• Das erste Halbjahr war tendenziell positiv für Rohstoffe. Gold- und Silberpreise legten zu.

    Immer schauen Anleger auch auf China. Im Mai hat China seine Goldreserven nicht weiter erhöht, so die offiziellen Zahlen der Notenbank. Damit würden die chinesischen Goldbestände erstmals seit Oktober 2023 stagnieren. Aber auch wenn die People`s Bank of China gerade kein Gold kauft, so ist die Nachfrage der Zentralbanken auch weiter stark und wirkt als Preistreiber. Die UBS rechnet nun für das Jahr 2024 mit Goldkäufen der Notenbanken von 950 bis 1.000 Tonnen. Zuvor hatte sie 800 bis 850 Tonnen prognostiziert. Auch immer wieder von Interesse sind die US-Arbeitsmarktdaten. Im Mai sind zwar gut 270.000 neue Stellen (außerhalb der Landwirtschaft) zu verzeichnen. Gleichzeitig erreichte die Arbeitslosenquote rund vier Prozent. Da ist es nicht leicht diese unterschiedlichen Zahlen zu interpretieren. Mal sehen, was die US-Notenbank in nächster Zeit macht.

    Bisher konnte Gold preislich nicht über das Rekordhoch von 2.460 US-Dollar je Feinunze ausbrechen. Auch ist es dem Edelmetall nicht gelungen wieder in einen Aufwärtstrend überzuwechseln. Doch sollte es nur eine Frage der Zeit sein, bis es preislich wieder nach oben geht. Für die nächsten zwei Jahre gehen die Analysten der UBS von einem Goldpreis über 2.800 US-Dollar je Unze aus. Dabei sind Rücksetzer als Einstiegsmöglichkeiten zu betrachten.

    Das US-Haushaltsdefizit steigt unaufhörlich weiter an, geopolitische Unsicherheiten bestehen ebenfalls weiter. Der sichere Hafen Gold sollte sich also weiter großer Beliebtheit erfreuen, auch wenn er zuletzt korrigiert hat. Derzeit sind im hohen Zinsniveau und im steigenden US-Dollar Belastungen zu sehen. Dennoch sind neben der UBS auch Investmentbanken wie J.P. Morgan oder BofA positiv für die Entwicklung des Goldpreises eingestellt. Da sollte auch ein Blick auf Goldgesellschaften wie OceanaGold oder Sierra Madre Gold and Silver nicht fehlen.

    Sierra Madre Gold and Silver – https://www.rohstoff-tv.com/mediathek/unternehmen/profile/sierra-madre-gold-silver/ – verfügt in Mexiko über Projekte, die Gold und Silber enthalten. Die Wiederbelebung der Mine La Guitarra gehört dazu.

    OceanaGold – https://www.rohstoff-tv.com/mediathek/unternehmen/profile/oceanagold-corp/ – ist ein erfolgreicher Produzent und besitzt vier Goldminen. Diese liegen in den USA, auf den Philippinen und in Neuseeland. Außerdem besitzt OceanaGold strategische Investitionen und Beteiligungen an zwei Explorationsunternehmen.

    Aktuelle Unternehmensinformationen und Pressemeldungen von Sierra Madre Gold and Silver (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/sierra-madre-gold-and-silver-ltd/ -) und OceanaGold (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/oceanagold-corp/ -).

    Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.

    Disclaimer: Die bereitgestellten Informationen stellen keinerlei der Empfehlung oder Beratung da. Auf die Risiken im Wertpapierhandel sei ausdrücklich hingewiesen. Für Schäden, die aufgrund der Benutzung dieses Blogs entstehen, kann keine Haftung übernommen werden. Ich gebe zu bedenken, dass Aktien und insbesondere Optionsscheininvestments grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Alle Angaben und Quellen werden sorgfältig recherchiert. Für die Richtigkeit sämtlicher Inhalte wird jedoch keine Garantie übernommen. Ich behalte mir trotz größter Sorgfalt einen Irrtum insbesondere in Bezug auf Zahlenangaben und Kurse ausdrücklich vor. Die enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die für zuverlässig erachtet werden, erheben jedoch keineswegs den Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Aufgrund gerichtlicher Urteile sind die Inhalte verlinkter externer Seiten mit zu verantworten (so u.a. Landgericht Hamburg, im Urteil vom 12.05.1998 – 312 O 85/98), solange keine ausdrückliche Distanzierung von diesen erfolgt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte verlinkter externer Seiten. Für deren Inhalt sind ausschließlich die jeweiligen Betreiber verantwortlich. Es gilt der Disclaimer der Swiss Resource Capital AG zusätzlich: https://www.resource-capital.ch/de/disclaimer-agb/.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    JS Research
    Herr Jörg Schulte
    Bergmannsweg 7a
    59939 Olsberg
    Deutschland

    fon ..: 015155515639
    web ..: http://www.js-research.de
    email : info@js-research.de

    Pressekontakt:

    JS Research GmbH
    Herr Jörg Schulte
    Bergmannsweg 7a
    59939 Olsberg

    fon ..: 015155515639
    web ..: http://www.js-research.de
    email : info@js-research.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von News veröffentlichen verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diese News verlinken? Der Quellcode lautet:

    Gold geht immer

    auf News veröffentlichen publiziert am 2. Juli 2024 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 20 x angesehen

    Schlagwörter: , , , ,