• Zahnimplantate sind der beste Zahnersatz, den es gibt. Doch viele verzichten darauf, aus Angst vor Schmerzen. Ist das berechtigt? Wie schmerzhaft ist ein Implantat oder geht es sogar schmerzfrei?

    BildLudwigshafen, 12.10.2020 – Schmerzfreie Implantationen sind das Ziel der Praxis Prof. Dhom

    Auch in Deutschland werden zunehmend mehr Zahnimplantate gesetzt. Mittlerweile über eine Million pro Jahr. Viele Patienten allerdings, denen mit einem Implantat geholfen werden könnte, verzichten noch darauf. Das liegt vor allem an ihrer Angst, dass die Implantation schmerzhaft verlaufen wird. Dabei lassen sich Schmerzen bei richtiger Behandlung durch einen erfahrenen Arzt vermindern oder sogar komplett vermeiden.

    Schmerzfreie Operation

    Die richtige Behandlung beginnt mit der Voruntersuchung. Im Vorfeld wird überprüft, ob eine Implantation erfolgen kann. Das ist in der Regel möglich, wenn der Kieferknochen dicht genug ist. Damit der Eingriff schmerzfrei ist, wird zunächst eine örtliche Betäubung vorgenommen. Bei besonders umfangreichen Eingriffen oder auf Wunsch des Patienten ist auch eine Vollnarkose möglich.

    Für einen reibungslosen Ablauf sorgt neben der Erfahrung und Kompetenz des Arztes auch die Ausstattung der Praxis, die stets auf den neuesten Stand bleibt. Im gesamten Verlauf der Behandlung achtet der Zahnarzt darauf, dass der Patient keine Schmerzen hat.

    Schmerzfreie Heilung

    Auch die anschließende Heilungsphase lässt sich gut überstehen, wenn man einige wenige Regeln befolgt. Der Patient sollte die betroffene Stelle von außen kühlen, um Schwellungen zu minimieren. Er kann bei Bedarf eine herkömmliche Schmerztablette einnehmen. Das Zahnfleisch und der Kieferknochen wurden schließlich strapaziert. Ein Ziehen oder Zwicken ist laut Experten harmlos.

    In der Regel kommt es dann zu einer problemlosen Einheilung. Knochen und Umgebungsgewebe verwachsen mit der künstlichen Zahnwurzel, dem Implantat. Um die vergleichbare Belastbarkeit einer natürlichen Zahnwurzel zu erreichen, sollten mehrere Monate vergehen, bevor eine Krone oder Brücke gesetzt werden kann. Im Oberkiefer muss man mit ca. 4-6 Monaten rechnen, im Unterkiefer mit ca. 3-4 Monaten.

    Ist alles nach der Implantation erfolgreich verheilt, wird die Krone oder die Brücke gesetzt. An der Stelle kann dann wieder bedenkenlos gekaut werden. Für den Langzeiterfolg sind Nachsorgetermine für die Mundhygiene entscheidend, um möglichen Infektionen vorzubeugen.

    Sollten im Lauf der Zeit, kurz nach der Implantation oder erst viel später, trotzdem unvorhergesehene Schmerzen auftreten, sollte der Patient seinen behandelnden Arzt sofort aufsuchen. Ein erfahrener Zahnmediziner wird in jedem Fall die richtige Behandlung finden.

    Prof. Dr. Günter Dhom konzentrierte sich gleich nach seinem zahnmedizischen Studium auf das Gebiet der Implantologie. Seit Mitte der 80er führt er bereits seine Gemeinschaftspraxis in Ludwigshafen mit einem Team, das über die Jahre an drei Standorten auf über 80 Mitarbeiter gewachsen ist. Einer der wichtigsten Schwerpunkte liegt dabei nach wie vor im Bereich der Implantologie sowie der möglichst schmerzfreien Behandlung und Nachsorge.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Praxis Prof. Dr. Dhom & Kollegen MVZ GmbH (April 2020)
    Herr Prof. Dr. Günter Dhom
    Bismarckstraße 27
    67059 Ludwigshafen
    Deutschland

    fon ..: 0621-68124444
    web ..: http://www.prof-dhom.de/
    email : praxis@prof-dhom.de

    Das zahnärztliche Zentrum Prof. Dr. Dhom & Kollegen MVZ GmbH verfügt über insgesamt drei Standorte, die in Ludwigshafen und Frankenthal zu finden sind. Mit über 80 hoch qualifizierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und einer hochwertigen technischen Ausstattung sowie eigenen wissenschaftlichen Aktivitäten gestaltet sie die Zukunft der Zahnheilkunde, Zahnchirurgie und Implantatologie mit. Der hohe Behandlungsstandard zeigt sich auch in der Beurteilung von Kollegen und Fachjournalisten. Als einzige zahnärztlich-implantologische Praxis in der Metropolregion Rhein Neckar ist die Praxis mit der Höchstbewertung von 3 Punkten in der Ärzteliste des Magazins Focus ausgezeichnet.

    Pressekontakt:

    Praxis Prof. Dr. Dhom & Kollegen MVZ GmbH
    Herr Prof. Dr. Günter Dhom
    Bismarckstraße 27
    67059 Ludwigshafen

    fon ..: 0621-68124444
    web ..: http://www.prof-dhom.de/
    email : praxis@prof-dhom.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von News veröffentlichen verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diese News verlinken? Der Quellcode lautet:

    Wie schmerzhaft ist das Einbringen eines Zahnimplantates?

    auf News veröffentlichen publiziert am 12. Oktober 2020 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 3 x angesehen

    Schlagwörter: , , , ,