• In „Der Blender“ erzählt Manfred Hermann Nigl die Geschichte eines jungen Schweizers, dessen Geldgier ihn in die verschiedensten Länder, jedoch auch in eine Welt voller Kaltblütigkeit verschlägt.

    BildDavid Spielmann ist eigentlich ein begabter Bankangestellter mit einer mustergültigen und vielversprechenden Karriere. Auch sein privates Glück scheint perfekt. Doch sein Karma macht ihn bereits in jungen Jahren zum Spielball des Schicksals, denn David strebt nach mehr. Durch seine Geldgier gerät er auf Abwege, die ihn in ein Labyrinth von Verstrickungen ziehen. Mehrmals verwitwet und ständig in manipulierte Geschäfte verwickelt, verschlägt es ihn an die verschiedensten Plätze dieser Welt. Der Autor Manfred Hermann Nigl erzählt in seinem neuen Roman von einem Lebens-Cocktail, den sich ein junger Mann aus Habgier, Egoismus, Hemmungslosigkeit, Karma und haarsträubender Kaltblütigkeit mixt.

    Manfred Hermann Nigl stammt aus Graz in Österreich. Bereits in seiner Kindheit gehörte seine Liebe den Büchern. Als junger Erwachsener träumte er dann davon, ab seinem 50. Lebensjahr in einem warmen Land als freier Schriftsteller zu leben und zu schreiben. Um sich dieses Leben aufzubauen, startete er eine Berufskarriere im Handel und arbeitete 35 Jahre in Österreich, Deutschland und der Schweiz. Unter anderem arbeitete er in einem staatlich unterstützten Arbeitsprojekt. Diese intensive Arbeit vermittelte ihm einen Eindruck in die heutigen Gesellschaftsschichten mit all ihren Probleme. Berührende Schicksale inspirierten ihn zu den vielschichtigen Charakteren seiner Bücher, in die auch wahre Begebenheiten, persönliche Erlebnisse sowie illustre Erzählungen mit einfließen.

    2004 erfüllte sich Nigl seinen Traum und lebt seitdem gemeinsam mit seiner Familie auf einer kleinen Insel der Philippinen. Neben dem Schreiben widmet er sich der Gartenarbeit und dem Malen.

    „Der Blender“ von Manfred Hermann Nigl ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-347-40627-8 zu bestellen. Die tredition GmbH ist ein Hamburger Unternehmen, das Verlags- und Publikations-Dienstleistungen für Autoren, Verlage, Unternehmen und Self-Publishing-Dienstleister anbietet. tredition vertreibt für seine Kunden Bücher in allen gedruckten und digitalen Ausgabeformaten über alle Verkaufskanäle weltweit (stationärer Buchhandel, Online“Stores) mit Einsatz von professionellem Buch- und Leser-Marketing.

    Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: https://tredition.de

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    tredition GmbH
    Frau Jacqueline Stumpf
    Halenreie 40-44
    22359 Hamburg
    Deutschland

    fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
    fax ..: +49 (0)40 / 28 48 425-99
    web ..: https://tredition.de/
    email : presse@tredition.de

    Die tredition GmbH für Verlags- und Publikations-Dienstleistungen zeichnet sich seit ihrer Gründung 2006 durch eine auf Innovationen basierenden Strategie aus. tredition kombiniert die Freiheiten des Self-Publishing, wie kreative Freiheit, individuelle Buchgestaltung nach Wunsch oder freie Verkaufspreisbestimmung, mit der Service- und Vermarktungsstärke eines Verlages. Mit der Veröffentlichung von Paperbacks, Hardcover und E-Books, flächendeckendem Vertrieb im internationalen Buchhandel, individueller Autorenbetreuung und einem einmaligen Marketingpaket stellt tredition die Weichen für den Bucherfolg und sorgt für umfassende Auffindbarkeit jedes Buches. Tredition vertreibt Bücher im gesamten Buchhandel national und international und setzt dafür auch eigene Außendienstmitarbeiter ein. Unter den führenden Self-Publishing-Dienstleistern ist tredition ein inhabergeführtes Familienunternehmen mit über 40.000 veröffentlichten Büchern.

    Pressekontakt:

    tredition GmbH
    Frau Jacqueline Stumpf
    Halenreie 40-44
    22359 Hamburg

    fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
    web ..: https://tredition.de/
    email : presse@tredition.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von News veröffentlichen verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diese News verlinken? Der Quellcode lautet:

    Der Blender – Eine dramatische Lebensgeschichte

    auf News veröffentlichen publiziert am 20. Oktober 2021 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 2 x angesehen

    Schlagwörter: , , , , ,