• Austauschschülern und ihren Eltern wird der Wert der gemeinsamen Zeit klar. Sophia, Returnee von iE e.V. aus den USA: „Ich mache mehr mit meiner Familie und schätze unser Zusammensein so sehr!“

    BildLohmar, 13.12.23 – Für Eltern, deren Kinder dieses Jahr Weihnachten im Schüleraustausch bei einer Gastfamilie verbringen, überwiegt sicher der Stolz, wie toll alles im Ausland läuft. Die Geborgenheit, die das eigene Kind dort z.B. in Neuseeland, Kanada, Irland, Frankreich, USA, Argentinien und vielen weiteren Gastgeberländern erfahren darf, bestätigt die richtige Entscheidung für ein Auslandsjahr.

    Die zwischen 15 und 17 Jahre alten Jugendlichen leben seit August, also seit 4 Monaten, in ihrem Wunschland in einer Gastfamilie und besuchen dort die Schule, meist die 10. oder 11. Klasse. Inzwischen haben sie erste Freunde gefunden und ihre Fremdsprachenkenntnisse sind bereits deutlich verbessert. Sie haben auch schon das ein oder andere Fettnäpfchen elegant umschifft, und viele neue Dinge ausprobiert.

    Austauschschüler lernen, im Ausland stärker auf eigenen Beinen zu stehen, indem sie vollkommen neue Beziehungen knüpfen. Nächster Meilenstein: Die Weihnachtsfeiertage in ihrem Gastland werden sie auf eine für sie neue Art miterleben. 

    Das Team der Schüleraustauschorganisation international EXPERIENCE e. V. weiß aus eigener Erfahrung: Wenn man zu Hause in Deutschland von ihnen nicht viel hört, dann ist das ein gutes Zeichen, auch wenn es schwerfällt. Es ist eine ungewohnte Situation für die Daheimgebliebenen, man vermisst das eigene Kind, und durch den Schüleraustausch ist ein Stück weit bewiesen, wie selbständig der eigene Nachwuchs (geworden) ist.  

    Erprobte Ablenkungsidee für das Elternheimweh und Vermissen: Selbst ebenfalls etwas Neues ausprobieren, vielleicht ein neues Ritual entwickeln, frei von Schulferienvorgaben und dem Anspruch, die Bedürfnisse aller Familienmitglieder perfekt unter einen Hut zu bekommen. 

    Die willkommene Pause von der Highschool zum Jahresende ist mit der Gastfamilie verplant, vielleicht unternimmt man kleine Ausflüge, so dass die Beziehungen weiter vertieft werden können. 80 % der Austauschschüler leben auch für ihr zweites Schulhalbjahr im Ausland. Doch diejenigen, deren Rückflug nach Deutschland im Januar gebucht ist, müssen nun schon bald Abschied nehmen. Es heißt, Liebgewordenes einzupacken und die letzten Wochen noch einmal zu genießen.

    Bei Austauschschülern genau wie bei ihren Eltern reift während dieser Phase die Erkenntnis, was es für ein Glück ist, miteinander Zeit zu verbringen. Sophia, Returnee von international EXPERIENCE e.V. aus den USA, bestätigt: „Seit ich zurück bin, mache ich viel öfter etwas mit meinen Eltern und meiner Familie, anstatt nur mit Freunden. Ich schätze unser Zusammensein jetzt so viel mehr!“

     

    Interessierte Schüler und Eltern können sich bei international EXPERIENCE e.V. individuell beraten lassen über die verschiedenen Möglichkeiten eines Schüleraustausches, der 3, 5 oder 10 Monate in verschiedene sichere und seit Jahren erfahrene Austauschländer führt. Sowohl Gastfamilienaufenthalte als auch Internate sind möglich. 

    Am 19.12.23, 17 Uhr ist hierzu ein Onlinezoom:

    Meeting-ID:  850 6199 3867

    Kenncode: 498236

    Link

     

     

     

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    international EXPERIENCE e. V.
    Herr Julian Gillner
    Amselweg 20
    53797 Lohmar
    Deutschland

    fon ..: +491726208618
    web ..: https://germany.international-experience.net/
    email : v.wolters@international-experience.net

    International EXPERIENCE e. V. Kurzprofil
    International EXPERIENCE e. V. berät und begleitet Schüler und Familien für ein Auslandsjahr in 14 Ländern. Die Mitarbeiter von iE e. V. besitzen spezifische Erfahrungen. Mit Kollegen vor Ort bzw. langjährigen Partnerorganisationen, intensiver Vorbereitung, durchgehender Erreichbarkeit und einem maßgeschneiderten Onlinetool gewährleisten sie alle Voraussetzungen für ein unvergessliches Auslandsjahr. Überschüsse von iE e. V. werden an ausgewählte bedürftige Teilnehmer weitergegeben.

    o Ca. 700 Austauschschüler gehen jedes Jahr mit iE e. V. ins Ausland, und zwar nach USA, Kanada, Neuseeland, Australien, Südafrika, Frankreich, Spanien, Italien, UK, Irland, Chile, Argentinien, Finnland.
    o Im zweitägigen Vorbereitungsseminar in Deutschland bereiten sich die Schüler intensiv vor, eine Elternsession schließt sich an.
    o Ein eigenes Team in den USA und die dortige Akkreditierung als Advisor beim CSIET Council on Standards for Educational Travel gewährleisten im beliebtesten Zielland eine exzellente Betreuung.
    o iE e. V. ist seit 2017 vom Dt. Institut für Servicequalität geprüft sowie Specialist für Kanada, Australien, Neuseeland.
    o Gegründet 2000, 260 Mitarbeiter:innen in sechs iE Repräsentanzen weltweit.

    Pressekontakt:

    international Experience e.V.
    Frau Verena Wolters
    Amselweg 20
    53797 Lohmar

    fon ..: +491726208618
    email : v.wolters@international-experience.net


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von News veröffentlichen verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diese News verlinken? Der Quellcode lautet:

    Schüleraustausch bringt Wertschätzung für die eigene Familie: Daheim und im Ausland

    auf News veröffentlichen publiziert am 13. Dezember 2023 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 77 x angesehen

    Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , ,