• Vancouver (British Columbia), 2. April 2020. First Mining Gold Corp. (TSX: FF, OTCQX: FFMGF, Frankfurt: FMG) (First Mining oder das Unternehmen) freut sich, die Aufnahme von zwei neuen Directors, Richard Lock und Aoife McGrath, in das Board of Directors (das Board) mit sofortiger Wirkung bekannt zu geben. Darüber hinaus gibt das Unternehmen den Rücktritt von Dr. David Shaw und Michel Bouchard aus dem Board bekannt. Dr. Shaw war seit der Gründung des Unternehmens im März 2015 als Director tätig und Herr Bouchard trat im April 2016 nach der Übernahme von Clifton Star Resources Inc. durch First Mining als Director in das Unternehmen ein.

    Keith Neumeyer, Chairman von First Mining, sagte: Im Namen des Board of Directors von First Mining freuen wir uns, Richard und Aoife im Unternehmen willkommen zu heißen. Richard bringt Unternehmenserfahrung und technisches Know-how durch die Entwicklung einiger der größten Bergbauprojekte der Welt mit ein. Aoife bringt beträchtliche Erfahrungen mit börsennotierten Bergbauunternehmen sowohl im technischen Bereich als auch in der Unternehmensentwicklung aus ihrer langjährigen Arbeit an einer Vielzahl an globalen Goldaktiva mit ein. Beide bringen einander ergänzende Fähigkeiten in unser Board mit ein, während wir unser kanadisches Portfolio an Goldaktiva im Entwicklungsstadium vorantreiben. Ich möchte auch David und Michel für ihre umfassenden Beiträge im Board und im Unternehmen in den vergangenen Jahren danken. Wir wünschen den beiden viel Erfolg bei ihren zukünftigen Herausforderungen.

    First Mining freut sich auch, die Ernennung von Herrn Spiros Cacos zum Vice President, Investor Relations und die Beförderung von Mal Karwowska zum Vice President, Corporate Development bekannt zu geben. Dan Wilton, CEO von First Mining, sagte: Wir freuen uns, Spiros im Team von First Mining willkommen zu heißen, und dass sich Mal auf die Unternehmensentwicklungsaktivitäten von First Mining konzentrieren kann. Spiros bringt 20 Jahre Erfahrung und Beziehungen im Bereich Investor Relations mit ein, was uns dabei helfen wird, unsere Investorenbasis und Marketingreichweite zu erweitern. Wir werden unser Hauptaugenmerk weiterhin auf wertsteigernde Möglichkeiten für unser umfassendes Portfolio an Goldaktiva richten, einschließlich der Suche nach Partnern zur Finanzierung und Weiterentwicklung einiger unserer Aktiva, wie unsere jüngste Earn-in-Transaktion mit Auteco Minerals bei unserem Goldprojekt Pickle Crow verdeutlicht. Diese Änderung der Verantwortlichkeiten bringt unsere Ressourcen besser mit unseren Unternehmenszielen in Einklang.

    Ergänzungen des Board

    Richard Lock ist eine erfahrene Führungskraft der Bergbaubranche mit einer Erfahrung von über 30 Jahren in den Bereichen Projektmanagement, Erschließung und Betrieb bei großen Bergbauunternehmen wie Rio Tinto, Western Potash, DeBeers und Anglo American. Richard fungiert zurzeit als Senior Vice President und Project Director für das Bergbauprojekt NorthMet in Minnesota, das von PolyMet Mining Corp. erschlossen wird. Seine früheren Positionen beinhalten jene des Construction Director für die Kupfer-Tagebaumine Peschanka von KAZ Minerals in Russland sowie jene des Executive und Project Director für das Zinkprojekt Hermosa von Arizona Mining in den USA (das 2018 für 2,1 Milliarden Dollar von South32 Limited erworben wurde). Er war an zahlreichen Projekten beteiligt, einschließlich des Kaliprojekts Dallol von Yara International in Äthiopien, des Kaliprojekts Milestone von Western Potash in Kanada sowie mehrerer Projekte von Rio Tinto, einschließlich der Kupferaktiva Resolution und Keystone in den USA sowie der Diamantenmine Diavik in den kanadischen Northwest Territories Kanadas. Herr Lock besitzt ein Bachelor of Science-Diplom in Bergbautechnik (Mining Engineering) von der Cardiff University im Vereinigten Königreich.

