• Die wichtigsten Punkte:

    – Jadar stimmt den Bedingungen zum Erwerb des Kupferprojekts New Standard in Arizona, USA, zu.
    – Das Projekt umfasst historische Abbaubereiche, die über eine Streichlänge von 1.500 m kartiert sind.
    – Berichte des Arizona Geological Survey belegen das Potenzial für hochgradiges Erz.
    – Das Projekt befindet sich in der Nähe der Infrastruktur in einem bergbaufreundlichen Bundesstaat, der einige der größten Kupferentdeckungen der Welt beherbergt.
    – Erwerbspreis von 600.000 USD in gestaffelten Zahlungen plus Bonuszahlungen.

    Jadar Resources Limited (JDR, Jadar oder das Unternehmen) hat sich mit einem privaten Eigentümer auf den Erwerb des Kupferprojekts New Standard (Projekt) im Bergbaubezirk Cienega in La Paz County, Arizona, USA, geeinigt. Arizona kann auf eine lange Bergbaugeschichte zurückblicken und beherbergt einige der größten Kupferentdeckungen der Welt, wie etwa Bagdad und Miami, sowie eine der größten unerschlossenen Kupferressourcen in der Lagerstätte Resolution.

    Das Projekt umfasst 6 Lode-Claims (Gangfelder), die sich über 120 zusammenhängende Acres erstrecken, in einem Gebiet mit beträchtlichen alten Abbaubereichen, die bis ins 19. Jahrhundert zurückreichen. Historische Abbaustätten belegen eine Kupfermineralisierung auf einer Länge von 1,5 km. Aus Desktop-Studien historischer Berichte geht hervor, dass der Abbau und die Aufbereitung bis etwa 1922 fortgesetzt wurden. In diesem Gebiet wurden bisher keine modernen Explorationsarbeiten durchgeführt. Jadar beabsichtigt, ein Programm mit Kartierungen, Probenahmen und geophysikalischen Untersuchungen zu beginnen, bevor man rasch zu Bohrungen übergeht.

    Eine historische Beschreibung der Abbaustätten wurde in Berichten, die bei der Arizona Geological Society Kelso, TE – Arizona Standard Mine geology and Feasibility Study (1921)
    eingereicht wurden, ausführlich dargestellt. Jadar hat eine erste Inspektion des Geländes vorgenommen, die eine vielversprechende Geologie bestätigte und Informationen für die Abgrenzung potenzieller Bohrziele lieferte.

    Lage
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/62125/Jadar-NR_14102021_DEPRcom.001.png

    New Standard befindet sich im Bezirk Cienega des La Paz County, Arizona. Das Projekt liegt 19 km südöstlich von Parker und ist über asphaltierte Straßen erreichbar, gefolgt von einigen Kilometern auf unbefestigten Straßen.

    Erhebliche Bewässerungskanäle und Stromleitungen liegen innerhalb eines Kilometers der östlichen Grenze des Konzessionsgebiets.

    Das Projekt besteht aus 6 Lode-Claims mit jeweils 20 Acres, die wie folgt aufgeteilt sind:

    Claim-NamClaim-Nr. NW-Ecke SW-Ecke NO-Ecke SO-Ecke
    e

    New AZ1015482334.131,9734.130,3234.131,9734.130,32
    Standard8 3° N, 7° N, 3° N, 7° N,
    114.040, 114.040, 114.035, 114.035,
    743° 743° 772° 772°
    W W W W

    New AZ1015485934.133,6434.131,9934.133,6434.131,99
    Standard6 ° N, ° N, ° N, ° N,
    EXT. 114.041, 114.041, 114.036, 114.036,
    52° 52° 55° 55°
    W W W W

    New AZ1017880834.131,4234.129,7734.131,4234.129,77
    Standard7 4° N, 8° N, 4° N, 8° N,
    1 114.045, 114.045, 114.040, 114.040,
    713° 713° 743° 743°
    W W W W

