• 10. Mai 2023 – Vancouver, British Columbia – Blue Lagoon Resources Inc. (das Unternehmen) (CSE: BLLG; FWB: 7BL; OTCQB: BLAGF) freut sich, die endgültigen Ergebnisse des Phase-I-Bohrprogramms 2023 auf seinem ganzjährig über Straßen zugänglichen Goldprojekt Dome Mountain bekannt zu geben, das nur 50 Autominuten von Smithers, British Columbia, entfernt liegt.

    Während der Bohrungen in Phase-1 2023 wurden insgesamt 2909 Meter NQ-Diamantkernbohrungen in zehn (10) Bohrlöchern abgeschlossen. Zwei der zehn Löcher wurden aufgrund technischer Probleme weit vor der Zieltiefe aufgegeben und anschließend neu gebohrt (Tabelle 1). Das erste dieser zehn Löcher konzentrierte sich auf das Unterschneiden und die Nachverfolgung eines bedeutenden Abschnitts, der während des Bohrprogramms 2022 im Bohrloch DM-22-273 entdeckt wurde (siehe Pressemitteilung vom 16. Januar 2023). Dieser Abschnitt bestand aus einer breiten Zone mineralisierter Brekzie und Quarzkarbonatsulfidadern, die über 16,55 Meter (291,45 bis 308,00 m) mit 5,49 g/t Au, 80,9 g/t Ag und 1,21 % Cu durchteuft wurden, einschließlich 11,02 g/t Au, 115,8 g/t Ag und 2,31 % Cu über 5,65 Meter (202,35 bis 308,00 m). Es wird angenommen, dass dieser Abschnitt die östliche Ausdehnung des Erzgangs Boulder Main darstellt.

    Dieses Jahr wurden die Nachfolgebohrungen auf demselben Bohr-Pad wie beim Bohrloch DM-22-273 eingerichtet und die geplante Streichlänge und der Einfall lagen bei ca. 50 m von der Mitte (Abbildung 1).

    Tabelle 1: Spezifikationen des Bohrlochkragens

    Bohrloch-ID Lage (UTM-Zone 9 Nord) Gesamttiefe (m) Orientierung
    Ostrichtung Nordrichtung Höhe Azimut Einfall
    DM-23-285 653552 6068474 1293 43,00 350 -58
    (Aufgegeben und als 285A
    neu
    gebohrt)
    DM-23-285A 653552 6068474 1293 581,00 350 -58
    DM-23-286 653552 6068474 1293 362,70 338 -46
    DM-23-287 653552 6068474 1293 359,00 338 -59
    DM-23-288 653552 6068474 1293 358,50 5 -47
    DM-23-289 653552 6068474 1293 367,70 3 -57
    DM-23-290 653552 6068474 1293 61,60 13 -46
    (Aufgegeben und als 290A
    neu
    gebohrt)
    DM-23-290A 653552 6068474 1293 316,20 16,4 -46
    DM-23-291 653403 6068679 1300 205,60 6 -50
    DM-23-292 653403 6068679 1300 253,50 67 -45
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2023/70476/Blue_Lagoon_Boulderdrilling_WJC_May102023_DE_PRcom.001.png

    Abbildung 1

    Tabelle 2: Auswahl wichtiger Abschnitte, Boulder Main, östliche Erweiterung

    Bohrloch Abschnitt (m) Gehalt
    von bis Länge Au (g/t) Ag (g/t) Cu (%)
    DM-23-285A 331,05 331,47 0,42 44,20 136,0 0,524
    491,00 492,00 1,00 1,31 12,1 0,059
    503,00 511,00 8,00 1,80 8,4 0,050
    inkl. 504,60 507,34 2,74 4,25 18,7 0,095
    541,00 543,00 2,00 1,75 7,6 0,060
    546,00 548,95 2,95 2,39 10,8 0,057
    DM-23-286 330,00 331,00 1,00 6,02 83,7 0,380
    DM-23-287 309,55 311,10 1,55 15,20 31,4 0,147
    DM-23-288 300,51 301,50 0,99 0,95 0,8 0,010
    302,54 303,77 1,23 0,97 7,4 0,033
    345,05 346,10 1,05 4,55 47,3 0,077
    DM-23-289 339,00 340,40 1,40 10,35 38,9 0,108
    inkl. 339,84 340,40 0,56 25,10 93,0 0,248
    DM-23-290A 267,00 267,34 0,34 7,64 30,6 0,167

