• Die Menschen suchen auch auf Reisen echte Gemütlichkeit und eine heimelige Atmosphäre. Daher können Hoteliers und Gastronomen durch einen Kamin oder Kachelofen punkten.

    BildEs ist ein Trend, der sich schon länger andeutet: Die Menschen suchen auch auf Reisen echte Gemütlichkeit und eine heimelige Atmosphäre. Das wurde durch die Corona-Pandemie nochmals bestätigt: Der sogenannte Hygge-Trend ist lebendig wie je zuvor, und das Cocooning als positives Einigeln ist beliebt. Das mag zunächst langweilig klingen, aber es hat vielmehr mit Gemütlichkeit und Wohlbefinden in einem vertrauen Umfeld zu tun. Anstatt immer von einem Ereignis zum nächsten zu eilen, stehen Hygge und Cocooning für Zeit für sich selbst und die Familie, für Ruhe und Erholung.

    Das wissen Hotellerie und Tourismusindustrie schon lange. Die Hotellobby als „Wohnzimmer auf Zeit“ ist der entsprechende Ausdruck dieses Trends und wird seit vielen Jahren diskutiert. Das bedeutet: Hoteliers und Gastronomen können durch die Inneneinrichtung den Charakter der Gemütlichkeit an einem Rückzugsort unterstreichen und die architektonischen Strukturen dafür schaffen, diese Gefühle dauerhaft herzustellen.

    „Wer das schafft, kann sich bei den Gästen noch interessanter machen. Dabei hilft ein handwerklich individuell gestalteter Kamin oder Kachelofen“, sagt Marcus Breuer. Er ust Inhaber von Kachelofen- und Luftheizungsbau Breuer, einem mit Sitz in Viersen am Niederrein bei Mönchengladbach, Krefeld, Düsseldorf und Neuss sowie in Heimbach in der Eifel, und Vorsitzender der Gütegemeinschaft Kachelofen e.V. Im Fokus von Kachelofen- und Luftheizungsbau Breuer stehen die individuelle Planung und Errichtung sowie Reparatur, Wartung und Pflege von Kaminen und Kachelöfen. Marcus Breuer setzt Kamin- und Ofenkonzepte auch in Hotellerie und Gastronomie um (www.kacheloefen-breuer.de).

    Seine Meinung: „Ein Raum mit Kamin kreiert eine warme und gemütliche Atmosphäre. Dabei muss dieser noch nicht einmal mehr in Betrieb sein, um eine Lobby, eine Bar, ein Raucherzimmer oder einen Speisesaal zu bereichern. Der Kamin ist Design- und Einrichtungselement an sich.“ Kamin oder Kachelofen gestaltet einen Raum auf unterschiedliche Weisen: So ist ein Kamin mit Bank beispielsweise nicht nur ausschließlich Wärmequelle für eine Räumlichkeit, sondern bietet mit seinen Aussparungen und Nischen auch Platz zum Sitzen – pure Gemütlichkeit im gastfreundlichen Kokon eben!

    Wichtig ist eine professionelle Planung, betont Marcus Breuer. „Maßgefertigte Kamine als Teil eines Interieur-Konzeptes lassen sich zusammen mit einem Experten von der Planung über die Fertigstellung bis zur Montage umsetzen. Das Resultat sind einzigartige Lieblingsstücke und Designobjekte, die den Raum mit Wärme und Atmosphäre ausfüllen und den Gästen positiv in Erinnerung bleiben werden.“

    Wichtig: Um das richtige Design zu finden, ist eine gute Beratung durch einen Fachbetrieb unerlässlich. Ein erfahrener Ofen- und Kaminbaumeister kann die technischen und ästhetischen Möglichkeiten schnell erfassen und die richtigen Schlüsse daraus ableiten. Ob klassisch, rustikal oder hochmodern: Die Auswahl des Systems hängt mit den persönlichen Vorzügen und räumlichen Gegebenheiten zusammen.

    Hoteliers und Gastronomen können mit einem Kamin oder Kachelofen auch einen Beitrag zur Nachhaltigkeit leisten. Das Heizen mit Holz ist wesentlich günstiger als klassische Heizsysteme mit fossilen Brennstoffen und hilft somit, Heizkosten für Öl oder Gas zu sparen. Im Winter kann ein Kamin oder Ofen zusätzlich zur Zentralheizung eingesetzt werden, an kühleren Tagen im Frühling oder Herbst kann ein Ofen die Heizung sogar ganz ersetzen. Das führt je nach Art des Heizens zu Einsparungen von bis zu 30 Prozent – damit kann sich die Anschaffung eines Kamins oder Kachelofens nach mehreren Jahren allein durch die reduzierten Energiekosten amortisieren. Zudem machen sich Kaminbetreiber unabhängiger von den fossilen Rohstoffen wie Öl oder Gas, die für den Dauerbetrieb der konventionellen Heizung benötigt werden und deren Lieferung hohen Preisschwankungen oft immer häufiger auch politischen Risiken unterliegt.

