• Nach der ersten Präsidentschaftsdebatte sieht es für Trump besser aus. Wie könnte die Wahl sich auswirken, auch auf den Goldpreis?

    Goldman Sachs hat sich mit der Thematik auseinandergesetzt. Sollte sich eine republikanische Präsidentschaft herauskristallisieren, dann wird ein stärkerer US-Dollar erwartet. Dollarstärke oder -schwäche beeinflusst in der Regel den Goldpreis. Kurz vor der Debatte zwischen Trump und Biden gab es Bewegungen zu einer US-Dollar-Stärke. Normalerweise tendiert der Markt dazu, sich erst relativ spät im Wahlzyklus auf die politischen Auswirkungen des Wahlergebnisses zu konzentrieren. Laut Goldman Sachs könnte ein Sieg Trumps die Inflation wieder verstärken. Eine frühzeitige Absicherung, und zwar gilt Gold dabei als bester Schutz vor Inflation, sei empfehlenswert.

    Goldman Sachs prognostiziert bis Ende 2024 einen Goldpreis von 2.700 US-Dollar je Unze. Dies nicht nur aufgrund des Wahlergebnisses, sondern auch wegen des Goldhungers der Zentralbanken und Asiens. Gold als Reserve-Asset erfährt eine wachsende Bedeutung, nicht nur bei den Zentralbanken, auch Anleger dürften zusehends in den sicheren Hafen Gold einlaufen. Knapp 36.000 Tonnen Gold hatten die Zentralbanken bis Herbst 2023 angehäuft. Das war ein neuer Rekord. Gleichzeitig sinkt das Vertrauen der Investoren und Notenbanken in den US-Dollar. Anleger vertrauen auf Gold als langfristigen Werterhalt, wobei kein Ausfallrisiko droht.

    Dazu gesellen sich noch die Schulden der USA. Und unter anderem gäbe es Pläne von Seiten Trumps und den Republikanern die Unabhängigkeit der Fed zu schmälern. Dies würde die Inflation nach oben treiben und dem Gold mehr Attraktivität verleihen. Gewinnen jedoch die Demokraten, so sollte auch dies den Goldpreis mittel- bis langfristig stärken. Denn dann drohen Erhöhungen der Unternehmenssteuern, was Gewinne verringert. So oder so, das wirtschaftliche Umfeld ist unsicher und Gold dürfte der Gewinner sein. Damit auch Goldunternehmen wie Collective Mining oder Osisko Development.

    Collective Mining – https://www.rohstoff-tv.com/mediathek/unternehmen/profile/collective-mining/ – besitzt in Kolumbien das Guayabales-Projekt welches über ein hochgradiges Kupfer-Silber-Gold-Wolfram-Porphyr-System verfügt.

    Osisko Development – https://www.rohstoff-tv.com/mediathek/unternehmen/profile/osisko-development-corp/– entwickelt Goldprojekte in Kanada, den USA und in Mexiko. Besonders früher produzierende Projekte stehen dabei im Fokus.

    Aktuelle Unternehmensinformationen und Pressemeldungen von Osisko Development (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/osisko-development-corp/ -) und Collective Mining (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/collective-mining-ltd/ -).

    Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.

    Disclaimer: Die bereitgestellten Informationen stellen keinerlei der Empfehlung oder Beratung da. Auf die Risiken im Wertpapierhandel sei ausdrücklich hingewiesen. Für Schäden, die aufgrund der Benutzung dieses Blogs entstehen, kann keine Haftung übernommen werden. Ich gebe zu bedenken, dass Aktien und insbesondere Optionsscheininvestments grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Alle Angaben und Quellen werden sorgfältig recherchiert. Für die Richtigkeit sämtlicher Inhalte wird jedoch keine Garantie übernommen. Ich behalte mir trotz größter Sorgfalt einen Irrtum insbesondere in Bezug auf Zahlenangaben und Kurse ausdrücklich vor. Die enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die für zuverlässig erachtet werden, erheben jedoch keineswegs den Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Aufgrund gerichtlicher Urteile sind die Inhalte verlinkter externer Seiten mit zu verantworten (so u.a. Landgericht Hamburg, im Urteil vom 12.05.1998 – 312 O 85/98), solange keine ausdrückliche Distanzierung von diesen erfolgt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte verlinkter externer Seiten. Für deren Inhalt sind ausschließlich die jeweiligen Betreiber verantwortlich. Es gilt der Disclaimer der Swiss Resource Capital AG zusätzlich: https://www.resource-capital.ch/de/disclaimer-agb/.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    JS Research
    Herr Jörg Schulte
    Bergmannsweg 7a
    59939 Olsberg
    Deutschland

    fon ..: 015155515639
    web ..: http://www.js-research.de
    email : info@js-research.de

    Pressekontakt:

    JS Research GmbH
    Herr Jörg Schulte
    Bergmannsweg 7a
    59939 Olsberg

    fon ..: 015155515639
    web ..: http://www.js-research.de
    email : info@js-research.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von News veröffentlichen verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diese News verlinken? Der Quellcode lautet:

    Wahlergebnisse und Marktreaktionen

    auf News veröffentlichen publiziert am 3. Juli 2024 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 29 x angesehen

    Schlagwörter: , , , , ,