    Aoife McGrath ist eine Geologin mit über 20 Jahren Erfahrung in der internationalen Bergbaubranche, vorwiegend im Bereich der Goldexploration. Im Laufe ihrer Karriere hat sie in Afrika, Nordamerika, Südamerika und Europa gearbeitet und Teams geleitet, wobei ihre Erfahrung das gesamte Spektrum an Unternehmensgrößen und der Explorationsphasen umfasst. Sie war an einer Reihe von Explorationsentdeckungen beteiligt, unter anderem bei der Goldmine Geita in Tansania, beim Projekt Chirano in Ghana sowie beim Projekt Mulatos in Mexiko. Zuletzt war sie als Head of Exploration and Geology von Beadell Resources Ltd. tätig, einem an der ASX notierten Goldproduzenten, der im Jahr 2019 von Great Panther Mining Limited übernommen wurde. Unmittelbar davor war Aoife mehr als fünf Jahre lang bei Alamos Gold als Vice President, Exploration und zuvor als Director of Exploration and Corporate Development tätig. Während ihrer Amtszeit war sie ein Mitglied jenes Teams des Unternehmens, das globale Geschäftsmöglichkeiten bewertete und jährlich etwa 50 Möglichkeiten, sowohl Projekte als auch Unternehmen, prüfte. Weitere frühere Funktionen beinhalten jene des Executive Director of Exploration von Carbine Resources Ltd. und des Exploration Manager bei der Mine Chirano von Red Back Mining Inc. Sie gehörte auch dem Board of Directors des privaten Explorationsunternehmens Pucara Resource Corp. mit Sitz in Peru an. Frau McGrath besitzt ein Bachelor of Science-Diplom in Geologie (Geology) vom University College Dublin, ein Master of Science-Diplom in Mineralexploration (Mineral Exploration) von der University of Leicester sowie ein Master of Science-Diplom in Technischer Geologie (Engineering Geology) vom Imperial College London.

    Verstärkung für Investor Relations

    Spiros Cacos kann im Bereich Investor Relations von börsennotierten Bergbauunternehmen eine Erfahrung von 20 Jahren vorweisen, die von der frühen Exploration und Erschließung bis hin zur Produktion reicht. In den vergangenen zwei Jahren fungierte Herr Cacos als Vice President, Investor Relations von Group Eleven Resources Corp., einem Mineralexplorationsunternehmen, das an der TSX-V und am OTC notiert und dessen Hauptaugenmerk auf Zinkexplorationen im fortgeschrittenen Stadium in Irland gerichtet ist. Seine früheren Funktionen beinhalteten die Tätigkeit als Director of Investor Relations von Great Panther Mining Limited (vormals Great Panther Silver Limited), ein an der TSX und der NYSE notiertes Silberbergbauunternehmen mit zwei Bergbaubetrieben in Mexiko, sowie jene als Corporate Development and Communications Director von International Enexco Limited, einem nordamerikanischen Explorations- und Erschließungsunternehmen. Herr Cacos besitzt ein M.A.-Diplom in Internationale Beziehungen und Diplomatie (International Relations and Diplomacy) von der Schiller International University in Paris (Frankreich) sowie ein B.A.-Diplom von der Simon Fraser University in Kanada.

    Über First Mining Gold Corp.

