• Vancouver, British Columbia – 18. Juli 2024 / IRW-Press / Blue Star Gold Corp. (TSXV: BAU) (OTCQB: BAUFF) (FWB: 5WP0) (Blue Star oder das Unternehmen) informiert über den aktuellen Stand seines aktiven Explorationsprogramms auf den Projekten Ulu und Roma in der Region Kitikmeot des kanadischen Territoriums Nunavut (Abbildung 1).

    Höhepunkte des ersten Monats des aktuellen Feldprogramms:

    – Projekt Ulu
    o Mikigon:
    – Ein über 500 Meter langer mineralisierter Trend, der im Jahr 2023 zahlreiche hochgradige Goldproben lieferte. Auf diesem vorrangigen Bohrziel, rund 3,5 km nordöstlich der hochgradigen Lagerstätte Flood Zone, fanden bisher keine Bohrungen statt
    – Bei den vor kurzem abgeschlossenen geophysikalischen Messungen mittels induzierter Polarisation (IP) wurde eine mehr als 1.500 Meter lange offene Anomalie, die mit dem bekannten an der Oberfläche zutage tretenden mineralisierten Trend in Zusammenhang steht, identifiziert
    – Im Zuge der IP-Messungen wurde auch eine ähnliche parallele Struktur rund 450 Meter weiter westlich ermittelt
    o Nutaaq Trend
    – Es wurde eine 3D-IP-Vermessung abgeschlossen, um die Zielermittlung zu verfeinern (der Trend beherbergt die Satellitenressource in der Gnu Zone)

    – Projekt Roma
    o In Vorbereitung auf elektromagnetische Fixed-Loop-Messungen erfolgte eine Überprüfung aller geplanten Bohrziele vor Ort, gefolgt von der endgültigen Auswahl der Bohrziele

    – Zwei Bohrgeräte werden Anfang Juli eintreffen, um mit der Erprobung mehrerer vorrangiger Ziele auf den Projekten Ulu und Roma zu beginnen

    Wir sind sehr zufrieden mit den Fortschritten, die wir bei der Überprüfung unserer Bohr- und Pipeline-Ziele machen. Die geophysikalischen Auftragnehmer haben viel vor Ort geleistet und es so dem Team ermöglicht, bescheidene Erweiterungen in ausgewählten Zielgebieten vorzunehmen, so Darren Lindsay, VP Exploration. Unsere Arbeiter vor Ort führen vor dem Eintreffen der Bohrgeräte im nächsten Monat mehr Bewertungen durch als ursprünglich geplant, was die Aufwertung bzw. Herabstufung einiger Zielgebiete sowie die Aufnahme neuer Zielzonen in die Liste der nahezu bohrbereiten Ziele zur Folge hat.

    Grant Ewing, CEO von Blue Star, erklärt: Unser Programm 2024 hat einen guten Start hingelegt, der durch die aufregenden geophysikalischen Ergebnisse von Mikigon unterstrichen wird. Die vor kurzem abgeschlossenen IP-Messungen lassen eine ausgedehnte Anomalie erkennen, die mit dem bekannten Mineralisierungstrend in Zusammenhang steht. Mikigon befindet sich in einem Gebiet, in dem bis dato noch keine Bohrungen absolviert wurden, und unterstreicht das hervorragende Potenzial für neue Entdeckungen auf unserer gesamten Liegenschaft, die zahlreiche Ziele aufweist.

    Fortschritte des Explorationsprogramms und nächste Schritte

    Das Explorationsprogramm 2024 ist in vollem Gange, wobei Kartierungen, Prospektionsarbeiten sowie geologische und geophysikalische Vermessungen durchgeführt werden, um die bohrbereiten Ziele genauer einzugrenzen und zu priorisieren. Zusätzliche Ziele aus unserer umfangreichen Pipeline von Prospektionsgebieten werden ebenfalls für Bohrungen aufgeschlossen.

