• Vancouver, Kanada – Mawson Gold Limited („Mawson“) oder (das „Unternehmen“) (TSX:MAW) (Frankfurt: MXR) (Pinksheet: MWSNF – www.commodity-tv.com/ondemand/companies/profil/mawson-gold-ltd/ ) freut sich bekannt zu geben, dass Mawson mit den Bohrungen auf einem kombinierten großflächigen Gravitations-/Magnetfeldziel unter tiefer Abdeckung innerhalb des Mount-Isa-Blocks im Nordwesten von Queensland, Australien, begonnen hat. Darüber hinaus hat das Unternehmen weitere 312 Quadratkilometer an Explorationsgenehmigungen für eine Gesamtfläche von 785 Quadratkilometern an erteilten Explorationslizenzen und -anträgen beantragt.

    Höhepunkte:
    – Ein Zuschuss von 200.000 $ im Rahmen der Collaborative Exploration Initiative („CEI“) der Regierung von Queensland wird ein +800 Meter langes Bohrloch vollständig finanzieren, um eine kohärente und große, nicht gebohrte Mehrpunkt-Restschwereanomalie von 1,95 mgal („F11“) mit einem angrenzenden magnetischen Hoch zu erproben. Die Anomalie hat eine seichte Spitze von 700 Metern Tiefe und eine durchschnittliche Tiefe von 1.000-1.500 Metern. Ein Video des invertierten Magnet- und Schwerkraftmodells kann HIER angesehen werden. Die Tiefe der Abdeckung wird auf > 300 Meter geschätzt (Abbildung 1);
    – In der Zwischenzeit hat Mawson seinen Mineralienbesitz um 65 % erhöht und zusätzliche 312 Quadratkilometer an Explorationsgenehmigungen für eine Gesamtposition von 785 Quadratkilometern an erteilten Explorationslizenzen und -anträgen im Cloncurry-Distrikt des Mount Isa-Blocks beantragt, was einer Gesamtlänge von 60 Kilometern entspricht.

    Mr. Hudson, Chairman und CEO, erklärt: „Mawson hat bereits im Mai beträchtliche Geldmittel aufgebracht und arbeitet nun mit vier Bohranlagen, die drei Projekte in Finnland und Australien durchführen. Dieser von der Regierung geförderte und vollständig finanzierte Bohrtest eines großen und unerprobten kombinierten Gravitations- und Magnetziels in Mount Isa ist ein aufregender Moment. Der Mount Isa Block ist ein wahres Mineralieneldorado und enthält 5 % der weltweiten Silberressourcen, 1,7 % der weltweiten Kupferressourcen, 21,2 % der weltweiten Bleiressourcen und 11 % der weltweiten Zinkressourcen innerhalb zahlreicher Minen von Weltrang und erstreckt sich im Süden fast so weit unter 100-500 Meter Abdeckung wie an der Oberfläche“.

    Das Schwerkraftziel F11 ist strukturell gut positioniert. Es befindet sich seitlich der interpretierten Spur der Cloncurry-Verwerfung, einer bedeutenden regionalen Struktur mit vielen Ausdehnungen, die sich in den Interpretationen der seismischen Linien zeigen. Die Silber-Blei-Mine Cannington von South32Ltd. befindet sich proximal derselben Verwerfungszone. Cannington ist der neuntgrößte Silberproduzent der Welt mit einer Produktion von 12,3 Moz im Jahr 2019. Zu seiner Blütezeit Anfang der 2000er Jahre war Cannington der größte einzelne Silberproduzent der Welt und repräsentierte etwa 6% der primären Silberproduktion der Welt. Die Gesamtressource in Cannington im Mai 2007 (Bailey, 1998) umfasste 43,8 Mio. T @ 538 g/t Silber, 11,6% Blei, 4,4% Zink für 758 Moz Silber (Abbildung 1).

    Mawson hat vor kurzem zusätzliche 312 Quadratkilometer an Explorationsgenehmigungen für eine Gesamtposition von 785 Quadratkilometern an erteilten Explorationslizenzen und -anträgen im Cloncurry-Distrikt des Mount-Isa-Blocks beantragt, die sich über insgesamt 60 Kilometer Streichlänge erstrecken (Abbildung 1). Mawsons Strategie bestand darin, verdeckte Gebiete innerhalb der aussichtsreichen Wirtssequenzen in datenarmen Umgebungen zu erwerben. Die angepeilten Lagerstättentypen sind Eisenoxid-Kupfer-Gold (IOCG) oder Cannington-Silber-Zink (Broken-Hill-Typ). Kupfer, Gold, Zink und Silber gelten alle als „New Economy Minerals“ und tragen entscheidend zu einer sauberen, elektrifizierten und kohlenstoffarmen New Economy bei.

    In den späten 1980er und frühen 1990er Jahren führten der weit verbreitete Einsatz geophysikalischer Techniken und die anhaltende Bohrtätigkeit zur Entdeckung einer Reihe größerer gedeckter Lagerstätten in der Region des Mount Isa, wie z.B. Cannington (ca. 60 Meter tief), Century (40 Meter) und die Eisenoxid-Kupfer-Gold-Lagerstätte Ernest Henry (40 Meter). Seit dieser Zeit hat die Grasgrundexploration weltweit abgenommen, während die Suchraumtiefe, angetrieben durch Technologie und zunehmende Explorationsreife, zugenommen hat. Nach der Entdeckung von Cannington im Jahr 1990 war das Gebiet nordwestlich von Mawsons Besitzgebiet Gegenstand mehrerer Bohrkampagnen sowie boden- und luftgestützter geophysikalischer Untersuchungen. Die Bohrungen sind jedoch nach wie vor äußerst spärlich, wenn die Bohrtiefe innerhalb von zehn Kilometern um das Bohrziel F11 >250 Meter übersteigt.

