• – Das Projekt Red Basin liegt ca. 250 Meilen nördlich von Amerikas einziger in Betrieb befindlicher Uranaufbereitungsanlage.
    – Zielgebiete für Bohrungen decken sich mit über 1000 historischen Bohrungen der Gulf Oil Corporation.
    – Das Vorhandensein von Uran-/Vanadiumvorkommen deutet auf das Potenzial hin, ein Projekt im fortgeschrittenen Stadium zu werden.

    Vancouver, British Columbia – 13. September 2023 / IRW-Press / First American Uranium Inc. (CSE: URM) (FWB: IOR) (das Unternehmen) freut sich, überarbeitete Projektkarten und Aktualisierungen des Explorationsplans des Unternehmens für sein Uran-/Vanadium-Konzessionsgebiet Red Basin in Catron County, New Mexico (USA), bekannt zu geben. Das Projekt, das 26 optionierten Erzgang-Claims mit einer Gesamtfläche von ca. 537 Acres (ca. 217 Hektar) umfasst, liegt ca. 250 Meilen (ca. 402 km) nördlich der einzigen in Betrieb befindlichen Uranaufbereitungsanlage in Amerika.

    Während der ursprüngliche Explorationsplan für das Projekt Red Basin im Jahr 2013 eingereicht wurde, enthält der aktualisierte Explorationsplan von First American Uranium jetzt die nachstehende überarbeitete Projektkarte, die Folgendes zeigt: die Umrisse der 26 Erzgang-Claims des Unternehmens (schwarz); die vier potenziellen Zonen, in denen gebohrt werden soll (Bereiche 1-4); mehr als 1.000 historische Bohrungen, die von der Gulf Oil Corporation Ende der 1960er bis Anfang der 1980er Jahre niedergebracht wurden (rote Punkte); und den bestehenden Zugang zu den Claims über Straßen des US Forest Service (USFS) (blau) und zweispurige Straßen (violett).
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2023/71965/FirstAmerican_091323_DEPRcom.001.png

    Der aktualisierte Explorationsplan enthält auch die folgende neu entworfene Projektkarte, die den bestehenden Zugang zum Projektgebiet Red Basin von der Kreuzung von Highway 60 und Davenport Canyon Road zeigt.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2023/71965/FirstAmerican_091323_DEPRcom.002.png

    In der das Projekt umgebenden Region wurden in den 1950er Jahren 1.194 Pfund U3O8 aus Erz produziert, das mit einem Durchschnittsgehalt von 0,17 % U3O8 abgebaut wurde (McLemore & Chenoweth, 2017). Laut dem NI 43-101-konformen Bericht des Unternehmens bestätigen aus mehreren Quellen stammende Begutachtungen des Konzessionsgebietes des Unternehmens das Vorhandensein von Uran-/Vanadiumlagerstätten, was auf das Potenzial hinweist, ein Projekt im fortgeschrittenen Stadium zu werden.

    Das Unternehmen steht in ständigem Kontakt mit dem Cibola National Forest und den National Grasslands, in deren Zuständigkeitsbereich der Explorationsplan für das Projekt Red Basin fällt. Das Unternehmen wird weiterhin in gutem Glauben mit allen Stakeholdern und dem Bundesstaat New Mexico zusammenarbeiten, um das Konzessionsgebiet weiterzuentwickeln, einschließlich der Einhaltung aller staatlichen und bundesstaatlichen Vorschriften und Bestimmungen bei der Durchführung von Explorationsaktivitäten für Uran und Vanadium.

    Frank Bain, P.Geo., der beratende Geologe und Außendienstmitarbeiter von First American, hat den Aufsichtsbehörden seine umfassende Erfahrung in der Region als Explorationsgeologe, als Spezialist für Bergbauprojekte, der Meldungen und Betriebspläne für das Bureau of Land Management (BLM) genehmigt, und als staatlicher Inspektor mitgeteilt.

