• Experten der LogBer GmbH implementieren innovative Logistiklösungen im neuen FoodOase-Lager.

    BildMit dem Trend zu einer bewussten Ernährung ist auch die Nachfrage an Lebensmitteln für Menschen mit Unverträglichkeiten erheblich gestiegen. Für sie bietet die FoodOase GmbH seit 2007 in ihrem Online-Shop eine große Auswahl an speziellen Nahrungsmitteln. Das kommt so gut an, dass die Umsätze kontinuierlich wachsen. Damit dies auch in Zukunft so bleibt und die Produkte schnell zu Kundinnen und Kunden gelangen, haben die Logistik-Experten der LogBer GmbH 2021 innovative Logistiklösungen im neuen FoodOase-Lager in Geesthacht implementiert. Das Herzstück ist ein AutoStore-Kommissionierungssystem, das aktuell erweitert wird.

    Die Leistung einer AutoStore-Anlage ist beeindruckend: Eine Vielzahl von Robotern fährt im Hochbetrieb auf einer Rasterkonstruktion aus Aluminiumschienen (Grid), unter dem sich in einem modularen System hunderte von Behältern (Bins) befinden. Die wiederum sind mit den verschiedenen Artikeln aus dem Produktsortiment befüllt. Die Roboter transportieren die Bins zu einem Arbeitsplatz (Port), der Mitarbeiter entnimmt die gewünschte Ware und der Bin wird wieder eingelagert.

    Logistisches Konzept lässt flexible Anpassungen zu

    Am FoodOase-Standort Geesthacht befinden sich auf rund 220 m2 Fläche 6.100 Behälter, 16 liegen im Grid jeweils übereinander. Geplant wurde die Einführung der AutoStore-Anlage bei der FoodOase von den Experten der LogBer GmbH.

    Eine besondere Herausforderung war die Kühlung schokolierter Artikel in den
    Sommermonaten. Da es bisher noch keine systemseitige Standardlösung für eine Kühlung der AutoStore-Anlage gibt, wurde zusammen mit einem Kältetechniker ein maßgeschneidertes Konzept entwickelt und umgesetzt.

    Rund ein Jahr nach dem Go-live ist bereits die erste AutoStore-Erweiterung in vollem Gange: Neben einer zusätzlichen Fläche von rund 300 m2 kommen weitere Ports, Roboter und Kühlung hinzu. Der räumliche Puffer, der jetzt genutzt werden kann, wurde zu Beginn der Projektplanung im November 2019 bewusst berücksichtigt: „Durch die jahrelange Erfahrung im Bereich der Lebensmittellogistik wissen wir, wie wichtig Konzepte sind, die stetige Erweiterungen und die einfache Integration neuer Technologien zulassen“, erklärt Annchristin Sollner, Projektmitarbeiterin und Logistikplanerin bei LogBer.

    Mehr Leistungsfähigkeit, Kapazität und Effizienz in der Logistik durch Automatisierung

    Durch die Automatisierung kann die FoodOase GmbH circa 70 Prozent an Lagerfläche einsparen. Logistische Personalengpässe gehören der Vergangenheit an, Leistungsfähigkeit und Effizienz steigen. Weitere Vorteile sind der sehr hohe Warenschutz in den Behältern, die vor Licht, Staub und Temperatureinflüssen schützen, sowie die schnelle Skalierbarkeit. Sandra Neuber, Geschäftsführerin der FoodOase, betont die hohe Flexibilität, die sich aus dem AutoStore-System ergibt und bereits jetzt zur Geltung kommt: „Wie wir aktuell sehen, können wir die hochmoderne Anlage je nach Bedarf ohne große Unterbrechungen im laufenden Betrieb flexibel erweitern. So sind wir hervorragend auf die logistischen Herausforderungen der nächsten Jahre vorbereitet. Die kontinuierliche Anpassung und der Ausbau der Versand- und Lagerkapazitäten sind Grundlagen, um langfristig steigende Umsätze erzielen zu können“.

    Im Zuge der Erweiterung werden weitere Maßnahmen umgesetzt. Unter anderem werden Lagerlifte zur Abwicklung von Frischbrotartikeln und sperrige Güter eingebunden sowie ein Einschubregal integriert.

    LogBer ist seit Projektbeginn im November 2019 für die Planung der verschiedenen Maßnahmen verantwortlich und unterstützt darüber hinaus bei der Analyse, Beratung, Durchführung und Ausschreibung in den einzelnen Projektphasen.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    LogBer GmbH
    Frau Annchristin Sollner
    Hamburger Straße 131
    22926 Ahrensburg
    Deutschland

    fon ..: +49 4102 695 730-27
    web ..: http://www.logber.de
    email : annchristin.sollner@logber.de

    Die LogBer GmbH plant Lösungen und optimiert Prozesse für eine effiziente Logistik seit mehr als 25 Jahren. Als unabhängige Partner, Planer und Projektmanager begleitet LogBer Projekte ganzheitlich von der Analyse über die Planung bis zur Realisierung – in allen Branchen von manuellen über vollautomatisierten Lägern bis hin zu kompletten Standorten.

    Pressekontakt:

    ICD Hamburg GmbH
    Frau Michaela Schöber
    Gustav-Leo-Straße 15
    20249 Hamburg

    fon ..: 0494046777010
    web ..: http://www.icd-marketing.de
    email : info@icd-marketing.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von News veröffentlichen verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diese News verlinken? Der Quellcode lautet:

    Planung und Betreuung durch LogBer: Flexibles AutoStore-System sorgt für zukunftssichere Logistik bei FoodOase

    auf News veröffentlichen publiziert am 18. Mai 2022 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 1 x angesehen

    Schlagwörter: , , , , , , , ,