• 15. Mai 2020 – Relay Medical Corp. (Relay oder das Unternehmen) (CSE: RELA, OTC: RYMDF, Frankfurt: EIY2) und Fio Corporation (Fio) freuen sich, die Unterzeichnung einer Absichtserklärung (Memorandum of Understanding/MOU oder die Vereinbarung) bekannt zu geben, mit der eine Kooperation zum wechselseitigen Nutzen definiert wird. Zweck dieser Kooperation ist der raschere Ausbau der von Fio entwickelten Datenerfassungsplattform zu einer Plattform für den Nachweis, die Datensammlung und die Berichterstattung in Zusammenhang mit COVID-19.

    Im Rahmen der Vereinbarung wird Relay sein Know-how auf dem Gebiet der Entwicklung und Vermarktung von Medizintechnik zur Verfügung stellen und die Einbindung von kompatiblen bzw. komplementären Komponenten aus seinem HemoPalm Corp.- und Pharmatrac-Technologieportfolio ermöglichen, um die von Fio entwickelte Datenerfassungsplattform für COVID-19-Testanwendungen unter Einsatz von diagnostischen Schnelltests (RDT) von Drittunternehmen zu optimieren. Fios Technologie hat sich bei Schnelltestanwendungen im kommunalen Umfeld, in Triage-Situationen und bei der Nachverfolgung von Infektionsketten bewährt, um die Ausbreitung von folgenschweren Infektionskrankheiten wie Malaria, HIV, Dengue-Fieber etc. zu verhindern.

    Mit der Absichtserklärung verfolgen die Unternehmen das Ziel, gemeinsam einen Plan auszuarbeiten und eine Partnerschaft zu gründen, damit Fios Plattform rasch um eine Vielzahl von neuen COVID-19-Tests erweitert werden kann. Die Unternehmen werden eine kollektive Infrastruktur für die optimale Nutzung von Geschäftschancen im Hinblick auf das Projekt evaluieren und errichten. Innerhalb von 60 Tagen nach Unterzeichnung soll der Abschluss einer finalen Vereinbarung folgen.

    Während der Gültigkeitsdauer der Absichtserklärung werden beide Unternehmen ihre Ressourcen in das Projekt einbringen und Relay wird entsprechende Entwicklungsressourcen bereitstellen (u.a. sein umfangreiches Know-how auf dem Gebiet der Entwicklung von medizintechnischen Geräten, Strategien für die behördliche Zulassung, Diagnostik, Software und künstliche Intelligenz, Projektmanagement sowie sein Labor, seine Werkstätte und seine Büroräumlichkeiten), um den wachsenden betrieblichen Ansprüchen der Partnerschaft gerecht zu werden.

    Die COVID-19-Situation wird sich weiterentwickeln; es wird neue und mehr Tests, neue Triage-Verfahren, neue Behandlungsformen sowie Höhen und Tiefen in den Bedrohungsmustern geben. In dieser Zeit kann eine sichere Rückkehr zum gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Leben nur durch neue, rasche und flexible Technologien erreicht werden. Alle Unternehmen sind gefordert, ihre Kompetenzen für einen gemeinsamen Zweck zu bündeln. Und genau das tun Relay und Fio, meint Dr. Michael Greenberg, CEO von Fio Corporation.

    COVID-19 wird das Gesundheitswesen zweifellos noch vor eine Vielzahl von weiteren Herausforderungen stellen, bevor wir die nächste Erholungsphase erreichen. Es ist uns eine große Freude, zu einer sinnvollen Technologielösung beizutragen und bei Einzelpersonen, Familien und Regierungen das nötige Vertrauen zu schaffen, um eine sichere Rückkehr in ein normales Alltagsleben zu ermöglichen, während wir weiterhin gegen die Pandemie ankämpfen, erklärt Yoav Raiter, CEO von Relay Medical Corp.