    New AZ1052344134.133,0734.131,4234.133,0734.131,42
    Standard5 0° N, 4° N, 0° N, 4° N,
    2 114.045, 114.045, 114.040, 114.040,
    713° 713° 743° 743°
    W W W W

    New AZ1052344134.135,2634.133,6134.135,2634.133,61
    Standard4 5° N, 9° N, 5° N, 9° N,
    3 114.040, 114.040, 114.035, 114.035,
    743° 743° 772° 772°
    W W W W

    New AZ1052344134.133,6134.131,9734.133,6134.131,97
    Standard6 9° N, 3° N, 9° N, 3° N,
    4 114.035, 114.035, 114.030, 114.030,
    772° 772° 802° 802°
    W W W W

    Geologie

    Laut Interpretation handelt es sich bei der Mineralisierung auf New Standard um eine sogenannte Abscherungsverwerfung, eine Art der Kupfermineralisierung, die in West-Arizona weit verbreitet ist.

    Die Mineralisierung im Zusammenhang mit Abscherungsverwerfungen wurde erst vor Kurzem als eigenständiger Lagerstättentyp anerkannt, obwohl solche Lagerstätten bereits seit den 1860er Jahren abgebaut werden. Diese Lagerstätten weisen charakteristische Mineralvergesellschaftungen, Alterationsmuster, Erzflüssigkeitstypen und strukturelle Kontrollen auf, die sich erheblich von denen anderer Lagerstättentypen unterscheiden, die in der Basin-and-Range-Provinz im Westen der USA vorkommen. Die meisten detaillierten Studien sind als Veröffentlichungen des Arizona Geological Survey und der Arizona Geological Society erschienen.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/62125/Jadar-NR_14102021_DEPRcom.002.png
    NEW STANDARD

    Abscherungsverwerfungen sind normale Verwerfungen mit flachem Winkel (bis zu 30°) und regionaler Ausdehnung, die durch eine Aufwärtsbewegung des Liegenden Platz für eine erhebliche regionale Ausdehnung geschaffen haben, was zu horizontalen Verschiebungen in der Größenordnung von mehreren zehn Kilometern führte. Gemeinsame Merkmale dieser Verwerfungen sind suprakrustale Gesteine im Hangenden über Gesteinen des Liegenden, die sich einst in mittlerer und unterer Krustentiefe befanden, Mylonitisierung in Gesteinen des Liegenden, die von der spröden Abscherungsverwerfung durchschnitten werden, sowie listrische und planare Normalverwerfungen, die Halbgrabenbecken im Hangenden begrenzen.

    Die Abscherungsverwerfung und die tektonisch höher gelegenen Normalverwerfungen beherbergen lokal massive Verdrängungserscheinungen, Stockworks sowie Gänge mit Eisen- und Kupferoxiden mit lokal reichlich Sulfiden, Baryt- und (oder) Fluoritgänge sowie Gänge mit Manganoxiden.

    Diese Mineralisierung wird mit einer Abscherungsverwerfung in Verbindung gebracht, nicht nur, da sie stark von Abscherungsverwerfungsstrukturen kontrolliert wird, sondern auch, da sie offensichtlich mit der Bildung der Abscherungsverwerfungen selbst in Zusammenhang steht.

    Die Lagerstätten werden durch Strukturen kontrolliert, die während der Bildung der Abscherungsverwerfung entstanden sind. Dazu gehören das kleinwinklige Abscherungsverwerfungssystem, hochwinklige Verwerfungen im Liegenden direkt unter der Abscherungsverwerfung und niedrig- bis hochwinklige Normalverwerfungen im Hangenden.

    Die Lagerstätten sind häufig brekziös oder durch Bewegungen entlang oder oberhalb der Abscherungsverwerfung verformt. Chlorit-Epidot-Kalzit-Alteration tritt entlang und unterhalb der Abscherungsverwerfung auf. Diese alterierten Zonen enthalten manchmal Nichtedelmetallsulfide und Baryt.

