management Limited (ODM) übermittelt worden waren.

    TRU freut sich zu berichten, dass ODMs Goldkornanalyse sichtbares Gold in allen neun Proben angibt. Reine Goldkörner wurden in sieben Proben festgestellt, mit 17, 12 bzw. 11 reinen Körnern in drei der Proben. ODM bestätigte dem Unternehmen, dass dies ein Hinweis auf gute Ergebnisse einer Goldexploration in Gander West sein könnte. Die Geschiebemergelproben wurden in der Umgebung eines großen, nach Nordosten elongierten Teichs genommen, der einen topografischen Zug darstellt und durch regionale magnetische Daten als potenzielle Verwerfungsstruktur ausgewiesen wurde. Eine systematischere Beprobung des Geschiebemergels ist angezeigt, um den potenziellen Beginn der Goldstreuung besser abzugrenzen und die Quelle im Grundgestein zu identifizieren.

    Qualitätssicherung und -kontrolle (Quality Assurance/Quality Control QA/QC) der Bohrarbeiten

    Alle NQ-Kerne werden geprobt, mit Kernsägen zerschnitten und von Unternehmenspersonal gespalten und in Beutel mit eindeutigen Probenetiketten zur Identifizierung verpackt. Diese Beutel werden mit einem Sicherheitsetikett versiegelt und dann vom TRU-Personal direkt zum Labor transportiert. Alle Gesteinsproben werden bei Eastern Analytical Ltd. (Eastern Analytical), 403 Little Bay Road, Springdale, NL, einem kommerziellen, nach ISO/IEC 17025 akkreditierten und von TRU unabhängigen Labor, analysiert. Eastern Analytical pulverisiert 1000 Gramm jeder Probe auf 95 % < 89 m. Die Proben werden mittels Brandprobe (30g) mit AA-Abschluss und ICP-34, Vier-Säuren-Aufschluss analysiert und sodann einer ICP-OES-Analyse unterzogen. Alle Proben mit sichtbarem Gold oder mit Analyseergebnissen von mehr als 1,00 g/t Au werden mit Hilfe eines Metallsiebs, das die Klumpenbildung groben Goldes verhindern soll, weiter analysiert. Standard- und Leerproben werden zu QA/QC-Zwecken in bestimmten Abständen vom Unternehmen und von Eastern Analytical eingebracht. Das Explorationsprogramm von TRU entspricht den besten Industriemethoden und wird in Übereinstimmung mit National Instrument 43-101 von qualifizierten Personen unter Verwendung eines QA/QC-Programms ausgeführt. Qualifizierter Sachverständiger Barry Greene, P.Geo. (NL), ist ein qualifizierter Sachverständiger im Sinne von National Instrument 43-101 und hat den Inhalt und die technischen Angaben in dieser Pressemeldung geprüft und genehmigt. Herr Greene ist ein Director und leitender Angestellter des Unternehmens und hält Wertpapiere des Unternehmens. Über TRU Precious Metals Corp. TRU hat ein Portfolio von 5 Goldexplorationskonzessionsgebieten im äußerst höffigen Goldgürtel in Zentral-Neufundland zusammengestellt. Das Unternehmen hat eine Option von einer Tochtergesellschaft der an der TSX notierten Altius Minerals Corporation, um 100 % des Projekts Golden Rose zu erwerben, welches sich entlang der lagerstättenhaltigen Scherzone Cape Ray-Valentine Lake befindet. TRU besitzt außerdem 100 % des Goldprojekts Twilite entlang der gleichen Scherzone und 3 Konzessionsgebiete in einer frühen Phase, darunter zwei in der Nähe des hochgradigen Queensway-Projekts von New Found Gold Corp. Die Stammaktien von TRU werden an der TSX Venture Exchange unter dem Symbol TRU, am OTCQB Venture Market unter dem Symbol TRUIF und an der Frankfurter Börse unter dem Symbol 706 gehandelt. TRU ist ein Portfoliounternehmen von Resurgent Capital Corp. (Resurgent), einer Handelsbank, die Beratungsdienstleistungen für Risikokapitalmärkte und Eigenfinanzierung anbietet. Resurgent arbeitet mit vielversprechenden börsennotierten oder privaten Unternehmen mit geringer Marktkapitalisierung (Micro Caps) zusammen, die an kanadischen Börsen gelistet sind. Weitere Informationen zu Resurgent und seinen Portfoliounternehmen sind im LinkedIn-Profil von Resurgent verfügbar: ca.linkedin.com/company/resurgent-capital-corp.

