• Verkaufen Privatanleger „Wahre Werte“, fällt – anders als bei Aktien – nach einem Jahr Haltedauer keine Abgeltungssteuer an. Eine Modellrechnung zeigt: Das erleichtert den Vermögensaufbau erheblich.

    BildRenditeträchtiges Investment: Edelmetalle, Seltene Erden und Co.
    Egal, ob Gold, Seltene Erden oder Technologiemetalle: Ein Investment in „Wahre Werte“ bietet viele Vorteile (https://www.granvalora.de/vorteile-wahrer-werte/). Vor allem aber ist es renditeträchtig und erhält somit selbst bei hohen Inflationsraten die Kaufkraft. Das zeigt sich nicht nur an der Wertentwicklung des Klassikers Gold, sondern insbesondere beim Blick auf die aktuellen Preise von Seltenen Erden und Technologiemetalle, deren Kurse in den letzten Jahren teils kräftig angezogen haben. Diese Performance ist umso eindrucksvoller, wenn man bedenkt, dass beim Verkauf der Rohstoffe – ganz im Gegensatz zu Gewinnen aus Wertpapieren – oftmals keine Steuer anfällt. Zumindest, wenn bestimmte Voraussetzungen erfüllt sind.

    „Wahre Werte“: Wann Veräußerungsgewinne steuerfrei sind
    Sogenannte Veräußerungsgewinne beim Verkauf von „Wahren Werten“ wie Edelmetalle oder Seltene Erden bleiben steuerfrei, wenn die folgenden beiden Bedingungen zutreffen.

    Es handelt sich um ein privates Veräußerungsgeschäft gemäß §22 Nr. 2 und § Nr. 23 EstG. Werden die Einkünfte einem Gewerbebetrieb zugerechnet, gilt diese Regelung nicht.
    Die Spekulationsfrist, sprich der Zeitraum, der mindestens zwischen Anschaffung und Verkauf liegen muss, wird berücksichtigt. Bei „Wahren Werten“ beträgt dieser 1 Jahr.

    In der Praxis heißt das in den allermeisten Fällen: Privatanleger müssen Gewinne aus dem Verkauf von Gold, Silber, Technologiemetallen und Co. nicht versteuern. Und das macht sich erheblich in der Rendite bemerkbar.

    Aktien vs. „Wahre Werte“ – eine Modellrechnung
    Bezüglich ihrer Performance brauchen sich viele „Wahre Werte“ nicht hinter Aktien, einer der Klassiker unter den Sachwerten, zu verstecken. Mehr noch: Die Möglichkeit des steuerfreien Verkaufs verschiebt die Rendite sogar klar zugunsten der „Wahren Werte“, wie eine Modellrechnung zeigt. Hierbei wird ohne Freibeträge und mit dem üblichen Steuersatz von 26,375% gerechnet (Abgeltungssteuer + Solidaritätszuschlag, der bei Kapitalerträgen nach wie vor anfällt). Sind Sie kirchensteuerpflichtig, erhöht sich der Steuersatz entsprechend. Angenommen wird zu Vergleichszwecken jeweils eine Rendite von 7,5% p.a., die sowohl für internationale Aktien (inkl. Dividenden) als auch für Gold auf lange Sicht realistisch ist.

    Bitte beachten Sie dazu die Anlage im Anhang.

    Bei einem Anlagebetrag von 50.000 EUR und einer Anlagedauer von 20 Jahren hätten Sie im Beispiel mit einem Investment in „Wahre Werte“ also gut 56.000 EUR mehr Gewinn gemacht! Um auf dasselbe Aktienvermögen nach Steuern zu kommen (156.373 EUR), hätte sogar eine Ansparphase von etwas mehr als 15 Jahren genügt. Immerhin ein Viertel weniger!