    „Das ist gerade in der heutigen Zeit wichtig, um für Kostenentlastungen zu sorgen. Lobby oder Salon können durch den Kamin oder Ofen geheizt werden – und das eben in Verbindung mit der schönen Atmosphäre“, stellt Marcus Breuer heraus. Eine interessante Alternative sei auch der wasserführende Kamin. Damit lasse sich die Romantik des Kaminfeuers sogar mit den Anforderungen des Alltags verbinden, denn wasserführende Kamine seien in der Lage, nicht nur den Raum, in dem sie sich befinden, zu heizen, sondern mehrere Räume. Dabei werde ein in den Kamin integrierter Wasserbehälter erhitzt und zu einem Pufferspeicher weitergeleitet. Das so erhitzte Wasser aus dem Heizkamin könne die Heizungsanlage unterstützen oder sogar ganz ersetzen.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Kachelöfen Breuer
    Herr Marcus Breuer
    Schiefbahner Straße 25
    41748 Viersen
    Deutschland

    fon ..: 0 21 62 / 26 0 77
    fax ..: 0 21 62 / 35 14 41
    web ..: http://www.kacheloefen-breuer.de
    email : info@kacheloefen-breuer.de

    Über Kachelofen- und Luftheizungsbau Breuer

    Die Firma Kachelofen- und Luftheizungsbau Breuer ist ein Meisterbetrieb mit Tradition. Das Unternehmen mit Sitz in Viersen am Niederrein bei Mönchengladbach, Krefeld, Düsseldorf und Neuss und einer Niederlassung in Heimbach in der Eifel besteht seit 1970 und bietet umfassende Services im Ofen- und Kaminbau. Geführt wird Kachelofen- und Luftheizungsbau Breuer heute in zweiter Generation von Kachelofen- und Luftheizungsbauermeister Marcus Breuer. Im Fokus von Kachelofen- und Luftheizungsbau Breuer stehen die individuelle Planung und Errichtung sowie Reparatur, Wartung und Pflege von Kaminen und Kachelöfen aller Art, die sowohl optisch als auch technisch alle Anforderungen erfüllen. Jedes Stück wird den jeweiligen baulichen Gegebenheiten unter Beachtung sämtlicher Umweltschutzrichtlinien angepasst, sodass ein Kachelofen, Pelletofen, ein Heizkamin, ein Gaskamin oder auch ein Kachelherd oder ein schwebender Kamin aus dem Hause Kachelofen- und Luftheizungsbau Breuer immer ein Einzelstück ist. Die Qualität der Produkte wird nach Fertigstellung durch das RAL-Gütezeichen „Handwerklicher Kachelofen“ der Gütegemeinschaft Kachelofen e.V., deren Mitglied das Unternehmen seit vielen Jahren ist, besiegelt. Ein Schwerpunkt von Marcus Breuer und seinem Team: Kamine und Kachelöfen als Alternative zur herkömmlichen Heiztechnik anzubieten und insbesondere durch die moderne Hybridtechnik Einsparungen bei den Energiekosten zu realisieren. Zudem ist Kachelofen- und Luftheizungsbau Breuer Mitglied bei HAGOS (Verbund deutscher Kachelofen- und Luftheizungsbauer), Meisterbetrieb für Arbeiten mit Betonstein und Terrazzo, geprüfter und zertifizierter Energieberater im SHK-Handwerk beim Zentrum für Umwelt und Energie in Oberhausen und Fachbetrieb für Ofen- und Solar-Ganzhausheizung, Wassertechnik, Scheitholz- und Pelletfeuerungen in einem Gerät. Weitere Informationen unter: www.kacheloefen-breuer.de

    Pressekontakt:

    Dr. Patrick Peters – Klare Botschaften
    Herr Dr. Patrick Peters
    Heintgesweg 49
    41239 Mönchengladbach

    fon ..: 01705200599
    web ..: http://www.pp-text.de
    email : info@pp-text.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von News veröffentlichen verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diese News verlinken? Der Quellcode lautet:

    Hotellerie und Gastronomie: Nachhaltige Wohnzimmeratmosphäre mit Kaminen und Öfen

    auf News veröffentlichen publiziert am 29. November 2022 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 0 x angesehen

    Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , ,