• Vorläufige Ergebnisse weisen auf bedeutende Aufladbarkeitsanomalie östlich des Prospektionsgebiets Mal hin

    Vancouver, BC, Kanada (30. November 2021) – Victory Resources Corporation (CSE: VR) (FWB: VR61) (OTC: VRCFF) (Victory oder das Unternehmen) gibt bekannt, dass das Unternehmen eine umfangreiche IP-Vermessung auf seinem Projektgebiet Mal-Wen in Südzentral-British Columbia im östlichen Gürtel der Nicola Group gestartet hat.

    Die 45 km umfassende IP-Vermessung ist derzeit im Gange und deckt die Zonen Mal bis Wen des Konzessionsgebiets ab. Sobald die Vermessung abgeschlossen ist, wird eine Datenüberprüfung erfolgen, um die Bohrziele genauer zu definieren. Bislang wurde nur der ganz nördliche Bereich dieses Gebiets von früheren IP-Vermessungen abgedeckt (d.h. das Gebiet östlich der IP-Anomalie Mal). Victorys Explorationsmodell sieht die Prospektionsgebiete Mal und Wen als peripherale Ausläufer eines großen mineralisierten Systems.

    Explorationsupdate zu Mal-Wen

    – Das Konzessionsgebiet Mal-Wen besteht aus 7 Mineralclaims von insgesamt 1205,97 Hektar rund 30 km südöstlich von Merritt in Südzentral-British Columbia.
    – Das Konzessionsgebiet Mal-Wen liegt im östlichen Gürtel der Nicola Group in Südzentral-British Columbia, wo sich zahlreiche alkalische Prophyrlagerstätten befinden, darunter auch die aktuell produzierende Mine New Afton und die ehemaligen Produzenten Ajax und Copper Mountain.
    – Ein GDD Rx8-Receiver und GDD TxII-Transmitter werden für die IP-Vermessung verwendet. Die Vermessungen erfolgen im Zeitbereich eines 2-Sekundenimpulses. Die Vermessung erfolgt mit einem Pol-Dipol-Muster mit einem A-Abstand von 100 m und „N“-Trennungen von 1-6 (100/1-6).
    – Die Prospektionsgebiete Mal und Wen sind möglicherweise die peripheralen Ausläufer eines größeren mineralisierten Systems, das größtenteils von Abraum überdeckt ist. Nur der ganz nördliche Bereich dieses Gebiets wurde zuvor von früheren IP-Vermessungen abgedeckt (d.h. das Gebiet östlich der IP-Anomalie Mal). Eine IP-Vermessung soll auf dem Gebiet zwischen den Prospektionsgebieten Mal und Wen erfolgen. Die sich durch die IP-Vermessung ergebenden Ziele würden dann bebohrt.

    Vorläufige Ergebnisse weisen auf eine erhebliche Aufladbarkeitsanomalie östlich des Prospektionsgebiets Mal hin. Sie erstreckt sich über mindestens 600 m von Norden nach Süden und stimmt mit der IP-Anomalie überein, die 1968 bei der IP-Vermessung von Consolidated Skeena Mines Ltd entdeckt wurde. Die Aufladbarkeitsanomalie stimmt mit einer Zone mit höherem Widerstand überein und ähnelt zwar den subtileren Aufladbarkeits-/Widerstandsanomalien, die auf dem Prospektionsgebiet Mal gesehen wurden, ist aber größer und stärker.

    Sobald die Vermessung abgeschlossen und die Daten überprüft wurden, werden Bohrstandorte vorgeschlagen, die auf diese erhebliche und zuvor ungetestete IP-Anomalie abzielen.

    Die wissenschaftlichen und technischen Informationen in dieser Pressemeldung wurden von Herrn Helgi Sigurgeirson, Geologe von Victory und ein qualifizierter Sachverständiger (Qualified Person) im Sinne von NI 43-101 geprüft und genehmigt.