    „Wahre Werte“ müssen sehr viel weniger Rendite als Aktien erwirtschaften
    Infolge des Steuerspareffekts müssen „Wahre Werte“ also gar nicht so hohe prozentuale Kursgewinne einbringen, um mindestens genauso viel Rendite wie Aktien einzubringen. Im Beispiel etwa hätte eine Rendite von etwa 5,87% genügt.
    Umgekehrt gilt natürlich: Aktien müssen ungleich höhere Renditen erwirtschaften, um ebenso profitabel wie „Wahre Werte“ zu sein. Für die Modellrechnung heißt das: Die Aktienrendite aus den Kursgewinnen hätte bei ca. 9,16 % liegen müssen, um 20 Jahre später nach Steuerabzug auf ein Vermögen von rund 212.000 EUR zu kommen. Anders als bei „Wahren Werten“, ist bei Einzelaktien allerdings auch ein Totalverlust im Bereich des Möglichen

    Auch beim Ankauf von „Wahren Werten“ lassen sich Steuern sparen
    Mit Ausnahme von Gold fällt beim Kauf von „Wahren Werten“ Mehrwertsteuer an. Nutzen Sie das GranValora Sachwertdepot, entfällt allerdings auch diese – dank einer Lagerung Ihrer Rohstoffe im Zollfreilager! Auf diese Weise bleibt Ihr Investment in jeder Hinsicht steuerfrei. Bevor Sie Ihr Geld in die vielversprechenden Rohstoffe investieren, empfiehlt Ihnen GranValora Geschäftsführer Marko Mähner allerdings die Lektüre des kostenfreien Praxisratgebers „Geldwerte – Sachwerte – Reine Werte“ (https://www.granvalora.de/geldwerte-sachwerte-reine-werte/). Hier lesen Sie unter anderem,

    – warum Gold ein exzellenter Inflationsschutz ist,
    – wo die einzigartigen Vorteile des Zwittermetalls Silber liegen,
    – ob sich ein Investment in Palladium oder Platin für Sie lohnen könnte und
    welche Spielregeln beim Kauf von Seltenen Erden und Technologiemetallen gelten.

    Zeichen (inkl. Leerzeichen): 4.756

    Sie können diese Pressemitteilung, gerne auch in geänderter oder gekürzter Form verwenden. Für Interviews oder exklusive Artikel reicht eine kurze Mail, wir melden uns zeitnah.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:
    GranValora GmbH & Co. KG
    Herr Marko Mähner
    Im Dachsstück 9
    65549 Limburg an der Lahn
    Deutschland
    +49 (6431) 49589-80
    +49 (6431) 49589-89
    http://www.granvalora.de
    mailto: limburg@granvalora.de

    GranValora ist ein auf Edelmetalle, Diamanten, Technologiemetalle und Seltene Erden spezialisiertes Unternehmen. Seit 2012 beweisen wir, dass sich hoher Kundennutzen, größtmögliche Flexibilität und faire Vergütungen für freie Berater nicht ausschließen müssen.

    Pressekontakt:
    GranValora GmbH & Co. KG
    Im Dachsstück 9
    65549 Limburg an der Lahn

    Tel.: +49 (6431) 49589-80
    http://www.granvalora.de
    mailto: presse@granvalora.de
    f

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    GranValora GmbH & Co. KG
    Herr Marko Mähner
    Im Dachsstück 9
    65549 Limburg an der Lahn
    Deutschland

    fon ..: +49 (6431) 49589-80
    fax ..: +49 (6431) 49589-89
    web ..: http://www.granvalora.de
    email : limburg@granvalora.de

    GranValora ist ein auf Sachwerte wie Edelmetalle, Diamanten, Technologiemetalle und Seltene Erden spezialisiertes Unternehmen. Es bietet Anlegern die Möglichkeit, einfach und transparent in 15 unterschiedliche Sachwerte zu investieren. GranValora sieht sich als Partner, wenn es darum geht, das eigene Vermögen vor Kaufkraftverlust zu bewahren oder Zahlungsmittel für Krisenzeiten zu besitzen und damit selbst in negativen wirtschaftlichen Zeiten handlungsfähig zu bleiben.

    Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden. Für Interviews oder exklusive Artikel reicht eine kurze Mail, wir melden uns zeitnah.

    Pressekontakt:

    GranValora GmbH & Co. KG
    Herr Marko Mähner
    Im Dachsstück 9
    65549 Limburg an der Lahn

    fon ..: +49 (6431) 49589-80
    web ..: http://www.granvalora.de
    email : presse@granvalora.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von News veröffentlichen verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diese News verlinken? Der Quellcode lautet:

    „Wahre Werte“ als Steuersparmodell beim Vermögensaufbau

    auf News veröffentlichen publiziert am 26. August 2022 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 1 x angesehen

    Schlagwörter: ,