• Vancouver, Kanada – 4. Januar 2024 / IRW-Press / – Aztec Minerals Corp. (AZT: TSX-V, OTCQB: AZZTF) möchte seinen Aktionären den folgenden Rückblick auf das Jahr 2023 sowie einen Ausblick auf das Jahr 2024 geben. Zu den wichtigsten Vermögenswerten von Aztec gehören eine 100%ige Beteiligung am Porphyr-Goldprojekt Cervantes im mexikanischen Sonora und eine 75%ige Joint-Venture-Beteiligung am historischen Silbergebiet Tombstone im Südosten von Arizona (USA).

    Simon Dyakowski, President und CEO von Aztec, sagt dazu: Aztec Minerals hat im Jahr 2023 in jedem unserer aufstrebenden Projekte, die sich im Entdeckungsstadium befinden, erhebliche Fortschritte gemacht. Ein Höhepunkt war dabei die Entdeckung von sehr hohen Silbergehalten auf dem Projekt Tombstone im Rahmen einer erfolgreichen ersten Kernbohrkampagne auf dem Konzessionsgebiet. Auf Unternehmensseite haben wir einen neuen CFO und neuen Controller ernannt sowie im Rahmen von Eigenkapitalfinanzierungen 2,6 Millionen $ aufgebracht. Im Zuge unserer ersten Kernbohrkampagne bei Tombstone durchteuften wir weitere breite Abschnitte mit Oxid-Gold und Silber, die die Zone Contention erweitern. Das Tombstone-Joint-Venture erwarb auch einen strategisch günstig gelegenen patentierten Bergbau-Claim, der an die Zone Contention angrenzt und die historische Mine Westside beherbergt. Beim Projekt Cervantes konzentrierten wir uns zunächst auf Explorationsarbeiten an der Oberfläche, bevor wir vor kurzem unser RC-Bohrprogramm mit 13 Bohrlöchern abschlossen. Dabei konnten wir die Ausmaße der Mineralisierung im primären Oxidgoldziel der Zone California auf eine Streichlänge von 1 km und eine Mächtigkeit von mehr als 250 Metern erweitern. Alle jüngsten RC-Bohrlöcher stießen auf eine potenzielle Goldmineralisierung; das Zielgebiet California ist nach wie vor offen. Angesichts einer Trendwende auf dem Edelmetallmarkt im vierten Quartal 2023 ist Aztec gut positioniert, um im Jahr 2024 einen beträchtlichen Wert für die Aktionäre zu schaffen, zumal wir das Profil jeder unserer aufstrebenden Edelmetallentdeckungen aufwerten werden.

    Höhepunkte 2023

    Projekt Tombstone

    – Abschluss eines Kernbohrprogramms mit sieben Bohrlöchern zur Erweiterung der mineralisierten Zonen um und unterhalb des Tagebaus Contention, in dessen Zuge breite Abschnitte mit oxidierter Gold-Silber-Mineralisierung durchteuft wurden.
    – Entdeckung eines Bonanza-Silbergehalts von 3.477 Gramm Silber pro Tonne (g/t) auf 1,52 m in Bohrloch TC23-01 innerhalb einer Zone von 7,6 m mit 733,9 g/t Silber, die Teil eines breiteren Abschnitts von 125,0 m mit 0,58 g/t Gold und 72,19 g/t Silber (1,63 g/t AuÄq) ist; zur Berechnung des Silberäquivalents wurde ein Silber-Gold-Verhältnis von 80:1 verwendet.
    – Durchörterung von hochgradigem Gold in Bohrloch TC23-05: 2,82 g/t Gold und 176,64 g/t Silber (5,02 g/t AuÄq) auf 36,0 m, einschließlich 6,45 g/t Gold und 408,47 g/t Silber (11,55 g/t AuÄq) auf 15,5 m. Diese hochgradige Zone wies Abschnitte von 1,52 m mit 53,5 g/t Gold und 1.470,0 g/t Silber (71,875 g/t AuÄq) und 1,52 m mit 0,029 g/t Gold und 1.694 g/t Silber (21,2 g/t AuÄq) auf.
    – Erweiterung der patentierten Landposition des Tombstone-Joint-Ventures in Arizona durch den Erwerb der historischen hochgradigen Silber-Gold-Mine Westside. Der Claim grenzt unmittelbar an die patentierten Kernclaims des Konzessionsgebiets Tombstone im Nordwesten an, wodurch Möglichkeiten zur Exploration neuer Ziele eröffnet werden.
    – Die Bohrungen von Aztec in den Jahren 2020-2023 waren erfolgreich und erprobten eine bedeutende Gold-Silber-Mineralisierung, die weiterhin in alle Richtungen offen ist.
    – Hochgradigere Abschnitte der Bohrungen 2020/2021 beinhalten 16,8 g/t Gold und 374,4 g/t Silber – bzw. 22,15 g/t Goldäquivalent (AuÄq) unter Verwendung eines Silber-Gold-Verhältnisses von 70:1 – auf 7,6 Metern (m) in Bohrloch TR21-22 und 5,71 g/t Gold plus 40,5 g/t Silber – bzw. 6,28 g/t Goldäquivalent – auf 32,0 m in Bohrloch TR21-03.
    – Zu den mächtigeren mineralisierten Abschnitten gehören 65,5 m mit einem Gehalt von 2,44 g/t Au und 66,6 g/t Ag (3,39 g/t AuÄq) in Bohrloch TR21-22 und 96,04 m mit 1,39 g/t Au und 56,4 g/t Ag (2,20 g/t AuÄq) in Bohrloch TR21-10.

