• Von Hightech-Maschinen wird höchste Präzision erwartet. Im Bereich des Werkzeugschleifens hat die TTB Engineering SA mit der Schleifmaschine NEXT eine Innovationsentwicklung geschaffen.

    BildPräzise wie das sprichwörtliche Schweizer Uhrwerk, so stellt man sich Hightech-Maschinen heute vor. Nun, auf die Werkzeugschleifmaschinen der Firma TTB trifft das auf jeden Fall zu. Und das nicht nur, weil das Unternehmen tatsächlich in der Schweiz ansässig ist. Die TTB Engineering SA verfügt vor allem über jahrzehntelange Erfahrung im Bereich High-End Werkzeugschleifmaschinen. Die Einsatzmöglichkeiten sind vielfältig und gehen von der Automobil- über die Medizin- und Dentalindustrie, von der Luft- und Raumfahrt über Feinmechanik, Uhren-, Elektronik-, Metall, Chemie- und Textilindustrie bis zum Formenbau.

    Bereits Mitte der 80er Jahre hatte Guido Bertoglio die Idee, hochpräzise Werkzeuge in konstanter Qualität zu produzieren. Da er keine CNC Schleifmaschine auf dem Markt fand, die seinen Vorstellungen entsprach, gründete er kurzerhand ein eigenes Unternehmen. Schon seine erste selbst konstruierte Maschine funktionierte perfekt. Der Grundstein für die erfolgreiche Entwicklung weiterer Maschinen war gelegt. Die weltweit beliebten Modelle TGC, Eclipse und Evolution waren die Vorgänger für die aktuelle Neuentwicklung: die TTB NEXT.

     

    Kleine Stellfläche, vielfältige Einsatzmöglichkeiten: Werkzeugschleifmaschine NEXT von TTB

    Vor allem mit der CNC Werkzeugschleifmaschine NEXT hat die TTB Engineering SA etwas Einzigartiges geschaffen: Die Werkzeugschleifmaschine bringt höchste Präzision auf kleinstem Raum, denn durch eine neue Anordnung der Beladeeinheit passt sie auf eine Stellfläche von knapp 4 Quadratmetern. Mit der Expertise des TTB-Teams wurde die Technik optimiert, sodass es mit ihr mühelos gelingt, Werkzeuge automatisiert in großer Stückzahl zu produzieren, ohne dass ein Maschinenbediener nachjustieren muss.

    „Wenn es darum geht, dass die Geometrie zum erstgeschliffenen Werkzeug höchstens eine Abweichung von 0,003 mm aufweisen darf, kann man sich auf unsere NEXT hundertprozentig verlassen“, so Geschäftsführer Gerd Hotz. Er und seine Mitarbeiter sind zu Recht stolz auf die unglaubliche Präzision ihrer Maschinen. Schließlich kommt es heutzutage darauf an, so effizient wie möglich zu arbeiten. „Das ist nur durch unsere konstante Entwicklung immer weiterer Innovationen machbar“, so Gerd Hotz.

    Die NEXT ist die logische Weiterentwicklung der TTB-Top-Maschine Evolution, mit den gleichen starken Leistungsparametern, aber kompakter. Sie wurden den modernen Marktanforderungen perfekt angepasst, bei denen ein kleinerer Stellplatz eine große Rolle spielt.

     

    Höchste Präzision über lange Zeiträume

    Auf dem Modell NEXT kann man folgende Werkzeuge nicht nur schleifen, sondern auch nachschärfen: Wälzfräser, Schneidräder, Wälzschälräder (Verzahnung), Fräser, Bohrer, Stufenbohrer, Gewindebohrer, Drehwerkzeuge, Schneidmesser, Wendeplatten, Stempel, Stanzwerkzeuge und Frässtifte. Weil das geniale Prinzip des Werkzeugschleifmaschinen-Herstellers TTB fortlaufend weiterentwickelt wurde, ist mittlerweile ein Standard erreicht, der nur schwer einzuholen ist. Die außergewöhnliche Präzision, der hervorragende Temperaturausgleich der Mechanik und das einzigartige Antriebssystem der einzelnen Achsen führen zu unglaublichen Ergebnissen. Die TTB-Maschinen können heute mit der unfassbar winzigen Abweichung von 0,003 mm arbeiten – und das über 10 bis 12 Stunden ohne Nachjustierung. Ob Hartmetall, HSS oder andere Werkstoffe, die Maschinen laufen immer stabil, genau und zuverlässig.

    Selbst komplexe Werkzeuge für Mikrogetriebe lassen sich mit der NEXT ganz leicht programmieren und herstellen, so beispielsweise für Roboter, Harmonic Drives, Uhrengetriebe, Drohnen usw. Gerade für diese schwierigen Anforderungen bei winzigsten Werkzeugen ist die NEXT bestens geeignet: Aufgrund ihres sehr speziellen Maschinenaufbaus kann sowohl die Temperatur stabil gehalten werden als auch das Maß exakt über Stunden eingehalten werden, ohne dass manuell eingegriffen werden muss.

    Genauere Informationen, technische Merkmale, Erweiterungsmöglichkeiten u.a. finden Interessierte auf der Website.

    ++++++++++++++++++++++++

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    TTB Engineering SA
    Herr Gerd Hotz
    Via Industria 9
    6826 Riva S. Vitale
    Schweiz

    fon ..: +41 91 6402030
    fax ..: +41 91 6305049
    web ..: https://www.ttb-grinding-machines.com/
    email : info@ttb-eng.com

    Mitte der 80er Jahre gründete Guido Bertoglio die Firma STREAM, da er auf dem Markt keine CNC Schleifmaschine fand, die hochpräzise Werkzeuge in einer konstanten Qualität herstellen konnte. Die erste Maschine, die er konstruierte, funktionierte perfekt und es wurden weitere Maschinen zunächst für den Eigenbedarf der Firma ALBE gebaut. Aber schon bald entwickelte sich daraus ein kleines Unternehmen, das schnell bei den Werkzeugherstellern für die extreme Präzision bekannt wurde.
    Die Firma TTB ENGINEERING SA wurde 1995 als Nachfolgefirma gegründet und befindet sich seither in Riva San Vitale, 15 Autominuten südlich von Lugano im schweizerischen Tessin.
    Seit 2006 gehört TTB Engineering zur deutschen SAACKE-Gruppe, die einen weiteren Synergieeffekt in der Entwicklung und weltweitem Vertrieb erbrachte.

    Pressekontakt:

    Ars Cordis GmbH
    Herr Holger Theilacker
    Überkinger Str. 12
    70372 Stuttgart

    fon ..: 07115534660
    email : info@arscordis.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von News veröffentlichen verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diese News verlinken? Der Quellcode lautet:

    Wenn Handwerk zu Hightech wird: Hochpräzisions-Werkzeugschleifen mit den zuverlässigen Maschinen von TTB

    auf News veröffentlichen publiziert am 20. Oktober 2021 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 1 x angesehen

    Schlagwörter: , , ,