• Nachhaltigkeit ist bei uns kein Slogan, sondern gelebte Unternehmenskultur. Darauf legt Sophie Neuendorf wert. Sie ist Vice President der artnet AG. Das börsennotierte Unternehmen – ansässig in Berlin und New York, betreibt eine der weltweit führenden Online-Handelsplattformen für den Kunstmarkt sowie die Informationsdienste Price Database und Market Alerts.

    Der Nachhaltigkeitsgedanke findet sich bei artnet durchgängig wieder, auch in den Auktionen von Non Fungible Tokens (NFT), von denen die erste Ende Oktober 2021 stattfinden wird. Digitale Kunstwerke auf Blockchain-Basis liegen derzeit weltweit im Trend: Im ersten Halbjahr 2021 wurden NFTs in Höhe von 2,5 Milliarden US-Dollar umgesetzt. Auf dem internationalen Kunstmarkt erzielten sie im 1. Quartal des Jahres 2021 ein Zehntel des Umsatzes. Aufsehen erregte im März der Verkauf eines NFT des Digitalkünstlers Beeple bei Christies in New York für fast 70 Millionen Dollar.

    Umwelt
    Das Minten (Prägen) eines Tokens mithilfe von Rechnerfarmen ist energieintensiv. Im Durchschnitt kostet die Herstellung etwa 500 Dollar, schätzt Sophie Neuendorf. Deshalb geht artnet neue Wege und erhebt auf jeden Verkaufspreis einen Aufschlag, der in nachhaltige Projekte fließen wird, etwa den Schutz des Regenwaldes.

    Darüber hinaus hat artnet alle Geschäftstätigkeiten einer Umwelt-Bewertung unterzogen. In einem digitalen Unternehmen sind es vor allem die Energie, Geschäftsreisen und ein Nachhaltigkeitsmanagement in den Lieferketten, welches das größte Potential birgt, seinen Umwelt-Fußabdruck zu verringern. So konnten die Energiekosten bei artnet im Jahr 2020 im Vergleich zum Vorjahr um fast 20% gesenkt werden.

    Mitarbeiter
    Wie weit artnet beim Thema Gleichberechtigung, Vielfalt und Chancen am Arbeitsplatz bereits ist, zeigt unter anderem der hohe Frauenanteil: 65,8 Prozent der artnet-Beschäftigten ist weiblich. Auf Führungs- und C-Suite-Positionen sind es 63,3 Prozent. Diese Entwicklung hat sich ganz natürlich ergeben: Wir haben die Frauen eingestellt, schlicht weil wir von ihnen begeistert sind.

    Und: artnet investiert in seine Mitarbeiter. So bietet das Unternehmen Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten an, die von Finanzplanung, Technologie, Cybersicherheit und Management bis hin zu Kursen für gesunde Lebensweise reichen. Halbjährlich führt artnet anonyme Zufriedenheitsumfragen unter den Mitarbeitenden durch. Bis 2050 hat sich das Unternehmen zum Ziel gesetzt, die Zufriedenheitsrate auf mindestens 70 Prozent zu steigern.

    Gesellschaft
    Artnet will der Gesellschaft etwas zurückgeben. So ist es in der Strategie festgehalten. Was heißt das konkret? artnet hat während der Pandemie Restaurants unterstützt und mehr als 200 Blessing Bags zur Unterstützung von Obdachlosen gespendet. Weiterhin nutzte artnet seine Online-Auktionen, um Kunden die Gelegenheit zu bieten, Geld an Charity-Organisationen zu spenden.

    Ziel ist es, bis 2025 zwei Organisationen an jedem Standort des Unternehmens zu unterstützen. Derzeit verhandelt das Unternehmen eine Kooperation mit Free Arts NYC, das sozial benachteiligten Jugendlichen Kurse und Mentoren-Programme bietet, um die Kreativität auszuleben und das Selbstbewusstsein zu stärken.

    Investment – Kunst – Nachhaltigkeit: Kein Gegensatz, sondern – wenn man es wie artnet mit der erforderlichen Leidenschaft umsetzt – ein ganz natürlicher Dreiklang!

    Lassen Sie sich in den Verteiler für artnet eintragen. Einfach eine E-Mail an Eva Reuter: e.reuter@dr-reuter.eu mit dem Hinweis: Verteiler artnet.

    artnet AG
    ISIN: DE000A1K0375

    Website: artnet.de
    Land: Deutschland
    Marktkapitalisierung: 54,0 Mio. Euro
    Kurs (Xetra): 9,60 Euro
    52W Hoch: 11,80 Euro
    52W Tief: 5,30 Euro

    Disclaimer/Risikohinweis
    Unternehmensrisiken: Wie bei jedem Unternehmen bestehen Risiken hinsichtlich der Umsetzung des Geschäftsmodells. Es ist nicht gewährleistet, dass sich das Geschäftsmodell entsprechend den Planungen umsetzen lässt.

    Investitionsrisiken: Investitionen sollten nur mit Mitteln getätigt werden, die zur freien Verfügung stehen und nicht für die Sicherung des Lebensunterhaltes benötigt werden. Es ist nicht gesichert, dass ein Verkauf der Anteile über die Börse zu jedem Zeitpunkt möglich sein wird. Grundsätzlich unterliegen Aktien immer dem Risiko eines Totalverlustes.

    Disclaimer: Alle in diesem Newsletter / Artikel veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältigen Recherchen. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber für vertrauenswürdig erachtet.

    Quellen: Insbesondere werden zur Darstellung & Beurteilung der Gesellschaften Informationen der Unternehmenswebseite verfügbaren Informationen berücksichtigt. In der Regel besteht zudem ein direkter Kontakt zum Vorstand / IR-Team der jeweiligen analysierten bzw. vorgestellten Gesellschaft. Der Artikel wurde vor Veröffentlichung der artnet AG vorgelegt, um die Richtigkeit aller Angaben prüfen zu lassen.

    Interessenkonflikte: Mit der artnet AG existiert ein entgeltlicher IR und PR-Vertrag. Inhalt der Dienstleistungen ist u.a., den Bekanntheitsgrad des Unternehmens zu erhöhen. Dr. Reuter Investor Relations handelt daher bei der Erstellung und Verbreitung des Artikels im Interesse von der artnet AG. Es handelt sich um eine werbliche redaktionelle Darstellung. Aktien von artnet AG sind nicht im Besitz von Mitarbeitern oder Autoren von Dr. Reuter Investor Relations.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Dr. Reuter Investor Relations
    Dr. Eva Reuter
    Friedrich Ebert Anlage 35-37
    60327 Frankfurt
    Deutschland

    email : ereuter@dr-reuter.eu

    Pressekontakt:

    Dr. Reuter Investor Relations
    Dr. Eva Reuter
    Friedrich Ebert Anlage 35-37
    60327 Frankfurt

    email : ereuter@dr-reuter.eu


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von News veröffentlichen verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diese News verlinken? Der Quellcode lautet:

    Dr. Reuter zu artnet AG: Nachhaltigkeit auf dem digitalen Kunstmarkt

    auf News veröffentlichen publiziert am 18. Oktober 2021 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 2 x angesehen

    Schlagwörter: , , , , , , , , , , , ,