    HINWEIS: Es sind nicht genügend Informationen verfügbar, um die tatsächliche Mächtigkeit zu bestimmen.

    Die neigungsabwärts gerichtete Ausdehnung der Mineralisierung im Bohrloch DM-22-273 scheint eine schmale halbmassive Sulfidader mit Quarz (der Boulder Erzgang) im Bohrloch DM-23-285A zu sein. Edelmetallgehalte sind hier 44,20 g/t Au und 136 g/t Ag und 0,52 % Cu über 0,42 Meter. Ein weiteres Loch, eine breitere Zone aber mit geringerem Gehalt, ergab über 8,00 Meter 1,80 g/t Au und 8,4 g/t Ag, einschließlich 4,25 g/t Au und 18,7 g/t Ag über 2,74 Meter. Niedrigere Kupferkonzentrationen in dieser Zone deuten darauf hin, dass sie nicht mit der Mineralisierung in DM-22-273 zusammenhängen, sondern eine bisher nicht erkannte Mineralisierung in diesem strukturell komplexen Bereich darstellen könnten.

    Beim Bohren entlang dem Streichen nach Westen durchteuften die Bohrungen DM-23-286 und DM-23-287 den mineralisierten Erzgang Boulder mit 6,02 g/t Au und 83,7 g/t Ag über 1,00 Meter bzw. 15,20 g/t Au und 31,4 g/t Ag über 1,55 Meter.

    Im Osten durchteufte das Bohrloch DM-23-288 eine Zone mit Erzgängen die sich etwa 56 Meter östlich in einer ähnlichen Tiefe wie im Loch DM-22-273 befand, obwohl die Brekzie an diesem Standort nicht ausgeprägt war. Gold- und Silbergehalte waren nur schwach anomal, wobei der beste Wert bei 1,48 g/t Au und 18,1 g/t Ag über 0,52 Meter lag. Unterhalb dieser Werte ergaben zwei Proben starke Silber- (und Kupfer-)Werte mit Konzentrationen von 97,2 g/t Ag (0,371 % Cu) und 233 g/t Ag (1,640 % Cu). Diese stehen im Zusammenhang mit schmalen, verstreuten Zonen eines dunkelgrauen Sulfids, das aufgrund der Geochemie als Tennantit identifiziert wurde. Diese Zonen sind im Vergleich zu den typischen Erzgangeigenschaften und der Mineralogie des Boulder-Erzgangs eher singulär. In Bohrloch 273 wurde eine schmale Tennantitaderung festgestellt. Das Bohrloch DM-23-289, das zur Unterschneidung von DM-23-238 gebohrt wurde, durchteufte einen deformierten Erzgang aus Quarzkarbonatsulfid, der 1,4 Meter mit 10,35 g/t Au, 38,9 g/t Ag und 0,108 % Cu (einschließlich 25,10 g/t Au und 93,0 g/t Ag über 0,56 Meter) umfasste. Dieser Abschnitt im Erzgang Boulder ist von Bedeutung, da er 350 Meter zusätzliche Streichlänge entlang des Erzgangs Boulder östlich des aktuellen Ressourcenmodells bestätigt (siehe Abbildung 2). Das Bohrloch DM-23-290A, gebohrt um die Struktur weitere 50 Meter östlich zu durchteufen, ergab einen schmalen Quarzkarbonatsulfid-Erzgang mit 7,64 g/t Au und 30,6 g/t Ag über 0,34 Meter.

