• Die DTMD University setzt auf Digitalisierung
    Vor dem Hintergrund europaweiter Schließungen von Bildungseinrichtungen und Hochschulen ist Tele-Unterricht das Gebot der Stunde.

    BildLuxemburg/Wiltz, den 31.03.2020
    Das Coronavirus stellt auch in der universitären Lehre und Forschung nahezu alles auf den Kopf. Das gilt auch für die berufsbegleitenden postgradualen Kurse und Studien der DTMD University for Digital Technologies in Medicine and Dentistry. Dazu DTMD-Dekan Prof. Dr. Ralf Rössler: „Vor dem Hintergrund europaweiter Schließungen von Bildungseinrichtungen und Hochschulen ist Tele-Unterricht das Gebot der Stunde. Der Bildungskollaps lässt sich nur digital vermeiden.“

    Die DTMD University trägt als eine der ersten Universitäten den Begriff „digital“ in ihrem Namen. Erklärte Aufgabe der Hochschule und hier vor allem der Studienleiter und Dozenten ist es, den Transfer von Informationen, Kompetenzen und Wissen zu virtualisieren und damit Wissensvermittlung und Lernen ins Digitale zu übertragen. Ziel ist es, die Lernenden optimal auf die neue Flexibilität und Mobilität in digitalen Umgebungen vorzubereiten. Rössler weiter: „Wir sehen die Corona-Krise als Chance, sofort in ein umfassendes Realexperiment einzusteigen und vielfältige neue und vor allem praxisbezogene Lerngelegenheiten zu implementieren.“ Dabei solle der Handlungskompetenzorientierung noch stärker als bislang Rechnung getragen werden. Dies bedeute in erster Linie, ein auf die digitale Transformation angepasstes Rollenverständnis und eine neue Lehr- und Lernkultur zu schaffen.

    Mit ihren postgradualen „Masterkursen“ und den „Masterstudiengängen“ geht die DTMD University neue Wege, um den Studierenden maximal im Zeitmanagement, in der Regionalität von Trainingsmöglichkeiten sowie der Umsetzung in die Alltagspraxis entgegenzukommen und die uneingeschränkte Studierbarkeit der DTMD Angebote zu gewährleisten. Neu dabei ist, dass nicht nur die theoretischen Inhalte „online“ angeboten werden. Auch die „praktischen“ Trainings können unter Kontrolle und „live“-Kommunikation mit dem betreuenden Dozenten in der eigenen Praxis durchgeführt werden. Damit haben die Studierenden die Möglichkeit, „praktische“ Module der Masterkurse und Masterstudiengänge der DTMD University jederzeit wiederholt zu trainieren.

    Rössler betont, dass insbesondere „postgraduale“ medizinische Masterstudiengänge und Kurse eine starke „praktische“ Ausrichtung haben müssen. Die steht allerdings häufig im Wiederspruch zur zeitlich- und geographischen Beweglichkeit der Studierenden, da die Trainingseinheiten in klassischen Studiengängen zwingend ihre physische Präsenz voraussetzen. Nicht so bei der DTMD University, die zusammen mit einem spezialisierten Partner innovative digitale Modelle entwickelt hat, die sehr effizient und praxisnahe im häuslichen Training genutzt werden können. Sie bieten eine fast „eins zu eins“ Trainingsmöglichkeit, die der Live-Situation sehr nah ist. Der DTMD-Dekan weiter: „Die Relation von Online- zu Präsensmodulen wird sich in Zukunft im Verhältnis von 10 zu 4 bewegen. Wir brauchen in der Medizin und Zahnmedizin häufig rein „handwerkliches“ Geschick. Das üben wir in den Präsensmodulen unserer High-End Kursen.“

    Die DTMD University nutzt die leistungsfähige hybride Cloud von Microsoft als Grundlage für ihre entsprechenden Anwendungen. Diese gewährleistet ein einmaliges Anmelden in lokalen und Cloud-Apps von nahezu jedem Ort aus über „Azure Active Directory“. So auch im LMS (Learning Management System), das eine komfortable Verwaltung einer konsistenten Gruppe von Benutzeridentitäten und damit die Bildung von Closed User Groups unterstützt. Ferner legt die DTMD University großen Wert darauf, sichere Speicherkapazitäten und Rechnerleistung ausschließlich in Europa zur Verfügung zu haben.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    DTMD University/GTF
    Herr André Reuter
    Rue de Bitbourg 19
    L-1273 Luxemburg
    Luxemburg

    fon ..: 00352 20 600 529
    web ..: http://www.dtmd.eu/
    email : andre.reuter@dtmd.eu

    Die DTMD University for Digital Technologies in Medicine and Dentistry ist eine ISO zertifizierte staatlich als „Institut de Formation Continue“ anerkannte private Hochschule luxemburgischen Rechts mit Sitz und Campus im Schloss Wiltz in Luxemburg.

    Mit ihrem internationalen Netzwerk hochqualifizierter Professoren und Dozenten europäischer Hochschulen und Universitätskliniken, akkreditierter akademischer Lehrpraxen, akkreditierter universitärer An-Institute sowie internationaler Hochschulkooperationen bietet die DTMD University berufsbegleitende postgraduale Studienprogramme und Weiterbildungsmaßnahmen für Digitale Technologien im Gesundheitswesen an. Die berufsbegleitenden postgradualen Studienprogramme der DTMD University richten sich ausschließlich an approbierte Mediziner und Zahnmediziner sowie an geprüfte Fachkräfte mit nachgewiesener Berufsexpertise aus dem medizinischen sowie aus angrenzenden Bereichen.

    Ziel der DTMD University ist es, den Studierenden neben fortschrittlichem Wissen über neue digitale Technologien vor allem berufsbezogene Kompetenzen, Fertigkeiten und Haltungen zu vermitteln. Masterabsolventen der DTMD University können aktuelle Forschungsergebnisse zielorientiert in der stationären und ambulanten Versorgungspraxis anwenden, um substanzielle Fortschritte in der Prävention, Diagnostik, Therapie und Versorgung sicherzustellen.

    Pressekontakt:

    DTMD University/GTF
    Herr André Reuter
    Rue de Bitbourg 19
    L-1273 Luxemburg

    fon ..: 00352 20 600 529
    web ..: http://www.dtmd.eu/
    email : andre.reuter@dtmd.eu


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von News veröffentlichen verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diese News verlinken? Der Quellcode lautet:

    Postgraduales Lehren und Lernen in Corona-Zeiten

    auf News veröffentlichen publiziert am 1. April 2020 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 8 x angesehen

    Schlagwörter: , , , , ,