• Gold und Goldgesellschaften sind sicher ein lohnendes Investment, aber jetzt können Silberunternehmen wie etwa Defiance Silver beim Anleger punkten

    Silber sollte aus den verschiedensten Gründen gerade jetzt besonders im Fokus der Anleger stehen. Das Edelmetall ist nicht nur ein Anlagevehikel, sondern auch ein Industriemetall, besitzt also eine Doppelfunktion. Und mit einem Potenzial preislich nach oben zu gehen, vielleicht mehr als der große Bruder Gold. Die Verwendung von Silber in der Industrie nimmt beständig zu. Da ist einmal die Autoindustrie, die vor allem im Bereich Elektrofahrzeuge und Hybridfahrzeuge viel Silber verschlingt. Dazu kommt die boomende Photovoltaikbranche. Diesem Sektor wird eine besonders hohe und beständig ansteigende Silbernachfrage prognostiziert. Auch Windkraftanlagen benötigen Silber und in Zeiten des Klimawandels sind diese erneuerbaren Energien auf dem Vormarsch.

    Defiance Silver (ISIN: CA2447672080; WKN: A1JQW5) konzentriert sich auf Silbervorkommen, dabei auf zwei große Projekte in Mexiko. Dies ist einmal das hochwertige Silberprojekt San Acacio, gelegen im Fresnillo-Gürtel in der Region Zacatecas, ein besonders aussichtsreicher Standort für eine Silbermine. Acacio besteht aus 24 Mineralkonzessionen und enthält zirka 17 Millionen Unzen Silber in der abgeleiteten Kategorie und auch Gold. Das zweite Projekt von Defiance Silver ist das Tagebauprojekt Tepal mit Gold- und Kupfervorkommen. Dieses Projekt punktet mit extrem niedrigen Abbaukosten und es ist weit fortgeschritten. Die Vormachbarkeitsstudie weist 1,8 Millionen Unzen Gold sowie 818 Millionen Pfund Kupfer aus.

    Dass Gold zum Liebling der Anleger in der Pandemie wurde, verwundert nicht aufgrund der Preissteigerungen. Dem Silber wird allerdings von Analysten oft noch mehr Potenzial zugetraut. Dabei sind es nicht nur die Industrie, die Autobranche und die erneuerbaren Energien, die für einen höhere Silbernachfrage sorgen, sondern auch die Investoren. Gegenüber anderen Vermögenswerten scheint Silber einen Wendepunkt erreicht zu haben. Länder entwerten ihre Währungen, indem sie Geld drucken. Anleger mit Weitsicht wenden sich Gold und Silber zu.

    Unter anderem auch, da das Inflationsgespenst umgeht. Viele sehen Inflation auf uns zukommen, was die Attraktivität von Gold und Silber weiter steigert. Die Realzinsen werden noch lange auf niedrigem Niveau bleiben, denn die Zentralbanken müssen indirekt oder direkt die Schulden der maßlosen Staaten finanzieren. Auch spricht es sich allmählich herum, dass niedrige Realzinsen am Vermögen knabbern.

    Auch dem Schmuckbereich wird eine steigende Nachfrage nach Silber vorausgesagt. Ein weiterer Punkt ist die Verwendung von Silber für medizinische Zwecke und für Desinfektionsmittel. Mit Silber können Viren, Bakterien, Pilze und Algen bekämpft werden. Auch gibt es einen wachsenden globalen Markt für Silbernanodrähte. Der vom Silver Institute dem Silber prognostizierte Rückgang des Minenangebots könnte den Silberpreis zusätzlich steigern. Ähnlich wie in 2020 muss auch im laufenden Jahr mit pandemiebedingten vorübergehenden Minenschließungen gerechnet werden.

    Silberunternehmen wie Defiance Silver sollten also auf eine hervorragende Zukunft blicken können. Das San Acacio-Silberprojekt in der Zacatecas-Region befindet sich in einer besonders aussichtsreichen Silberregion im Silberland Mexiko und verfügt noch über Aufwärtspotenzial. In der Region wurde erstmals1546 Silber entdeckt, und zwar in der Veta Grande-Silberader. Diese ist die Hauptaderstruktur in der historischen San Acacio-Liegenschaft. Produziert hat sie mehr als 150 Millionen Unzen Silber mit durchschnittlichen Gehalten von über 1.000 Gramm Silber je Tonne Gestein. Seit Dezember laufen die Bohrungen von Defiance Silver, die vorhandene Ressourcenschätzung soll so erweitert werden, wobei das Explorationsprogramm vollständig finanziert ist. Die Gesellschaft ist sicher eine interessante Investmentmöglichkeit für Anleger, Risiken gibt es immer.

    Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.

    Disclaimer: Die bereitgestellten Informationen stellen keinerlei Form der Empfehlung oder Beratung da. Auf die Risiken im Wertpapierhandel sei ausdrücklich hingewiesen. Für Schäden, die aufgrund der Benutzung dieses Blogs entstehen, kann keine Haftung übernommen werden. Ich gebe zu bedenken, dass Aktien und insbesondere Optionsscheininvestments grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Alle Angaben und Quellen werden sorgfältig recherchiert. Für die Richtigkeit sämtlicher Inhalte wird jedoch keine Garantie übernommen. Ich behalte mir trotz größter Sorgfalt einen Irrtum insbesondere in Bezug auf Zahlenangaben und Kurse ausdrücklich vor. Die enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die für zuverlässig erachtet werden, erheben jedoch keineswegs den Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Aufgrund gerichtlicher Urteile sind die Inhalte verlinkter externer Seiten mit zu verantworten (so u.a. Landgericht Hamburg, im Urteil vom 12.05.1998 – 312 O 85/98), solange keine ausdrückliche Distanzierung von diesen erfolgt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte verlinkter externer Seiten. Für deren Inhalt sind ausschließlich die jeweiligen Betreiber verantwortlich.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Redaktionsbüro
    Frau Ingrid Heinritzi
    Kapellenweg 1b
    83024 Rosenheim
    Deutschland

    fon ..: 0803117995
    web ..: http://www.google.de
    email : 0803117995@t-online.de

    Die kanadische Defiance Silver (ISIN: CA2447672080; WKN: A1JQW5) konzentriert sich auf Silbervorkommen, dabei auf zwei große Projekte in Mexiko. Dies ist einmal das hochwertige Silberprojekt San Acacio, gelegen im Fresnillo-Gürtel in der Region Zacatecas und das Tepal Gold-Kupfer-Projekt.

    Pressekontakt:

    Redaktionsbüro
    Frau Ingrid Heinritzi
    Kapellenweg 1b
    83024 Rosenheim

    fon ..: 0803117995
    web ..: http://www.google.de
    email : 0803117995@t-online.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von News veröffentlichen verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diese News verlinken? Der Quellcode lautet:

    Silber auf der Überholspur

    auf News veröffentlichen publiziert am 27. April 2021 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 1 x angesehen

    Schlagwörter: , , , , , , ,