• Nichts mehr verschwenden, Rohstoffe optimal nutzen und für die Zukunft produzieren: Kreislaufwirtschaft ist kein leerer Begriff mehr, sondern zieht in die Gesellschaft ein.

    BildWenn Konsumenten und Konsumentinnen fordern, dass weniger verschwendet wird, ist ein erster Schritt getan in Richtung einer besseren, nachhaltigeren Zukunft. Doch wenn Industrie und Wirtschaft auf diesen Trend aufspringen, ändert sich auch an der Basis, der Produktion etwas. Die besonders guten Nachrichten kommen also zurzeit aus Industrie und Technik, die mit nachhaltigen, zukunftsverändernden Produkten und Techniken aufwarten.

    Bei GIG Karasek, dem Experten für Dünnschichttechnologie und Kurzwegtechnologie beispielsweise blickt man zurzeit stolz auf ein neues Projekt. Das Unternehmen liefert Horizontal-Dünnschichttrockner zur Trocknung von funktionellen Fasern für das Jungunternehmen PeelPioneers, das Europas größte Bioraffinerie zur Verarbeitung von Orangenschalen baut. Das Ziel des Projekts ist, eine vollkommende Verwertung vorhandener Ressourcen sicherzustellen und die heutzutage übliche Entsorgung in einer Verbrennungsanlage zu vermeiden, um den CO2-Ausstoß zu verringern. Sprich, Orangenschalen, die normalerweise entsorgt werden, werden hier sowohl für die Lebensmittelindustrie wie auch Non-Food-Industrie weiter verarbeitet, indem man Orangenöl und andere begehrte Rohstoffe daraus gewinnt.

    „PeelPioneers wird von einem starken Investitionskonsortium unterstützt. Unter anderem ist es für den European Circular Bioeconomy Fund das erste Projekt, das hier seitens der EU unterstützt wird und zur Marktreife gebracht wird“, wird in einer Presseaussendung von GIG Karasek berichtet. Das Unternehmen liefert neben der Dünnschichttechnologie auch noch eine Lösemittelrückgewinnungseinheit zur Aufbereitung und Rückgewinnung von Lösemitteln. Diese werden benötigt, um die begehrten Rohstoffe aus den Orangenschalen zu gewinnen.

    Mehr Informationen zu den Projekten von GIG Karasek gibt es unter www.gigkarasek.at.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    GIG Karasek GmbH
    Herr Peter Mandl
    Neusiedlerstraße 15-19
    2640 Gloggnitz-Stuppach
    Österreich

    fon ..: +43 2662 42780
    fax ..: +43 2662 42824
    web ..: http://www.gigkarasek.at
    email : office@gigkarasek.at

    Die GIG Karasek GmbH ist ein Traditionsunternehmen und besteht seit 1933. Vom damaligen Spenglerbetrieb hat sich das Unternehmen zum Experten im Sonderapparatebau und Technologien im Bereich der thermischen Trenntechnik entwickelt. GIG Karasek ist einer der führenden Hersteller im Bereich Anlagenbau für die chemische Industrie sowie die Papier-, Zellstoff- und Lebensmittel-Industrie.

    Erfolg ist Entwicklung, so lautet einer der Leitsätze von GIG Karasek. So widmet man sich im Besonderen der Weiterentwicklung bestehender Technologien und der Entwicklung neuer Zugänge.

    Pressekontakt:

    GIG Karasek GmbH
    Herr Peter Mandl
    Neusiedlerstraße 15-19
    2640 Gloggnitz-Stuppach

    fon ..: +43 2662 42780
    web ..: http://www.gigkarasek.at
    email : presse@romanahasenoehrl.at


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von News veröffentlichen verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diese News verlinken? Der Quellcode lautet:

    Für eine bessere Zukunft: Kreislaufwirtschaft

    auf News veröffentlichen publiziert am 6. Mai 2021 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 1 x angesehen

    Schlagwörter: , , , , , , ,