• Toronto, Canada – September 14, 2020 – African Gold Group, Inc. (TSX-V: AGG) (AGG oder die Company) freut sich bekannt zu geben, dass ein 10.000-Meter-Bohrprogramm im Flaggschiff-Kobada Gold-Projekt des Unternehmens im Süden Malis in Kürze beginnt. Das Phase-3-Programm, das im September 2020 anläuft, soll sowohl die Ressourcen durch Bohrungen in der Verlängerung des Streichens der Kobada Störung erhöhen, als auch durch Bohrungsverdichtung inferred Ressourcen in die Kategorie indicated Ressourcen überführen. Das Unternehmen konzentriert sich weiterhin auf die Weiterentwicklung des Kobada Gold-Projekts, basierend auf der Veröffentlichung seiner sehr robusten definitiven Machbarkeitsstudie („DFS“) im Juli 2020 auf einem Stand von 1.530 US-Dollar pro Unze Gold.

    Das Arbeitsprogramm 2020 konzentriert sich auf Folgendes:

    1. 10.000 m Programm mit rund 160 Bohrlöchern, das Mitte September mit einem Mehrzweckbohrgerät (sowohl für Reverse Circulation- als auch Diamantbohrungen) in der Hauptscherzone von Kobada, seiner nördlichen Ausdehnung und dem Gosso-Ziel beginnen soll.
    2. Erweiterung der Hauptscherzone nach Norden – Nachweis der Verlängerung des Streichens nach Norden entlang der kontinuierlich mineralisierten Zone für mindestens weitere 4 km.
    3. Gosso Target – eine mineralisierte Störungszone 5 km östlich von Kobada Hauptscherzone mit bekannter Mineralisierung in hochwertigen Greifproben (Ergebnisse siehe weiter unten).
    4. Ressourcen-Aufwertung – die 575.000oz inferred Ressourcen in Oxiden aufwerten auf die indicated und measured Ressourcenkategorie mit dem Ziel, 1 Moz Reserven zu erreichen.

    Das Kobada Gold Project im Süden Malis gelegen, ist das Flaggschiff von AGG mit dem Potenzial, 100.000 Unzen Gold pro Jahr zu produzieren. Die vorherigen Bohrkampagnen konzentrierten sich auf die Bewertung einer 2,3 Millionen Unzen Ressource und 755,00 Unzen Oxidreserve und konzentrierten sich nur auf 4 km Streichlänge von insgesamt 30 km Scherzonen, die auf der Konzession identifiziert wurden. Das Upside Potenzial des Kobada Gold-Projekts wird in einer Reihe von Explorationsphasen ins Visier genommen, wobei Phase 3 sich auf die Umwandlung von inferred Resourcen in indicated und measured Ressourcen und anschließend in Reserven konzentriert und gezielte Bohrungen entlang dem Verlauf der Kobada-Scherzone erfolgen, um in diesen Richtungen die Ressourcen zu erhöhen.

    „Die Veröffentlichung der robusten DFS (Machbarkeitsstudie), die ein Projekt mit einem Potenzial zur Produktion von 100.000 Unzen pro Jahr mit sehr günstigen Produktionskosten darstellt, war ein wichtiger Meilenstein in der Weiterentwicklung unseres Flaggschiffprojektes Kobada Gold, das für die Konstruktion bereit ist“, kommentiert Danny Callow, Chief Executive Officer und Präsident von AGG. „Trotz einiger der jüngsten Herausforderungen in Mali ist es uns gelungen, Bohrgeräte für den Start der Explorationsbohrungen im September zu mobilisieren. Wir freuen uns darauf, gezielte Explorationsbohrungen durchzuführen, um die Lagerstätten durch die Erweiterung der Ressourcen und den Nachweis des Upside-potenzials einer 3 bis 5 Millionen Unzen-Lagerstätte zu stärken.“

    AGG hat den Auftrag an Etasi Drilling vergeben, ein malisches Bohrunternehmen, im Einklang mit der Unternehmenspolitik, hochwertige lokale Dienstleister einzusetzen. Diese Partnerschaft hat eine schnelle Mobilisierung der Bohrgeräte vor Ort ermöglicht. Mehr als 10 km Straßen und Bohrplattformen wurden vorbereitet und das Unternehmen ist bereit, mit den Bohrungen zu beginnen.

    „Wir sind sehr daran interessiert, die Explorationsbohrungen für unser Kobada-Goldprojekt voranzutreiben,“ sagt Dr. Andreas Rompel, Vizepräsident Exploration: Insbesondere freuen wir uns auf neue Entdeckungen entlang der parallelen Scherzonen, die bisher durch Bohrungen noch nicht getestet wurden, und auf die Aufwertung der Oxidressourcen, um die Reserven auf über 1 Million Unzen anzuheben.

