• Vermeidung von Pestiziden: Unternehmen wie Save Foods, K+S AG, Deere & Co, Kroger, Elly Lilly und Microsoft wollen den Agrarhandel umgestalten

    Die Haltbarkeit von Lebensmitteln ist ein zentrales Thema, welches alle Menschen auf der ganzen Welt betrifft. Immer wenn es ums Essen und Trinken geht, dann geht es Jeden an. Das Problem bei der Haltbarkeit: vieles ist den meisten Menschen gar nicht bekannt. Ein Stichwort hierbei: Pestizide. Welche Mittel und Stoffe bei der Produktion von Lebensmitteln genutzt werden, das bleibt den meisten Konsumenten verborgen. Umso wichtiger, dass darunter nicht die Gesundheit leiden muss. Genau das kann aber der Fall sein, wie beispielsweise der Pestizidatlas offenbart. Demnach sollen aktuell rund 385 Millionen Menschen im Jahr an Pestizidvergiftungen erkranken. Das würde bedeuten, dass jeder 20. Mensch einmal im Jahr erkranken würde, wobei Pestizide in Lebensmitteln mit verantwortlich sein können. Die Zahlen sind jedoch umstritten, manche Studien gehen von einem bis zwei Prozent der Menschen aus, die wegen Pestiziden erkranken.

    Auch wenn die Zahlen nicht eindeutig sind, eines ist klar: Jeder Mensch, der wegen Pestiziden erkrankt, einer zu viel. Ähnlich sieht es wohl auch EU-Kommission. Diese hat mit Field to Fork eine Initiative gestartet, welche die drastische Reduzierung von Pestiziden zum Ziel hat. Der erste große Meilenstein soll im Jahr 2030 erreicht sein. Bis dahin soll die Landwirtschaft zu 25 % organische Produkte produzieren. Damit dieses Ziel, und danach viele weitere, erreicht werden kann, braucht es fortschrittliche und innovative Unternehmen in der Landwirtschafts- und Food-Branche. Die gute Nachricht: solche gibt es.

    Grüne Aktien, welche die Pestizid-Entwicklung bestimmen können

    Save Foods (ISIN: US80512Q3039): Das Unternehmen aus den USA, welches auch eine Niederlassung in Israel besitzt, nutzt umweltfreundliche Lösungen als Alternative zu Pestiziden. Um eine lange Haltbarkeit ohne Pestizide zu erreichen, hat der Konzern aus der Agrar- und Ernährungstechnologie-Branche einige effektive Methoden geschaffen. Das Grundprinzip ist, dass beim Obst und Gemüse die Kraft der Frucht genutzt wird. Lebensmittelsäuren spielen da eine wichtige Rolle, genau wie der Fakt, dass keine toxischen Rückstände gebildet werden. Save Foods ist ein Vorreiter in der Lebensmittelindustrie, wenn es um moderne, gesunde und grüne Lösungen geht.

    K+S AG (ISIN: DE000KSAG888): Die Aktiengesellschaft aus Kassel stellt für die Landwirtschaft Produkte her, die kali- und magnesiumhaltig sind. K+S steht für Kali und Salz. Mit rund 11.000 Mitarbeitern ist das Unternehmen ein echter Big Player der Branche.

    Deere & Co (ISIN: US2441991054): Ein US-Konzern, welcher zu den weltweit größten Herstellern von Landwirtschaftsgeräten aller Art gehört. Das Produktportfolio von Deere & Co ist in der Landwirtschaft enorm groß, auch Pestizide spielen bei dem ein oder anderen Gerät eine Rolle.

    Auch Fonds folgen dem grünen Trend

    Apollo Nachhaltig Aktien Global (ISIN: AT0000A1EL88): Ein spannender Fonds aus Österreich, der viele Unternehmen zusammenbringt, welche für Nachhaltigkeit stehen. K+S AG ist Top-Holding, auch Kroger (ISIN: US5010441013) und Eli Lilly & Co (ISIN: US5324571083) folgen dem Trend.

    AB FCP I Sustainable US Thematic Portfolio (ISIN: LU0689626504): 20 % der Unternehmen in diesem Fonds haben mit Gesundheit zu tun. Neben Deere & Co sind unter den Top-Holdings vor allem Waste Management (ISIN: US94106L1098) und Microsoft (ISIN: US5949181045) mit von der Partie.

    Pestizide sind ein großes Problem, welches die Landwirtschaft- und Lebensmittelbranche sowie der Agrarhandel zu lösen hat. Die gesundheitlichen Folgen sind bewiesen, daher sollte die organische Entwicklung im Vordergrund stehen. Das sehen auch viele Aktiengesellschaften so.

    Möchten Sie auf dem Laufenden gehalten werden über interessante Nebenwerte-Aktien? Dann lassen Sie sich in unseren kostenlosen Verteiler eintragen mit dem Stichwort: Nebenwerte. Einfach per Email an Eva Reuter: e.reuter@dr-reuter.eu

    Quellen & weiterführende Informationen:
    www.boell.de/sites/default/files/2022-01/Pestizidatlas2022_Web_20220108.pdf
    www.agrarheute.com/pflanze/getreide/pestizidatlas-groebsten-fehler-meinungsmache-589273
    www.efsa.europa.eu/de/news/pesticides-food-latest-figures-published

    Disclaimer/Risikohinweis

    Interessenkonflikte: Mit Save Foods existiert ein entgeltlicher IR und PR-Vertrag. Inhalt der Dienstleistungen ist u.a., den Bekanntheitsgrad des Unternehmens zu erhöhen. Dr. Reuter Investor Relations handelt daher bei der Erstellung und Verbreitung des Artikels im Interesse von Save Foods. Es handelt sich um eine werbliche redaktionelle Darstellung. Der Artikel kann im Vorfeld der Veröffentlichung Save Foods vorgelegt worden sein. Dies dient der Gewährleistung korrekter Unternehmensangaben.

    Unternehmensrisiken: Wie bei jedem Unternehmen bestehen Risiken hinsichtlich der Umsetzung des Geschäftsmodells. Es ist nicht gewährleistet, dass sich das Geschäftsmodell entsprechend den Planungen umsetzen lässt. Weitere Informationen zu den Unternehmensrisiken können der Investor Relations-Webseite von Save Foods abgerufen werden: savefoods.co/#investor

    Investitionsrisiken: Investitionen sollten nur mit Mitteln getätigt werden, die zur freien Verfügung stehen und nicht für die Sicherung des Lebensunterhaltes benötigt werden. Es ist nicht gesichert, dass ein Verkauf der Anteile über die Börse zu jedem Zeitpunkt möglich sein wird. Grundsätzlich unterliegen Aktien immer dem Risiko eines Totalverlustes.

    Disclaimer: Alle in diesem Newsletter / Artikel veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältigen Recherchen. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber für vertrauenswürdig erachtet.

    Quellen: Insbesondere werden zur Darstellung & Beurteilung der Gesellschaften Informationen der Unternehmenswebseite verfügbaren Informationen berücksichtigt. In der Regel besteht zudem ein direkter Kontakt zum Vorstand / IR-Team der jeweiligen analysierten bzw. vorgestellten Gesellschaft. Verfasste Artikel können vor der Veröffentlichung Save Foods vorgelegt worden sein, um die Richtigkeit aller Angaben prüfen zu lassen.

    Aktien von Save Foods können sich im Besitz von Mitarbeitern oder Autoren von Dr. Reuter Investor Relations – unter Berücksichtigung der Regeln der Market Abuse Regulation (MAR) befinden.

    Verantwortlich & Kontakt für Rückfragen
    Dr. Reuter Investor Relations
    Dr. Eva Reuter
    Friedrich Ebert Anlage 35-37
    60327 Frankfurt
    +49 (0) 69 1532 5857
    www.dr-reuter.eu

    Für Fragen bitte Nachricht an ereuter@dr-reuter.eu

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Dr. Reuter Investor Relations
    Dr. Eva Reuter
    Friedrich Ebert Anlage 35-37
    60327 Frankfurt
    Deutschland

    email : ereuter@dr-reuter.eu

    Pressekontakt:

    Dr. Reuter Investor Relations
    Dr. Eva Reuter
    Friedrich Ebert Anlage 35-37
    60327 Frankfurt

    email : ereuter@dr-reuter.eu


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von News veröffentlichen verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diese News verlinken? Der Quellcode lautet:

    Dr. Reuter Investor Relations: Vermeidung von Pestiziden: Unternehmen wie Save Foods, K+S AG, Deere & Co, Kroger, Elly Lilly und Microsoft wollen den Agrarhandel umgestalten

    auf News veröffentlichen publiziert am 23. Mai 2022 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 1 x angesehen

    Schlagwörter: , , , , , , , , , , , ,