    Der Großteil der Mineralisierung besteht aus Eisen- und Kupferoxiden, vor allem Eisenglanz bis Brauneisenmulm und Chrysokoll. Häufige Gangminerale sind chalzedonartiger bis amethystartiger Quarz, eisen- bis manganhaltiger Kalzit, Baryt, Fluorit und Manganoxide. Die distalen Baryt-Fluorit-Gänge bestehen aus unterschiedlichen Anteilen von Baryt, Fluorit und Manganoxiden. Häufiges Gangmineral ist Quarz.

    Ortsbesichtigung durch Jadar

    Das Team von Jadar führte Ende September 2021 in Begleitung eines Geologen aus dem Büro von SRK Consulting in Reno, Nevada, eine Ortsbesichtigung durch.

    Alte Abbaustätten wurden auf einer Streichlänge von 1500 m inspiziert. Historische Berichte, die beim Arizona Geological Survey eingereicht wurden, verweisen auf Abbaubereiche bis zu einer Tiefe von 365 Fuß (etwa 120 m), wobei die Erschließung auf 4 Abbausohlen bis zu 115 Fuß (etwa 38 Meter) lang ist. Obwohl die alten Schächte aus Sicherheitsgründen nicht zugänglich waren, werden die im Streichen vorkommenden Aufschlüsse und die alten Abbaustätten dazu beitragen, Bohrziele abzugrenzen.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/62125/Jadar-NR_14102021_DEPRcom.003.jpeg

    Blick auf die Abbaustätten und Halden von Dome 1
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/62125/Jadar-NR_14102021_DEPRcom.004.jpeg

    Blick auf alte Anlagenfundamente
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/62125/Jadar-NR_14102021_DEPRcom.005.jpeg

    Abbaubereiche an der Ostgrenze
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/62125/Jadar-NR_14102021_DEPRcom.006.jpeg

    Dome 2 – alte Abbaustellen
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/62125/Jadar-NR_14102021_DEPRcom.007.jpeg

    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/62125/Jadar-NR_14102021_DEPRcom.008.jpeg

    Aufschluss bei Dome 2

    Der Kelso-Bericht Kelso, TE – Arizona Standard Mine geology and Feasibility Study (1921)
    enthält Aufzeichnungen, die von einem Ingenieur im Auftrag des Arizona Mines Department im Jahr 1921 gemacht wurden. Der Bericht enthält Informationen, die das Ausmaß der damaligen Abbaustätten bestätigen, und vom Autor durchgeführte Probenahmen bestätigten die abgebauten Kupfergehalte.

    Transaktionsbedingungen

    Jadar hat eine Vereinbarung mit Gold Rush Expeditions, Inc. (Verkäufer) zum Kauf von 100 % des Projekts New Standard getroffen. Das Unternehmen hat für 20.000 USD (nicht rückzahlbar) eine dreimonatige Option auf das Projekt erworben und wird in dieser Zeit eine Due-Diligence-Prüfung durchführen.

    Nach Abschluss der Due-Diligence-Prüfung wird Jadar 100 % des Projekts für 600.000 USD und eine NSR von 2 % erwerben. Der Barbetrag soll in drei gleichen Zahlungen von 200.000 USD wie folgt beglichen werden:

    1. Bei Ausübung der Option zahlt Jadar 200.000 USD in bar und erwirbt eine 33,33%ige Beteiligung am Projekt, die in eine neue Gesellschaft mit beschränkter Haftung eingebracht wird.

    2. Eine Zahlung von 200.000 USD in bar am 1. Jahrestag nach Ausübung der Option sichert eine weitere Beteiligung von 33,33 % (Gesamtbeteiligung am Projekt 66,66 %).