    Das Team wird weitere Kartierungen, Prospektionsarbeiten, lithogeochemische stratigraphische Untersuchungen, Messungen mittels induzierter Polarisation, elektromagnetische (EM) Fixed-Loop- und elektromagnetische Walking-Time-Domain-Vermessungen absolvieren, bevor die Bohrgeräte im nächsten Monat eintreffen werden.

    Im Juli 2024 werden zwei Bohrgeräte eingesetzt, wobei Bohrungen über mindestens 4.000 Meter geplant sind; es besteht die Option, das Programm zu erweitern. Im Rahmen des Programms werden zahlreiche Ziele anhand von Bohrungen erprobt, darunter:

    – Auf Entdeckung ausgerichtete Bohrungen auf wichtigen potenzialreichen Zielen (z. B. Mikigon)
    – Erprobung von mineralisierten Strukturen innerhalb des Korridors der Nutaaq Zone (Wirt der Lagerstätte Gnu) zur Erweiterung der Ressourcen
    – Ausgewählte Infill- und Erweiterungsbohrungen bei bekannten Ressourcen (Gebiet Flood Zone)

    Bisherige Ergebnisse aus dem Ziel Mikigon

    Das Ziel Mikigon, das von Blue Star im Zuge des Kartierungsprogramms 2023 entdeckt wurde, liegt innerhalb eines sattelartig gelagerten Pakets aus Grauwacke. Die an der Oberfläche entnommenen Proben lieferten Werte im Bereich von der Nachweisgrenze bis zu 47,1 Gramm Gold pro Tonne (g/t Au). Das Ziel ist ein strukturell kontrollierter Quarz-Arsenopyrit-Erzgang / verkieselter arsenopyrithaltiger Korridor, der in Ausbissen über 500 Meter verfolgt werden kann. Die Struktur weist auf einer Länge von etwa 1.000 Metern eine übereinstimmende erhöhte magnetische Signatur auf.

    Mikigon wurde nun mittels induzierter Pol-Dipol-Polarisation mit einem Linienabstand von 150 Metern und einem Stationsabstand von 25 Metern vermessen. Die IP-Messung hat die schwache Widerstands-/mäßige Aufladbarkeitssignatur des Ziels über 1.500 Meter nachverfolgt; der Trend ist nach wie vor in beide Richtungen offen (Abbildung 2). Der nördliche Abschnitt dieser Anomalie von etwa 500 Metern befindet sich unter einer Deckschicht aus Gletscher-/Seesedimenten. Eine Linie im Kernbereich des Trends wurde nach Westen erweitert, um eine parallele erhöhte magnetische Signatur zu bewerten, wobei ein potenzielles zweites Ziel entdeckt wurde, das die gleiche IP-Signatur wie der Trend des Hauptziels aufweist.

    Die nächsten Schritte für Mikigon beinhalten die Fertigstellung der verbleibenden Inversionen und die Evaluierung eines elektromagnetischen Walking-Time-Domain-Vermessungssystems (Loupe) über dem Ziel. Damit soll geprüft werden, ob diese relativ schnellen geophysikalischen Messungen zur Bewertung ähnlicher Ziele, wenn diese entwickelt werden, eingesetzt werden können. Die Erprobung von Mikigon anhand von Bohrungen mit orientiertem Bohrkern wird innerhalb von 30 Tagen beginnen. Dies ist ein vorrangiges Ziel für Blue Star, das schnell von der ersten Entdeckung bis zur Durchführung von Bohrungen ausgebaut wird.

