• Im Jahre 1254 wurde Marco Polo in Venedig geboren, wo er am 8. Januar 1324 – also vor 700 Jahren – verstarb.

    BildMarco Polo gilt bis heute als einer der größten Entdecker der Weltgeschichte, dessen berühmter Reisebericht das Wissen der Europäer über die Länder im Osten Asiens wesentlich erweiterte.

    „Nicolò Polo (Vater des Marco Polo) aus der Kontrada di San Giovanni Grisostomo und sein Brunder Matteo waren Söhne des Andrea Polo aus der Kontrada San Polo und waren die Nachfahren einer reichen und ehrenwerten Händlerfamilie, die im Jahre 1033 aus Dalmatien nach Venedig kam, um sich dort niederzulassen.“ So berichtet uns Marco Barbaro (1511-1570) in seiner Genealogie der venezianischen Patrizierfamilien.
    Wie viele Venezianer waren auch die Polos auf den Orienthandel spezialisiert, sie handelten vor allem mit Edelsteinen. Die Brüder Niccolò und Maffeo Polo hatten schon zuvor China bereist und nahmen 1271 auf einer weiteren Orientreise den 17jährigen Sohn bzw. Neffen mit. Auf dem Seeweg gelangten sie nach Persien (heute Iran), von wo es auf dem Landweg weiterging über die Seidenstraße bis sie in die Sommerresidenz des Großkhans der Mongulen, Kublai Khan, gelangten, womit sie das Ziel ihrer Reise erreicht hatten. Unter der Obhut des Khans blieben die Polos bis 1291 im Reich der Mongolen.
    Marco Polo wurde von Kublai Khan zum Präfekten ernannt und mit immer vertraulicheren später sogar geheimen Kurierdiensten betraut, so dass er das riesige Reich der Mongolen kennenlernte, welches sich von China bis in den heutigen Irak und im Norden bis nach Russland erstreckte. Auch von Ländern wie z.B. Japan, die den Europäern unbekannt waren, erhielt er Kunde.
    1295 dann kehrten die Polos nach mehr fast 4jähriger Heimreise und nach mehr als 20jähriger Abwesenheit nach Venedig zurück, wo Marco Polo sich im Stadtsechstel Cannaregio [https://www.stadtfuehrungen-venedig.de/cannaregio.htm] niederließ und eine Familie gründete.
    Seine Berichte über seine ereignisreiche Reise nahm man in der Heimat jedoch nicht allzu ernst: Millionenstädte mit gut ausgebauten Straßen, Papiergeld, Postverkehr mit Rasthäusern und noch viel mehr – das alles war einfach unglaublich. Und fast wären Marco Polos Berichte als Aufschneidereien in Vergessenheit geraten.

    Dann aber nahm Marco Polo 1298 als Flottenkommandant an der Schlacht gegen die Genuesen bei Curzola (heute Korcula, Kroatien – dazumal venezianisches Hoheitsgebiet) teil, welche die Venezianer verloren.
    Und so geriet Marco Polo bis 1299 in die Gefangenschaft der Genuesen. In dieser Zeit diktierte der Venezianer seinem Mitgefangenen Rustichello von Pisa, einem dazumal bekannten Autor von Ritterromanen, seine Reiseerinnerungen und schuf damit das bedeutendste Werk mittelalterlicher Reiseliteratur, das bis heute auf uns überkommen ist.
    Das Original wie auch sein ursprünglicher Titel sind nicht mehr erhalten. Der offizielle Titel war vielleicht „Die Aufteilung der Welt“ („Le divisament dou monde“) oder „Libro di Marco Polo detto Milione“. Bekannt wurde es als „il Milione“.
    Marco Polo schilderte alles – und vielleicht auch noch viel mehr -, was er auf seiner jahrzehntelangen Reise in den fernen Orient gesehen und kennengelernt hat. Manches so außerordentlich, dass es selbst heute noch Zweifler am Wahrheitsgehalt seiner Schilderungen gibt.

    Marco Polo brachte zudem aus China das in Europa vollkommen unbekannte Porzellan mit. Dokumentarisch gesichert besaß er Moschus, welches für die Herstellung von Parfüm bedeutend ist. [https://www.stadtfuehrungen-venedig.de/parfuem.htm] Cristophorus Columbus hatte sich von Polos „Il Milione“ zu seiner Suche nach einem Seeweg zu den Gewürzinseln des Ostens inspirieren lassen. Und dass Marco Polo das Speiseeis nach Europa brachte, ist in den heißen Sommermonaten bis in die Jetztzeit nicht nur in Venedig eine köstliche Wohltat.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Stadtführungen Venedig
    Frau Susanne Dr. Kunz-Saponaro
    Kronprinzenstr 108
    40217 Düsseldorf
    Deutschland

    fon ..: Italien: 0039-338-2200419
    web ..: https://www.stadtfuehrungen-venedig.de
    email : mail@stadtfuehrungen-venedig.de

    Stadtführung Venedig auf Deutsch von Frau Dr. Kunz-Saponaro. Die Wunder der Lagunenstadt Venedig entdecken – egal ob während eines Ausfluges nach Venedig oder in einer Woche. Die autorisierte Stadtführerin erstellt Programme für Gruppen, Einzelreisende, Familien mit Kindern oder Schulklassen zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten in Venedig, sowie zu den unbekannten Geheimnissen der Lagunenstadt. So entdeckt man den Dogenpalast mit den Geheimen Wegen, die Markuskirche, San Marco, das Guggenheim Museum, die Biennale, oder geheimnisvolle Gärten und verwunschene Plätze im abseitigen Venedig.

    Pressekontakt:

    Bio-Seo Agentur Handart
    Frau Patricia Lammer
    Schellenbergstraße 3
    82110 Germering

    fon ..: +49 (89) 89 42 70 58
    web ..: https://www.bio-seo.de
    email : mail@bio-seo.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von News veröffentlichen verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diese News verlinken? Der Quellcode lautet:

    Marco Polo – Händler, Reisender und Buchautor

    auf News veröffentlichen publiziert am 7. Februar 2024 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 53 x angesehen

    Schlagwörter: , , , , , , ,