    3. Eine Zahlung von 200.000 US$ in bar am 2. Jahrestag nach Ausübung der Option sichert eine weitere Beteiligung von 33,34 % an dem Projekt (Gesamtbeteiligung von 100 % an dem Projekt).

    Die prozentuale Beteiligung am Projekt wird von Jadar abgetreten, wenn die Zahlungen nicht geleistet werden.

    Der Verkäufer erklärt sich damit einverstanden, dass Jadar nach eigenem Ermessen das Recht, jedoch nicht die Verpflichtung hat, zu einem beliebigen Zeitpunkt in der Zukunft nach schriftlicher Bestätigung von Jadar an den Verkäufer ein 1 % der Net Smelter Royalty (NSR, Verhüttungsabgabe) für 1.000.000 USD zurückzukaufen.

    Darüber hinaus wird der Verkäufer bei Erreichen bestimmter Meilensteine Leistungsbonuszahlungen erhalten. Die Leistungsbonuszahlungen sind wie folgt zahlbar:

    1. Zahlung von 750.000 USD in bar bei Bekanntgabe einer mit JORC-2012-Code konformen ersten Mineralressourcenschätzung in der Kategorie angedeutete bei einem Cut-off-Gehalt von nicht weniger als 1,5 % Kupfer.

    2. Zahlung von 750.000 USD in bar bei Veröffentlichung einer erfolgreichen Vormachbarkeitsstudie mit einem internen Zinsfuß (Internal Rate of Return IRR) nach Steuern von nicht weniger als 25 %.

    3. Zahlung von 1.000.000 USD in bar bei Betriebsbereitschaft (Machbarkeitsstudie abgeschlossen, alle Genehmigungen erhalten und Benachrichtigung der Mines Safety and Health Administration (MSHA“, Bergbauaufsichtsbehörde) über die Absicht des Abbaus.

    4. Eine weitere Bonuszahlung in Höhe von 1.400.000 USD in bar bei kommerzieller Produktion, definiert als die Produktion und der Verkauf von 5.000 metrischen Tonnen Kupfer in Erz-, Konzentrat- oder Metallform.

    Nächste Schritte

    Jadar hat ein Team mobilisiert, um in Arizona mit der Due-Diligence-Prüfung zu beginnen, die eine Reihe geologischer, rechtlicher, umweltbezogener und anderer Fragen im Zusammenhang mit ESG-Überlegungen abdecken wird. Proben werden von einem professionellen Geologen entnommen und analysiert, und es wird mit der Planung ausführlicher geologischer Programme begonnen.

    ENDE

    Weitere Informationen erhalten Sie über:

    Luke Martino
    Non-Executive Chairman
    Tel: +61 8 6489 0600
    E-Mail: luke@jadar.com.au

    Adrian Paul
    Executive Director
    Tel: +61 8 6489 0600
    E-Mail: adrian@jadar.com.au

    Diese ASX-Meldung wurde vom Board von Jadar Resources Limited zur Veröffentlichung freigegeben

    Erklärung der sachkundigen Person

    Die Informationen in dieser Mitteilung, die sich auf das Kupferprojekt New Standard beziehen, basieren auf Informationen, die von Herrn Erik Norum, einem Mitglied des Australian Institute of Geoscientists, zusammengestellt wurden. Herr Norum ist bei Jadar unter Vertrag. Herr Norum verfügt über ausreichende Erfahrung, die für die Art der Mineralisierung und die Art der Lagerstätte, die er untersucht, sowie für die Tätigkeit, die er durchführt, relevant ist, um sich als kompetente Person gemäß der Definition in der Ausgabe 2012 des Australasian Code for Reporting of Exploration Results, Mineral Resources and Ore Reserves“ zu qualifizieren. Herr Norum ist damit einverstanden, dass die auf den Informationen basierenden Sachverhalte in der Form und in dem Zusammenhang, in dem sie erscheinen, in diese Meldung aufgenommen werden.