    Aktueller Stand im Nutaaq Trend

    Die Ressource in der Gnu Zone tritt in einem rund 200 Meter langen Abschnitt des ca. 1.600 Meter langen Nutaaq Trend auf, der weniger als 1 km von der Lagerstätte Flood Zone entfernt liegt. Die bekannte Mineralisierung ähnelt nicht nur jener in der Flood Zone, sondern kommt auch als polymetallische Erzgänge schräg zum Trend des Wirtsgesteins vor. Frühere IP-Messlinien aus dem Jahr 2023 deuteten darauf hin, dass die Mineralisierung und ihr sulfidhaltiger Alterationshof eine angemessene Orientierungshilfe für die Zielermittlung boten und eine erweiterte Vermessung gerechtfertigt war.

    Über dem Nutaaq Trend wurde vor kurzem eine 3D-IP-Vermessung absolviert. Die Verarbeitung der Felddaten und die Auswertung der IP-Ergebnisse werden zur Verfeinerung der Bohrziele nördlich und südlich der Gnu Zone verwendet.

    Andere Ziele auf dem Goldprojekt Ulu

    Lagerstätte Flood Zone, Central Zone und SouthZone-Twilight
    In diesen Gebieten werden 3D-IP-Vermessungen stattfinden, da anhand von früheren Messlinien deutlich wurde, dass die geologischen Einheiten und Alterationskorridore unterschieden werden können. Diese Vermessung wird voraussichtlich auch dazu beitragen, das Zielgebiet Central Zone zu verfeinern und möglicherweise das Zielgebiet SouthZone-Twilight neu zu priorisieren.

    Ziele South Penthouse und Rhonda
    Zur genaueren Eingrenzung der geplanten Bohrziele werden hier EM-Fixed-Loop-Messungen absolviert. Bei beiden Zonen handelt es sich um goldhaltige Massivsulfid-Ziele. Rhonda wurde noch nicht anhand von Bohrungen erprobt. Bei South Penthouse wurden in diesem Gebiet sechs kurze Löcher niedergebracht, drei sogenannte Gopher-Bohrungen im allgemeinen Gebiet und drei jüngere Bohrungen in einem Bereich, in dem in der Vergangenheit jenseits des aktuellen in der Entwicklung befindlichen Zielgebiets Schürfgrabungen stattfanden.

    Gebiet Zebra
    Dieses große Zielgebiet, das sich über bis zu 1.000 m mal 700 m erstreckt, beherbergt eng gefaltete Gabbro-, Basalt- und Metasediment-Gesteinseinheiten, wobei sich die Alteration auf die Scharnierzone der Falte und entlang der Kontaktflächen mit hoher Standfestigkeit konzentriert. Frühere Bohrungen in diesem Gebiet durchteuften 1,2 Meter mit 20,69 g/t Gold, 2,5 Meter mit 8,31 g/t Gold und 3,6 Meter mit 3,64 g/t Gold, die sich alle auf die parallel verlaufenden Schenkel und nicht auf die aussichtsreichen Scharnierzonen der Falte konzentrierten.

    Es werden zwar zusätzliche geologische und geophysikalische Arbeiten in diesem Gebiet in Betracht gezogen; die wichtigsten geologischen Fragen zur Geologie und der damit verbundenen Mineralisierung müssen jedoch durch Bohrungen geklärt werden. Der nächste Schritt bei Zebra sind Bohrungen, um die ersten Ziele zu erproben und das gesamte Modell für die Zielermittlung zu verbessern.

    Projekt Roma

    Ziele HI01, North Zone Extension (NZE) und Chill
    Bislang wurden diese Zielgebiete einer ersten und einer anschließenden Feldbewertung unterzogen. Die nächsten Schritte beinhalten eine Fixed-Loop-EM-Vermessung, um die aktuell geplanten Bohrziele genauer einzugrenzen.

    Die Priorität des Ziels Marble Fold als Ziel für kritische Minerale wurde herabgestuft; es befindet sich jedoch aufgrund des Vorkommens von Alterationen in Verbindung mit Goldanomalien im High Lake Belt weiterhin in der Pipeline.