    Nähere Informationen über TRU erhalten Sie über:

    Joel Freudman
    Mitbegründer, President & CEO
    TRU Precious Metals Corp.
    Tel: 1-855-760-2TRU (2878)
    E-Mail: ir@trupreciousmetals.com
    Website: www.trupreciousmetals.com

    Folgen Sie TRU unter folgenden Links in den sozialen Medien:

    Twitter
    twitter.com/corp_tru

    LinkedIn
    www.linkedin.com/company/tru-precious-metals-corp

    YouTube
    www.youtube.com/channel/UCHghHMDQaYgS1rDHiZIeLUg/

    Facebook
    www.facebook.com/TRU-Precious-Metals-Corp-100919195193616

    Danksagung

    TRU möchte sich bei der Regierung von Neufundland und Labrador für die finanzielle Unterstützung des Goldprojekts Twilite durch das Junior Exploration Assistance Program bedanken. TRU wurde eine Finanzierung für einen Teil seiner Explorationsaktivitäten im Jahr 2021 auf dem Goldprojekt Twilite genehmigt.

    Vorsorglicher Hinweis in Bezug auf zukunftsgerichtete Informationen

    Die TSX-V und ihre Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX-V als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

    Diese Pressemitteilung enthält bestimmte zukunftsgerichtete Aussagen, einschließlich jener, die sich auf die Exploration und das Bohrprogramm im Goldprojekt Twilite sowie die Exploration bei Gander West beziehen. Diese Aussagen basieren auf zahlreichen Annahmen in Bezug auf das Goldprojekt Twilite sowie die Explorations und Bohrpläne des Unternehmens, die vom Management unter den gegebenen Umständen als vernünftig erachtet werden, und unterliegen einer Reihe von Risiken und Ungewissheiten, einschließlich, aber nicht beschränkt auf: dass die Mineralisierung auf benachbarten und/oder nahegelegenen Konzessionsgebieten nicht notwendigerweise ein Hinweis auf die Mineralisierung auf dem Goldprojekt Twilite ist; das Explorationspotenzial des Goldprojekts Twilite und die Art und der Typ der Mineralisierung bei Twilite; die Risiken, die mit Mineralexplorationsaktivitäten verbunden sind; betriebliche Schwierigkeiten im Zusammenhang mit Bohrungen; die Volatilität der Edelmetallpreise; und jene anderen Risiken, die in den kontinuierlichen Offenlegungsdokumenten des Unternehmens beschrieben werden. Die tatsächlichen Ergebnisse können wesentlich von den Ergebnissen abweichen, die in den hierin enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen angenommen werden. Investoren und andere Personen sollten die oben genannten Faktoren sorgfältig abwägen und sich nicht vorbehaltlos auf solche zukunftsgerichteten Aussagen verlassen. Das Unternehmen verpflichtet sich nicht, die hierin enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren, es sei denn, dies ist nach den geltenden Wertpapiergesetzen erforderlich.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com , www.sec.gov , www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    TRU Precious Metals Corp.
    Joel Freudman
    70 Trius Drive
    E3B 5E3 Fredericton, NB
    Kanada

    email : info@trupreciousmetals.com

    Pressekontakt:

    TRU Precious Metals Corp.
    Joel Freudman
    70 Trius Drive
    E3B 5E3 Fredericton, NB

    email : info@trupreciousmetals.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von News veröffentlichen verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diese News verlinken? Der Quellcode lautet:

    TRU Precious Metals trifft in den ersten beiden Bohrlöchern auf dem zu 100 % im Besitz des Unternehmens befindlichen Goldprojekt Twilite auf Gold

    auf News veröffentlichen publiziert am 18. August 2021 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 1 x angesehen

    Schlagwörter: , , , , , , , , , , , ,