    Zukunftsgerichtete Aussagen

    Aussagen bezüglich der Pläne von Jadar in Bezug auf seine Mineralgrundstücke und Programme sind zukunftsgerichtete Aussagen. Es kann nicht garantiert werden, dass die Pläne von Jadar für die Erschließung seiner Mineralgrundstücke wie derzeit erwartet verlaufen werden. Es kann auch nicht zugesichert werden, dass Jadar in der Lage sein wird, das Auftreten zusätzlicher Mineralressourcen zu bestätigen, dass sich eine Mineralisierung als wirtschaftlich erweisen wird oder dass eine Mine auf einem der Mineralgrundstücke von Jadar erfolgreich entwickelt werden wird. Die Leistung von Jadar kann von einer Reihe von Faktoren beeinflusst werden, die außerhalb der Kontrolle des Unternehmens und seiner Directors, Mitarbeiter und Auftragnehmer liegen. Diese Aussagen beinhalten, beschränken sich jedoch nicht auf Aussagen über die zukünftige Produktion, Ressourcen oder Reserven und Explorationsergebnisse. Alle diese Aussagen unterliegen bestimmten Risiken und Ungewissheiten, von denen viele schwer vorhersehbar sind und die im Allgemeinen außerhalb der Kontrolle des Unternehmens liegen, was dazu führen könnte, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von jenen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Informationen und Aussagen zum Ausdruck gebracht oder impliziert bzw. prognostiziert wurden. Zu diesen Risiken und Ungewissheiten gehören unter anderem: (i) jene, die sich auf die Interpretation von Bohrergebnissen, die Geologie, den Gehalt und die Kontinuität von Mineralvorkommen und die Schlussfolgerungen wirtschaftlicher Bewertungen beziehen, (ii) Risiken, die sich auf mögliche Schwankungen der Reserven, des Gehalts, der geplanten Bergbauverwässerung und des Erzverlustes oder der Gewinnungsraten sowie auf Änderungen der Projektparameter im Zuge der weiteren Verfeinerung der Pläne beziehen, (iii) das Potenzial für Verzögerungen bei Explorations- oder Erschließungsaktivitäten oder beim Abschluss von Machbarkeitsstudien, (iv) Risiken im Zusammenhang mit Rohstoffpreis- und Wechselkursschwankungen, (v) Risiken im Zusammenhang mit dem Versäumnis, rechtzeitig und zu akzeptablen Bedingungen eine adäquate Finanzierung zu erhalten, oder Verzögerungen bei der Erlangung von behördlichen Genehmigungen oder beim Abschluss von Erschließungs- oder Bauaktivitäten und (vi) andere Risiken und Ungewissheiten im Zusammenhang mit den Aussichten, Konzessionsgebieten und der Geschäftsstrategie des Unternehmens. Unsere Leser werden davor gewarnt, sich in unangemessener Weise auf diese zukunftsgerichteten Aussagen zu verlassen, die nur zum Datum dieses Dokuments gelten, und wir übernehmen keine Verpflichtung, zukunftsgerichtete Aussagen zu überarbeiten und zu verbreiten, um Ereignisse oder Umstände nach dem Datum dieses Dokuments oder das Eintreten oder Nichteintreten von Ereignissen zu berücksichtigen.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Jadar Resources Ltd.
    Luke Martino
    311-313 Hay Street
    6008 Subicao, Western Australia
    Australien

    email : luke@jadarlitium.com.au

    Pressekontakt:

    Jadar Resources Ltd.
    Luke Martino
    311-313 Hay Street
    6008 Subicao, Western Australia

    email : luke@jadarlitium.com.au


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von News veröffentlichen verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diese News verlinken? Der Quellcode lautet:

    Jadar wird Kupferprojekt im Weltklasse-Kupferrevier von Arizona, USA, erwerben

    auf News veröffentlichen publiziert am 20. Oktober 2021 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 1 x angesehen

    Schlagwörter: , , , , , , , , , ,