    Projekt Cervantes

    – Abschluss des Oberflächenexplorationsprogramms, das Probenahmen aus Straßenschnitten, die Erhebung von Terraspec SWIR-Daten und detaillierte geologische Kartierungen umfasste.
    – Niederbringung von 13 RC-Bohrlöchern mit einer Gesamtlänge von 1.646 m. Die 13 absolvierten Bohrlöcher erweiterten die potenziellen Ausmaße der Mineralisierung des primären Oxidgoldziels der Zone California auf eine Streichlänge von 1 km und eine Mächtigkeit von mehr als 250 m. Alle RC-Bohrlöcher durchteuften eine potenziell goldhaltige Mineralisierung; das Ziel California ist nach wie vor für eine potenzielle Erweiterung offen.
    – Die Bohrungen im Rahmen des Programms 2022 durchschnitten eine ausgeprägte Mineralisierung in den Zielen California Zone, California Norte und Jasper.
    – Die Zone California mit ihrer oberflächennahen Oxid-Gold-Mineralisierung wurde erfolgreich in alle Richtungen und in die Tiefe erweitert und rückt dem angrenzenden mineralisierten Ziel California Norte näher.
    – Die wichtigsten Ergebnisse der Bohrungen in der Zone California beinhalten:
    o 137 m mit 1,49 g/t Au einschließlich 51,7 m mit 3,42 g/t Au in CAL22-005
    o 165 m mit 1,00 g/t Au einschließlich 24,4 m mit 4,25 g/t Au in CAL22-004
    o 152 m mit 0,87 g/t Au einschließlich 33,5 m mit 2,05 g/t Au in CAL22-012
    – Im Zuge unserer ersten Bohrkampagne vor sechs Jahren konnten wir eine Oxid-Gold-Kappe zum Teil zu einer bedeutenden neuen Porphyr-Gold-(Kupfer)-Entdeckung in der Zone California ausbauen, und zwar mit Bohrabschnitten von bis zu 160 Metern mit 0,77 g/t Gold (Loch 18CER010).

    Unternehmen

    – Abschluss von zwei überzeichneten Privatplatzierungen im Gesamtwert von insgesamt 2,64 Millionen C$.
    – Ernennung von Blaine Bailey als CFO und Priscilla Ikani als Controller.

    Ausblick auf 2024

    – Die Analyseergebnisse des kürzlich abgeschlossenen Bohrprogramms stehen noch aus und werden voraussichtlich im 1. Quartal 2024 veröffentlicht.
    – Fortsetzung der Oberflächenexplorationsarbeiten auf dem Projekt Cervantes im ersten Quartal im Vorfeld weiterer Stepout-Bohrungen.
    – Aufnahme des Oberflächenexplorationsprogramms bei Tombstone im Vorfeld der Planung und des Beginns einer anschließenden RC-Bohrkampagne beim Projekt Tombstone, die auf weitere Erweiterungen der hochgradigen, oberflächennahen Gold- und Silbermineralisierung um und unterhalb der Tagebaugrube Contention abzielt.
    – Durchführung des Bohrprogramms 2024 bei Cervantes zur Erweiterung der oberflächennahen Gold-Oxid-Mineralisierungszone im Ziel California sowie der Erprobung weiterer Ziele.
    – Suche nach zusätzlichen Möglichkeiten in sicheren Rechtsgebieten in Nord-, Mittel- und Südamerika, wobei der Schwerpunkt auf Projekten mit Potenzial für eine hochwertige Gold-, Kupfer- und Silbermineralisierung in großen Tonnagen liegen wird.