    Sowohl auf dem Projekt Ulu als auch auf dem Projekt Roma werden zahlreiche Pipeline-Zielgebiete im Rahmen des laufenden Programms zur Verfeinerung der umfangreichen Ziel-Pipeline vor Ort bewertet und eingehenderen geologischen Kartierungen, Probenahmen und Prospektionsarbeiten unterzogen.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2024/75961/BlueStar_180624_DEPRCOM.001.jpeg

    Abbildung 1: Standortkarte der Projekte von Blue Star.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2024/75961/BlueStar_180624_DEPRCOM.002.png

    Abbildung 2: Ziel Mikigon: Nördlich ausgerichtete, schräge Ansicht mit modellierten vertikalen Widerstandsabschnitten über 900 Meter Streichlänge. Anomalie mit schwachem Widerstand und mäßiger Wiederaufladbarkeit, die mit dem kartierten Trend zusammenfällt. Gesteinsproben in grünen und wärmeren Farben weisen mehr als 1 g/t Gold auf.

    Darren Lindsay, P. Geo. und Vice President Exploration bei Blue Star, ist ein qualifizierter Sachverständiger im Sinne von National Instrument 43-101 (NI 43-101) und hat die fachlichen Informationen in dieser Pressemeldung geprüft und genehmigt.

    Über Blue Star Gold Corp.

    Blue Star ist ein Mineralexplorations- und Erschließungsunternehmen, dessen Hauptaugenmerk auf das kanadische Territorium Nunavut gerichtet ist. Der Grundbesitz von Blue Star umfasst sehr aussichtsreiche und unzureichend erkundete Mineralkonzessionsgebiete mit insgesamt 270 Quadratkilometer Grundfläche im Grünsteingürtel High Lake. Das Unternehmen ist Eigentümer des Goldprojekts Ulu, das sich aus der Bergbaupacht Ulu und dem Konzessionsgebiete Hood River zusammensetzt, sowie des Projekts Roma. In der Lagerstätte Flood Zone (Bergbaupacht Ulu) wurde eine bedeutende hochgradige Goldressource abgegrenzt. Darüber hinaus gibt es zahlreiche vielversprechende Explorationsziele (Gold und kritische Minerale) auf der ausgedehnten Liegenschaft des Unternehmens, was Blue Star ein hervorragendes Potenzial für den Ausbau der Ressourcen bietet. Der Standort des zukünftigen Tiefseehafens in Grays Bay liegt 40 bis 100 km nördlich der Konzessionsgebiete, und der vorgeschlagene Korridor für die allwettertaugliche Grays Bay Road verläuft in der Nähe der Goldprojekte Roma und Ulu.

    Blue Star ist an der TSX Venture Exchange unter dem Kürzel BAU, am OTCQB Venture Market in den USA unter dem Kürzel BAUFF und an der Frankfurter Wertpapierbörse unter dem Kürzel 5WP0 notiert. Nähere Informationen über das Unternehmen und seine Projekte erhalten Sie auf unserer Website unter www.bluestargold.ca .

    Nähere Informationen erhalten Sie über:

    Grant Ewing, P. Geo., CEO
    Telefon: +1 778-379-1433
    E-Mail: info@bluestargold.ca

    Raffi Elmajian, Corporate Communications Manager
    Telefon: +1 778-379-1433
    E-Mail: relmajian@bluestargold.ca

    Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

    VORSORGLICHER HINWEIS IN BEZUG AUF ZUKUNFTSGERICHTETE AUSSAGEN UND INFORMATIONEN

    Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne der geltenden Wertpapiergesetze. Zukunftsgerichtete Aussagen sind erkennbar an Begriffen wie: antizipieren, beabsichtigen, planen, Ziel, anstreben, glauben, projizieren, schätzen, erwarten, Strategie, Zukunft, wahrscheinlich, kann, sollte, wird und ähnliche Verweise auf zukünftige Zeiträume. Beispiele für zukunftsgerichtete Aussagen sind u.a. Aussagen, die wir in Bezug auf voraussichtliche Einnahmen und Erträge, die voraussichtliche Höhe der Investitionsausgaben für das Geschäftsjahr, Erwartungen hinsichtlich der Auswirkungen von Ansprüchen, Rechtsstreitigkeiten, Umweltkosten, Eventualverbindlichkeiten und staatlichen und behördlichen Untersuchungen und Verfahren auf unsere Finanzlage sowie Schätzungen von Mineralressourcen und -reserven auf unseren Konzessionsgebieten machen.