    Weitere Informationen erhalten Sie über:
    Mark Ireton, President
    Tel: +1 (236) 317 2822 oder gebührenfrei 1 (855) 665-GOLD (4653)
    E-mail: IR@victoryresourcescorp.com

    Über Victory Resources Corporation

    VICTORY RESOURCES CORPORATION (CSE: VR) ist eine börsennotierte Investmentfirma mit Beteiligungen an Rohstoffprojekten in Nordamerika. Das Unternehmen sucht auch aktiv nach anderen Explorationsmöglichkeiten.

    Die Canadian Securities Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der Canadian Securities Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

    Zukunftsgerichtete Aussagen

    Bestimmte Informationen in dieser Pressemeldung können zukunftsgerichtete Aussagen enthalten, die mit einer Reihe von bekannten und unbekannten Risiken und Unsicherheiten behaftet sind. Alle Aussagen, die keine historischen Tatsachen darstellen, sind zukunftsgerichtete Aussagen. Dazu zählen unter anderem auch Aussagen zur zukünftigen Finanzlage, Geschäftsstrategie, Verwendung von Einnahmen, Vision des Unternehmens, zu geplanten Übernahmen, Partnerschaften, Joint Ventures, strategischen Allianzen oder Kooperationen, Budgets, Kosten, Plänen und Zielen des Unternehmens. Solche zukunftsgerichteten Informationen spiegeln die aktuellen Ansichten der Unternehmensführung wider und basieren auf Informationen, die der Unternehmensführung derzeit zur Verfügung stehen. Häufig, jedoch nicht immer, können zukunftsgerichtete Aussagen an der Verwendung von Begriffen wie plant, erwartet, wird erwartet, budgetiert, schätzt, prognostiziert, beabsichtigt, glaubt oder Variationen solcher Begriffe und Phrasen (einschließlich deren Verneinung), oder an Aussagen, wonach bestimmte Aktionen eintreffen könnten, sollten, würden oder werden, erkannt werden. Eine Reihe von bekannten und unbekannten Risiken, Unsicherheiten und anderen Faktoren könnte dazu führen, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse oder Leistungen erheblich von jenen unterscheiden, die in den zukunftsgerichteten Informationen zum Ausdruck gebracht oder impliziert wurden. Diese zukunftsgerichteten Aussagen unterliegen zahlreichen Risiken und Unsicherheiten, von denen einige nicht im Einflussbereich des Unternehmens liegen. Dazu zählen unter anderem auch der Einfluss der allgemeinen Wirtschaftslage, die Branchensituation und die Abhängigkeit von behördlichen Genehmigungen. Die Leser werden darauf hingewiesen, dass Annahmen, die zur Erstellung solcher Informationen herangezogen werden, möglicherweise ungenau sind, auch wenn sie zum Zeitpunkt der Erstellung als angemessen erachtet werden. Zukunftsgerichtete Aussagen gelten daher nicht als zuverlässig. Das Unternehmen ist nicht verpflichtet, seine zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren oder zu überarbeiten – weder infolge neuer Informationen noch aufgrund von zukünftigen Ereignissen oder aus sonstigen Gründen -, sofern dies nicht in den Wertpapiergesetzen vorgeschrieben ist.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Victory Resources Corporation
    David Lane
    Suite1780-355 Burrard Street
    V6C 2G8 Vancouver
    Kanada

    email : davidwlane@live.com

    Pressekontakt:

    Victory Resources Corporation
    David Lane
    Suite1780-355 Burrard Street
    V6C 2G8 Vancouver

    email : davidwlane@live.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von News veröffentlichen verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diese News verlinken? Der Quellcode lautet:

    Victory beginnt IP-Vermessung auf seinem Konzessionsgebiet Mal-Wen

    auf News veröffentlichen publiziert am 30. November 2021 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 3 x angesehen

    Schlagwörter: , , , , , , , , , ,