• DOCUFY hat angekündigt, im neuen Release seines XML-Redaktionssystems COSIMA 10.0 mehrere KI-Add-Ons zu integrieren, die Aufgaben automatisieren und die Qualität der Inhalte verbessern.

    BildIm für 2024 angekündigten Release von DOCUFY COSIMA 10.0 können sich Anwender*innen beim Erstellen, Anreichern, Verwalten, Prüfen und Übersetzen von Technischen Dokumentationen von KI unterstützten lassen. So genügen der KI wenige Stichworte, um komplette Handlungsanweisungen oder Warn- und Sicherheitshinweise direkt im COSIMA Rich Client zu verfassen. KI kann Zusammenfassungen generieren und Indexeinträge vorschlagen. Ein wachsames Auge hat KI zudem darauf, ob der Gefährdungsgrad bei Warn- und Sicherheitshinweisen korrekt ist. Entdeckt das System Unstimmigkeiten, wird dies dem Benutzer nicht nur angezeigt, sondern sogar fundiert begründet. 

    DOCUFY Translation Service übersetzt in 31 Sprachen 

    Für Unternehmen, die ihre Dokumente in vielen Sprachen anbieten, bringt DOCUFY COSIMA 10.0 erhebliche Arbeitserleichterungen und Zeitersparnis: Mit dem DOCUFY Translation Service reduziert sich die Übersetzungsdauer dank Machine Translation auf wenige Minuten. Notwendiges Post-Editing wird durch die intuitive Benutzeroberfläche erleichtert. Die Wiederverwendung freigegebener Übersetzungen aus dem integrierten Translation Memory reduziert den Aufwand zusätzlich. Die Qualität der Übersetzungen wird durch den in COSIMA integrierten Freigabeprozess garantiert. 

    Content Delivery mit DOCUFY TopicPilot und KI 

    In TopicPilot, der Content Delivery Plattform von DOCUFY, wird eine Frage mit Hilfe eingebetteter künstlicher Intelligenz semantisch untersucht. Das Tool greift daraufhin unternehmensweit auf Informationen zu und gibt verlässliche Antworten (z.B. mit ChatGPT oder anderen LargeLanguageModels). Die Suchergebnisse basieren immer auf qualitätsgesicherten Daten aus dem Unternehmen (z.B. aus der Technischen Redaktion) mit Angabe der Quelle (z.B. aus dem Handbuch).  

    Da die KI die Intention hinter einer Frage versteht, erhalten User auch Antworten zu einer Frage, bei der die Wortwahl eine andere ist als beispielsweise im Bedienungshandbuch einer Maschine. Die Software lernt kontinuierlich anhand von Redaktionsdaten dazu. Dieses inkrementelle Lernen funktioniert sprachübergreifend, d.h. TopicPilot kann auf eine deutschsprachige Frage auf Deutsch antworten, selbst wenn Daten nur auf Englisch vorliegen. Die Übersetzung erledigt die KI, das Ausspielen der Informationen übernimmt TopicPilot.  

    Redakteur*innen freuen sich auf Arbeitserleichterung durch KI 

    Dr. Holger Rath, Produktmanager von DOCUFY COSIMA nutzte seinen Vortrag an den tekom Technology Days 2023 dazu, ein Stimmungsbild zu KI unter Redakteur*innen einzufangen. Fast zwei Drittel der von DOCUFY befragten 228 Teilnehmer*innen wünschen sich KI-Unterstützung bei der Qualitätssicherung und -prüfung. Mehr als die Hälfte aller Befragten sieht KI auch als Helfer bei Recherche und Übersetzung. Die Befreiung von Routinearbeiten und Zeitersparnis bei der Aufgabenbewältigung ist für mehr als ein Drittel der wichtigste Grund, KI einzusetzen. 