    Allen David Heyl, B.Sc., CPG., VP Exploration, ist der qualifizierte Sachverständige bei Aztec Minerals Corp, der die technischen Angaben in dieser Pressemeldung geprüft und genehmigt hat.

    Simon Dyakowski

    Simon Dyakowski, Chief Executive Officer
    Aztec Minerals Corp.

    Über Aztec Minerals – Aztec ist ein Mineralexplorationsunternehmen mit Hauptaugenmerk auf zwei vielversprechenden Entdeckungen in Nordamerika. Das Projekt Cervantes ist eine aufstrebende Porphyr-Gold-Kupfer-Entdeckung in Sonora, Mexiko. Das Projekt Tombstone ist eine aufstrebende Gold-Silber-Entdeckung mit hochgradigem Silber-Blei-Zink-Potenzial des CRD-Typs im Süden von Arizona. Aztecs Aktien werden an der TSX-Venture Exchange (Symbol AZT) und an der OTCQB (Symbol AZZTF) gehandelt.

    Kontaktdaten – Nähere Informationen erhalten Sie über:
    Simon Dyakowski, President & CEO, Direktor
    Tel: (604) 619-7469
    Fax: (604) 685-9744
    E-Mail: simon@aztecminerals.com
    Internet: www.aztecminerals.com

    Die TSXV und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSXV als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Pressemeldung. Keine Börse, Wertpapierkommission oder andere Regulierungsbehörde hat die in dieser Pressemeldung enthaltenen Informationen genehmigt oder dementiert.

    Zukunftsgerichtete Aussagen:

    Diese Pressemitteilung enthält Aussagen, die im Sinne der kanadischen Wertpapiergesetze als zukunftsgerichtete Aussagen gelten können. Im Allgemeinen sind solche zukunftsgerichteten Informationen an der Verwendung von zukunftsgerichteten Begriffen wie erwartet oder wird erwartet bzw. von Abwandlungen solcher Begriffe und Phrasen oder Aussagen, wonach bestimmte Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse eintreffen werden, zu erkennen. Diese zukunftsgerichteten Aussagen unterliegen verschiedenen Risiken und Unsicherheiten. Die tatsächlichen Ergebnisse können sich erheblich von den Ergebnissen unterscheiden, die in den zukunftsgerichteten Aussagen enthalten sind. Gewisse Faktoren können dazu führen, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von denen in den zukunftsgerichteten Aussagen unterscheiden. Die tatsächlichen Ereignisse können daher wesentlich von jenen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebracht wurden. Anleger und andere Personen sollten, wenn sie sich bei ihren Entscheidungen auf zukunftsgerichtete Aussagen stützen, die zuvor erwähnten Faktoren und andere Unsicherheiten ausreichend berücksichtigen und solchen zukunftsgerichteten Aussagen kein übermäßiges Vertrauen entgegenbringen. Das Unternehmen hat nicht die Absicht, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren, es sei denn, dies wird in den entsprechenden Wertpapiergesetzen gefordert.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedarplus.ca, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Aztec Minerals Corp.
    Philip Yee
    #1130 – 609 Granville Street
    V7Y 1G5 Vancouver, BC
    Kanada

    email : philip@aztecminerals.com

    Pressekontakt:

    Aztec Minerals Corp.
    Philip Yee
    #1130 – 609 Granville Street
    V7Y 1G5 Vancouver, BC

    email : philip@aztecminerals.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von News veröffentlichen verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diese News verlinken? Der Quellcode lautet:

    Update für Aktionäre: Rückblick auf 2023 und Ausblick auf 2024

    auf News veröffentlichen publiziert am 4. Januar 2024 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 113 x angesehen

    Schlagwörter: , , , , , , , , , ,