    First Mining Gold Corp. ist ein Goldexplorations- und -erschließungsunternehmen mit kanadischem Schwerpunkt, das sich mit dem Ausbau einer großen Ressourcenbasis von 7,4 Millionen Unzen Gold in den gemessenen und angezeigten Ressourcenkategorien und 3,8 Millionen Gold in der abgeleiteten Ressourcenkategorie befasst. Das Hauptaugenmerk von First Mining ist auf die Erschließung und Genehmigung seines Goldprojekts Springpole sowie die fortgeschrittene Exploration seines Goldprojekts Goldlund gerichtet. Beide Projekte befinden sich im Nordwesten der kanadischen Provinz Ontario. Springpole ist eines der größten unerschlossenen Goldvorkommen Kanadas und die entsprechenden Genehmigungen sowie eine Vormachbarkeitsstudie sind im Gange. Das Projekt Goldlund befindet sich in einem fortgeschrittenen Explorationsstadium. Dort sind für 2020 Bohrungen geplant, um die Erweiterung des bestehenden Ressourcengebiets sowie das regionale Potenzial genauer zu definieren. Das Konzessionsportfolio von First Mining im Osten Kanadas beinhaltet auch die Projekte Cameron, Pickle Crow, Hope Brook, Duparquet, Duquesne und Pitt.

    First Mining wurde 2015 von Herrn Keith Neumeyer, Gründer, President und CEO von First Majestic Silver Corp., gegründet.

    FÜR FIRST MINING GOLD CORP.
    Daniel W. Wilton
    Chief Executive Officer und Director

    Nähere Informationen erhalten Sie über:
    Spiros Cacos | Vice President, Investor Relations
    Gebührenfrei: 1.844.306.8827 | E-Mail: info@firstmininggold.com
    www.firstmininggold.com

    Vorsorglicher Hinweis für zukunftsgerichtete Aussagen

    Diese Pressemitteilung enthält bestimmte zukunftsgerichtete Informationen und zukunftsgerichtete Aussagen (gemeinsam zukunftsgerichtete Aussagen) im Sinne der geltenden kanadischen und US-amerikanischen Wertpapiergesetze, einschließlich des US-amerikanischen Private Securities Litigation Reform Act von 1995. Diese zukunftsgerichteten Aussagen gelten zum Datum dieser Pressemitteilung. Zukunftsgerichtete Aussagen werden häufig, aber nicht immer, durch Wörter wie erwarten, voraussehend, glauben, planen, herausragend, beabsichtigt, schätzt, sieht vor, möglich, eventuell, Strategie, Ziele oder Variationen davon kenntlich gemacht oder besagen, dass bestimmte Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse auftreten oder erreicht werden können, könnten“, würden oder werden, oder das Negative eines dieser Begriffe und ähnlicher Ausdrücke.

    Zukunftsgerichtete Aussagen in dieser Pressemeldung beziehen sich auf zukünftige Ereignisse oder künftige Entwicklungen und spiegeln aktuelle Schätzungen, Vorhersagen, Erwartungen oder Annahmen in Bezug auf zukünftige Ereignisse wider und beinhalten, sind aber nicht beschränkt auf, Aussagen in Bezug auf: (i) die Fokussierung des Unternehmens auf die Weiterentwicklung seiner Aktivposten in Richtung Produktion; und (ii) die Realisierung des Unternehmenswertes der Goldprojekte des Unternehmens für die Aktionäre des Unternehmens.
    Alle zukunftsgerichteten Aussagen basieren auf den aktuellen Ansichten von First Mining und seinen Beratern sowie verschiedenen Annahmen, die von First Mining und seinen Beratern aufgrund der aktuell verfügbaren Informationen getroffen werden. Es kann nicht garantiert werden, dass sich solche Aussagen als richtig erweisen werden, und die tatsächlichen Ergebnisse und zukünftigen Ereignisse können erheblich von den in solchen Aussagen zum Ausdruck gebrachten Erwartungen abweichen. Zukunftsgerichtete Aussagen spiegeln die Überzeugungen, Meinungen und Prognosen zum Zeitpunkt der Aussagen wider und basieren auf einer Reihe von Annahmen und Schätzungen, die zwar von den jeweiligen Parteien als angemessen erachtet werden, aber von Natur aus erheblichen geschäftlichen, wirtschaftlichen, wettbewerbsbezogenen, politischen und sozialen Unsicherheiten und Unwägbarkeiten unterliegen. Viele bekannte und unbekannte Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge wesentlich von den Ergebnissen, Leistungen oder Erfolgen abweichen, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen ausgedrückt oder impliziert werden oder werden könnten, und die Parteien haben Annahmen und Schätzungen vorgenommen, die auf vielen dieser Faktoren basieren oder damit in Zusammenhang stehen. Zu diesen Faktoren gehören, ohne Einschränkung: fehlende behördliche Genehmigung; Nachfrage nach den Einheiten und FT-Einheiten; Schwankungen des Spot- und Terminpreises von Gold, Silber, Basismetallen oder bestimmten anderen Rohstoffen; Schwankungen auf den Devisenmärkten (wie etwa des kanadischen Dollars gegenüber dem US-Dollar); Änderungen der nationalen und lokalen Regierung, der Gesetzgebung, der Besteuerung, der Kontrollen, der Vorschriften und der politischen oder wirtschaftlichen Entwicklungen; Risiken und Gefahren im Zusammenhang mit der Geschäftstätigkeit der Mineralexploration, der Erschließung und dem Bergbau (einschließlich Umweltgefahren, Industrieunfälle, ungewöhnliche oder unerwartete Formationen, Druck, Einstürze und Überschwemmungen); das Vorhandensein von Gesetzen und Vorschriften, die den Bergbau einschränken können; Arbeitnehmerbeziehungen; die Beziehungen zu und Besitzansprüche von lokalen Gemeinden, indigenen Bevölkerungsgruppen und anderen Interessensgruppen; die Verfügbarkeit und steigende Kosten im Zusammenhang mit dem Bergbau-Materialeinsatz und den Arbeitskräften; der spekulative Charakter der Mineralexploration und -erschließung; die Eigentumsrechte an Konzessionsgebieten; sowie die zusätzlichen Risiken, die im jährlichen Informationsformular des Unternehmens für das am 31. Dezember 2019 endende Geschäftsjahr, das bei den kanadischen Wertpapieraufsichtsbehörden unter dem SEDAR-Profil des Unternehmens unter www.sedar.com eingereicht wurde, und im Jahresbericht des Unternehmens auf Formular 40-F, das bei der SEC auf EDGAR eingereicht wurde, beschrieben sind.

    First Mining warnt, dass die vorliegende Liste von Faktoren, die die zukünftigen Ergebnisse beeinflussen können, keinen Anspruch auf Vollständigkeit erhebt. Wenn Anleger und andere Personen auf unsere zukunftsgerichteten Aussagen vertrauen, um Entscheidungen betreffend First Mining zu treffen, sollten sie die oben genannten Faktoren und andere Unsicherheiten sowie mögliche Ereignisse sorgfältig berücksichtigen. First Mining verpflichtet sich nicht, zukunftsgerichtete Aussagen, ob in schriftlicher oder mündlicher Form, die von Zeit zu Zeit von der Gesellschaft oder in unserem Auftrag getätigt werden, zu aktualisieren, sofern dies nicht gesetzlich vorgeschrieben ist.

