• Über prominenten Besuch freute sich Thomas Heidler von H&E Bohrtechnik. Der Thüringer Wirtschaftsminister Wolfgang Tiefensee informierte sich über die Baustelle zur Verlegung einer Trinkwasserleitung.

    BildDie Arbeit des spezialisierten Tiefbauunternehmens H&E Bohrtechnik ist auch in Zeiten von Corona entscheidend. Für die Verlegung wichtiger Leitungen, wie Trink- und Abwasserleitungen oder Glasfaserkabel bohrt das Unternehmen in großer Tiefe oder unterquert Gewässer und sensible Landschaften. Der Besuch von Wirtschaftsminister Wolfgang Tiefensee war für das Unternehmen eine schöne Geste und Anerkennung der täglichen Arbeit.

    „Wir freuen uns sehr, dass wir unseren Thüringer Wirtschaftsminister bei uns auf der Baustelle begrüßen konnten“, sagt Geschäftsführer Thomas Heidler. „Das Interesse an unserer Arbeit bedeutet für uns Wertschätzung gerade auch in Zeiten, die durch die Corona-Krise nicht immer einfach sind.“ Auf der Baustelle, die der Wirtschaftsminister besuchte, werden Bohrungen zur Verlegung von Trinkwasserleitungen durchgeführt. Auch andernorts bohrt H&E Bohrtechnik derzeit für das Errichten von wichtiger Infrastruktur durch Kommunen und Unternehmen.

    Die besonderen Zeiten und der dadurch notwendige Mindestabstand sind auch auf dem Foto erkennbar. „Es war ein sehr nettes Gespräch. Auch wenn wir uns nicht, wie sonst üblich die Hände geben konnten“, resümierte Unternehmer Thomas Heidler.

    Weitere Informationen zum Unternehmen, seinen Leistungen und Projekten gibt es online: www.hue-bohrtechnik.de

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    H&E Bohrtechnik GmbH
    Herr Thomas Heidler
    Im Gewerbepark 6
    07646 Bollberg
    Deutschland

    fon ..: 036428 513311
    web ..: https://hue-bohrtechnik.de
    email : presse@agentur-zb.de

    Das 2005 gegründete Unternehmen H&E Bohrtechnik GmbH mit Geschäftsführer Thomas Heidler ist auf Bohrungen in großer Tiefe spezialisiert. Ob Unterquerung von bebauten Gebieten, Autobahnen oder Städten mit dem horizontalen Spülbohrverfahren bereitet das Unternehmen aus Bollberg zuverlässig den Weg für die Projekte der Kunden wie das Verlegen von Rohren für Gas-, Wasser- und Energieversorgung oder für Datenkabel. Mit dem unterirdischen Spülbohrverfahren und anschließendem Recycling der Bohrrückstände leistet das Unternehmen einen Beitrag zu unberührten Landschaften und zum Umweltschutz.

    Pressekontakt:

    zahner bäumel communication
    Herr Markus Zahner
    Oberauer Straße 10a
    96231 Bad Staffelstein

    fon ..: 09573 340596
    web ..: https://www.agentur-zb.de
    email : presse@agentur-zb.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von News veröffentlichen verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diese News verlinken? Der Quellcode lautet:

    Wirtschaftsminister Wolfgang Tiefensee besucht H&E Bohrtechnik

    auf News veröffentlichen publiziert am 20. April 2020 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 5 x angesehen

    Schlagwörter: , , ,