    Technischer und ökologischer Hintergrund
    Nick Cook (FAusIMM), Chefgeologe des Unternehmens, ist eine qualifizierte Person gemäß National Instrument 43-101 – Standards of Disclosure for Mineral Projects und hat die Erstellung der wissenschaftlichen und technischen Informationen in dieser Pressemitteilung vorbereitet oder überprüft.

    Über Mawson Gold Limited (TSX:MAW, FRANKFURT:MXR, PINKSHEETS:MWSNF)
    Mawson Gold Limited ist ein Explorations- und Erschließungsunternehmen. Mawson hat sich als führendes nordisches Arktis-Explorationsunternehmen mit Schwerpunkt auf dem Vorzeige-Gold-Kobaltprojekt Rajapalot in Finnland profiliert. In jüngerer Zeit hat es drei bedeutende epizonale Goldfelder mit einem großen Pachtportfolio von 471 Quadratkilometern in den australischen Victorian Goldfields erworben, das ein strategisches und diversifiziertes Portfolio von hochwertigen Goldexplorationsaktiva in zwei sicheren Gerichtsbarkeiten bietet. Das Unternehmen wird bis Ende 2020 über neun Bohrgeräte verfügen, die bei vier globalen Goldprojekten eingesetzt werden.

    Im Namen des Vorstandes,

    „Michael Hudson“–
    Michael Hudson, Vorsitzender & CEO-

    Weitere Informationen
    www.mawsongold.com
    1305 – 1090 West Georgia St., Vancouver, BC, V6E 3V7

    Mariana Bermudez (Kanada),
    Unternehmenssekretärin,
    +1 (604) 685 9316,
    info@mawsongold.com

    In Europa:
    Swiss Resource Capital AG
    Jochen Staiger
    info@resource-capital.ch
    www.resource-capital.ch

    Vorausschauende Erklärung
    Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen oder zukunftsgerichtete Informationen im Sinne der geltenden Wertpapiergesetze (zusammenfassend „zukunftsgerichtete Aussagen“). Alle hierin enthaltenen Aussagen, mit Ausnahme von Aussagen über historische Fakten, sind zukunftsgerichtete Aussagen. Obwohl Mawson der Ansicht ist, dass solche Aussagen vernünftig sind, kann das Unternehmen keine Gewähr dafür übernehmen, dass sich diese Erwartungen als richtig erweisen. Zukunftsgerichtete Aussagen sind typischerweise durch Wörter wie: glauben, erwarten, voraussehen, beabsichtigen, schätzen, postulieren und ähnliche Ausdrücke gekennzeichnet oder sind solche, die sich ihrer Natur nach auf zukünftige Ereignisse beziehen. Mawson warnt Investoren davor, dass jegliche vorausblickenden Aussagen keine Garantie für zukünftige Ergebnisse oder Leistungen sind und dass die tatsächlichen Ergebnisse aufgrund verschiedener Faktoren erheblich von denen in vorausblickenden Aussagen abweichen können, einschließlich, aber nicht beschränkt auf, Kapital- und andere Kosten, die erheblich von den Schätzungen abweichen, Veränderungen auf den Weltmetallmärkten, Veränderungen auf den Aktienmärkten, die möglichen Auswirkungen von Epidemien, Pandemien oder anderen Krisen im Bereich der öffentlichen Gesundheit, einschließlich des aktuellen Ausbruchs des neuartigen Coronavirus, bekannt als COVID-19, in der Geschäftstätigkeit des Unternehmens, geplante Bohrprogramme und Ergebnisse, die von den Erwartungen abweichen, Verzögerungen bei der Erzielung von Ergebnissen, Versagen der Ausrüstung, unerwartete geologische Bedingungen, Beziehungen zu den lokalen Gemeinden, Umgang mit Nichtregierungsorganisationen, Verzögerungen beim Betrieb aufgrund von Genehmigungserteilungen, Umwelt- und Sicherheitsrisiken sowie andere Risiken und Ungewissheiten, die unter der Überschrift „Risikofaktoren“ in Mawsons jüngstem Jahresinformationsformular auf www.sedar.com eingereicht wurde. Jede zukunftsgerichtete Aussage bezieht sich nur auf das Datum, an dem sie gemacht wird, und, sofern nicht durch die anwendbaren Wertpapiergesetze erforderlich, lehnt Mawson jede Absicht oder Verpflichtung zur Aktualisierung einer zukunftsgerichteten Aussage ab, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder Ergebnisse oder aus anderen Gründen.Abbildung 1: Karte des Mount Isa SE-Projekts mit Explorationsgenehmigungen, Konkurrenten, Aufschlussbereichen, Gravitationsstrukturen und dem Bohrziel F11. (einschließlich einer Einfügekarte von Mount Isa)

    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/53867/19102020_DE_MAW201019_Land increase DE.001.png

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Mawson Gold Ltd.
    Michael Hudson
    1305 – 1090 West Georgia Street
    V6E 3V7 Vancouver, BC
    Kanada

    email : mhudson@mawsonresources.com

    Pressekontakt:

    Mawson Gold Ltd.
    Michael Hudson
    1305 – 1090 West Georgia Street
    V6E 3V7 Vancouver, BC

    email : mhudson@mawsonresources.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von News veröffentlichen verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diese News verlinken? Der Quellcode lautet:

    Mawson beginnt startet Bohrungen und erhöht Landposition auf 785 qkm im Mount Isa Block Queensland, Australien

    auf News veröffentlichen publiziert am 19. Oktober 2020 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 3 x angesehen

    Schlagwörter: , , , , , , , , , ,