    Vorsorglicher Hinweis für Anleger in den Vereinigten Staaten

    Diese Pressemitteilung wurde in Übereinstimmung mit den Anforderungen der in Kanada geltenden Wertpapiergesetze erstellt, die von den Anforderungen der US-amerikanischen Wertpapiergesetze abweichen. Sofern nicht anders angegeben, wurden alle in dieser Pressemitteilung enthaltenen Ressourcen- und Reservenschätzungen in Übereinstimmung mit den NI 43-101-Standards für die Offenlegung von NI 43-101 und den Definitionsstandards für Mineralressourcen und Mineralreserven des Canadian Institute of Mining, Metallurgy, and Petroleum von 2014 erstellt. NI 43-101 ist eine Regel, die von den Canadian Securities Administrators entwickelt wurde und die Standards für alle Veröffentlichungen eines Emittenten zu wissenschaftlichen und technischen Informationen über Mineralprojekte festlegt und unterscheidet sich erheblich von den Anforderungen der US-amerikanischen Securities and Exchange Commission (SEC), und die hierin enthaltenen Angaben zu Mineralressourcen und -reserven sind möglicherweise nicht mit ähnlichen Informationen vergleichbar, die von US-Unternehmen veröffentlicht wurden. Insbesondere und ohne die Allgemeinheit des Vorstehenden einzuschränken, ist der Begriff Ressource nicht gleichzusetzen mit dem Begriff Reserven“. Nach US-amerikanischen Standards darf die Mineralisierung nicht als Reserve klassifiziert werden, es sei denn, es wurde festgestellt, dass die Mineralisierung zum Zeitpunkt der Bestimmung der Reserven wirtschaftlich und legal produziert oder abgebaut werden könnte. Die Offenlegungsstandards der SEC erlauben normalerweise keine Aufnahme von Informationen über gemessene Mineralressourcen, angezeigte Mineralressourcen oder abgeleitete Mineralressourcen oder andere Beschreibungen der Mineralisierungsmenge in Mineralvorkommen, die nach US-amerikanischen Standards keine Reserven in Dokumenten darstellen, die bei der SEC eingereicht wurden. Investoren werden davor gewarnt, anzunehmen, dass ein Teil der oder die gesamten Minerallagerstätten in diesen Kategorien jemals in Reserven umgewandelt werden. US-Investoren sollten auch verstehen, dass abgeleitete Mineralressourcen eine große Unsicherheit hinsichtlich ihrer Existenz und Wirtschaftlichkeit sowie rechtlichen Machbarkeit aufweisen. Es kann nicht davon ausgegangen werden, dass die gesamte oder ein Teil einer abgeleiteten Mineralressource jemals in eine höhere Kategorie hochgestuft wird. Nach den kanadischen Vorschriften können abgeschätzte abgeleitete Mineralressourcen nur in seltenen Fällen die Grundlage für Machbarkeits- oder Vormachbarkeitsstudien bilden. Anleger werden darauf hingewiesen, dass sie nicht davon ausgehen dürfen, dass eine abgeleitete Mineralressource ganz oder teilweise existiert oder wirtschaftlich oder rechtlich abbaubar ist. Die Offenlegung von enthaltenen Unzen in einer Ressource ist nach kanadischem Recht erlaubt. Die SEC gestattet Emittenten jedoch in der Regel nur die Angabe von Mineralisierungen, die keine Reserven nach SEC-Standards darstellen, in Form von In-situ-Tonnagen und -Gehalten ohne Angabe von Maßeinheiten. Die Anforderungen von NI 43-101 zur Identifizierung von Reserven entsprechen nicht den Anforderungen der SEC. Die Reserven, die vom Unternehmen in Übereinstimmung mit NI 43-101 ausgewiesen werden, gelten möglicherweise nicht als Reserven im Sinne der SEC-Standards. Dementsprechend können Informationen über Minerallagerstätten, die hierin aufgeführt sind, möglicherweise nicht mit den veröffentlichten Informationen von SEC verglichen werden, die nach US-Standards ausgewiesen sind.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    First Mining Gold Corp.
    Mal Karwowska
    Suite 1800 925 West Georgia Street
    V6C 3L2 Vancouver, BC
    Kanada

    email : info@firstmininggold.com

    Pressekontakt:

    First Mining Gold Corp.
    Mal Karwowska
    Suite 1800 925 West Georgia Street
    V6C 3L2 Vancouver, BC

    email : info@firstmininggold.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von News veröffentlichen verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diese News verlinken? Der Quellcode lautet:

    First Mining meldet Änderungen im Board und Ernennung von Vice President, Investor Relations

    auf News veröffentlichen publiziert am 2. April 2020 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 7 x angesehen

    Schlagwörter: , , , , , , , , , ,