    „Human in the Loop“ als KI-Kontrollinstanz 

    Nadine Prill, CEO der DOCUFY GmbH sagt: „Wir freuen uns, dass wir die Erwartungen der Redakteur*innen an die Unterstützung durch KI erfüllen können. KI kann die Art, wie Technische Dokumentationen erstellt, verwaltet und bereitgestellt werden, revolutionieren – über den gesamten Redaktionsprozess hinweg. Dabei ist uns wichtig, dass weiterhin der Mensch, ein „Human in the Loop“ als Kontrollinstanz fungiert und die Künstliche Intelligenz niemals unkontrolliert Inhalte erstellt.“ 

    www.docufy.de 

    _Tags: technische Kommunikation, Redaktionssystem, Dokumentation, mobile Information, Digitalisierung, Industrie 4.0, KI, generative KI_ 

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    DOCUFY GmbH
    Frau Anna-Maria Lamm
    Kirschäckerstr. 27
    96052 Bamberg
    Deutschland

    fon ..: +49(0)951-208 596
    web ..: http://www.docufy.de
    email : presse@docufy.de

    Über DOCUFY GmbH 

    DOCUFY ist Hersteller professioneller Softwarelösungen für Technische Dokumentation, Konstruktion und Service. Diese Lösungen sind insbesondere in der Automobilindustrie, im Maschinen- und Anlagenbau, der Medizintechnik sowie in der Softwarebranche bei bedeutenden Konzernen und im Mittelstand im Einsatz. Rund um diese Soft-wareprodukte bietet DOCUFY Beratungs- und Entwicklungsleistungen, um seine Standardlösungen an die spezifi-schen Anforderungen seiner Kunden anzupassen. Der leistungsstarke Support und ein breites Schulungsspektrum komplettieren das Angebot des zertifizierten Softwareanbieters. Das Unternehmen mit Sitz in Bamberg beschäftigt rund 130 Mitarbeiter*innen und verfügt über ein breites Partnernetzwerk, welches die Softwarelösungen von DOCUFY erweitert.
    Die Softwarelösungen von DOCUFY 

    DOCUFY COSIMA ist das ausgereifte, sofort einsatzfähige und jederzeit an Kundenbedürfnisse anpassbare Component Content Management System für alle Dokumentationsprozesse – egal, ob für Maschinen- und Anlagenbau, Mess- und Regeltechnik, Medizintechnik oder Software.

    DOCUFY Layouter ist eine sofort nutzbare Cloudlösung zur eigenständigen Gestaltung, Speicherung und Anpassung von Ausgabe-Layouts. Das Webinterface ist intuitiv bedienbar und benutzerfreundlich. Erstellte Layouts können direkt in COSIMA oder TopicPilot geladen werden.

    DOCUFY Machine Safety ist die Spezialsoftware, mit der Unternehmen die Vorgaben der Maschinenrichtlinie umfassend und maximal effizient erfüllen. Die rechtskonforme Erstellung von Risikobeurteilungen zur CE-Kennzeichnung wird damit vereinfacht, beschleunigt und verbessert.  

    DOCUFY TopicPilot ist eine Out-of-the-box-Lösung zum einfachen Publizieren aller unternehmensweit verfügbaren Informationen auf mobilen Endgeräten, im Intranet und im Web. TopicPilot kann mit den vorhandenen Datenbeständen sofort eingesetzt werden. Eine leistungsfähige Volltextsuche ist wesentlicher Bestandteil der Anwendung. 

    Der DOCUFY CAx Quality Manager (DQM) ist das zentrale Tool zur Verbesserung der CAx-Datenqualität. DQM liefert Best-Practice-Checks, ist sofort einsetzbar und voll in NX von Siemens integriert.

    DOCUFY CAx Analytics (DCA) ist das Werkzeug, um Daten des CAD-Programms Siemens NX auszuwerten, diese Daten effizient zu analysieren und Verbesserungspotenziale abzuleiten.

    door2parts ist die Softwarelösung für interaktive Online-Ersatzteilkataloge im 2D/3D-Format inklusive Variantenauflösung unseres Tochterunternehmens door2solution. Durch eine interaktive Darstellung von 2D-Explosionszeichnungen oder 3D-Modellen mit der jeweiligen Stückliste ist das richtige Ersatzteil einfach, schnell und effizient auffindbar.

    Pressekontakt:

    Petra Erner PR MARKETING
    Frau Petra Erner
    Franz-Siegele-Weg 8
    86919 Utting

    fon ..: +4917624126502
    email : petra.erner@extern.docufy.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von News veröffentlichen verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diese News verlinken? Der Quellcode lautet:

    DOCUFY integriert KI in COSIMA und TopicPilot

    auf News veröffentlichen publiziert am 4. Dezember 2023 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 124 x angesehen

    Schlagwörter: , , , ,