    Das Bohrloch DM-23-291 sollte einen interpretierten Bereich des Erzgangs Boulder Main testen, der im aktuellen Erzgangmodell nicht enthalten war. Ein Erzgang wurde im historischen Bohrloch D89-05, das 6,89 g/t Au und 41,6 g/t Ag in veränderten Wirtsgestein ergab, durchteuft. Eine zusätzliche Mineralisierung mit < 5 g/t Au wurde selektiv innerhalb der Umstellungszone bebropt. Die Probenahme von DM-23-291 ergab nur geringe Gehalte für Edelmetall in der erwarteten Zone. In der Tiefe wurde auf einen besser mineralisierten Erzgang mit 3,52 g/t Au und 57,3 g/t Ag über 3,00 Meter gestoßen. Es ist unklar, ob dieser Erzgang den Erzgang Boulder Footwall repräsentierte oder möglicherweise Teil der Boulder East-Strukturen ist. Obwohl derzeit nicht genügend Infill-Bohrungen vorliegen, ist es aufgrund der Bohrungen vernünftigerweise anzunehmen, dass Streichlänge und Einfall des Erzgangs Boulder durch Infill-Bohrungen verdoppelt werden könnten. Die aktuelle Ressource (Pressemitteilung 3. Februar 2022) zeigt eine mineralische Ressource von 45.000 Au und 250.000 Ag in der nachgewiesenen Kategorie, 173.000 oz Au und 876.000 oz Ag in der angedeuteten Kategorie und 16.000 oz Au und 71.000 oz Ag in der vermuteten Kategorie.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2023/70476/Blue_Lagoon_Boulderdrilling_WJC_May102023_DE_PRcom.002.png

    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2023/70476/Blue_Lagoon_Boulderdrilling_WJC_May102023_DE_PRcom.003.png

    Abbildung 2 Längsschnitt mit vorhandener Erzgang-Ressource Boulder (nachgewiesene und angedeutete Ressourcenblöcke) und kürzlich durchgeführten Bohrungen. Schwarze Pfeile zeigen die Streichlänge und Einfalltiefe der Ressource an, rote Pfeile zeigen die Länge entlang dem Streichen und den Einfall, die durch die jüngsten Bohrungen hinzugefügt wurden. Der grün dargestellte Bereich kennzeichnet Bohrungen der Phase 1 2023.

    QUALITÄTSSICHERUNG UND -KONTROLLE

    Zur Beprobung wurden ausgewählte Kerne mit einer Kernsäge in zwei Hälften geschnitten, wobei eine Hälfte für den Versand verpackt wurde. Strenge Protokolle zu Lagerung und Versand der Kontrollkette wurden befolgt. Activation Laboratories Ltd. mit Sitz in Kamploops, BC, führte die Kernvorbereitung und Analysen durch. Der Kern wurde zerstoßen, gespalten, und 250 Gramm auf 200 Mesh pulverisiert. Jede Probe wurde mit Hilfe einer Brandprobe mit ICP-OES-Abschluss (Act Labs-Code 1A2-ICP) auf Gold analysiert und zur Multi-Element-Analyse einem ICP-Viersäuren-Aufschluss mit OES-Abschluss (Act Labs-Code 1F2) unterzogen. Goldproben über der Grenze (>30 ppm Au) wurden mit gravimetrischer Brandprobe analysiert (Act Labs Code 1A3). Standard- und Leerproben wurden von Unternehmenspersonal eingebracht. Das Bohr- und Probenahmeprogramm wurde von Unternehmenspersonal unter Leitung von Ted Vanderwart, P.Geo, durchgeführt und überwacht.