    Verlängern des Streichens nach Norden entlang der durchgehend mineralisierten Zone

    – Von den step out Bohrungen wird erwartet, das der Nachweis der Verlängerung der Lagerstätte entlang Ihrer Streichrichtung erfolgt.
    – Drill plan will follow the continuity of the main shear zone into Faraba concession.
    – Der Bohrungsplan verfolgt den Verlauf der Hauptscherzone, in der die Goldmineralisierung erfolgte, innerhalb der Faraba Konzession
    – Die letzten drei Löcher der Phase-2-Kampagne hatten außergewöhnliche Goldgehalte nördlich des geplanten Tagebaus in der Hauptscherzone erzielt. Zu den Highlights gehören:
    o 22,20 m bei 5,25 g / t Au von 78,40 m bis 100,6 m
    o 23,80 m bei 1,57 g / t Au von 110,50 m bis 134,30 m
    – Historische Kleinbergbaubetriebe zeigen die Ausdehnung der mineralisierten Zone über viele Kilometer.
    – Erweiterungsbohrungen sind geplant, um die Länge des Streichens des geplanten Tagebaus zu vergrößern.
    – Die geplanten Bohrungen folgen der nördlichen Verlängerung der Hauptscherzone in die Faraba-Konzession.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/53366/09-XX-20 – Etasi news releases_v13 German_V2.001.png

    Abbildung 1: Die Kobada and Faraba Konzessionen, beide gehören AGG

    Bohrungsverdichtung und damit die Umwandlung von 575.000 Unzen Oxiden der inferred Kategorie soll erreicht werden durch:
    – Flachen Bohrungen in der Nähe der Grube.
    – Bohrungsverdichten im Bereich der Oxiderze in noch nicht erbohrten Gebieten, um die Ressourcen Kategorie in den Bereich der measured und indicated Ressourcen zu erhöhen.
    – Anschließend sollend diese Ressourcen mittels weiterer Studien ebenfalls in entsprechende Reserven überführt werden, um die Lebensdauer des Minenprojektes auf über 10 Jahre zu erhöhen.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/53366/09-XX-20 – Etasi news releases_v13 German_V2.002.png

    Abbildung 2: Plan der Bohrungen

    Ein Verständnis des Gosso-Potenzials durch Bohren entwickeln

    – Auf dem Gosso Gebiet, das sich ca. 5 km östlich der Kobada Scherzone befindet, wurde eine Testgrube ausgegraben.
    – Die Mineralisation am Gosso Target scheint in ihrer strukturellen Kontrolle mit der Hauptscherzone identisch zu sein und verstärkt die Aussicht auf weitere Oxid- und Sulfidlagerstätten mit Goldgehalten in der näheren Umgebung unserer Kobada-Scherzone.
    – Das Gosso-Ziel hat Anfang dieses Jahres positive Goldgehalt-Testergebnisse von Gesteinsproben gezeigt.
    o Probe Nr. 207470 ergab 1,10 g / t Au
    o Probe Nr. 207471 ergab 3,16 g / t Au
    o Probe Nr. 207473 ergab 4,60 g / t Au
    o Probe Nr. 207475 ergab 1,87 g / t Au
    – Das Gosso Target wird mit Bohrungen erprobt, um die Goldmineralisation und ihre Ausdehnung entlang der Scherzone abzuschätzen.
    – Das Unternehmen beabsichtigt, zunächst Diamantbohrungen nördlich und südlich der Testgrube durchzuführen, um Kenntnisse über die Strukturen zu erlangen, die die Goldmineralisierung definieren, sich von der bekannten Position der Scherzone zu entfernen und anschließend RC-Bohrungen zur Goldgehaltsabschätzung durchzuführen.

    Explorationsbohrungsfirma

    Etasi & Co Drilling SARL (ETASI) wurde ausgewählt, um das 3 Phasen Bohrprogramm auf dem Kobada Gold Projekt in Südmali durchzuführen. ETASI ist das Nachfolgeunternehmen von AMCO, das im Rahmen des Bohrprogramms 2019-2020 die Phasen 1 und 2 durchgeführt hatte. Das Unternehmen erwartet von Etasi eine ähnlich hohe Produktivität wie zuvor von AMCO.

    Über die African Gold Group

    African Gold Group is a Canadian listed exploration and development company on the TSX Venture Exchange (TSX-V: AGG) with its focus on developing a gold platform in West Africa. Its principal asset is the Kobada Project in southern Mali. For more information regarding African Gold Group visit our website at www.africangoldgroup.com.

    Qualified Person laut NI 43-101

    The scientific and technical information contained in this press release has been reviewed, prepared and approved by Dr. Andreas Rompel, PhD, Pr. Sci. Nat. (400274/04), FSAIMM, Vice President Exploration of AGG, who is a „Qualified Person“ as defined by National Instrument 43-101 – Standards of Disclosure for Mineral Projects („NI 43-101“) and by Mr. Uwe Engelmann (BSc (Zoo. & Bot.), BSc Hons (Geol.), Pr.Sci.Nat. No. 400058/08, MGSSA), a director of Minxcon (Pty) Ltd and a member of the South African Council for Natural Scientific Professions.