    Zukunftsgerichtete Aussagen sind weder historische Fakten noch Zusicherungen zukünftiger Leistungen. Stattdessen beruhen sie lediglich auf unseren derzeitigen Überzeugungen, Erwartungen und Annahmen in Bezug auf die Zukunft unseres Unternehmens, Pläne und Strategien, Prognosen, erwartete Ereignisse und Trends, die Wirtschaft und andere zukünftige Bedingungen. Da sich zukunftsgerichtete Aussagen auf die Zukunft beziehen, unterliegen sie naturgemäß Ungewissheiten, Risiken und Änderungen der Umstände, die schwer vorherzusagen sind und von denen viele außerhalb unseres Einflussbereichs liegen. Unsere tatsächlichen Ergebnisse und unsere tatsächliche Finanzlage können wesentlich von denen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen angegeben sind. Daher sollten Sie sich nicht auf diese zukunftsgerichteten Aussagen verlassen. Zu den wichtigen Faktoren, die dazu führen können, dass unsere tatsächlichen Ergebnisse und unsere tatsächliche Finanzlage wesentlich von den in den zukunftsgerichteten Aussagen genannten abweichen, gehören unter anderem: wirtschaftliche und finanzielle Bedingungen, einschließlich der Volatilität von Zinssätzen und Wechselkursen; Rohstoff- und Aktienpreise und der Wert von Finanzanlagen; strategische Maßnahmen, einschließlich Akquisitionen und Veräußerungen und unseres Erfolgs bei der Integration erworbener Unternehmen in unsere Betriebe; Entwicklungen und Änderungen von Gesetzen und Vorschriften, einschließlich einer stärkeren Regulierung der Bergbauindustrie durch gesetzgeberische Maßnahmen und überarbeitete Regeln und Standards, die von den Regulierungsbehörden in Nunavut angewendet werden; Preisänderungen bei Brennstoffen und anderen wichtigen Materialien und Unterbrechungen der Versorgungsketten für diese Materialien; Schließungen oder Verlangsamungen und Änderungen bei den Arbeitskosten und Arbeitsschwierigkeiten, einschließlich Arbeitsniederlegungen, die entweder unsere Betriebe oder die Fähigkeit unserer Zulieferer, uns Waren und Dienstleistungen zu liefern, beeinträchtigen; sowie Naturereignisse wie Unwetter, Brände, Überschwemmungen und Erdbeben oder von Menschen verursachte oder andere Störungen unserer Ausrüstung; und Ungenauigkeiten bei den Schätzungen der Mineralressourcen und/oder Reserven auf unseren Mineralkonzessionsgebieten.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedarplus.ca, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Blue Star Gold Corp.
    Jan Urata
    400 – 1681 Chestnut Street
    V6J 4M6` Vancouver, BC
    Kanada

    email : info@bluestargold.ca

    Pressekontakt:

    Blue Star Gold Corp.
    Jan Urata
    400 – 1681 Chestnut Street
    V6J 4M6` Vancouver, BC

    email : info@bluestargold.ca


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von News veröffentlichen verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diese News verlinken? Der Quellcode lautet:

    Blue Star informiert über Höhepunkte des laufenden Explorationsprogramms

    auf News veröffentlichen publiziert am 18. Juni 2024 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 37 x angesehen

    Schlagwörter: , , , , , , , , , , , ,