• Mit vollem Erfolg ging am 21. Oktober 2021 die Online Veranstaltung „Dezentrale Niedertemperaturnetze“ über die Bühne. Präsentiert wurden erfolgreiche nationale Projekte.

    BildUm die Klimaschutzziele zu erreichen, ist die Dekarbonisierung des Wärmesektors ein zentraler Eckpfeiler. Mit der Umstellung auf Heizanlagen, die nicht auf Kohle, Gas oder Erdöl angewiesen sind, tragen nicht nur Bürger und Bürgerinnen zur Erreichung dieser Ziele bei – gefragt sind vor allem auch Städte und Gemeinden, Bauträger sowie Stadtwerke und Energieversorger.

    Eine Möglichkeit besteht im Einsatz von Niedertemperaturnetzen, die zahlreiche Vorteile für BetreiberInnen und NutzerInnen bieten. Im Rahmen einer vom Land Steiermark (Österreich) organisierten Veranstaltungsreihe wurden diese positiven Aspekte beleuchtet und konkrete Anwendungen diskutiert.

    Teil 2 fand am 21. Oktober statt und diente zur Präsentation einiger erfolgreicher Pilotprojekte, die mit Wärmepumpensystemen arbeiten, nämlich mit der Wärmeerzeugung mittels Erdwärmepumpe, Luftwärmepumpe und anderen Energiequellen in Kombination.

    Präsentiert wurde eine Wohnhausanlage in Hart bei Graz, in der sechs Doppelhäuser und acht Einfamilienhäuser über zwei zentrale Wärmepumpen versorgt werden, ein Wohn- und Gewerbekonzept in Wien, das mit einer Mischung aus Erdwärme, lokaler Abwärmenutzung, Luftwärmetauscher sowie vier Photovoltaik-Anlagen arbeitet und die Sanierung einer kompletten Wohnsiedlung in Salzburg. Auch dort wird mit verschiedenen Wärmequellen gearbeitet und 99 Mietwohnungen werden künftig über alternative Wärmequellen versorgt.

    Die Veranstaltung des Landes Steiermark zeigte einmal mehr, dass eine Umstellung auf alternative Energiegewinnung machbar ist – auch für große Projekte. Alle Details zur Veranstaltung finden Interessierte unter: www.waermepumpe-austria.at.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Wärmepumpe Austria
    Herr Siegfried Kopatsch
    Bockgasse 2a
    4020 Linz
    Österreich

    fon ..: +43 (0)732 600 300
    fax ..: +43 (0)732 600 200 90
    web ..: https://www.waermepumpe-austria.at/
    email : office@waermepumpe-austria.at

    Der Verband Wärmepumpe Austria (WPA) ist ein Branchenverband mit Sitz in Linz, der seit 2012 besteht. Zurzeit sind über 90% aller Wärmepumpenhersteller in Österreich, alle Elektrizitätsversorgungsunternehmen über den Verband „Österreichs Energie“ sowie Zuliefer- und Bohrunternehmen durch den Verband Wärmepumpe Austria organisiert.

    Unser Ziel für die Zukunft ist, mit der außerordentlichen Installationspartner-Mitgliedschaft weitere Installationsbetriebe mit an Bord zu holen.

    Auf unserer Website erfahren Interessierte alles zur Funktionsweise von Wärmepumpen sowie Fördermöglichkeiten und unsere Firmenpartner.

    Pressekontakt:

    Wärmepumpe Austria
    Herr Siegfried Kopatsch
    Bockgasse 2a
    4020 Linz

    fon ..: +43 (0)732 600 300
    web ..: https://www.waermepumpe-austria.at/
    email : presse@romanahasenoehrl.at


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von News veröffentlichen verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diese News verlinken? Der Quellcode lautet:

    Online-Veranstaltung zu neuen Energieformen voller Erfolg

    auf News veröffentlichen publiziert am 26. Oktober 2021 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 2 x angesehen

    Schlagwörter: , , , , , , , , ,