    Die von Fio entwickelte Datenerfassungsplattform Fionet bietet eine elegante und effiziente Lösung für viele Probleme im Zusammenhang mit dem Nachweis von COVID-19, die von der Verwaltung effizienter serologischer Studien für eine fundierte Entscheidungsfindung im Sinne der öffentlichen Gesundheit bis hin zur Gewährleistung der Biosicherheit in der Praxis – am Arbeitsplatz, im öffentlichen Raum und in Bildungseinrichtungen – reichen. Relays HemoPalm-Team freut sich schon auf die Zusammenarbeit mit Fio und auf die Entwicklung von optimierten Lösungen, um diese Herausforderungen zu meistern, meint Paul Glavina, Vice President, In Vitro Diagnostics von Relay Medical Corp.

    Am 29. April 2020 beteiligte sich Fio Corporation gemeinsam mit seinem Joint-Venture-Partner Relay an der Fördermittel-Ausschreibung der Regierungsorganisation Innovative Solutions Canada für COVID-19-Massentestungen. Es geht dabei um eine Zuwendung für die Evaluierung einer gemeinsam entwickelten COVID-19-Antikörper-Testplattform seitens einer staatlichen Regierungsorganisation.

    Bedarf an dezentralen Testverfahren zum Nachweis von COVID-19 mittels Schnelltests
    Derzeit werden diagnostische Schnelltests sowohl zum Nachweis von aktiven Infektionen über die Antigene des COVID-19-Virus als auch zum Nachweis einer bereits überstandenen Infektion und Immunabwehr über spezifische Antikörper entwickelt. Bei diesen Testverfahren handelt es sich typischerweise um sogenannte Lateral-Flow-Tests (Teststreifen für die Schnelldiagnose), die mit einem rezeptfrei erhältlichen Schwangerschaftstest vergleichbar sind. Sie sind kostengünstig und einfach in der Anwendung und können in großen Stückzahlen hergestellt werden. Allerdings sind diese Tests mit einer Reihe von Problemen behaftet; sie bieten zum Beispiel keine automatisierte Erkennung und für das Testergebnis ist eine visuelle Auswertung durch den Menschen erforderlich. In einem Massentestverfahren kann die manuelle Auswertung zu erheblichen Fehlerquoten führen, und die Dokumentation und Kommunikation der Ergebnisse erfolgt nicht rationalisiert und unterliegt Transkriptionsfehlern. Angesichts der Wichtigkeit der Daten werden Instrumente benötigt, die geringere Fehlerquoten, eine automatisierte Auswertung und eine Zusammenführung der Ergebnisse erlauben. Nur so ist eine sichere und effiziente Massentestung der Bevölkerung zum Nachweis einer Infektion bzw. Erkrankung möglich.

    Einzelheiten zur Plattform Fionet
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/51903/RELA PR – FIO-RELAY Collab May 15-20 FINAL__DE_PRCOM.001.jpeg

    Das Gerät Fio Deki als Teil der Fionet-Diagnoseplattform

    Fios Plattform ermöglicht eine dezentrale Testung und eine automatisierte Erfassung von Diagnosedaten aus einer Vielzahl von diagnostischen Geräten, die dank präziser Echtzeitdaten fundierte Entscheidungen zum Wohle der öffentlichen Gesundheit ermöglichen. Die Plattform setzt sich aus folgenden Komponenten zusammen:
    – Mobiles Gerät Fio Deki
    o Ein stabiler mobiler Schnelltest-Reader, der die Diagnosequalität und die Testgenauigkeit verbessert
    o Inkludiert Verfahren und Protokolle für laufende zugelassene Schnelltests
    o Maschinelle Auswertung von Schnelltests
    o Kompatibel mit diagnostischen Tests, Geräten und Laborinstrumenten von Drittunternehmen
    o Datenerfassung und Geotagging in Echtzeit
    – Fionet-Cloud
    o Gerätekonnektivität auch in Bereichen mit schlechter Konnektivität
    o Nahtloser Datenaustausch mit den Gesundheitsdatenbanken Dritter
    o Sichere, verschlüsselte Speicherung von privaten Gesundheitsdaten
    o Fernaktualisierung von Protokollen und Software auf mobile Fio-Geräte
    – Fionet-Onlineportal
    o Kontrolle von Testergebnissen und Protokolladhärenz
    o Interventionsplanung mit anonymen epidemiologischen Echtzeitdaten
    o Nachverfolgung und Evaluierung der Zuteilung und Effizienz von Ressourcen

    Die Plattform des Unternehmens ist bereits in 12 Ländern im Einsatz, wo sie den an vorderster Front kämpfenden Gesundheitsfachkräften mittlerweile bei der Testung, Triage und Behandlung von einer Million Patienten mit Erkrankungen wie Malaria und HIV geholfen hat. Die im Rahmen dieser Untersuchungen ermittelten Daten ermöglichten die Sammlung von über 50 Millionen Datenpunkten, die den öffentlichen Gesundheitsbehörden annähernd in Echtzeit zur Verfügung standen. Dank Fionet waren die öffentlichen Gesundheitsdienste in der Lage, Diagnosefehler zu reduzieren, korrekte Testungen und klinische Untersuchungen zu gewährleisten, die Leistungserbringung zu überwachen, Daten zu erfassen und das Supply Chain Management zu unterstützen1.

    Anpassung an die COVID-19-Pandemie
    Das gemeinsame Ziel von Fio und Relay besteht darin, ein automatisiertes System zu entwickeln, das es öffentlichen Gesundheitseinrichtungen und Privatunternehmen ermöglicht, dezentrale Testungen, Triage-Verfahren und Trackings im großen Stil durchzuführen. Dafür ist es allerdings notwendig, Fios Plattform auf spezielle Schnelltests von Drittunternehmen, die für den Einsatz bei COVID-19 zugelassen wurden, abzustimmen und sicherzustellen, dass das Gerät die Auflagen der Gesundheitsbehörden (FDA, Health Canada) erfüllt und auch anderen medizintechnischen Standards gerecht wird. Um die Sicherheit, den Workflow, die Durchsatzleistung und die Datenerfassung der Software für den großflächigen Einsatz im Rahmen von serologischen Überwachungsprogrammen zu ermöglichen, sind entsprechende Innovationen vorgesehen.

    Die Unternehmen stellen keine ausdrücklichen oder impliziten Behauptungen darüber auf, dass ihr Produkt zum aktuellen Zeitpunkt in der Lage ist, die COVID-19-Erkrankung (bzw. die Erkrankung mit dem SARS-2-Coronavirus) zu beseitigen, zu heilen oder einzudämmen.

    1Adah, P., Maduka, O., Obasi, O. et al. The role of the Deki Reader in malaria diagnosis, treatment and reporting: findings from an Africare pilot project in Nigeria. Malar J 17, 221 (2018). doi.org/10.1186/s12936-018-2356-8

    Über Fio Corp.
    Das privat geführte Unternehmen Fio Corporation mit Firmensitz in Toronto entwickelte und vermarktet nun die weltweit erste integrierte Führungs- und Tracking-IT-Plattform für dezentrale Anwendungsbereiche im Gesundheitswesen. Dieser neue Lösungsansatz führt zu einer Qualitätssteigerung und einer Kostensenkung im Gesundheitssystem. Die Plattform versetzt die durchschnittliche klinische Fachkraft im Gesundheitswesen in die Lage, qualitätsgeprüfte Diagnostik und Fallmanagement auf völlig neuem Niveau anzubieten. Gleichzeitig erfasst die Plattform – sozusagen als automatisiertes Nebenprodukt der klinischen Anwendung – bisher nicht verfügbare Frontline-Daten und stellt diese dem standortfernen Überwachungspersonal und beteiligten Personen zur Verfügung; damit wird ein Datentracking, eine Verteilung der Daten und auch eine Intervention aus der Ferne möglich. Fio unterhält auf internationaler Ebene Partnerschaften mit lokalen Vertriebs-, Dienstleistungs- und Support-Organisationen und kooperiert auch mit anderen Firmen, die ihre eigenen Technologien in Lizenz vergeben.

    Internet: www.fio.com
    Über Relay Medical Corp.
    Relay Medical ist ein MedTech-Innovationsunternehmen mit Sitz in Toronto (Kanada), dessen Hauptaugenmerk auf die Entwicklung neuer Technologien in den Bereichen Diagnostik und KI-Datenanalyse gerichtet ist.

    Internet: www.relaymedical.com

    Kontaktperson:
    W. Clark Kent
    President
    Relay Medical Corp.
    Büro: 647-872-9982 DW 2
    TF: 1-844-247-6633 DW 2
    investor.relations@relaymedical.com

    Bernhard Langer
    Anlegerservice EU
    Büro: +49 (0) 177 774 2314
    E-Mail: blanger@relaymedical.com

    Vorsorglicher Hinweis bezüglich zukunftsgerichteter Informationen
    Abgesehen von Aussagen zu historischen Tatsachen enthält diese Pressemitteilung bestimmte zukunftsgerichtete Informationen im Sinne der einschlägigen Wertpapiergesetze. Zukunftsgerichtete Informationen erkennt man häufig anhand von Begriffen wie planen“, erwarten“, prognostizieren, beabsichtigen, glauben, vorhersehen, schätzen und an anderen ähnlichen Wörtern oder Aussagen darüber, dass bestimmte Ereignisse oder Bedingungen eintreten können oder werden. Zukunftsgerichtete Aussagen basieren auf den Meinungen und Schätzungen zum Zeitpunkt der Äußerung dieser Aussagen und unterliegen einer Reihe von Risiken und Ungewissheiten sowie anderen Faktoren, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ereignisse oder Ergebnisse erheblich von jenen in den zukunftsgerichteten Informationen unterscheiden. Dazu zählen unter anderem auch Verzögerungen oder Unsicherheiten bei den behördlichen Genehmigungen, wie z.B. durch die CSE. Zukunftsgerichtete Informationen enthalten typischerweise Unsicherheiten, wie etwa auch Faktoren, auf die das Unternehmen keinen Einfluss hat. Es gibt keine Gewähr dafür, dass die in dieser Pressemeldung beschriebenen Vermarktungspläne für HemoPalm Corp. tatsächlich zu den hier dargelegten Bedingungen und in dem hier dargelegten zeitlichen Rahmen in Kraft treten werden. Das Unternehmen ist nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Informationen zu aktualisieren, falls sich die Umstände oder die Schätzungen oder Meinungen des Managements ändern sollten, es sei denn, dies wird in den entsprechenden Gesetzen gefordert. Den Lesern wird empfohlen, sich nicht vorbehaltslos auf zukunftsgerichtete Aussagen zu verlassen. Weitere Informationen über Risiken und Unsicherheiten, welche die Finanzergebnisse beeinflussen könnten, sind in den Unterlagen enthalten, die das Unternehmen bei den kanadischen Wertpapierbehörden einreicht und die unter www.sedar.com veröffentlicht werden.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Relay Medical Corp.
    Lahav Gil
    401 Bay Street, 16th Floor
    M5H 2Y4 Toronto
    Kanada

    email : info@relaymedical.com

    Pressekontakt:

    Relay Medical Corp.
    Lahav Gil
    401 Bay Street, 16th Floor
    M5H 2Y4 Toronto

    email : info@relaymedical.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von News veröffentlichen verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diese News verlinken? Der Quellcode lautet:

    Relay Medical und Fio Corporation geben die Unterzeichnung einer Absichtserklärung im Hinblick auf die Zusammenarbeit an einer Plattform für diagnostische Schnelltests bekannt

    auf News veröffentlichen publiziert am 18. Mai 2020 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 5 x angesehen

    Schlagwörter: , , , , , , , , , ,