    For more information:

    Danny Callow
    President and Chief Executive Officer
    +(27) 76 411 3803
    Danny.Callow@africangoldgroup.com

    Scott Eldridge
    Non-Executive Chairman of the Board
    (604) 722-5381
    Scott.Eldridge@africangoldgroup.com

    Daniyal Baizak
    VP Corporate Development
    (416) 861-2267
    Daniyal.Baizak@africangoldgroup.com

    Vorsorgliche Hinweise

    Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Informationen im Sinne der geltenden kanadischen Wertpapiergesetze. Zukunftsgerichtete Informationen beinhalten, sind aber nicht beschränkt auf, Aussagen bezüglich der Partnerschaft mit SAFE.Im Allgemeinen sind zukunftsgerichtete Informationen anhand der Verwendung von in die Zukunft gerichteten Begriffen zu erkennen, wie z.B. plant, erwartet, erwartet nicht“, wird erwartet, budgetiert, schätzt, prognostiziert, beabsichtigt, beabsichtigt nicht, glaubt bzw. Abwandlungen solcher Begriffe und Phrasen oder an Aussagen, wonach bestimmte Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse umgesetzt werden bzw. eintreffen können, könnten, würden oder werden Zukunftsgerichtete Informationen Aussagen unterliegen bekannten und unbekannten Risiken, Unsicherheiten und sonstigen Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Aktivitäten, Leistungen oder Erfolge von AGG wesentlich von denjenigen abweichen, die in diesen zukunftsgerichteten Informationen direkt oder indirekt genannt wurden. Dazu gehören unter anderem: der Erhalt von erforderlichen Genehmigungen; allgemeine geschäftliche, wirtschaftliche, wettbewerbsbezogene, politische und gesellschaftliche Unsicherheiten; die zukünftigen Mineralpreise; Unfälle, Arbeiterstreitigkeiten und Engpässe; und andere Risiken des Bergbausektors. Obwohl AGG versucht hat, wichtige Faktoren aufzuzeigen, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von jenen in den zukunftsgerichteten Informationen unterscheiden, kann es auch andere Faktoren geben, die zu nicht vorhersehbaren, nicht geschätzten oder unbeabsichtigten Ergebnissen führen. Es kann nicht garantiert werden, dass sich solche Informationen als wahrheitsgemäß herausstellen. Tatsächliche Ergebnisse und zukünftige Ereignisse können unter Umständen erheblich von solchen Aussagen abweichen. Die Leser sollten sich daher nicht vorbehaltslos auf zukunftsgerichtete Informationen verlassen. AGG hat nicht die Absicht, zukunftsgerichtete Informationen zu aktualisieren, es sei denn, dies wird in den geltenden Wertpapiergesetzen gefordert.

    Diese Pressemeldung stellt kein Verkaufsangebot bzw. kein Vermittlungsangebot zum Kauf der Wertpapiere in den Vereinigten Staaten dar. Die Wertpapiere wurden bzw. werden weder unter dem United States Securities Act von 1933 in der geltenden Fassung (U.S. Securities Act) noch unter anderen einzelstaatlichen Wertpapiergesetzen registriert und dürfen weder in den Vereinigten Staaten noch an US-Personen abgegeben bzw. verkauft werden, sofern keine Registrierung nach dem U.S. Securities Act bzw. den geltenden einzelstaatlichen Wertpapiergesetzen erfolgt und keine entsprechende Ausnahmegenehmigung von dieser Registrierungsverpflichtung besteht.

    DIE TSX VENTURE EXCHANGE UND DEREN REGULIERUNGSORGANE (IN DEN STATUTEN DER TSX VENTURE EXCHANGE ALS REGULATION SERVICES PROVIDER BEZEICHNET) ÜBERNEHMEN KEINERLEI VERANTWORTUNG FÜR DIE ANGEMESSENHEIT ODER GENAUIGKEIT DIESER MELDUNG.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    African Gold Group, Inc.
    Daniyal Baizak
    805 – 65 Queen Street West
    M5H 2M5 Toronto, Ontario
    Kanada

    email : daniyal.baizak@africangoldgroup.com

    African Gold Group is a Canadian exploration and development company with its focus on developing a gold platform in West Africa. African Gold Group is focused on the development of the Kobada Gold Project in Mali, a low capital and low operating cost gold project with the potential to produce more than 50,000 ounces of gold per annum. In addition, African Gold Group is also focused on advancing its second project currently under option towards a maiden resource, the Madougou Gold Project in Burkina Faso.

    Pressekontakt:

    African Gold Group, Inc.
    Daniyal Baizak
    805 – 65 Queen Street West
    M5H 2M5 Toronto, Ontario

    email : daniyal.baizak@africangoldgroup.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von News veröffentlichen verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diese News verlinken? Der Quellcode lautet:

    African Gold Group startet duales Bohrprogramm: Verdichtung und Erweiterung der Lagerstättte in der streichenden Verlängerung der Kobada Störung

    auf News veröffentlichen publiziert am 14. September 2020 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 1 x angesehen

    Schlagwörter: , , , , , , , , , ,