    Die neu entworfenen Projektkarten und unser aktualisierter Explorationsplan sind zusammen mit unseren kürzlich erhaltenen 43-101-Empfehlungen wichtige Meilensteine, um unser Arbeitsprogramm voranzutreiben und das Ressourcenpotenzial des Uran-/Vanadiumprojekts Red Basin zu definieren, sagte Shawn Balaghi, CEO von First American Uranium. Wir arbeiten daran, eine sichere und inländische Uranversorgung in den USA zu schaffen, und wir haben das Glück, dass New Mexicos Geschichte einer bedeutenden Uranproduktion und die heutigen uranfreundlichen Marktkräfte dieses Ziel unterstützen, während wir das Projekt weiterentwickeln.
    Frank Bain, P.Geo., ein unabhängiger Berater des Unternehmens und qualifizierter Sachverständiger im Sinne der Vorschrift NI 43-101, hat den wissenschaftlichen und technischen Inhalt dieser Pressemeldung geprüft und genehmigt.

    Über First American Uranium Inc.

    First American Uranium Inc. befasst sich mit der Mineralexploration und dem Erwerb von Mineralkonzessionen in Nordamerika. Ziel des Unternehmens ist es, wirtschaftliche Edel- und Basismetallvorkommen zu finden und zu erschließen. Außerdem ist es bestrebt, ein Explorationsprogramm auf dem Konzessionsgebiet Silver Lake durchzuführen. Die Konzessionsgebiete Silver Lake und Red Basin befinden sich in der Nähe des Goosly Lake und etwa 30 km südöstlich der Stadt Houston im Bergbaubezirk Omineca in British Columbia. Darüber hinaus verfügt das Unternehmen über eine 60%ige Beteiligung an einem Unternehmen, das indirekt eine 100%ige Beteiligung an den Uran-/Vanadium-Mineralclaims Red Basin in Catron County (New Mexico, USA) hält.

    FÜR DAS BOARD

    Shawn Balaghi
    Shawn Balaghi, Chief Executive Officer

    Nähere Informationen erhalten Sie unter der folgenden Rufnummer: (604) 773-0242

    Die CSE übernimmt keine Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Pressemeldung.

    Diese Pressemeldung enthält zukunftsgerichtete Informationen, die einer Reihe von Annahmen, Risiken und Ungewissheiten unterliegen, von denen sich viele der Kontrolle des Unternehmens entziehen. Zukunftsgerichtete Aussagen können unter anderem Aussagen über den Handel der Stammaktien des Unternehmens an der Börse und die Verwendung des Erlöses durch das Unternehmen beinhalten und sind allen Risiken und Ungewissheiten unterworfen, die normalerweise mit solchen Ereignissen verbunden sind. Investoren werden darauf hingewiesen, dass solche Aussagen keine Garantie für zukünftige Ereignisse darstellen und dass die tatsächlichen Ereignisse oder Entwicklungen wesentlich von jenen abweichen können, die in den zukunftsgerichteten Aussagen prognostiziert wurden. Solche zukunftsgerichteten Aussagen stellen die beste Einschätzung des Managements auf der Grundlage der derzeit verfügbaren Informationen dar.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedarplus.ca, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    First American Uranium Inc.
    Kelvin Lee
    1500 – 1055 West Georgia Street
    V6E 4N7 Vancouver, BC
    Kanada

    email : klee@k2capital.ca

    Pressekontakt:

    First American Uranium Inc.
    Kelvin Lee
    1500 – 1055 West Georgia Street
    V6E 4N7 Vancouver, BC

    email : klee@k2capital.ca


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von News veröffentlichen verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diese News verlinken? Der Quellcode lautet:

    First American Uranium stellt ein Update zum Explorationsplan mit 4 Bohrzielgebieten und überarbeiteten Karten für das Uran-/Vanadium-Konzessionsgebiet Red Basin bereit

    auf News veröffentlichen publiziert am 13. September 2023 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 55 x angesehen

    Schlagwörter: , , , , , , , , , ,