    Die wissenschaftlichen und technischen Angaben in dieser Pressemeldung wurden von William Cronk, P.Geo., der dem Unternehmen als qualifizierter Sachverständiger gemäß der Vorschrift NI 43-101 und als Berater zur Verfügung steht, genehmigt.

    Weitere Informationen erhalten Sie über:
    Rana Vig
    President und Chief Executive Officer
    Tel.: 604-218-4766
    E-Mail: rana@ranavig.com

    Die Börsenaufsicht der CSE hat diese Meldung nicht geprüft und übernimmt keine Verantwortung für die Richtigkeit und Angemessenheit dieser Meldung.

    Hinweis in Bezug auf zukunftsgerichtete Informationen: Diese Pressemeldung enthält bestimmte Aussagen, die zukunftsgerichtete Aussagen darstellen können. Alle Aussagen in dieser Mitteilung, ausgenommen Aussagen über historische Fakten, die sich auf Ereignisse oder Entwicklungen beziehen, deren Eintreten Blue Lagoon Resources Inc. (das Unternehmen) erwartet, sind zukunftsgerichtete Aussagen. Zukunftsgerichtete Aussagen stellen Aussagen dar, die sich nicht auf historische Fakten beziehen, und können in der Regel, jedoch nicht immer, an Wörtern wie erwartet, plant, antizipiert, glaubt, beabsichtigt, schätzt, prognostiziert, potenziell und ähnlichen Ausdrücken erkannt werden und besagen, dass Ereignisse oder Umstände eintreten werden, würden, können, könnten oder sollen. Obwohl das Unternehmen der Auffassung ist, dass die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebrachten Erwartungen auf angemessenen Annahmen beruhen, sind solche Aussagen keine Garantie für zukünftige Leistungen und die tatsächlichen Ergebnisse können wesentlich von jenen in zukunftsgerichteten Aussagen abweichen. Zu den Faktoren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von jenen abweichen, die in zukunftsgerichteten Aussagen enthalten sind, zählen unter anderem die Ergebnisse von Explorationsaktivitäten, die möglicherweise nicht die Qualität und Quantität aufweisen, die für die weitere Exploration oder die zukünftige Förderung von Mineralvorkommen erforderlich sind, Volatilität von Gold- und Silberpreisen, die kontinuierliche Verfügbarkeit von Kapital und Finanzierung, Genehmigungen und andere Zulassungen sowie die allgemeinen Wirtschafts-, Markt- oder Geschäftsbedingungen. Die Investoren werden davor gewarnt, dass solche Aussagen keine Garantie für zukünftige Leistungen darstellen und dass die tatsächlichen Ergebnisse oder Entwicklungen wesentlich von jenen abweichen können, die in zukunftsgerichteten Aussagen prognostiziert werden. Zukunftsgerichtete Aussagen basieren auf den Ansichten, Schätzungen und Auffassungen des Managements des Unternehmens zum Zeitpunkt der Erstellung dieser Aussagen. Sofern dies nicht von den geltenden Wertpapiergesetzen vorgeschrieben ist, übernimmt das Unternehmen keine Verpflichtung, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren, sollten sich die Ansichten, Schätzungen und Auffassungen des Managements bzw. andere Faktoren ändern.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Blue Lagoon Resources Inc.
    Rana Vig
    610, 700 West Pender Street
    V6C 1G8 Vancouver
    Kanada

    email : ranavig@gmail.com

    Pressekontakt:

    Blue Lagoon Resources Inc.
    Rana Vig
    610, 700 West Pender Street
    V6C 1G8 Vancouver

    email : ranavig@gmail.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von News veröffentlichen verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diese News verlinken? Der Quellcode lautet:

    Ergebnisse der Phase-1-Bohrungen 2023 von Blue Lagoon: DM-23-289 erweitert die Streichlänge des Erzgangs Boulder um 250 Meter

    auf News veröffentlichen publiziert am 10. Mai 2023 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 89 x angesehen

    Schlagwörter: , , , , , , , , , ,